Stephanus Stiftung

Beiträge zum Thema Stephanus Stiftung

Soziales

Die „Corona-Zeit“ im Foto

Treptow-Köpenick. Das Frauenzentrum Treptow-Köpenick und das Nachbarschaftszentrum Friedrichshagen rufen gemeinsam zum Fotowettbewerb auf. Die Teilnehmer sollen zeigen, wie sie die Corna-Zeit in ihrer Nachbarschaft wahrnehmen. Sollten auf den Fotos Personen erkennbar abgebildet sein, müssen diese einer Veröffentlichung schriftlich zugestimmt haben. Die zehn schönsten Motive werden im Nachbarschaftszentrum ausgestellt, die drei stimmungsvollsten und aussagekräftigsten Motive werden mit einer...

  • Treptow-Köpenick
  • 06.05.20
  • 71× gelesen
Soziales
Anke Armbrust ist die Gleichstellungsbeauftragte des Bezirks Treptow-Köpenick.

Ein neues Zentrum für Frauen
Stephanus-Stiftung mit weiterem Angebot im Rathaus

Offiziell lautet die Bezeichnung der neuen Einrichtung Soziokulturelles Frauenberatungs- und Begegnungszentrum. Situationsbedingt steht derzeit ausschließlich die Beratung auf dem Plan. Seit gut einem Jahr betreibt die Stephanus-Stiftung mit finanzieller Förderung des Bezirks im Rathaus an der Bölschestraße das Familienzentrum Friedrichshagen. Dort gibt es nun ein neues Angebot. Das Frauenzentrum wird ein Ort des Austauschs, der Beratung und der Hilfe in den vielfältigsten Lebenssituationen...

  • Treptow-Köpenick
  • 17.04.20
  • 82× gelesen
Sport
Guido Wallmann in der Traglufthalle, die der Sportclub Dokan zurzeit nutzt. Der Geschäftsführer ist froh, dass die Mitglieder ihrem Sportclub trotz Provisorium weiter die Treue halten.
2 Bilder

Baubeginn rückt näher
Für den Neubau der Sportstätte am Weißen See gibt es inzwischen eine Genehmigung

Guido Wallmann, der Geschäftsführer des Sportclubs Dokan, ist optimistisch. Es mehren sich die Anzeichen, dass der langjährige Kampf um eine Sportstätte am Weißen See Früchte trägt. Die frühere Sportstätte in der Berliner Allee 127 ist verfallen und muss abgerissen werden, damit an dieser Stelle ein moderner zweistöckiger Neubau errichtet werden kann. Als Zwischenlösung dient dem Sportclub zurzeit eine Traglufthalle auf dem Grundstück, die er seit Sommer 2018 nutzt. Seit inzwischen neun...

  • Weißensee
  • 19.03.20
  • 326× gelesen
Leute
Tatiana Wagner ist Pfarrerin der Friedenskirche.

Von St. Petersburg nach Weißensee
Tatiana Wagner ist neue Pfarrerin an der Friedenskirche an der Stephanus-Stiftung

Die Friedenskirche der Stephanus-Stiftung in der Albertinenstraße 20 hat mit Beginn des neuen Jahres eine neue Pfarrerin. In den Pastoralen Dienst wurde Tatiana Wagner eingeführt. Diese hat bereits ein bewegtes Leben hinter sich. Sie kam 1975 in der Nähe von Wladiwostok am Pazifischen Ozean (Russland) zur Welt. Theologie studierte sie in St. Petersburg am „Theologischen Seminar der Evangelisch-Lutherischen Kirche Russlands und anderen Staaten“. Bereits zuvor absolvierte sie allerdings ein...

  • Weißensee
  • 03.01.20
  • 138× gelesen
Kultur

Lichtermarkt auf dem Ulmenhof

Rahnsdorf. Zum traditionellen Lichtermarkt auf dem Ulmenhof, Grenzbergeweg 38, am 15. Dezember laden die Stephanus-Stiftung und die Evangelische Kirchengemeinde Rahnsdorf von 15 bis 18 Uhr ein. Gemeinsam mit dem Gospelchor Esengo und einem Posaunenchor werden Weihnachtslieder gesungen, Kinder können Geschenke und Christbaumschmuck basteln. Handwerker und Künstler aus der Region bieten ihre Produkte an. Leckere Speisen und heiße Getränke, Zuckerwatte und frisch gebackener Kuchen stehen an...

  • Rahnsdorf
  • 09.12.19
  • 61× gelesen
KulturAnzeige
Stiftungsbotschafterin Stephanie Scriba (re.) überbrachte Katharina Kreuschner (li.), Leiterin des Stephanus-Kinderhospizdienstes, im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums des Hospizdienstes in Berlin die gute Nachricht über die Förderung der Town & Country Stiftung.

Spende für Stephanus-Kinderhospizdienst
Stephanus-Stiftung wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Der Stephanus-Kinderhospizdienst der Stephanus-Stiftung erhielt für sein bemerkenswertes Engagement für Kinder, die eine schwere Erkrankung oder den Verlust eines Familienmitglieds zu verarbeiten haben, eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Ziel des Kinderhospizdienstes ist es, bestehende Angebote der Kindertrauergruppen auszubauen und die Einzelbegleitungen für betroffene Kinder zu verbessern. Dazu gehört vor allem auch die personelle Aufstockung mit...

  • Weißensee
  • 03.09.19
  • 233× gelesen
Soziales

Neue Beratung für Alleinerziehende

Friedrichshagen. Alleinerziehende haben oft besonderen Beratungsbedarf. Im Nachbarschaftszentrum Friedrichshagen der Stephanus-Stiftung, Bölschestraße 87 im Rathaus, gibt es jetzt ein niedrigschwelliges Angebot für alleinerziehende Familien. Sozialarbeiterin Dana Moser gibt unter anderem Rat in sozialen, beruflichen und rechtlichen Fragen. Die Sprechzeiten für Alleinerziehende sind dienstags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr. Und nach Terminvereinbarung auch außerhalb dieser...

  • Friedrichshagen
  • 21.08.19
  • 98× gelesen
Bauen

Wohnungen auf Friedhöfen
Bezirksamt beantragt Änderung des Flächennutzungsplans

Das Bezirksamt beantragt bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung die Änderung des Flächennutzungsplans für Teilflächen der Friedhöfe Georgen-Parochial III und Segen. Auf den stillgelegten Friedhofsflächen sollen in absehbarer Zeit Wohnungen, eine Grundschule und Kita-Plätze entstehen. Damit das baurechtlich möglich ist, müssen sie im Flächennutzungsplan (FNP) des Landes Berlins als Wohnbauflächen ausgewiesen werden, berichtet Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die...

  • Weißensee
  • 20.08.19
  • 217× gelesen
Bauen
Der Eingang zum Friedhof Georgen-Parochial III: Der brach liegende Teil dieses Friedhofs soll in absehbarer Zeit bebaut werden.
2 Bilder

Friedhof wird Bauland
Bezirk beantragt beim Senat Änderung des Flächennutzungsplans

Auf stillgelegten Teilflächen der Friedhöfe Georgen-Parochial III und Segen sollen in absehbarer Zeit Wohnungen entstehen. Doch dazu muss zunächst der Flächennutzungsplan (FNP) des Landes Berlins geändert werden. Der Evangelische Friedhofsverband Berlin Stadtmitte (EVFBS), der Eigentümer dieser beiden Friedhöfe ist, möchte die nicht mehr benötigten Flächen veräußern. Und die Pläne für die Grundstücke sind inzwischen schon recht konkret. Auf 4,6 Hektar des Friedhofs Georgen-Parochial III...

  • Weißensee
  • 22.04.19
  • 1.953× gelesen
Soziales

Beratungsangebot im Rathaus

Friedrichshagen. Das neue Nachbarschaftszentrum der Stephanus-Stiftung im Rathaus Friedrichshagen, Bölschestraße 87, hat jetzt eine eigene E-Mailadresse und Festnetztelefon. Auskünfte zum Programm und Beratungsangeboten unter nbz.friedrichshagen@stephanus.org und Telefon 76 90 59 07. RD

  • Friedrichshagen
  • 15.02.19
  • 20× gelesen
Soziales
Katja Schurig leitet das neue Nachbarschaftszentrum. Die Spielecke für Kinder ist schon hergerichtet.

Treffpunkt für Nachbarn
Neues Angebot der Stephanus-Stiftung im Rathaus Friedrichshagen

Seit Ende Januar ist das Rathaus Friedrichshagen Anlaufstelle für alle, die Beratung und Begleitung in verschiedenen Lebenslagen suchen. Träger des neuen Nachbarschaftszentrums ist die Stephanus-Stiftung. Das frühere Rathaus an der Bölschestraße 87 ist dafür genau der passende Ort. „Dem Wohle der Bürger“ steht seit der Eröffnung vor 120 Jahren am Giebel des spätgotischen Baus. „Es ist unser Ziel, den Menschen im Kiez Hilfe und Unterstützung in speziellen Lebenslagen zu ermöglichen....

  • Friedrichshagen
  • 31.01.19
  • 364× gelesen
Soziales
An der Parkstraße hat in einem der ältesten Gebäude Weißensees ein besonderes Café eröffnet. Herbert Strutz, Café-Bereichsleiterin Stephanie Kießling und Christian Neumaier sorgen hier für guten Service.
7 Bilder

Total inklusiv und regional
Im neuen „Café 8“ der Stephanus-Stiftung arbeiten Menschen mit und ohne Handicap

Die Stephanus-Werkstätten haben ein neues inklusives Projekt eröffnet: das „Café 8“. Das Backsteingebäude in der Parkstraße 19 ist eines der ältesten auf dem Stiftungsgelände und in den vergangenen Jahren restauriert worden. Im Erdgeschoss kann ab sofort jeder frühstücken, einen Mittags-Snack zu sich nehmen oder nachmittags Kaffee trinken und Kuchen essen. Dazu lädt das Team des neu eröffneten „Cafés 8“ ein. Das Besondere daran ist: Dort arbeiten in der Küche, am Tresen und als Servicekräfte...

  • Weißensee
  • 29.01.19
  • 606× gelesen
Soziales
Im Lenzelhaus wurde kürzlich eine „familienaktivierende Wohngruppe“ eröffnet.

Sicheres Zuhause auf Zeit
Lenzelhaus der Stephanus-Stiftung hilft Kindern und Jugendlichen in Not

Die Stephanus-Stiftung hat neben dem Elisabeth-Diakoniewerk eine neue Einrichtung eröffnet: das Lenzelhaus. Diese „familienaktivierende Wohngruppe“ steht Kindern und Jugendlichen im Alter von sechs bis 16 Jahre zur Verfügung. Für sie soll diese Wohngruppe ein sicherer Ort werden, der ihnen Stabilität in ihrer individuellen Entwicklung bietet und in der sie gefördert werden. Die Kinder und Jugendlichen, die die Mitarbeiter dort betreuen, stammen aus schwierigen Familienverhältnissen. Ihre...

  • Niederschönhausen
  • 24.01.19
  • 211× gelesen
Bauen
Der Friedhof Georgen-Parochial III: Der brach liegende Teil soll in absehbarer Zeit bebaut werden.
6 Bilder

Wenn Friedhöfe Bauland werden
Stephanus-Stiftung und Stadtentwickler planen Wohnungen, Schule, Kita und Pflegeeinrichtungen

Ungenutzte Flächen zweier Weißenseer Friedhöfe sollen in absehbarer Zeit bebaut werden. Dort sollen unter anderem Wohnungen und Einrichtungen der Stephanus-Stiftung entstehen. Ein Entwurf für ein städtebauliches Konzept liegt bereits vor. Entwickelt wurde es von der Gruppe Planwerk gemeinsam mit der Stattbau Stadtentwicklungsgesellschaft und dem Redaktionsteam „Wohnen für alle“. Bebaut werden sollen etwa 4,6 Hektar des Friedhofs Georgen-Parochial III zwischen der Kleingartenanlage Frieden...

  • Weißensee
  • 14.01.19
  • 1.050× gelesen
Soziales
Sebastian Wicke übergibt Katharina Kreuschner den symbolischen Spendenscheck.

Selbstbestimmt bis zuletzt
Lions Club Wannsee unterstützt Kinderhospizdienst mit großzügiger Spende

Über eine großzügige Spende kann sich der Stephanus-Kinderhospizdienst freuen. Der Lions Club Berlin-Wannsee spendet ihm stattliche 10 000 Euro. Den symbolischen Scheck überreichte jetzt der Präsident des Lions Club Berlin-Wannsee, Sebastian Wicke, an die Koordinatorin des Stephanus-Kinderhospizdienstes, Katharina Kreuschner. Das Angebot der Trauerbegleitung des Kinderhospizdienstes der Stephanus-Stiftung wird ausschließlich durch Spenden finanziert. „Aus diesem Grund freuen wir uns sehr...

  • Weißensee
  • 25.12.18
  • 114× gelesen
Soziales

Lions Club übergibt Spende für Trauerbegleitung
Kinderhospizdienst erhält 10 000 Euro

Der Lions Club Wannsee hat dem Kinderhospizdienst der Stephanus-Stiftung einen Spendenscheck über 10 000 Euro überreicht. Der ambulante Kinderhospizdienst begleitet seit 2017 Familien, in denen ein Kind oder ein Elternteil lebensbedrohlich erkrankt ist. Diese Begleitung endet nicht mit dem Tod, sondern geht darüber hinaus. Den Familienmitgliedern und Angehörigen in der schweren Zeit beizustehen, sieht der Dienst als seine Aufgabe an. Übergeben wurde der Scheck von Lions Club-Präsident...

  • Wannsee
  • 15.12.18
  • 16× gelesen
Soziales

Hospizdienst mit Sprechstunde

Buch. Der Stephanus-Hospizdienst plant in Buch einen neuen Standort seines ambulanten Hospizdienstes. In Vorbereitung darauf sei bereits jetzt Denise Lipinski jeweils am zweiten und vierten Mittwoch jedes Monats im Pfarrhaus von 14 bis 17 Uhr anzutreffen, informiert André Krell, der Leitende Koordinator des Stephanus-Hospizdienstes. Sie steht im Pfarramt Alt-Buch 36 für jeden zur Verfügung, der Fragen zum Thema Hospiz sowie gegebenenfalls auch zur Begleitung von sterbenden Menschen und zur...

  • Buch
  • 05.12.18
  • 21× gelesen
Bauen
Der Koordinator des Stephanus-Hospizdienstes, André Krell, hofft gemeinsam mit seiner Kollegin Katharina Kreuschner, dass das Torhaus an der Pistoriusstraße 5 schon bald als Beratungsstelle des Kinderhospizdienstes eröffnen kann.
10 Bilder

Stiftung wächst und wächst
Vor 140 Jahren legte Pfarrer Ernst Berendt den Grundstein am Weißen See

Die Stephanus-Stiftung wächst weiter. In der Pistoriusstraße 5 lässt sie ein Pförtnerhäuschen und ein altes Industriegebäude sanieren. Und gleich daneben entstehen Neubauten. Zwischen Alt- und Neubauten wird dann der künftige Stephanusweg verlaufen. „Mit ihm haben wir einen weiteren Zugang zu unserem ursprünglichen Gelände von der Pistoriusstraße aus“, sagt Ole Roggel. Er ist in der Stephanus-Stiftung der Bereichsverantwortliche für Projektentwicklung und Architektur. Die...

  • Weißensee
  • 31.10.18
  • 300× gelesen
Sport
Guido Wallmann lächelt wieder. Die Traglufthalle, das neue Zuhause von Dokan, ist eingerichtet.
4 Bilder

Umzug in die Traglufthalle
Weißenseer Sportverein Dokan will einen Neubau als neues Vereinshaus hinterm Kulturhaus errichten

Wer auf der Berliner Allee häufiger unterwegs ist, hat sie schon mal gesehen: die silbrig glänzende Außenhülle der Traglufthalle hinter dem früheren Kulturhaus. Diese Halle steht am Rande des Parks am Weißen See, auf dem Grundstück der stillgelegten Sportstätte. Sie ist seit Kurzem neue Heimat des Sportclubs Dokan. Und sie ist ein Vorbote dessen, was künftig auf dem Grundstück passieren soll. Guido Wallmann, der Geschäftsführer des Sportclubs, möchte nämlich das alte Gebäude durch einen...

  • Weißensee
  • 13.09.18
  • 911× gelesen
Soziales
Blick auf die Friedenskirche der Stiftung. Sie ist geistlicher Mittelpunkt auf dem Gelände unweit des Weißen Sees.
5 Bilder

Seit 140 Jahren am Weißen See zuhause
Stephanus-Stiftung engagiert sich im sozialen Bereich und feiert Jubiläum

Sie ist eine der ältesten sozialen Einrichtungen im Ortsteil: Die Stephanus-Stiftung am Weißen See. In diesem Sommer kann sie auf 140 Jahre zurückschauen. Ihren Hauptsitz hat sie an der Albertinenstraße 20, fast am Ufer des Weißen Sees. Als Pfarrer Ernst Berendt die Stiftung 1878 gründete, erhielt sie zunächst den Namen „Bethabara“, das heißt „Haus an der Furt“. Dieser ursprüngliche Name charakterisierte seinerzeit die inhaltliche Arbeit. Strafentlassene und obdachlose Frauen und...

  • Weißensee
  • 07.07.18
  • 641× gelesen
Kultur
Matthias Zágon Hohl-Stein in der neuen Ausstellung in der Friedenskirche.
2 Bilder

Arbeit unter dem Dach der Diakonie
Neue Ausstellung mit Arbeiten von Matthias Zágon Hohl-Stein

In ihrer Friedenskirche an der Albertinenstraße 20 zeigt die Stephanus-Stiftung eine Ausstellung mit Kunstwerken von Matthias Zágon Hohl-Stein. Der Bildhauer, Maler und Grafiker war als kritischer Künstler von DDR-Behörden in seinem Schaffen eingeschränkt worden. Deshalb arbeitete er von 1979 bis 1984 als Grafiker in der kirchlichen Stephanus-Stiftung. In der aktuellen Ausstellung sind sowohl Arbeiten aus seiner Stephanus-Zeit, als auch Kunstwerke aus späteren Schaffensphasen bis in die...

  • Weißensee
  • 30.06.18
  • 170× gelesen
Bildung
Vor wenigen Tagen wurden die ersten Kinder an der Parkstraße eingeschult.
2 Bilder

Für alle offen: Grundschule der Stephanus-Stiftung geht an den Start

Weißensee. Die Stephanus-Stiftung hat auf ihrem Weißenseer Campus eine Evangelische Grundschule eröffnet. Die Eröffnung fand mit einem Einschulungsgottesdienst statt. Für 33 Kinder und ihre Familien begann damit ein neuer Lebensabschnitt. Die meisten Erstklässler konnten sich schon seit einer Woche im Hort der Grundschule mit den Gegebenheiten im Schulhaus in der Parkstraße 22 vertraut machen. Begleitet wurde die Einschulungsfeier von Mitarbeitern der Stephanus-Schule. Diese hat bereits seit...

  • Weißensee
  • 21.09.17
  • 964× gelesen
Soziales

Hospizdienst für Kinder gestartet: Ehrenamtliche begleiten Familien in schweren Zeiten

Weißensee. Der neu gegründete Stephanus-Kinderhospizdienst hat seine Tätigkeit aufgenommen. Wenn ein Kind oder ein Elternteil unheilbar erkrankt, gerät die ganze Familie aus den Fugen. Der Kinderhospizdienst der Stephanus-Stiftung begleitet alle Familienmitglieder und deren Angehörige ab der Diagnosestellung bis in die Zeit der Trauer. „Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Geschwister von erkrankten Kindern“, sagt Katharina Kreuschner, die Koordinatorin des...

  • Weißensee
  • 15.09.17
  • 42× gelesen
Kultur

Mit Fotos unterwegs

Pankow. Der Kulturwagen der Brotfabrik ist im Bezirk unterwegs und macht bis 15. Oktober Station an der Breiten Straße/Ossietzkystraße. Täglich von 13 bis 18 Uhr sind Fotografien von Harald Hauswald unter dem Thema „Das Leben sei ein Fest“ zu sehen. Der Fotograf arbeitete von 1981 bis 1990 für die Berliner Stephanus-Stiftung. Dort hielt er Alltagsmomente von Kindern, Erwachsenen sowie von Senioren mit und ohne Behinderung fotografisch fest. Weitere Informationen:...

  • Weißensee
  • 03.09.17
  • 21× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.