Alles zum Thema Stadtspaziergang

Beiträge zum Thema Stadtspaziergang

Umwelt

Vom Antonplatz zum Weißen See

Weißensee. Einen Spaziergang unter dem Motto „Weißenseer Merkwürdigkeiten und Berühmtheiten“ veranstaltet Bernd S. Meyer am 22. Dezember. Der Stadtgänger begibt sich mit Interessierten vom Antonplatz über den Kreuzpfuhl bis zum Weißen See. Dabei erfahren die Teilnehmer allerhand Wissens- und Bemerkenswertes über Weißensee. Treffpunkt ist 14 Uhr am Filmtheater Toni auf dem Antonplatz. Weitere Infos unter Tel. 442 32 31 sowie auf www.stadtgaenge.de. BW

  • Weißensee
  • 17.12.18
  • 3× gelesen
Ausflugstipps
5 Bilder

Jugendstilhäuser verleihen Nauen neuen Glanz
"Die Welt kennt Nauen - Nauen kennt die Welt"

Havelland. Für Funk- oder Radiotechniker ist Nauen, die beschauliche Kleinstadt im Landkreis Havelland im Land Brandenburg der Nabel der Welt. Bereits 1906 wurde eine Großfunkstelle für drahtlose Telegraphie in Betrieb genommen, um den Kontakt zu den deutschen Kolonien in Afrika und Asien aufrecht zu erhalten. Die Tragmasten, die bis zu 260 Meter hoch waren, gehörten zu den höchsten Bauwerken Europas. Nauen wurde durch diese Anlagen weltbekannt, was ihr auch den Beinamen „Funkstadt“...

  • Lichtenrade
  • 24.09.18
  • 113× gelesen
Verkehr

Mitreden für bessere Wege

Reinickendorf. Das Ortsteilzentrum Residenzstraße soll künftig besser zu Fuß und mit dem Rad erreicht werden. Bis Ende 2018 wird dazu ein Rahmenkonzept für ein umfassendes Fuß- und Radverkehrsnetz im Fördergebiet erstellt. Nun sind die Vor-Ort-Kenntnisse der Quartiersbevölkerung gefragt: Bis 14. Oktober besteht die Möglichkeit, auf mein.berlin.de konkrete Mängel und Konfliktpunkte im Fuß- und Radverkehrsnetz, aber auch attraktive Orte, Schleichwege oder besonders geeignete Verbindungen zu...

  • Reinickendorf
  • 20.09.18
  • 31× gelesen
Politik
2 Bilder

"Der Tag, an dem die Mauer fiel"
Amerikaner schenken den Deutschen eine spektakuläre Skulptur

Zehlendorf. Eine riesige Skulptur in der Nähe des Alliiertenmuseums an der Clayallee in Berlin-Zehlendorf soll an den Tag erinnern, an dem in Berlin die Mauer fiel. Der Zusammenbruch der Berliner Mauer am 9. November 1989 war für die amerikanische Künstlerin Veryl Goodnight ein Moment der Freude, die sie mit dieser überdimensionalen Skulptur ausdrücken wollte. Die Zusammensetzung des Monuments besteht aus fünf wilden Pferden, die durch Trümmer der eingestürzten Berliner Mauer laufen. Die...

  • Zehlendorf
  • 14.09.18
  • 114× gelesen
Ausflugstipps
6 Bilder

Kyritz an der Knatter
Windmühlen sorgen für liebevoll-spöttischen Beinamen

Kyritz. "Heut ist Karneval in Knieritz (gemeint ist Kyritz) an der Knatter". Dieser Karnevalsschlager von Ernst Hilbich war 1987 der Ohrwurm schlechthin und brachte das kleine Städtchen im Nordwesten Brandenburgs in aller Munde. Die Stadt im Landkreis Ostprignitz-Ruppin liegt allerdings nicht an der „Knatter“, sondern an der Jäglitz. Der liebevoll-spöttische Beiname stammt der Legende nach von Reisenden, die einst auf dem Postweg Berlin - Hamburg hier Station machten und sich vom Rattern...

  • Lichtenrade
  • 17.08.18
  • 95× gelesen
Sonstiges
3 Bilder

Kleine Geschichten aus Berlin
Das tierische Leben auf dem Todesstreifen

Mitte/Wedding. Zu Zeiten der Mauer in Berlin endete die Chausseestraße in Höhe der Liesenstraße an der Mauer bzw. am Grenzübergang zu West-Berlin im Bezirk Wedding. Nur wer einen Passierschein hatte, durfte das Bollwerk überwinden, entweder nach Osten oder nach Westen. Es gab aber eine Spezies, die das überhaupt nicht kümmerte. Die Berliner Kaninchen aus Ost und West kamen mühelos über einen unterirdischen Weg auf das Brachland im sogenannten Todesstreifen zwischen den Grenzanlagen und...

  • 05.06.18
  • 177× gelesen
Bauen

Kaiserdamm IG lädt zum Stadtspaziergang

Im Umfeld des Messegeländes stehen schon sehr bald umfangreiche bauliche Veränderungen an, die Auswirkungen auf den Kaiserdamm haben. Neben umfangreichen Planungen am Autobahndreieck Funkturm, ICC, Zentralen Omnibusbahnhof, auf den ehemaligen Bahnflächen stehen darüber hinaus neue Autobahnauffahrten auf den Kaiserdamm zur Diskussion. Auf dem Stadtspaziergang der der Kaiserdamm IG werden Dipl. Ing. Hans-Ulrich Riedel und Dipl. Ing. Wolfgang Jarnot, Planungsbüro Stadt-Um-Bau über diese Planungen...

  • Charlottenburg
  • 22.05.18
  • 125× gelesen
Kultur

Vom Toni bis zum Weißen See

Weißensee. Einen Stadtspaziergang unter dem Motto „Weißenseer Merkwürdigkeiten und Berühmtheiten“ veranstaltet Bernd S. Meyer am 19. Mai. Der Stadtgänger begibt sich vom Toni am Antonplatz, vorbei am Kreuzpfuhl bis zum Weißen See. Treffpunkt ist 14 Uhr am Filmtheater Toni auf dem Antonplatz. Weitere Informationen gibt es unter 442 32 31 sowie auf www.stadtgaenge.de. BW

  • Weißensee
  • 11.05.18
  • 8× gelesen
Kultur
6 Bilder

"Wunderblut" macht Bad Wilsnack berühmt

Auf den Spuren der Pilger Bad Wilsnack. Bis in die Mitte des 16. Jahrhunderts war Wilsnack, die Kleinstadt im Landkreis Prignitz im Nordwesten des Landes Brandenburg eine Pilgerstadt und ein Wallfahrtsort. Nachdem der Ort 1929 den Titel „Bad“ erhalten hat, entwickelte sich bis heute eine lebhafte Kurlandschaft. Mit der Eröffnung der Kristall - Kur- und Gradiertherme im Jahr 2000 lässt es sich hier wunderbar relaxen. Die Thermalsole stammt aus einer eigenen, erbohrten Thermalwasserquelle in...

  • Lichtenrade
  • 01.05.18
  • 141× gelesen
Kultur

Stadtführung: Am 28. April geht es nach Alt-Biesdorf

Bei meinem 159. Woche-Stadtspaziergang lade ich Sie nach Alt-Biesdorf ein. Werner Siemens, Ingenieur und Unternehmer, kaufte 1887 das Biesdorfer Gut samt Ländereien samt Schlosspark mit dem spätklassizistischen Schloss, erbaut von den Architekten Gropius und Schwechten. Wussten Sie, dass genau hier eine Wiege der elektrischen Eisenbahn gewesen sein soll? Bis heute erzählt man sich, dass Siemens im Biesdorfer Schlosspark seine dynamoelektrischen Schienenfahrzeuge mit Stromzuleitung...

  • Biesdorf
  • 25.04.18
  • 107× gelesen
Verkehr
Die Langenscheidtbrücke in Schöneberg

Bürgerproteste retten die Langenscheidtbrücke

Schöneberg.Sie ist nicht die schönste Berliner Brücke, doch sie hat Geschichte. Die Rede ist von der Langenscheidtbrücke in Schöneberg, in der Nähe der „Roten Insel“ und der S-Bahn-Station Julius-Leber-Brücke. Die frühere Siegfriedbrücke trägt seit 1931 den Namen von Gustav Langenscheidt, dem Gründer des benachbarten Verlagshauses Langenscheidt. Die Brücke wurde 1898/99 mit zwei 6,10 Meter hohen und 99 Meter langen Längshauptträgern als genietetes Strebenfachwerk erbaut. Die Besonderheiten...

  • Lichtenrade
  • 28.02.18
  • 187× gelesen
Kultur
4 Bilder

Eine Idee auf Welttournee

Die United Buddy Bears werben für ein friedliches Zusammenleben "Wir müssen uns besser kennenlernen, ... dann können wir uns besser verstehen, mehr vertrauen und besser zusammenleben." Unter diesem Motto werben rund 140 UNITED BUDDY BEARS auf ihrer Welttournee für ein friedliches Zusammenleben. Die Buddy Bären (jeder 2 m groß) repräsentieren die von den Vereinten Nationen anerkannten Länder. Angefangen hat alles im Juni 2001 in Berlin. Vor dem KaDeWe wurde die "Buddy Bär Berlin Show",...

  • Lichtenrade
  • 24.01.18
  • 47× gelesen
Kultur
Die Kaiserplatane an der Potsdamer Straße
3 Bilder

Naturdenkmal kann viel "erzählen"

Tiergarten. Vor über 160 Jahren gab es an der heutigen Potsdamer Straße im Berliner Bezirk Tiergarten noch keine Philharmonie, kein Kulturforum, keine Nationalgalerie, kein Sony Center und auch keine Staatsbibliothek. Es gab aber schon die Platane (Platanus acerifolia) in Höhe der heutigen Staatsbibliothek, die aus Anlaß der Hochzeit von Kronprinz Friedrich-Wilhelm (später Friedrich III) gepflanzt wurde und sicher viel erzählen könnte, was sich seither ereignet hat. Seit 1951 steht...

  • Lichtenrade
  • 30.12.17
  • 68× gelesen
Kultur

Die Affen vom Solonplatz

Weissensee. Die künstlerischen Werke von Stephan Horota sind zahlreich in Berlin „zerstreut“. Dem in Berlin-Hohenschönhausen lebenden Bildhauer haben es ganz besonders Menschen und Tiere angetan, die er in den Materialien Kupfer, Bronze oder Stein „weiterleben“ lässt. Die Tierplastik „Orang-Utan-Kinder“ wurde 1980 auf dem Solonplatz im Komponistenviertel in Berlin Weissensee im Bezirk Pankow aufgestellt. Stephan Horota (am 4. September 1932 in Futok / Serbien geboren) wurde 1947 mit...

  • Lichtenrade
  • 23.11.17
  • 72× gelesen
Leute
Der Spreekieker am Ufer der Spree

Der "Spreekieker"

„Achtung, Achtung, hier ist Berlin“, schallte es aus den Radiogeräten, wenn Alfred Braun sein Programm im Berliner Rundfunk ansagte. Er gilt als Pionier des deutschen Rundfunks, wurde aber auch als Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor bekannt. Alfred Braun, im Mai 1888 in der Nähe des Alexanderplatzes in Berlin geboren und im Januar 1978 verstorben hat seine Ruhestätte auf dem Friedhof an der Heerstraße in Berlin gefunden. Ihm zu Ehren wurde am Spreeufer nahe dem Iburger Ufer/ Ecke...

  • Lichtenrade
  • 25.10.17
  • 52× gelesen
Kultur
Die Bischofsburg in Wittstock
8 Bilder

Frischer Geist in alten Mauern

Ein Besuch in der Bischofsstadt Wittstock Wittstock/Dosse. Die Bischofsstadt Wittstock entstand aus einer slawischen Siedlung und wurde 946 in der Stiftungsurkunde für das Bistum Havelberg erstmals erwähnt. Damit gehört sie zu den ältesten Orten in Brandenburg. Im Jahr 1409 wurde Wittstock durch ein Erdbeben erschüttert und 1495 zerstörte eine Feuersbrunst große Teile der Stadt. Mit Busso II. starb 1548 der letzte Bischof von Havelberg auf der Wittstocker Burg. Die Herrschaft des Bistums...

  • Lichtenrade
  • 13.10.17
  • 100× gelesen
Kultur

Weitere Einladung Stadtspaziergang

Unter dem Motto „Lebenswerte Nachbarschaften im Wedding“ lädt der Bezirksbürgermeister von Mitte Stephan von Dassel zu einem Kiezspaziergang ein, der am Freitagnachmittag durch die beiden Bezirksregionen Parkviertel und Wedding Zentrum führt. Geplant, organisiert und geführt wird die Tour von den Stadtteilkoordinatorinnen Sanja Gusić (Parkviertel) und Claudia Schwarz (Wedding Zentrum). Die Tour beginnt im Stadtteilzentrum Paul Gerhard Stift Soziales; das Thema ist hier „Älter werden im...

  • Wedding
  • 12.10.17
  • 42× gelesen
Bildung

Führung des Bürgermeisters

Lichtenberg. Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) führt am Sonnabend, 14. Oktober, Interessierte durch den Weitlingkiez. Den Spaziergang durch seinen „Heimatkiez“ widmet er dem Thema Wohnen, weil dort die berlinweite Entwicklung besonders ablesbar sei. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Vorplatz des Bahnhofs Lichtenberg. Stationen sind die Eitelstraße sowie das Quartier um die Frieda-, Meta-, und Irenenstraße. Die Berliner Stadtmission und die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde mit Kiezgarten...

  • Lichtenberg
  • 10.10.17
  • 25× gelesen
Soziales
Foto: Bezirksamt Mitte

Einladung Stadtspaziergang

mit Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel Am Freitag, 6. Oktober 2017 (von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr) findet ein Stadtspaziergang der Stadtteilkoordination mit Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel durch den Kiez in Moabit Ost statt. Anwohnerinnen und Anwohner können vor Ort Informationen über Neuerungen, Entwicklungen und Wissenswertes ihres Kiezes erfahren. Treffpunkt ist um 15.00 Uhr an der Ibn-Rushd-Goeteh-Moschee (Alt-Moabit 25 | 10559 Berlin)anschließend geht es weiter durch das...

  • Tiergarten
  • 04.10.17
  • 17× gelesen
Kultur
Springbrunnen auf dem Viktoria-Luise-Platz
11 Bilder

Durch das Bayerische Viertel zum Kurfürstendamm

Von Viktoria Luise von Preußen zu Käthe Kollwitz Eine Station hinter dem Nollendorfplatz liegt an Berlins kürzester U-Bahn-Linie (U4) der Viktoria-Luise-Platz. Dieser, nach Kaiser Wilhelm II. einziger Tochter Viktoria Luise von Preußen benannte Platz im Ortsteil Schöneberg, des Bezirks Schöneberg-Tempelhof, ist inzwischen eine denkmalgepflegte Anlage mit einer Brunnenfontäne und wunderschön restaurierten Gründerzeithäuser. Hier beginnen wir unseren 2,5 Kilometer langen Kiezspaziergang auf...

  • Lichtenrade
  • 03.09.17
  • 126× gelesen
Verkehr

Deutschlands erste Flugpionierin

Melli Beese hat ein Ehrengrab in Schmargendorf. Amelie Hedwig Boutard-Beese, besser bekannt unter ihrem Rufnamen Melli Beese, ging in die Geschichte ein als die erste Frau die in Deutschland den Privatpilotenscheins erlangte. Sie wurde am 13. September 1886 in Laubegast bei Dresden geboren. Dort hängt an ihrem Geburtshaus auch eine Gedenktafel. In Berlin ist sie am 21. Dezember 1925 verstorben. Ihr zu Ehren pflegt die Stadt Berlin auf dem Friedhof in Schmargendorf ein Ehrengrab....

  • Lichtenrade
  • 23.06.17
  • 123× gelesen
  • 1
  • 2