Stephanus-Hospizdienst

Beiträge zum Thema Stephanus-Hospizdienst

Soziales

Sterbebegleiter werden gesucht

Köpenick. Im März wollte der Stephanus-Hospizdienst, Am Schloßberg 1, seinen bereits geplanten neuen Ausbildungskurs für ehrenamtliche Sterbebegleiter beginnen. Aufgrund der Pandemie kam es dazu jedoch nicht. Nun soll es am 15. August weitergehen, doch alle angemeldeten Kursteilnehmer aus dem März haben mittlerweile abgesagt oder sich nicht zurückgemeldet. Koordinatorin Doreen Sperfeldt weist deshalb erneut auf das Kursangebot nochmals hin, damit er nicht ausfallen muss. Kontakt und Anmeldung...

  • Köpenick
  • 28.07.20
  • 41× gelesen
Soziales
Die Koordinatoren des Stephanus-Hospizdienstes Katharina Kreuschner und André Krell in der neuen Spielecke im einstigen Pförtnerhäuschen an der Pistoriusstraße 5.
5 Bilder

Hospizdienst im Pförtnerhäuschen
Stephanus-Stiftung erweitert sich an die Pistoriusstraße

Das alte Pförtnerhäuschen an der Pistoriusstraße 5 ist nicht wiederzuerkennen. Es ist komplett restauriert und um einen Anbau ergänzt worden. Nutzer dieses schmucken Gebäudes ist jetzt der Stephanus-Hospizdienst. Büroräume, ein großer Besprechungsraum mit Teeküche, ein Spielzimmer, ausreichend Platz für individuelle Beratungen: André Krell führt sichtlich begeistert durch die neuen Räume. „Zuvor saßen wir in einem Gebäude auf dem Stiftungsgelände an der Albertinenstraße 20 unterm Dach und...

  • Weißensee
  • 11.07.20
  • 305× gelesen
Soziales

Ein neuer Treff für Pflegende

Prenzlauer Berg. Die Kontaktstelle PflegeEngagement Pankow gründet gemeinsam mit dem Stephanus Hospizdienst eine neue Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige von an Krebs erkrankten. Das erste Gruppentreffen findet am 18. März um 17.30 Uhr im Stephanus Hospizdienst in der Rodenbergstraße 6, in der Nähe der Schönhauser Allee, statt. Gespräche mit anderen Angehörigen ermöglichen in dieser Gruppe einen Austausch zu Fragen der Alltagsorganisation und eine gegenseitige Unterstützung. „Die...

  • Prenzlauer Berg
  • 08.03.20
  • 27× gelesen
Soziales

Hospizdienst sucht Ehrenamtliche

Köpenick. Für den ambulanten Hospizdienst der Stephanus-Stiftung werden noch Ehrenamtliche gesucht, die künftig im Raum Köpenick Schwerkranke und Sterbende betreuen. Am 28. März beginnt der nächste Kurs. Bewerber sollten über 20 Jahre alt sein. Die Schulungen finden immer dienstags ab 17 Uhr in der Nähe des S-Bahnhofs Schönhauser Allee statt. Nähere Auskünfte und Bewerbungen bei der Koordinatorin Doreen Sperfeldt von der Stephanus-Stiftung: doreen.sperfeldt@stephanus.org oder unter Telefon...

  • Köpenick
  • 28.02.20
  • 153× gelesen
  • 1
Soziales
Doreen Sperfeldt koordiniert den ambulanten Hospizdienst der Stephanus-Stiftung.

Betreuung in der letzten Phase des Lebens
Hospizdienst sucht Ehrenamtliche

Seit 2014 gibt es den ambulanten Hospizdienst der Stephanus-Stiftung auch in Köpenick. Allein im vorigen Jahr wurden 34 Schwerkranke auf den letzten Wochen ihres Lebens begleitet. Die Betreuung findet nicht stationär, sondern in der Wohnung des Betreuten, im Krankenhaus oder im Pflegeheim statt. In diesem Jahr rechnet Doreen Sperfeldt, die Koordinatorin des Hospizdiensts, mit bis zu 40 Betreuten. Um den Hospizdienst auch in Zukunft anbieten zu können, sind ehrenamtliche Mitstreiter...

  • Köpenick
  • 27.09.19
  • 941× gelesen
Soziales
Diakon André Krell (links) kann mit seinem Team auf 20 Jahre Stephanus-Hospizdienst zurückblicken.
6 Bilder

Selbstbestimmt leben bis zuletzt
Seit 20 Jahren betreuen Lebens- und Sterbebegleiter des Stephanus-Hospizdienstes Sterbende

Der Stephanus-Hospizdienst kann auf 20 Jahre zurückblicken. Das Jubiläum war für das Team um Diakon André Krell Anlass, mit seinen ehrenamtlichen Mitarbeitern und Unterstützern auf dem Gelände der Stephanus-Stiftung an der Albertinenstraße zu feiern. Hervorgegangen ist der Stephanus-Hospizdienst aus einer Mitarbeiterinitiative im Diakoniewerk Niederschönhausen. „Damals gab es viel zu wenige ausgebildete Helferinnen und Helfer, um sterbende Menschen zu begleiten“, erinnert sich André Krell,...

  • Weißensee
  • 27.09.19
  • 148× gelesen
Soziales
Andrè Krell, Denise Lipinski und Frank Wappler koordinieren die Arbeit des Stephanus-Hospizdienstes.
4 Bilder

In der letzten Phase des Lebens
Stephanus-Stiftung sucht derzeit nach geeigneten Räumen für Hospizdienst in Buch

Vor 20 Jahren wurde der Stephanus-Hospizdienst gegründet und in seinem Jubiläumsjahr weitet er sein Angebot im Bezirk aus. Bisher ist er mit seiner Zentrale auf dem Gelände der Stephanus-Stiftung am Weißen See in der Albertinenstraße 20 zu Hause. Außerdem betreibt er in der Rodenbergstraße 6 in Prenzlauer Berg einen Hospizladen. Doch nun soll in Buch ein weiterer Standort hinzukommen. Noch sei man auf der Suche nach geeigneten Räumen, berichtet Diakon André Krell, der leitende Koordinator...

  • Buch
  • 06.07.19
  • 228× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.