Anzeige

Alles zum Thema Start-ups

Beiträge zum Thema Start-ups

Wirtschaft Anzeige
Willkommen bei EDEKA: Am 12. April stellten 14 Start-up-Lieferanten ihre neuen Produkte im EDEKA Center Moabit in Berlin vor.
28 Bilder

Probier’ was Neues! EDEKA holt Produktneuheiten ins Start-up-Regal

Die Regionalgesellschaft EDEKA Minden-Hannover fördert junge Start-ups. Ab sofort finden Kunden in den EDEKA Centern in der Schnellerstraße, im Tempelhofer Hafen und im MOA-Bogen exklusive Lebensmittel-Neuheiten im „FoodStarter“-Regal. Angemeldet haben sich die jungen Start-ups über die EDEKA Online-Plattform „FoodStarter“. Mit ihrem Kauf der Produkte stimmen die Kunden darüber ab, ob die Artikel auch zukünftig im Sortiment zu finden sind. Die sorgen nicht nur für Abwechslung, sondern...

  • Moabit
  • 13.04.18
  • 669× gelesen
Bauen
Die Skyline der Urbanen Mitte nach dem Entwurf von Ortner & Ortner. Foto: Ortner & Ortner/Stephen Weber
2 Bilder

Gefühlt weniger Bauvolumen: Die "Urbane Mitte" wird aus sieben Hochhäusern bestehen

Kreuzberg. Das Großprojekt "Urbane Mitte" am Bahnhof Gleisdreieck soll jetzt in die Beteiligungsphase der sogenannten "Träger öffentlicher Belange" gehen. Allerdings erst dann, wenn der Stadtplanungsausschuss und nach ihm die BVV diesem weiteren Schritt in Richtung Baugenehmigung zustimmen. Bei der Ausschusssitzung am 4. Oktober wurde das Votum auf Antrag der Linken zunächst vertagt, denn zuvor hatte es noch den einen oder anderen Klärungsbedarf gegeben. Der betraf zum Beispiel das...

  • Kreuzberg
  • 08.10.17
  • 1465× gelesen
  • 1
Wirtschaft

Innovative Ideen gesucht: Wettbewerb Wirtschaftspreis gestartet

Steglitz-Zehlendorf. Die Bewerbungsphase für den Innovationspreis Berlin Brandenburg ist gestartet. Unternehmen, Start-ups, Wissenschaftseinrichtungen, Forscher, Handwerker sowie Entwickler aus Berlin und Brandenburg sind aufgerufen, sich um den Preis zu bewerben. Der Wirtschaftspreis wird mittlerweile seit 33 Jahren verliehen. „Neue Ideen und Entwicklungen sind unerlässlich, um die Wirtschaft in unserer Region weiter voranzubringen und das Wachstum zu steigern“, sagt Hendrik Fischer,...

  • Steglitz
  • 09.04.17
  • 29× gelesen
Anzeige
Wirtschaft

Der Google-Campus

Kreuzberg. Der Internetkonzern Google will im ehemaligen Umspannwerk an der Ohlauer Straße einen Campus für Start-ups eröffnen. Das kündigte das Unternehmen bei einer Präsentation am 23. November an. Firmengründer sollen dort geschult und von Mentoren unterstützt werden. Vorgesehen ist auch, dass ausgewählte Start-ups Arbeitsflächen im Campus erhalten. Das alles kostenfrei. Unter dem Titel "Google for Entrepreneurs" unterhält der Suchmaschinenriese bereits ähnliche Zentren in London, Madrid,...

  • Kreuzberg
  • 25.11.16
  • 12× gelesen
Wirtschaft

Starke Berufe für Frauen

Kreuzberg. Im Foyer der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Oranienstraße 106, ist noch bis zum 14. September die Ausstellung „Handwerk – starke Berufe für Frauen“ zu sehen. Berlin besteht nicht nur aus Start-ups und Dienstleistern. Berlin ist auch Heimat vieler handwerklicher Berufe, in denen viele Frauen vertreten sind. In der Ausstellung werden die Berufs- und Lebenswege von neun Frauen darstellt. KT

  • Kreuzberg
  • 17.08.16
  • 11× gelesen
Bauen
Es gibt viele Umbauten und damit viele neue Möglichkeiten, das neue „101 Neukölln“-Gebäude (Ansicht von der Donau- Ecke Ganghoferstraße) künftig zu nutzen.
2 Bilder

Ein Parkhaus für Start-ups im ehemaligen Quelle/SinnLeffers-Kaufhaus

Neukölln. Derzeit werden die Gebäudeteile des ehemaligen Kaufhauses an der Karl-Marx-Straße 101 für den Einzelhandel und das Parken genutzt, große Teile stehen aber leer. Der neue Eigentümer, die S Immo Germany, will den Gebäudekomplex architektonisch neu strukturieren und umbauen. Der im Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee als Schlüsselimmobilie ausgewiesene Komplex mit einem Parkhaus soll das Zentrum neu beleben und zu einem Motor der kreativen Stadtentwicklung werden. Beide...

  • Neukölln
  • 04.06.16
  • 396× gelesen
Anzeige
Jobs und Karriere

Vorbehalte gegen Start-ups

Chaotisch, unorganisiert und unsicher: Was die Arbeit in Start-up-Unternehmen angeht, haben viele Vorbehalte. Das zeigt eine Aris-Umfrage. Von denen, die wissen was ein Start-up ist, glauben vier von zehn (44 Prozent), dass es dort chaotisch und unorganisiert zugeht. Jedem Zweiten (50 Prozent) ist eine neu gegründete Firma als Arbeitgeber zu unsicher. Im Auftrag des Branchenverbands Bitkom wurden 2308 Personen ab 14 Jahren befragt. Von ihnen wussten nur rund 770, was ein Start-up ist....

  • Mitte
  • 08.08.14
  • 25× gelesen