Anzeige

Alles zum Thema Stadtentwicklungssenator

Beiträge zum Thema Stadtentwicklungssenator

Verkehr
Schulstadtrat Jan-Christopher Rämer (links) und Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel an der neuen Beschilderung in der Fulhamer Allee Ecke Onkel-Bräsig-Straße. Doch das Schild gilt nur an bestimmten Tagen.

Tempo-30-Regelung auf Fulhamer Allee wieder eingeführt

Britz. Nach monatelangen Protesten von Schulen, Kitas und einer Anwohnerinitiative gilt auf der Fulhamer Allee zwischen Onkel Bräsig-Straße und Alt-Britz wieder Tempo 30 – aber nur wochentags zwischen 6 und 18 Uhr. Die Fulhamer Allee ist nur mehrere hundert Meter lang und keine Hauptverkehrsader im Bezirk. Als sie im Jahr 2011 wegen einer Sanierung komplett gesperrt wurde, hielt sich der Ärger darüber in Grenzen. Seit Oktober letzten Jahres aber erregt die Straße plötzlich die Gemüter. Denn da...

  • Britz
  • 21.04.16
  • 92× gelesen
Bauen

Grundstück auf den Buckower Feldern wird neues Stadtquartier

Buckow. Der geplante Wohnungsbau-Standort Buckower Felder gehört zu den zwölf großen Wohnungsbaustandorten in Berlin, die Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) und Staatssekretär Engelbert Lütke Daldrup am 15. April offiziell vorstellten. Aufgrund des akuten Wohnraummangels in Berlin stellte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt im vorigen Jahr die „außergewöhnliche stadtpolitische Bedeutung“ des etwa zehn Hektar großen Grundstücks am Buckower Damm fest. Damit ging die...

  • Britz
  • 21.04.16
  • 408× gelesen
Soziales

Hilfe für das Kosmosviertel

Altglienicke. Das Wohngebiet an der Schönefelder Chaussee erhält ein Quartiersmanagement. Das Kosmosviertel gehört zu vier Projekten, die auf Antrag von Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) noch kurz vor Weihnachten als Quartiersmanagementgebiete eingestuft wurden. Das Quartiersmanagementverfahren ist seit 1999 ein befristetes Eingreifen des Senats in Gebiete, die städtebaulich, wirtschaftlich und sozial benachteiligt sind. Es verfolgt das Ziel, diese Stadtteile zu stabilisieren und...

  • Altglienicke
  • 30.12.15
  • 127× gelesen
Anzeige
Wirtschaft

Größter Wärmespeicher der Stadt nimmt am Weigandufer Betrieb auf

Neukölln. Der Bezirk als Vorreiter: Das Fernheizwerk Neukölln (FHW) am Weigandufer hat am 5. März einen gigantischen Wärmespeicher und eine Power-to-Heat-Anlage in Betrieb genommen.Wie mithilfe modernster Anlagen Kraft-Wärme-Kopplung mit erneuerbaren Energien zusammengeht, ist seit kurzem am Weigandufer 49 zu sehen. Dort errichtete die Fernheizwerk (FHW) Neukölln AG, deren Hauptaktionär Vattenfall ist, für 12,5 Millionen Euro eine Technologie-Kombination, die in Berlins einzigartig ist und die...

  • Neukölln
  • 16.03.15
  • 200× gelesen