Alles zum Thema Sterbebegleitung

Beiträge zum Thema Sterbebegleitung

Kultur
Die Künstlerin Anna Adam baut sich ihren eigenen Sarg und will anderen dabei helfen, dies auch zu tun.

Ein Möbelstück für die Ewigkeit
Beim ersten Sargbau-Workshop im Lazarus Hospiz kann man sein letztes Bett gestalten

Wollen Sie einmal in Ihrem Bücherregal oder in Ihrer Sitzbank beerdigt werden? Oder soll der Bestatter später die Sitzfläche und das Dach Ihrer Hollywoodschaukel nutzen, um Sie zur letzten Ruhe zu betten? Das ist alles denkbar, wenn der Sarg schon vor dem Tod da ist und zu Lebzeiten eben anders genutzt wird: Als Regal, Schrank, Truhe, Sitzbank, Bett oder Kunstwerk. Im Lazarus Hospiz in der Bernauer Straße 115 können sich Interessierte ihren ganz persönlichen Sarg bauen und ihn künstlerisch...

  • Gesundbrunnen
  • 06.09.18
  • 157× gelesen
Wirtschaft

Neu eröffnet
Professionelle Lebens- und Sterbebegleitung

Professionelle Lebens- und Sterbebegleitung: Seit Kurzem bietet die freiberufliche Krankenschwester Susanne Trampe individuelle Lebens- und Sterbebegleitung an. Schwerpunkte: Beratung, Begleitung, Betreuung. Preußenallee 30, 14052 Berlin, Telefon: 0151/646 640 64, www.susannetrampe.de Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Westend
  • 30.07.18
  • 38× gelesen
Soziales

Malteser bieten Letzte-Hilfe-Kurs

Charlottenburg. Wie umgehen mit Krankheit und Sterben im eigenen Umfeld? Wie erkenne ich, wann ein Mensch im Sterben liegt? Und wie gehe ich als Nahestehender damit um? Was kann ich begleitend tun, damit dieser letzte Gang trotz aller Trauer ein guter Abschied wird? Diese oft verdrängten, aber umso wichtigeren Fragen greifen die Letzte-Hilfe-Kurse des Malteser Hospiz- und Palliativberatungsdienstes auf. Der nächste Kurs findet am Dienstag, 17. April, von 16 bis 20 Uhr in der...

  • Charlottenburg
  • 30.03.18
  • 240× gelesen
Soziales

Hospizdienst bildet aus

Wedding. Der Ambulante Lazarus Hospizdienst in der Bernauer Straße 115-118 bietet eine liebevolle Begleitung schwer kranker und sterbender Menschen und kümmert sich auch um deren Angehörige. Im September beginnt ein Vorbereitungskurs zur ehrenamtlichen Sterbebegleitung. Wer teilnehmen möchte, kann sich bei Lydia Röder unter  46 70 52 76 oder per E-Mail an lazarushospiz-ambulant@lobetal.de anmelden. hh

  • Gesundbrunnen
  • 20.06.17
  • 47× gelesen
Soziales

Hospiz sucht Sterbebegleiter

Wannsee. Das Diakonie-Hospiz Wannsee in der Königstraße 62b bietet jährlich einen Vorbereitungskurs für ehrenamtliche Mitarbeiter an, die schwer kranke und sterbende Menschen und deren Angehörige unterstützen möchten. Der nächste Kurs beginnt im Februar. Es geht um die Themen Sterben, Tod und Trauer und um die eigene Auseinandersetzung damit. Hauptamtliche Hospiz-Mitarbeiter begleiten die Kursteilnehmer. Wer an einer Mitarbeit interessiert ist, kann sich  80 50 57 24 oder per Mail an...

  • Wannsee
  • 31.12.16
  • 24× gelesen
Soziales

Sterbebegleiter gesucht

Köpenick. Der Elisabeth-Hospizdienst sucht Freiwillige für eine ehrenamtliche Begleitung Sterbender. Für diese verantwortungsvolle Tätigkeit findet ab 19. November ein Vorbereitungskurs statt. Er wird an 14 Tagen bis zum Juni 2017 immer sonnabends in Köpenick durchgeführt. Nähere Auskünfte bei Katharina Kreuschner unter  0157/77 20 77 65. RD

  • Köpenick
  • 16.10.16
  • 48× gelesen
Soziales
Hospizleiterin Elvira Mietusch bereitet ein Bett in einem Appartment für einen neuen Patienten vor.
3 Bilder

Theodorus-Hospiz besteht seit zehn Jahren

Marzahn. Das Theodorus-Hospiz am Blumberger Damm ist die letzte Lebensstation für viele todkranke Menschen. Es ist auch das einzige im Bezirk. Die Einrichtung der Theodorus Hospiz gGmbH bietet unheilbar erkrankten Menschen an, in für all ihre Bedürfnisse eingerichteten Appartements ihre letzten Lebenswochen zu verbringen. Sie werden medizinisch betreut und bis zu ihren letzten Lebensstunden begleitet. Das Hospiz beging Ende August den zehnten Jahrestag seines Bestehens. Es entstand im...

  • Marzahn
  • 03.09.16
  • 1.332× gelesen
Soziales

Hospizdienst sucht Freiwillige

Wedding. Für den neuen ambulanten Hospizdienst sucht der Johannes Hospiz e.V. Ehrenamtliche für die Sterbebegleitung. Es geht darum, schwer Kranken zu Hause, in Krankenhäusern oder Pflegeheimen auf ihrer letzten Lebensstation Zeit zu schenken, zuzuhören oder einfach nur da zu sein, so die Koordinatorin beim ambulanten Hospizdienst Johannes Hospiz e.V., Nadine Fröde. Der Verein hat seinen Sitz im Evangelischen Geriatriezentrum Berlin (EGZB) in der Reinickendorfer Straße 61. Dort eröffnet am 1....

  • Wedding
  • 29.07.16
  • 336× gelesen
Soziales

HVD sucht für neues Hospiz weitere ehrenamtliche Sterbebegleiter

Buch. Für sein neues Hospiz in Buch in Zusammenarbeit mit dem Helios Klinikum sowie das bereits bestehende Hospiz im Bucher Ludwigpark sucht der Hospizdienst V.I.S.I.T.E. im Berliner Nordosten weitere Ehrenamtliche. Die künftigen Hospizbegleiter werden demnächst in einem Vorbereitungskurs für ihren Einsatz geschult. Seit vielen Jahren arbeitet der Hospizdienst des Humanistischen Verbandes Deutschland (HVD) mit engagierten Ehrenamtlichen in ganz Berlin. „Wir begleiten Schwerkranke, Sterbende...

  • Pankow
  • 21.04.16
  • 69× gelesen
Soziales

Verantwortungsbewusst und einfühlsam: Hospizdienst startet neue Ausbildung

Pankow. Der ambulante Caritas-Hospizdienst in Pankow beginnt im Frühjahr einen neuen Qualifizierungskurs für ehrenamtliche Begleiter. Dafür werden zuverlässige Menschen gesucht, die sterbenden Menschen zur Seite stehen. Der neue Kurs startet zwar erst am 16. April mit einem Einstimmungsabend, aber Interessierte werden gebeten, sich bereits jetzt zu melden. Vor Beginn des Kurses finden nämlich Auswahlgespräche statt. Die Teilnahme am Kurs ist dann kostenfrei. Er findet bis Dezember statt....

  • Pankow
  • 15.02.16
  • 65× gelesen
Soziales
Momente der Trauer, des Schmerzes und des Glücks liegen oft dicht beieinander.

St. Joseph Krankenhaus bildet zum Hospizhelfer aus

Tempelhof. Im St. Joseph Krankenhaus, Wüsthoffstraße 15, werden demnächst ehrenamtliche Hospizhelfer ausgebildet. Der kostenfreie Kurs dauert ein Jahr und umfasst theoretische Inhalte und eine Praxisphase. Er ist ein Angebot für Menschen, die sich ehrenamtlich in der Begleitung Schwerkranker und Sterbender engagieren möchten. Die Ausbildung umfasst 90 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten, die ausschließlich am Wochenende stattfinden. In den Kursen werden Informationen über Krankheit und...

  • Tempelhof
  • 12.02.16
  • 107× gelesen
Soziales
Koordinatorin Ulrike Derfert mit der Hospizhelferin Brunhild Kent.

Kurs für ehrenamtliche Helfer: Angebot des ambulanten Hospizdienstes Christophorus

Kladow. Der Hospizdienst Christophorus bietet ab 18. Februar einen Vorbereitungskurs zum Hospizhelfer an. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmer sollten aber im Anschluss zwei Jahre als ehrenamtliche Hospizhelfer tätig sein. Die Themen im Kurs drehen sich um Wahrnehmung des Anderen, gelungene Kommunikation, Nähe-Distanz, und Helferpersönlichkeit. Es geht auch darum, was beim Sterben geschieht. Weitere Themen sind unter anderem Trauerbegleitung und Bestattung. In einem ersten...

  • Gatow
  • 26.01.16
  • 163× gelesen
Senioren
Noch einmal ans Meer reisen: letzte Wünsche von Sterbenden sind so individuell wie die Menschen, die sie äußern. Schön, wenn sie erfüllbar sind.
2 Bilder

Ein letzter Wunsch: Erfüllung bedeutet Sterbenden oft viel

Die Verwirklichung eines letzten Wunsches scheitert oft daran, dass die Angehörigen einfach nicht wissen, wie sie diesen erfüllen sollen. «Angehörige haben oft das Gefühl, dass sie das nicht leisten können – und zugleich ein schlechtes Gewissen", sagt Mechthild Schroeter-Rupieper, Sterbe- und Trauerbegleiterin aus Gelsenkirchen. Sie macht Mut, sich in einer solchen Situation Hilfe zu holen: "Hospizdienste zum Beispiel können vieles möglich machen." Nach letzten Wünschen zu fragen, wenn ein...

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 240× gelesen
Soziales

Vom Leben und Sterben

Staaken. Um Sterbehilfe und Sterbebegleitung geht es bei einem Elterntreff am 30. Juni um 19.30 Uhr in der Dorfkirche Alt-Staaken an der Hauptstraße 12. Thematisiert werden dabei Unsicherheiten und eigenen Fragen zu diesem Thema, das derzeit vermehrt öffentlich diskutiert wird. Zur Sprache kommt dabei auch die Position der Evangelischen Kirche. Referentinnen bei der kostenlosen Veranstaltung sind Pfarrerin Claudia Kusch und Nadja Breibert. Ud

  • Staaken
  • 16.06.15
  • 49× gelesen
Soziales
Koordinatorin Ulrike Derfert und Brunhild Kent im Kladower Hospiz.

Intensive Erfahrungen mit Sterbenden: Hospizdienst sucht Ehrenamtliche

Kladow. Der Hospizdienst Christophorus bietet am 24. und 25 April ein Selbsterfahrungswochenende an für Menschen, die ehrenamtlich Schwerstkranke und Sterbende begleiten möchten.Brunhild Kent gehört zu den Menschen, die regelmäßig in das Gemeinschaftshospiz Christophorus am Kladower Damm 211 kommen. Die ehemalige Mitarbeiterin im öffentlichen Dienst hat hier eine neue Aufgabe gefunden, die sie nicht mehr missen möchte: Sie besucht Menschen, die in absehbarer Zeit sterben werden. "Was man...

  • Gatow
  • 20.04.15
  • 260× gelesen
Kultur

Einladung zum Erzählcafé

Pankow. Zu einem "Biographischen Erzählcafé" lädt das Frauenzentrum Paula Panke am 15. April um 19 Uhr in die Schulstraße 25. Lebens- und Sterbebegleiterin Aleksandra Hoffmann wird über ihre Tätigkeit berichten sowie einen Blick auf das "weibliche Älterwerden" werfen. Anmeldung: 48 09 98 46. Bernd Wähner / BW

  • Pankow
  • 31.03.15
  • 13× gelesen
Soziales
Professor Dr. Maike de Wit ist Chefärztin der neuen Palliativstation.

Neue Palliativstation öffnet im Januar im Vivantes Klinikum

Buckow. Das Vivantes Klinikum an der Rudower Straße 48 richtet eine neue Palliativstation für unheilbar erkrankte Menschen ein und schließt damit eine Versorgungslücke im Südosten der Stadt. Ab 5. Januar nimmt die Station auf dem Klinikgelände die ersten Patienten auf.Sechs Palliativstationen gab es bisher in Berlin, die jedoch alle im Westen und Norden der Stadt liegen. Menschen mit schweren, unheilbaren Krankheiten, die in Neukölln leben, wurden daher in der Regel bislang zu Hause betreut....

  • Buckow
  • 19.12.14
  • 204× gelesen
Soziales
Kerstin Adler koordiniert den Elisabeth-Hospizdienst im Berliner Südosten.

Hospizdienst bietet Unterstützung und sucht Mitstreiter

Treptow-Köpenick. Von einem kleinen Büro aus im Seniorenzentrum Müggelspree koordiniert Regionalleiterin Kerstin Adler eine große Hilfe.Der Elisabeth-Hospizdienst, eine Einrichtung der Stephanus-Stiftung, hat sich der Begleitung von schwerstkranken, sterbenden Menschen auf seine Fahnen geschrieben. Oft sind keine Angehörigen vorhanden oder sie sind beim Umgang mit sterbenden Familienangehörigen überfordert. Den Elisabeth-Hospizdienst gibt es seit 15 Jahren. Er arbeitet mit ehrenamtlichen...

  • Köpenick
  • 11.09.14
  • 164× gelesen
Soziales

Spezialistenteam betreut Todkranke und Angehörige im St. Hedwig

Mitte. Seit Anfang Juli gibt es im Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus in der Großen Hamburger Straße 5-11 eine Palliativstation.Hier werden Schwerkranke und Sterbende sowie deren Angehörige von einem spezialisierten Palliativteam bestehend aus Ärzten, Pflegekräften, Psychotherapeuten, Sozialarbeitern, Krankengymnasten und Seelsorgern betreut. Derzeit stehen in der Station sieben Betten zur Verfügung, drei weitere sollen später folgen. "Wir wollen Menschen mit einer unheilbaren fortgeschrittenen...

  • Mitte
  • 10.07.14
  • 49× gelesen