Stadtteilzentrum

Beiträge zum Thema Stadtteilzentrum

Kultur

Die Bücherkiste steht im Hof

Pankow. Aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen kann derzeit die Bücherstube im Stadtteilzentrum in der Schönholzer Straße 10 nicht öffnen. Stattdessen hat sich das Team der Bücherstube etwas anderes einfallen lassen. Im Hof steht bei gutem Wetter eine Bücherkiste zum Stöbern, Tauschen und Mitnehmen. Vielleicht findet sich dort der eine oder andere Schatz für all jene, die Lust auf neue Lektüre haben. Gerne können dort auch Buchspenden abgegeben werden. Weitere Informationen gibt es unter...

  • Pankow
  • 24.02.21
  • 13× gelesen
Soziales

Maskenausgabe an weiteren Stellen

Steglitz-Zehlendorf. Kostenlose medizinische Schutzmasken für Menschen mit geringem Einkommen gibt es nicht nur in den Rathäusern in Zehlendorf, Steglitz und Lankwitz. Auch Nachbarschafts- und Betreuungseinrichtungen verteilen sie: im Gutshaus Lichterfelde, Hindenburgdamm 28, von Montag bis Freitag, 10 bis 16 Uhr, im Nachbarschaftshaus Lilienthal, Schütte-Lanz-Straße 43, von Montag bis Freitag, von 14 bis 18 Uhr, in der Villa Mittelhof, Königstraße 42-43, von Montag bis Freitag von 10 bis 16...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 04.02.21
  • 10× gelesen
Blaulicht

Tipps für mehr Sicherheit

Karow. Das Präventionsteam des Polizeiabschnitts 14 bietet im Außenbereich des Stadtteilzentrums im Turm an der Busonistraße 136 mittwochs und donnerstags von 10 bis 12 Uhr eine Beratung zum Thema „Sicherheit im Wohnumfeld – sicheres Wohnen“ an. Diese Beratung läuft zunächst bis zum 25. Februar. Genutzt werden kann sie von jedermann, um mit dem Präventionsteam coronakonform ins Gespräch zu kommen. Um Wartezeiten zu vermeiden, ist eine telefonische Terminvereinbarung unter 94 38 00 97...

  • Karow
  • 29.01.21
  • 15× gelesen
Leute
Martina Polizzi, hier in ihrem Büro im Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte an der Marzahner Promenade, hatte in der Corona-Pandemie mehr zu tun als je zuvor.

Viel Arbeit, wenig Schlaf und keine Langeweile
Wie Martina Polizzi das Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte durch die Corona-Krise führte

So hatte sich Martina Polizzi den Start ihrer neuen Aufgabe nicht vorgestellt. Im März dieses Jahres übernahm sie mitten im Lockdown die Leitung des Stadtteilzentrums Marzahn-Mitte. „Meine erste Amtshandlung war, das Stadtteilzentrum zu schließen“, blickt sie zurück. Seitdem ist viel passiert. Mit großem persönlichen Einsatz sorgt sie seit Monaten dafür, dass die Nachbarschaftshilfe im Kiez rund um die Marzahner Promenade aufrechterhalten wird. „Es war nie langweilig. Ich hatte weniger Schlaf...

  • Marzahn
  • 28.12.20
  • 573× gelesen
Soziales

Online im Gespräch bleiben

Weißensee. Weil derzeit keines der üblichen Treffen in den Räumen des Frei-Zeit-Hauses Weißensee stattfinden kann, macht das Team des Stadtteilzentrums stattdessen einige Online-Angebote. So findet zum Beispiel am 30. November von 15.30 bis 16.30 Uhr ein „digitaler Kaffeequatsch“ statt. Bei diesem können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu austauschen, wie sie das Familienleben im Teil-Lockdown meistern. Am 1. Dezember, 15.30 bis 16.30 Uhr, findet außerdem ein „Kiezcafé digital“ statt....

  • Weißensee
  • 23.11.20
  • 51× gelesen
Soziales
Im Gebäude des Stadtteilzentrums findet im Advent kaum etwas statt. Aber online können sich Nachbarn Videos anschauen und sich digital überraschen lassen.

Videos und kleine Überraschungen
Mit dem Stadtteilzentrum digital durch den Advent

Im Stadtteilzentrum Pankow in der Schönholzer Straße 10 finden normalerweise in der Adventszeit jedes Jahr zahlreiche Veranstaltungen statt. Doch in diesem Jahr ist alles etwas anders. Die traditionelle Weihnachtsbäckerei, das Weihnachtsbasteln und das alljährliches Nikolausfeuer können coronabedingt nicht stattfinden. „Deshalb hat sich das Stadtteilzentrum Pankow etwas anderes überlegt“, informiert Katrin Holland-Letz vom Nachbarschafts- und Familienzentrum im Stadtteilzentrum. „An jedem...

  • Pankow
  • 18.11.20
  • 112× gelesen
Soziales

Workshop zur Krisenbewältigung im Stadtteilzentrum des Unionhilfswerks

Wittenau. Auf Lebenskrisen verzichtet jeder gerne. Häufig bieten sie aber auch die Chance für Veränderungen. Wie sie erkannt und neue Möglichkeiten ergriffen werden können, ist Thema eines Workshops am Dienstag, 17. November, von 18 bis 20 Uhr im Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum der Stiftung Unionhilfswerk am Eichhorster Weg 32. Referent ist Rolf Netzmann, Coach und Genesungsberater. Die Teilnahmegebühr beträgt drei, ermäßigt zwei Euro. Die Anmeldung erfolgt unter 416 48 42 oder...

  • Wittenau
  • 31.10.20
  • 52× gelesen
Soziales

Auch Kladow und Gatow haben jetzt ein Stadtteilzentrum

Kladow. Als letzte Spandauer Bezirksregion haben jetzt auch Kladow und Gatow ein Stadtteilzentrum. Es befindet sich an der Sacrower Landstraße 4. Träger ist das Rotkreuz-Institut Berufsbildungswerk (RKI BBW), das an dieser Stelle bereits unter dem Motto „Kladow bewegt“ einen Zweiradladen mit Werkstatt sowie ein Café betreibt. Stadtteilzentren sind Treffpunkte für die Bevölkerung und Ort, an dem vielfältige Angebote und Aktivitäten koordiniert werden. Auch an diesem Standort soll dabei ein...

  • Kladow
  • 01.10.20
  • 146× gelesen
Kultur

Von Buch zum Gorinsee radeln

Buch. Das Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Buch veranstaltet am 12. August eine Tour unter dem Motto „Ab aufs Fahrrad – rein ins Grüne“. Treffpunkt ist um 10 Uhr mit eigenem Fahrrad am Bürgerhaus an der Franz-Schmidt-Straße 8-10. Eugen Kaminski wird mit den Teilnehmern etwa drei Stunden zum Gorinsee im Barnim fahren und natürlich auch zurück. Zwischendurch gibt es eine Pause. Weitere Informationen und Anmeldung bis zum 10. August unter der Telefonnummer 941 54 26 oder...

  • Buch
  • 01.08.20
  • 75× gelesen
Soziales

Trödeln im Stadtteilzentrum

Prenzlauer Berg. Zum Floh- und Trödelmarkt lädt das Stadtteilzentrum für Sonntag, 9. August, ein. Getrödelt wird von 12 bis 16 Uhr an der Fehrbelliner Straße 92. Wer einen Stand anmelden will, schreibt an mobilesstadtteilzentrum@pfefferwerk.de. uk

  • Prenzlauer Berg
  • 30.07.20
  • 24× gelesen
Bildung

Bücherbörse der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde ist wieder offen

Falkenhagener Feld. Die Bücherbörse im Stadtteilzentrum der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde, Im Spektefeld 26, hat seit 16. Juli wieder geöffnet. Und zwar immer von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter www.paulgerhardtgemeinde.de. tf

  • Falkenhagener Feld
  • 25.07.20
  • 20× gelesen
Verkehr

Mobilitätswoche im Herbst
Pankow in Bewegung

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche 2020 findet vom 16. bis 22. September 2020 die Aktion „Pankow in Bewegung“ statt. Initiativen, Einrichtungen, Vereine und auch einzelne Bürger können sich an dieser Woche mit kleineren oder auch größeren Aktionen beteiligen. Die Themen sind Bewegung, Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Gesundheit, Nachbarschaft und Integration. Veranstalter können zum Beispiel Bewegungsspiele, ein Schulweg-Sicherheitstraining, Achtsamkeitsparcours, Fahrradtouren und ähnliches...

  • Buch
  • 13.07.20
  • 229× gelesen
Kultur

Ausstellung kann besichtigt werden

Karow. Das Stadtteilzentrum „Der Turm“ an der Busonistraße 136 kann zwar wegen der Corona-Beschränkungen immer noch kein Programm anbieten, aber es kann wieder eine Ausstellung zeigen. In seinen Präsentiert werden Bilder der „Karower Montagsmaler“. Zu sehen sind Stillleben, Karower Impressionen und Linoldrucke. Besichtigt werden können die Bilder Montag und Mittwoch von 10 bis 16 Uhr. Wer die Ausstellung anschauen möchte, klingelt bitte an der Tür und dann wird ihm geöffnet. Zugang wird nur mit...

  • Karow
  • 24.06.20
  • 47× gelesen
Soziales

Weiterhin für die Familien da

Pankow. Die Türen des Nachbarschafts- und Familienzentrums im Stadtteilzentrum, Schönholzer Straße 10, sind derzeit zwar geschlossen, „aber auch in dieser außergewöhnlichen Zeit sind wir weiterhin erreichbar und stehen allen Rat- und Informationssuchenden zur Seite“, informiert die Koordinatorin Katrin Holland-Letz. Zu erreichen ist das Team unter Tel. 499 87 09 00 montags und freitags von 14 bis 18 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 14 Uhr. Weiterhin können Familien über E-Mail-Adresse...

  • Pankow
  • 15.05.20
  • 48× gelesen
Soziales
Im vergangenen Sommer konnten sie für dieses Foto noch dicht beieinander stehen: Die Mitarbeiter des Stadtteilzentrums Pankow.
3 Bilder

Virtuell und telefonisch
Die Angebote laufen ohne Publikum im Pankower Stadtteilzentrum

„Ein Haus für alle“ ist das Motto des Stadtteilzentrums Pankow in der Schönholzer Straße 10. Jede Woche kommen normalerweise etwa 1500 Menschen ins Haus, um an Veranstaltungen, Kursen und Treffen teilzunehmen oder das Nachbarschaftscafé zu besuchen. So war es zehn Jahre lang. Aber seit Mitte März gibt es wegen der Corona-Krise keinen Publikumsverkehr mehr. Trotzdem laufen etliche Angebote weiter. Sie finden über E-Mail-Kontakte oder als Telefonsprechstunde statt, manche auch per Videochat....

  • Pankow
  • 03.05.20
  • 143× gelesen
Soziales
Mike Brüggert liefert die ersten Masken an eine Mitarbeiterin des Selbsthilfe- und Stadtteilzentrums Buch aus.
4 Bilder

Auch das MDC engagiert sich jetzt
Masken nähen und anderen spenden

Vielerorts werden derzeit dringend Mund-Nasen-Masken benötigt, um die Übertragung des Corona-Virus einzudämmen. Deshalb entschlossen sich auch Mitarbeiter des Max-Delbrück-Centrums (MDC) solche Masken zu nähen und kostenfrei zu verteilen. Diese Masken gehen unter anderem an Stadtteilzentren und ein Flüchtlingsheim in Buch. Mitte April hatte Dana Lafuente, die Leiterin der Mitarbeiterförderung am MDC, ihre Kollegen per E-Mail dazu aufgerufen, selbst solche Behelfsmasken herzustellen. Um die...

  • Buch
  • 03.05.20
  • 242× gelesen
Soziales

Stadtteilzentren mit großem Onlineangebot
Vorträge, Beratungen und mehr

Die Mitarbeiter der Stadtteilzentren (STS) in Hellersdorf-Ost und Kaulsdorf haben mit Einschränkungen zu kämpfen. Dennoch soll dem Publikum ein umfassendes Angebot zur Verfügung gestellt werden. Es gibt eine Reihe von Onlinevorträgen: Am 22. April um 14 Uhr: „Reiseerlebnisse China“: Herr Wilke hat seine Eindrücke und Erlebnisse als Fotos und Videos zusammengestellt. Am 23. April um 14 Uhr: „Tierhospital in Luxor, Ägypten – Erlebnisbericht einer Kaulsdorferin“: Marianne Yassin Mohamed berichtet...

  • Hellersdorf
  • 22.04.20
  • 61× gelesen
Soziales

Lebensmittel für Bedürftige

Kaulsdorf. Weil in der Corona-Krise viel gehortet wird, erhält die Berliner Tafel deutlich weniger Lebensmittelspenden. Das Stadtteilzentrum Kaulsdorf, Brodauer Straße 27-29, unterstützt daher die Ausgabestellen von „Laib und Seele“ und sammelt beispielsweise Nudeln, Reis oder Konserven. Die Spenden werden von Mitarbeitern abgeholt oder können auch in einer Spendenkiste vor dem Eingang des Kindercafés des Stadtteilzentrums, Eingang am Münsterberger Weg, abgelegt werden. Mehr Informationen unter...

  • Kaulsdorf
  • 18.04.20
  • 137× gelesen
Bauen
Glücklicher Pfarrer: Mathias Kaiser auf dem vererbten Grundstück. Hier ist Platz für die Gemeindeverwaltung und Feste.
5 Bilder

Bauvorhaben der Kirchengemeinde schreitet voran
Ein gemeinsamer Traum wächst

Das große Bauvorhaben der Evangelischen Dorfkichengemeinde Gatow nimmt Fahrt auf. Trotz Corona-Krise wird gerade der Architektenwettbewerb für das neue Begegnungszentrum mit Kita, Café und Seniorenwohnungen an der Plievierstraße vorbereitet. Freundliche Menschen sitzen im sonnenlichten Café und schwatzen. Senioren vertreiben sich die Zeit mit spielen, reden und resen, und nebenan in der Kita verabreden sich Mütter für den nächsten Tag. Im Keller probt eine Bigband, im Toberaum tollen Kinder...

  • Gatow
  • 30.03.20
  • 265× gelesen
Sport

Bezirkswette
Fußball gucken und Gutes tun

Wer ein Fußballspiel im Stadion erleben und gleichzeitig ein wichtiges soziales Projekt für Kinder und Jugendliche mit Trans*Identität unterstützen möchte, sollte sich jetzt schnellstmöglich ein Ticket für das Bundesligaspiel Hertha BSC gegen SV Werder Bremen am 7. März, holen. Bei der sogenannten Bezirkswette, Hertha BSC vs. Stadtteilzentrum Steglitz e.V., spendet der Fußballclub für jedes verkaufte Bezirksticket zehn Euro an das neue Projekt des gemeinnützigen Vereins. Dass der eigene Körper...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 04.03.20
  • 110× gelesen
Soziales

Neuer Name für das Zentrum

Prenzlauer Berg. Das Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz bekommt einen neuen Namen. Aus diesem Anlass lädt das Haus in der Fehrbelliner Straße 92 am 14. März von 16 bis 20 Uhr zu einem „Frühlingserwachen“ ein. An diesem Nachmittag wird die Umbenennung in „Stadtteilzentrum Prenzlauer Berg“ und zugleich etwas vorfristig der Frühlingsanfang gefeiert. Für Musik und einen Imbiss ist gesorgt. Außerdem gibt es ein buntes Programm imit Lach-Yoga und Impro-Tanz. Aber auch zur Geschichte des ehemaligen...

  • Prenzlauer Berg
  • 04.03.20
  • 47× gelesen
Soziales

Sprechstunde zu Mieten im Kiez

Staaken. Die Mietergruppe Gewobag Heerstraße Nord lädt jeden 1. Montag im Monat zur Sprechstunde ein. Vor Ort beantworten auch Vertreter der Interessenvertretung für Adler-Mieter und der Mieterbeirat alle Fragen rund ums Wohnen im Kiez. Treffpunkt ist von 17.30 bis 19 Uhr das Stadtteilzentrum an der Obstallee 22d/e. Die Sprechstunde für alle Mieter im Kiez ist kostenfrei. uk

  • Staaken
  • 30.01.20
  • 49× gelesen
Kultur
Björn Wohlert (Mitte, rechts) organisierte die Spendensammlung für das Knopfakkordeon.

Verein singt deutsche und russische Volkslieder bei Auftritten
Neues Knopfakkordeon für Russlanddeutsche

Der russlanddeutsche Aussiedlerverein HMKG (Heimat, Musik, Kultur, Geschichte) ist mit einem neuen Knopfakkordeon bestens für neue Auftritte ausgerüstet. Nach einem öffentlichen Spendenaufruf des integrationspolitischen Sprechers der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung, Björn Wohlert konnte ein neues Knopfakkordeon für den russlanddeutschen Aussiedler-Verein angeschafft werden. Für die Anschaffung mussten 4000 Euro zusammen kommen. Bei der Finanzierung halfen Bürgermeister Frank...

  • Märkisches Viertel
  • 29.01.20
  • 193× gelesen
Bauen
Die Mieter aus dem Kiez hatten auf dem Podium viele Ansprechpartner – die Gewobag aber fehlte.
4 Bilder

Mieterversammlung klärt Frage zur Mieterhöhung nicht
Warten auf den "Mietendeckel" nördlich der Heerstraße

Die Unruhe unter den Ex-ADO-Mietern ist seit dem Verkauf ihrer Wohnungen immer noch groß. Vor allem die Mieterhöhungen bereiten Sorge. Eine Mieterversammlung sollte klare Antworten bringen. Doch Senatorin und Gewobag fehlten. Der große Saal im Stadtteilzentrum an der Obstallee war übervoll. Über hundert Mieter aus dem Kiez Heerstraße Nord waren mit der Hoffnung gekommen, endlich klare Aussagen zu bekommen. Denn nach der Übernahme ihrer Wohnungen zum 1. Dezember 2019 in den Gewobag-Bestand sind...

  • Staaken
  • 27.01.20
  • 724× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.