Stadtteilzentren

Beiträge zum Thema Stadtteilzentren

Kultur
Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke) bedauert, dass sie die feierliche Eröffnung der neuen Stadtteilbibliothek im Kienberg Forum absagen musste.

Der Kulturbetrieb steht still
Bis Ende November bleiben nur die Bibliotheken geöffnet

Eigentlich hätte die Bibliothek Kaulsdorf nach ihrem Umzug ins Forum Kienberg, Neue Grottkauer Straße 5, am 6. November mit einer kleinen Feier eröffnet werden sollen. Aufgrund der neuen Corona-Einschränkungen musste sie jedoch abgesagt werden. „Wir sind ein bisschen traurig und verschieben die Eröffnung im Forum Kienberg auf bessere Zeiten“, sagte Stadträtin Juliane Witt (Die Linke). Möglich ist aber bereits seit dem 9. November die Ausleihe und Rückgabe von Büchern am neuen Standort....

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 09.11.20
  • 107× gelesen
Soziales

Organisierte Stadtteilarbeit
Was es an freien Trägern in den Ortsteilen des Bezirks gibt

Damit in der Stadtteilarbeit im Bezirk eine möglichst große Vielfalt besteht, arbeitet das Bezirksamt mit zahlreichen Trägern eng zusammen. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Formen der Zusammenarbeit, berichtet Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) nach einer Anfrage des Verordneten Benjamin Hudler (CDU). Eine dieser Formen ist, dass freie Träger in einem Kooperationsprojekt mit dem Bezirksamt die Aufgabe der Stadtteilkoordination übernehmen. Solche Stadtteilkoordinationen gibt es in...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 21.10.20
  • 71× gelesen
Soziales

Ein Teil der Aktivitäten wieder möglich
Stadtteilzentren können öffnen

Die Stadtteilzentren im Bezirk können wieder öffnen. Damit werden erste Schritt zur Rückkehr in die Normalität bei der Stadtteilarbeit unternommen. Bestimmte Formen der Stadtteilarbeit sind im Bezirk wieder möglich. Dabei müssen die wegen Corona geltenden Regeln eingehalten werden. Das betrifft unter anderem den Mindestabstand von anderthalb Metern zwischen Personen. „Es gibt den berechtigten Wunsch, wieder Angebote für die Menschen im Kiez anzubieten, und den ebenso berechtigten Wunsch,...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 23.05.20
  • 64× gelesen
Bildung

Mehr Personal und PCs
Das Bezirksamt will Stadtteilzentren besser ausstatten

Das Bezirksamt will die Stadtteilzentren stärker noch auf die Bedürfniss von Menschen ausrichten, die über keine digitalen Geräte zu Hause verfügen. Dies geht aus einem Bericht von Sozialstadträtin Juliane Witt (Die Linke) hervor. Auf dem Seniorenforum im September vergangenen Jahres wurde beklagt, dass es in Marzahn-Hellersdorf eine nennenswerte Zahl von älteren Menschen gibt, die zu Hause weder über einen PC noch über einen Internetanschluss verfügen. Auch beim Ausfüllen von Anträgen und...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 18.05.20
  • 63× gelesen
Soziales

Stadtteilmütter für die Kieze

Marzahn-Hellerdorf. Der Bezirk bekommt noch in diesem Jahr insgesamt 27 neue Stadtteilmütter. Das teilte Familienstadtrat Gordon Lemm (SPD) auf eine Anfrage der Gruppe Bündnis 90/Die Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung mit. Bisher gibt es im Bezirk nur zwei Stadtteilmütter, eine jeweils bei den Trägern JAO und Pad. Diese sollen jeweils sechs zusätzliche Stellen hierfür erhalten. Die weiteren neuen Stadtteilmütter werden voraussichtlich ihre Arbeit in den Stadtteilzentren des Bezirks...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 17.03.20
  • 97× gelesen
Soziales

Werbung für Organspenden

Marzahn-Hellersdorf. Die Stadtteilzentren im Bezirk sollen an der Kampagne für Organspendeausweise der Bundesregierung teilnehmen. Dies fordert die Bezirksverordnetenversammlung. In einem Beschluss auf Antrag der SPD bittet sie das Bezirksamt, sich dafür einzusetzen, dass die Ausweise ausgelegt werden, um Bürger zu ermuntern, ein solches Dokument mit sich zu führen. Nach wie vor gehört die Bundesrepublik zu den Staaten, in denen die wenigsten Organe transplantiert werden. hari

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 06.03.20
  • 21× gelesen
Soziales

Fördersumme wächst auf über eine Million Euro
Marzahn-Hellersdorf weist seinen Stadtteilzentren mehr Geld zu

Die Stadtteilzentren bekommen in diesem Jahr eine bessere Finanzierung. Im Gegenzug sollen sie ihr Angebot erweitern. Marzahn-Hellersdorf hat zehn Stadtteilzentren. Sie sind im Kiez unmittelbare Anlaufpunkte der Bewohner. Sie bieten Beratungen, Räume für Freizeitaktivitäten, Möglichkeiten der Begegnung und des Austauschs an. Mit dem vom Bezirksamt beschlossenen und Anfang Januar in Kraft getretenen neuen Finanzierungsmodell für die Stadtteilzentren wurde erstmals eine finanzielle...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 22.01.20
  • 89× gelesen
Soziales

EU-Förderung läuft aus

Moabit. Die Förderung von Stadtteilzentren durch die Europäische Union läuft aus. Auf Nachfrage erklärte Elke Fenster, Geschäftsführerin des Vereins Moabiter Ratschlag, Träger des Nachbarschaftshauses „Stadtschloss Moabit“ in der Rostocker Straße, auch ihr Verein sei davon betroffen. Und es bestünden Unsicherheiten. „So wissen wir noch nicht, in welcher Höhe wir 2022 gefördert werden“, so Elke Fenster. Die jährlichen Fördermittel in Höhe von 80 000 Euro sollen nach den Worten Fensters für 2020...

  • Moabit
  • 18.10.19
  • 50× gelesen
Soziales

EU-Förderung droht 2020 für Stadtteilzentren auszulaufen
Land fängt Erfolgsprojekte auf

Weil vielen Stadtteilzentren in der nächsten Förderperiode droht, nicht mehr mit EU-Mitteln finanziert zu werden, springt das Land Berlin ein. In Spandau profitiert unter anderem das Paul-Schneider-Haus davon. Die Stadtteilzentren sollen zukünftig intensiver mit Landesmitteln gefördert werden. Der Grund: Die Fördermittel aus dem EU-Fonds für regionale Projekte (EFRE) sind in der nächsten Förderperiode ab 2020 laut Senatssozialverwaltung nicht mehr gesichert. Deshalb springt das Land Berlin...

  • Bezirk Spandau
  • 11.10.19
  • 151× gelesen
Politik
Das Tschechow-Theater bleibt weiter bestehen. Die Bezirksverordnetenversammlung finanziert die Bühne mit Geldern aus dem Doppelhaushalt 2020/2021.

Mehr Geld für Stadtteile
Bezirksverordnetenversammlung beschließt Doppelhaushalt 2020/2021

Die Bezirksverordnetenversammlung hat dem Haushaltsplanentwurf 2020/21 des Bezirksamtes zugestimmt. Wenn noch das Abgeordnetenhaus dem Bezirkshaushalt zustimmt, ist er rechtsgültig. Erstmals seit fast zwei Jahrzehnten standen die Beratungen in diesem Jahr zum Doppelhaushalt nicht unter dem Vorbehalt neuer Schulden oder dem Zwang weiter Schulden abbauen zu müssen. So konnte sich die Bezirksverordnetenversammlung in den Ausschüssen über eine Reihe von Verbesserungen einigen, die in den...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 20.09.19
  • 174× gelesen
Soziales

Wo sich Nachbarn bewegen können

Buch. Unter dem Motto „Nachbarschaft in Bewegung“ findet am 14. Mai eine Exkursion vom Stadtteilzentrum im Bucher Bürgerhaus an der Franz-Schmidt-Straße 8-10 zum Stadtteilzentrum „Der Turm“ an der Busonistraße 136 in Karow statt. Auf dieser Tour werden den Teilnehmern Orte vorgestellt, an denen sie aktiv werden und durch Bewegung gesund bleiben können. So erfahren sie mehr zu unterschiedlichen Mitmachangeboten in Buch und Karow. Die Exkursion endet mit einem Abschlussgrillen im Garten des...

  • Buch
  • 01.05.19
  • 46× gelesen
Soziales

Mehr Geld für Stadtteilzentren?

Marzahn-Hellersdorf. Die neun Stadtteilzentren im Bezirk sollen mehr Geld erhalten. Sozialstadträtin Juliane Witt (Die Linke) hat dem Sozialausschuss der Bezirksveordnetenversammlung ein neues Konzept vorgestellt. Die Basisfinanzierung soll angehoben werden, sodass jedes Stadtteilzentrum jährlich mindestens 85 000 Euro erhält. Durch die Übernahme zusätzlicher Aufgaben können sich die Zuwendungen über Fördermittel noch erhöhen. Der Haushalt des Bezirks würde durch dieses Konzept um rund 200 000...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 21.03.19
  • 43× gelesen
Politik

235 Vorschläge stehen zur Wahl
Online-Abstimmung zum Bürgerhaushalt 2020/2021 startet am 14. Januar

Der Bürgerhaushalt 2020/2021 geht in eine weitere Runde. Von Mitte Januar bis Anfang Februar können die Bewohner des Bezirks im Internet und in den Stadtteilzentren über die eingereichten Vorschläge abstimmen. Von Anfang September bis 15. November vergangenen Jahres wurden insgesamt 282 Vorschläge von Bürgern des Bezirks über das Internet eingereicht. Diese wurden seitdem durch das Bezirksamt und die Ausschüsse der Bezirksverordnetenversammlung auf ihre Relevanz für den Bezirkshaushalt...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 08.01.19
  • 88× gelesen
Politik
Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke), Karin Dalhus vom Stadtteilzentrum Marzahn-Süd und Frauke Groner vom KJB stellten den neuen Bürgerhaushalt im Rathaus vor.
2 Bilder

Bürger entscheiden über 200 000 Euro
Marzahn-Hellersdorf startet neuen Bürgerhaushalt

Der neue Bürgerhaushalt startet. Bewohner des Bezirks können wieder Vorschläge machen, was verändert und verbessert werden soll. Für die Stadtteile stehen insgesamt 200 000 Euro zur Verfügung. Vorschläge können bis zum 15. Oktober nur im Internet unter der Adresse www.berlin.de/buergerhaushalt-marzahn-hellersdorf eingereicht werden. Im Januar folgt die Abstimmung. Anschließend gehen die Vorschläge mit ihren Bewertungen in die Bezirksverordnetenversammlung und werden Bestandteil der...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 17.09.18
  • 331× gelesen
Soziales

Sozialamt zeigt Präsenz vor Ort
Allgemeiner Sozialdienst berät Bürger in Stadtteilzentren

Das Sozialamt wird seine Angeboten verbessern und in die Kieze kommen. Dazu wird der neu eingerichtete Allgemeine Sozialdienst mobilisiert. Wie Sozialstadträtin Juliane Witt (Die Linke) mitteilt, ergänzt das Angebot die üblichen Sprechstunden im Sozialamt in der Riesaer Straße 94 am Dienstag und Donnerstag jeweils von 9 bis 11 Uhr. Zurzeit verfügt der Dienst über drei Sozialarbeiterinnen, die in vier Regionen aktiv sind. Eine vierte Kollegin wird in Kürze dazu kommen. Dann ist das Team...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 29.06.18
  • 54× gelesen
Soziales

Sprecherinnen gewählt

Marzahn-Hellersdorf. Der Verbund der Stadtteilzentren des Bezirks hat zwei Specherinnen gewählt. Bärbel Kramer leitet das Stadtteilzentrum Marzahn-Nord/West und Asli Peker Gaubert vertritt die Arbeit des Migrationssozialdienstes im Rahmen der Volkssolidarität. Sie sind Ansprechpartnerinnen zur Arbeit der Stadtteilzentren und repäsentieren den Verbund auch nach außen. Kontakt per E-Mail an baerbel.kramer@gmbh-kiekin.de und asli.peker@volkssolidaritaet.de. hari

  • Marzahn
  • 28.03.18
  • 88× gelesen
Soziales

Bezirk erhöht Zuwendungen für Stadtteilzentren

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt will die Stadtteilarbeit stärken. Es stellt den Stadtteilzentren deutlich mehr Geld zur Verfügung. Die Zuwendungen steigen von rund 690 000 Euro im Jahr 2017 auf über 800 000 Euro in diesem Jahr. Damit können die Träger der Stadtteilzentren dringend benötigtes Personal einstellen, aber auch Projekte finanziell absichern und Betriebskostenerhöhungen für ihre Räume abdecken. Sozialstadträtin Juliane Witt (Die Linke) begründet die Erhöhung mit neuen...

  • Marzahn
  • 19.01.18
  • 68× gelesen
Politik
Bürgermeister Stefan Komoß (SPD), Renate Schilling vom Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte und Frauke Groner vom Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro stellten den Bürgerhaushalt vor.
3 Bilder

Bezirksamt beschließt drei wichtige Änderungen im Bürgerhaushalt 2018/19

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt hat die Weichen für den Bürgerhaushalt 2018/19 gestellt. Erstmals gibt es ein festes Budget von 200 000 Euro. Da die Abstimmung über den Bürgerhaushalt in den Stadtteilen erfolgt, erhält jeder der zehn 20 000 Euro. „Das Geld wird jedoch nicht pauschal verteilt, sondern Projekte aus allen Stadtteilen können sich um ihren Anteil an der Gesamtsumme bewerben“, erläuterte Bürgermeister Stefan Komoß (SPD) bei der Vorstellung des neuen Bürgerhaushalts. Dieses...

  • Hellersdorf
  • 27.10.16
  • 386× gelesen
Soziales

Verbände und Vereine stellen sich vor

Marzahn. Der Bezirk veranstaltet vom 18. bis 20. Februar zum elften Mal die Sozialtage im Einkaufszentrum Eastgate. Sozialstadträtin Dagmar Pohle (Die Linke) und Centermanager Marius Lorbach eröffnen am Donnerstag, 18. Februar, um 13 Uhr die Sozialtage. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung vom jungen Klavier- und Gitarrenvirtuosen Lukas Natschinski. Der Verein „Mittendrin leben“ stellt an diesem Tag den sogenannten Kiezatlas Marzahn „Zeig mir Deine Welt“ vor. In der Broschüre...

  • Marzahn
  • 12.02.16
  • 82× gelesen
Soziales
Waltraud Kolberg (hintere Reihe, 2. v.l.) und die Senioren der Begegnungsstätte Otawistraße kämpfen um ihre drei Betreuerinnen (rechts).

Keine Stellen für Stadtteilzentren vom Jobcenter

Wedding. In den Stadtteilzentren und Begegnungsstätten werden zukünftig keine gemeinnützigen Stellen mehr finanziert. 100 Langzeitarbeitslose bekommen keine Förderung mehr.Sie kochen für Senioren, backen Kuchen oder betreuen die Gruppen in der Seniorenbegegnungsstätte Otawistraße 46. Doch jetzt sollen die drei Frauen, die beim Clubträger "Selbst-Hilfe im Vor-Ruhestand e.V." eingesetzt sind, nicht mehr weiterarbeiten. Das Jobcenter fördert die Stellen für sogenannte Bürgerarbeit nicht mehr. "Wir...

  • Wedding
  • 23.06.14
  • 44× gelesen
Kultur

Pankower Stadtteilzentren laden am 24. Mai zu Aktionen ein

Pankow. Zwei Pankower Stadtteilzentren organisieren ein buntes Programm zur "Langen Nacht der Familie".Das Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum im Bucher Bürgerhaus in der Franz-Schmidt-Straße 8-10 lädt zu einem großen Gartenfest ein. Am 24. Mai von 17 bis 21 Uhr sind Jung und Alt willkommen, über einen Bücher-, Spielzeug- und Tauschmarkt zu bummeln und sich bei Spielen und Aktionen zu vergnügen. Für die kulinarische Versorgung wird das Café Panke und Meer im Bürgerhaus sorgen. Des Weiteren können...

  • Pankow
  • 15.05.14
  • 27× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.