Stefan Förster

Beiträge zum Thema Stefan Förster

Kultur
Seit 22. Juli ist der Brunnen am Rand des Rosengarten wieder in Betrieb.
2 Bilder

Düsen wurden jetzt umgebaut
Der Rosengarten-Brunnen sprudelt wieder

Der Brunnen im Rosengarten des Treptower Parks sprudelt wieder. Nach vierwöchiger Sperrung und Umbau der Düsen konnte der Brunnen wieder in Betrieb genommen werden. Seit 24. Juni war der beliebte Brunnen, der leider auch seit Jahren als Plansche missbraucht wird, trocken gelegt und abgesperrt. Grund war nach verspäteter Information durch das Bezirksamt die Verletzungsgefahr durch scharfkantige Teile der Düsen für im Brunnen spielende Kinder. Leider hatte es vorab weder eine Presseinformation...

  • Alt-Treptow
  • 25.07.21
  • 34× gelesen
Umwelt
Die Gitter rund um den Brunnen am Rosengarten sollen nach Reparaturen in der letzten Juli-Woche wieder abgebaut werden.
2 Bilder

Schlechte Wasserqualität
Brunnen am Rosengarten im Treptower Park vorübergehend gesperrt

Das Bezirksamt hat den Brunnen am Rosengarten im Treptower Park am 24. Juni abgeschaltet und mit Gittern abgesperrt. Hintergrund dieser Maßnahme ist die schlechte Wasserqualität, die dort festgestellt wurde. Schuld daran sind die Parkbesucher. „Aufgrund des heißen Wetters wurde der Brunnen, obwohl keine Badestelle, von einer Vielzahl von Menschen, insbesondere Kindern, zur Abkühlung und Erfrischung genutzt“, berichtete der zuständige Stadtrat Rainer Hölmer (SPD) in einer E-Mail. „Dies führte in...

  • Alt-Treptow
  • 20.07.21
  • 80× gelesen
  • 1
  • 1
Umwelt
Die grünen Tonnen der BSR stehen temporär an 27 Stellen, um die großen Abfallmengen in den Sommermonaten auffangen zu können.
2 Bilder

Froschgrün mag nicht jeder
Mülltonnen der BSR im Treptower Park missfallen Denkmalschützern

Seit dem 1. Mai reinigt die BSR den Treptower Park. Die Kapazität der fest installierten Müllbehälter wurde allerdings nicht erhöht. Stattdessen hat die Berliner Stadtreinigung zusätzlich 27 temporäre, froschgrüne Mülltonnen im Park verteilt, um das große Müllaufkommen in der Hauptsaison beherrschen zu können. Genau diese Tonnen sorgen allerdings nun für Diskussionen. Der FDP-Abgeordnete Stefan Förster findet es „eigentlich eine gute Idee, die Zahl der Sammelbehälter dem Müllaufkommen...

  • Alt-Treptow
  • 17.06.21
  • 77× gelesen
  • 1
Umwelt
Im Mai 2011 wurden die über 120 Jahre alten Platanen erstmals beschnitten.
2 Bilder

Bezirk kämpft um seine Platanen
Baumarbeiten im Gartendenkmal Treptower Park von Mitte Oktober bis Mitte Dezember

Um 1880 wurden im Treptower Park 1000 Platanen gepflanzt. Rund 600 von ihnen bilden das Gründach der Straßen Puschkinallee, Alt-Treptow und Am Treptower Park. Jetzt müssen sie erneut beschnitten werden. Seit 2011 kämpft das zuständige Bezirksamt mit erheblichem finanziellen Aufwand – rund zwei Millionen Euro – um die Zukunft der für den Treptower Park charakteristischen Bäume. Die waren inzwischen im oberen Bereich ineinander gewachsen, Pilzbefall setzte ihnen zu. Deshalb gab es 2011 bei...

  • Alt-Treptow
  • 05.10.19
  • 968× gelesen
Verkehr
Bei der Mathilde-Rathenau-Brücke verzichtet der Senat auf eine feierliche Namensgebung.

Ohne feierliche Namensgebung
Mathilde-Rathenau-Brücke über die A 100 übergeben

Eine neue Brücke wurde jetzt dem Verkehr übergeben. Die Mathilde-Rathenau-Brücke führt die Kiefholzstraße über die im Bau befindliche Autobahn A 100. Keine offiziellen Reden, kein Tamtam. Ende Februar wurden die Baustellenabsperrungen weggenommen und die Einbahnstraßenschilder abgebaut. Die Kiefholzstraße war wieder in beiden Richtungen befahrbar. Die neue Brücke trägt bereits einen Namen. Sie ist nach Mathilde Rathenau (1845-1926) benannt, der Frau von AEG-Begründer Emil Rathenau. Sie war die...

  • Alt-Treptow
  • 01.03.19
  • 1.018× gelesen
  • 1
Bildung
Das Baudenkmal aus dem Kalten Krieg  ist seit Jahren über und über mit Grafitti beschmiert.
2 Bilder

Mehr Respekt für den Grenzturm
Relikt des Kalten Kriegs ist seit Jahren beschmiert

Am Schlesischen Busch steht seit rund 50 Jahren ein Turm, der einst zur Sektorengrenze zwischen Treptow und Kreuzberg gehörte. Obwohl unter Denkmalschutz, ist das Bauwerk beschmiert und wird von Touristen kaum wahrgenommen. „Der sogenannte Führungspunkt Schlesischer Busch verdient einfach mehr Respekt. Er ist einer von zwei noch vorhandenen derartigen Anlagen. Von hier aus wurden 18 Wachtürme an der Grenze zu den Nachbarbezirken Kreuzberg und Neukölln überwacht. Im kommenden Jahr feiern wir das...

  • Alt-Treptow
  • 09.12.18
  • 224× gelesen
  • 1
  • 1
Politik
Von der Plastik "Der Schwimmer" blieb nur ein leerer Sockel.

"Der Schwimmer" ist weg

Bronze und Messing sind begehrt, vor allem leider bei Buntmetalldieben. Jetzt wurde eine 50 Jahre alte Plastik von einer Grünanlage an der Kiefholzstraße gestohlen. Am 11. Mai hatte ein Anwohner das Verschwinden der Plastik "Der Schwimmer“ auf dem Polizeiabschnitt 66 angezeigt. Am 4. Mai war ihm aufgefallen, dass sie nicht auf ihrem Sockel stand. Seine Nachfrage beim Grünflächenamt, ob die Figur offiziell abgebaut wurde, wurde verneint. „Nun ermittelt die Kriminalpolizei. Weil der Ankauf von...

  • Köpenick
  • 16.05.18
  • 334× gelesen
Verkehr
Von Neukölln - im Hintergrund das Hotel Estrel - wächst die A 100 in Richtung Treptower Park.
4 Bilder

Streit um den Autobahnbau: BUND fordert neues Planfeststellungsverfahren für A 100

Treptow-Köpenick. Im Ortsteil Alt-Treptow macht die Kiefholzstraße seit Jahren einen Schlenker um eine riesige Baugrube. Hier wächst die Stadtautobahn A 100 von der Neuköllner Grenzallee kommend in Richtung Treptower Park. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) stellt den Bau jetzt in Frage. Grund ist der Skandal um die gefälschten Abgaswerte von Dieselfahrzeugen. „Der Dieselskandal hat allen vor Augen geführt, dass es bei Berechnungen von Schadstoffen zu erheblich niedrigeren...

  • Alt-Treptow
  • 09.08.17
  • 368× gelesen
Bauen
Stefan Förster ist Vorsitzender des Bezirksdenkmalrats.
2 Bilder

Bezirksdenkmalrat berufen: Interview mit dem Vorsitzendem Stefan Förster

Treptow-Köpenick. Am 21. April hat sich der neue Denkmalrat gebildet. Die zwölf vom zuständigen Stadtrat Rainer Hölmer (SPD) berufenen ehrenamtlichen Mitglieder haben erneut Stefan Förster zum Vorsitzenden gewählt. Berliner-Woche-Reporter Ralf Drescher sprach mit ihm. Welche Aufgaben hat das Gremium? Stefan Förster: Wir nehmen zu Denkmalschutz und Denkmalpflege in Treptow-Köpenick Stellung und beraten den Bezirk auch in diesen Fragen. Bei uns landen aber auch Anfragen von Bürgern zum Zustand...

  • Köpenick
  • 28.04.17
  • 269× gelesen
  • 1
Politik
Die große Liegewiese wurde durch die zahlreichen Festbesucher zertrampelt.
3 Bilder

Schäden im Gartendenkmal: Liegewiesen könnten mehrere Wochen gesperrt werden

Alt-Treptow. Wie wir bereits gemeldet haben, halten sich die Schäden durch das Musikfestival Lollapalooza im Treptower Park in Grenzen. Teile des Parks sind der Öffentlichkeit jedoch mehrere Monate entzogen. „Die Rasenflächen der großen Liegewiesen sind so abgenutzt, dass sie vermutlich neu angelegt werden müssen. Dafür werden die Flächen sicher abgesperrt und können bis zum Jahresende oder im schlimmeren Fall bis zum Frühjahr nicht mehr genutzt werden“, mutmaßt Anwohnerin Astrid Baumann. Die...

  • Alt-Treptow
  • 21.09.16
  • 154× gelesen
  • 1
Politik
Auch die Sonnenuhr wurde verunstaltet.
2 Bilder

Schmierereien im Treptower Park

Alt-Treptow. Der Treptower Park ist ein Gartendenkmal und nach Abschluss der Restaurierung fast überall wieder ein Schmuckstück. Leider haben Schmierfinken und Vandalen bereits ihre Spuren hinterlassen. Vor ein paar Tagen ist der Sommerblumengarten fertig geworden. Jetzt gibt es hier wieder Bänke, ausreichend Papierkörbe und bunte Blumenrabatten. Vor allem an den Bänken und der steinernen Sonnenuhr haben Schmierfinken bereits Spuren hinterlassen. Riesige weiße Kritzeleien ziehen sich über Stein...

  • Alt-Treptow
  • 25.08.16
  • 152× gelesen
Politik
Der Colorklub Treptow hat seine Fotos entfernt und eine weiße Wand hinterlassen.
2 Bilder

Zensur im Rathaus Köpenick: Aktfotos aus aktueller Fotoausstellung entfernt

Köpenick. Es ist schon wieder passiert. Aus einer aktuellen Ausstellung von Hobbyfotografen hat das Bezirksamt Treptow-Köpenick zwei Fotos entfernen lassen. Dabei handelt es sich um Aktfotos von Ausstellern aus dem Bezirk. Am 22. Foto Klub Forum der Gesellschaft für Fotografie hatten sich 191 Fotografen aus Berliner und Brandenburger Fotoklubs beteiligt. Rund 300 Fotos sollten im Rathaus Köpenick gezeigt werden. Einige Tage nach der Eröffnung der Ausstellung hat der Fachbereich Weiterbildung,...

  • Köpenick
  • 19.04.16
  • 2.019× gelesen
  • 5
Kultur
Einweihung einer Infotafel am früherenKöpenicker  Postamt, links im Bild Oliver Igel, stellvertretender Vorsitzender des Heimatvereins.
4 Bilder

Heimatverein Köpenick: Aktiv sein da, wo man zu Hause ist

Treptow-Köpenick. Was und wo ist eigentlich Heimat? Einer, der das ganz bestimmt beantworten kann, ist Stefan Förster (34), Vorsitzender des Heimatvereins Köpenick. „Für mich ganz persönlich ist Heimat da, wo ich geboren bin, wo ich zur Schule gegangen bin und wo ich bis heute lebe. Meine Heimat ist Treptow-Köpenick und eigentlich ganz konkret das alte Köpenick, dass 1920 als Bezirk in Groß-Berlin aufgegangen ist“, bringt es Vereinsvorsitzender auf den Punkt. Gegründet wurde der Verein im Jahr...

  • Köpenick
  • 24.09.15
  • 458× gelesen
Verkehr

Beim Bürgerentscheid lehnen über 85 Prozent Vorstoß des Bezirks ab

Treptow-Köpenick. Das Parken im öffentlichen Straßenland bleibt im Bezirk auch künftig kostenfrei. Wie bereits kurz berichtet, war der Bürgerentscheid gegen die Einführung von Parkgebühren in der Köpenicker Altstadt erfolgreich. Rund 44.500 Stimmberechtigte gingen in die Abstimmungslokale oder stimmten per Brief ab. Dies entsprach 21,4 Prozent aller Stimmberechtigten. 38.040 Einwohner stimmten gegen die Einführung von Parkgebühren, nur 6424 folgten dem Ansinnen des Bezirks, mit...

  • Köpenick
  • 28.08.14
  • 65× gelesen
Verkehr
Stefan Förster hat den ersten Bürgerentscheid im Bezirk auf den Weg gebracht.

Interview mit Stefan Förster über das Bürgerbegehren gegen Parkgebühren

Treptow-Köpenick. Stefan Förster ist stellvertretender Bezirksvorsitzender der FDP, er sitzt als Bürgerdeputierter im BVV-Ausschuss für Stadtplanung. Er hat mit zwei Mitstreitern das letztendlich erfolgreiche Bürgerbegehren gegen Parkgebühren auf den Weg gebracht. Berliner-Woche-Reporter Ralf Drescher traf Stefan Förster (33) zum Gespräch.Hat sich die monatelange Arbeit gelohnt? Stefan Förster: Auf jeden Fall. Mit 86 Prozent Zustimmung dürfte es das bisher erfolgreichste Bürgerbegehren in...

  • Köpenick
  • 28.08.14
  • 142× gelesen
Verkehr

Am 24. August stimmt Treptow-Köpenick ab

Treptow-Köpenick. Am 24. August wird es den ersten Bürgerentscheid im Bezirk geben. Rund 208.000 Menschen sind aufgerufen, zur kostenpflichtigen Parkraumbewirtschaftung abzustimmen.Mit den Stimmen von SPD, CDU, Bündnis 90/Grünen und Piraten war 2013 in der BVV schlossen worden, in der Köpenicker Altstadt kostenpflichtige Parkraumbewirtschaftung einzuführen. Verkehrsexperte Stefan Förster von der FDP, Antja Stantien von der BVV-Fraktion Die Linke und Anwohner Jürgen Hilbrecht hatten frühzeitig...

  • Köpenick
  • 17.08.14
  • 75× gelesen
Soziales
Stefan Förster.

Stefan Förster über das Kinderparlament

Treptow-Köpenick. Bereits von 1993 bis 1998 gab es in Köpenick ein Kinderparlament. Stefan Förster, FDP-Mitglied und mehrere Jahre Bezirksverordneter, war schon 1993 als Siebtklässler dabei. Reporter Ralf Drescher hat mit ihm gesprochen.Wie kam es zur Gründung des Kinderparlaments? Stefan Förster: Die Idee kam vom damaligen Schulrat Hartmann. In den einzelnen Schulen wurden dann jeweils zwei Mitglieder für das Parlament gewählt. Wir bekamen einen kleinen Etat sowie Büro, Telefon und Faxgerät...

  • Köpenick
  • 27.03.14
  • 208× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.