Stolpersteine

Beiträge zum Thema Stolpersteine

Kultur
Auf dem Fußweg an der Corneliusstraße in Lankwitz wurden fünf Stolpersteine im Gedenken an die Familie Langnas eingelassen.
3 Bilder

Netzwerk Erinnerungskultur verlegte acht Stolpersteine
Evangelischer Kirchenkreis erinnert an zwei jüdische Familien

Am Mittwoch, 24. März, wurden an zwei Adressen in Steglitz insgesamt acht neue Stolpersteine verlegt. Mit den Gedenksteinen soll an zwei jüdische Familien erinnert werden. Initiiert wurden die Stolpersteinverlegungen vom Netzwerk Erinnerungskultur im Kirchenkreis Steglitz. Im Vorfeld der Verlegung der Steine haben Vertreter des Netzwerkes die Biografien der ehemaligen Steglitzer Nachbarn recherchiert. So beschäftigte sich Klaus-Peter Schaal vom Netzwerk mit den Lebensläufen der fünfköpfigen...

  • Steglitz
  • 27.03.21
  • 68× gelesen
Sonstiges

Schüler verlegen Stolperstein

Lichterfelde. Am Freitag, 9. Oktober, haben Schüler des Willi-Graf-Gymnasiums vor dem Haus der Vionvillestraße 15 einen Stolperstein verlegt. Mit diesem Stein soll an den ehemaligen Schüler der Schule, Hans Neustätter, erinnert werden, der hier mit seiner Familie bis 1939 wohnte. Neustätter wurde 1942 in Auschwitz ermordet. Die Stolpersteinverlegung wurde von der Arbeitsgemeinschaft „Schule ohne Rassismus“ am Willi-Graf-Gymnasium unter Leitung von Rahel Gersch in Zusammenarbeit mit dem...

  • Steglitz
  • 10.10.20
  • 58× gelesen
Kultur
Cindy Wewerka, hier mit dem Künstler und Initiator des Stolperstein-Projekts Gunter Demnig, hat in ihrem Stadtteil Biesdorf zum Ehepaar Hotze recherchiert.
3 Bilder

Ehrenamtlich gegen das Vergessen
Berliner Stolperstein-Initiativen erinnern an die Verfolgten des Nazi-Regimes

Der Berliner Stadtplan auf der Internetseite des Projekts ist übersät mit Tausenden kleinen ockerfarbenen Quadraten. Sie bezeichnen jene Orte, an denen Stolpersteine an die Schicksale von Verfolgten des Nationalsozialismus erinnern. Hinter jeder dieser Geschichten stehen weitere – nämlich die derjenigen, die neugierig wurden, die nachgeforscht, Informationen gesammelt, Angehörige gesucht und schließlich die Verlegung der Steine beantragt haben. Eine dieser Geschichten ist die von Cindy Wewerka....

  • Prenzlauer Berg
  • 21.02.20
  • 475× gelesen
Leute
Fünf Mieter des Haues Kieler Straße 5 wurden im KZ ermordet. An sie erinnern jetzt die fünf Stolpersteine vor dem Haus.
2 Bilder

„Man wusste, dass Unrecht geschah“
Fünf neue Stolpersteine in der Kieler Straße verlegt

Fünf neue Stolpersteine aus Messing glänzen seit dem 12. Juli in der Kieler Straße vor der Hausnummer 5. Die quadratischen Steine erinnern an das Ehepaar Graber und ihren Sohn sowie an Cäcilie Michel und Selma Braun. Alle fünf wurden unter der Nazi-Herrschaft in Konzentrationslager deportiert und ermordet. Der Gemeinderaum der Rosenkranz-Basilika in der Kieler Straße war gut gefüllt. Rund 60 Menschen waren der Einladung der Stolperstein-Initiative Friedenau zu einer Gedenkfeier gefolgt, die...

  • Steglitz
  • 18.07.19
  • 301× gelesen
Politik
Bürger sind dazu aufgerufen, die Stolpersteine im Bezirk ihren goldenen Glanz zurückzugeben.

Zeichen setzen gegen Rechts
Kirchenkreise rufen zum Putzen der Stolpersteine auf

Die Evangelischen Kirchenkreise Steglitz und Teltow-Zehlendorf rufen alle Bürger dazu auf, die Stolpersteine im Bezirk zu putzen und ihnen ihren goldenen Glanz zurückzugeben. Anlass ist der 80. Jahrestag der Pogromnacht am 9. November. In den Novemberpogromen gegen jüdische Mitbürger und Einrichtungen am 9. November 1938 trat die Gewalt der Nationalsozialisten offen zutage. Allein an diesem einen Tag wurden rund 400 Menschen ermordet oder in den Selbstmord getrieben, tausende Synagogen,...

  • Steglitz
  • 21.10.18
  • 95× gelesen
Soziales

Erinnerungen und Gespräche
Neue Stolpersteine werden verlegt

Am Sonnabend, 13. Oktober, 11 Uhr werden in der Worpsweder Straße 6 und 7 vier neue Stolpersteine verlegt. Sie sollen an die Familie Mendelsohn erinnern. Die AG Stolpersteine der Markus-Gemeinde hat in Zusammenarbeit mit der Wilhelm-Ostwald-Berufsfachschule am Immenweg die Verlegung organisiert. Zwischen der AG und der Berufsfachschule gibt es seit drei Jahren einen Kooperationsvertrag. Die AG gibt den Schülern Informationsmöglichkeiten an die Hand, mit denen sie zu den Familien recherchieren,...

  • Steglitz
  • 02.10.18
  • 56× gelesen
Kultur
Zehn Stolpersteine wurden jetzt von dem ehemaligen jüdischen Blindenheim verlegt.
3 Bilder

Zehn neue Stolpersteine erinnern an jüdisches Blindenheim

Zehn Stolpersteine liegen aneinandergereiht rechts vor dem Eingang des Hauses Wrangelstraße 6-7. Die Messingquader wurden hier am 2. Dezember verlegt. Sie erinnern an die Deportation der Bewohner des ehemaligen jüdischen Blindenheims. Die zehn Stolpersteine, die der Künstler Gunter Demnig an dieser Stelle verlegte, ergänzen eine weitere Reihe von elf Steinen. Diese sind vor ein paar Wochen vor dem Haus Wrangelstraße 6-7 in den Fußweg eingelassen worden. Insgesamt sind es 21 Steine, sechs...

  • Steglitz
  • 09.12.17
  • 447× gelesen
Soziales

Lichterglanz für Stolpersteine

Steglitz. Das Netzwerk Erinnerungskultur des Evangelischen Kirchenkreises Steglitz ruft am Donnerstag, 9. November, zur Pflege der Stolpersteine auf. Anwohner werden gebeten, an Stolpersteinen in ihrer Nähe eine Kerze zu entzünden und sie mit einem milden Metallpflegemittel zum Glänzen zu bringen. In den Tagen und Nächten rund um den 9. November 1938 wurde die schleichend zunehmende Diskriminierung von Juden und Christen „jüdischer Herkunft“ schlagartig für alle sichtbar. SA- und SS-Männer...

  • Steglitz
  • 02.11.17
  • 50× gelesen
Soziales

Zehn neue Stolpersteine

Steglitz. Der Aktionskünstler Gunter Demnig hat in der Steglitzer Düppelstraße zehn neue Stolpersteine verlegt. Vor der Hausnummer 39a ist ein Messingquader für Walter Merory in den Gehweg eingelassen worden. Weitere neun Steine erinnern jetzt vor der Hausnummer 32 an die Familien Lewin, Ruhl und Friede. Informationen zu den Biographien der Menschen gibt es auf www.kirchenkreis-steglitz.de/erinnerung. KaR

  • Steglitz
  • 11.09.17
  • 34× gelesen
Kultur
Ein Stolperstein in der Feuerbachstraße 23 ist Dorothea Jacoby gewidmet, die von den Nazis ermordet wurde.
4 Bilder

Erinnerungen wach halten: Stolperstein-Initiative verlegt neue Steine und sucht Paten

Steglitz. In der Steglitzer Feuerbachstraße wird mit zehn Stolpersteinen an jüdische Mitbürger erinnert, die von den Nationalsozialisten ermordet wurden. Am Donnerstag, 12. Mai, sind die Messingsteine vom Kölner Künstler Gunter Demnig vor den Hausnummern 9, 13 und 23 verlegt worden. Angelika Hermes von der Friedenauer Stolperstein-Initiative hat sich für die Verlegung von sieben Steinen in der Feuerbachstraße engagiert. Sie erinnern vor der Feuerbachstraße 9 an Siegfried Kniebel und Minna...

  • Steglitz
  • 15.05.16
  • 296× gelesen
Kultur
Diese beiden Stolpersteine erinnern an Frieda und Siegfried Cohn. Sie wohnten in der Schützenstraße 49 und wurden von den Nazis deportiert und ermordet.
2 Bilder

15 neue Stolpersteine an neun Standorten

Steglitz. Am Sonnabend, 14. November, sind in Steglitz 15 Stolpersteine an neun Orten im Bezirk von dem Künstler Gunter Demnig verlegt worden. Die Aktion wurde vom Netzwerk Erinnerungskultur des Kirchenkreises Steglitz initiiert. Das Netzwerk recherchiert seit vielen Jahren zu jüdischen Menschen, die im Bezirk lebten und zu Zeiten des Nationalsozialismus verfolgt und deportiert wurden. Es werden Kontakte zu den Angehörigen der NS-Opfer geknüpft, Geld gesammelt, Stolpersteinpaten gesucht und die...

  • Steglitz
  • 20.11.15
  • 185× gelesen
Bildung
Ruth Lemberger (92) besuchte von 1929 bis 1934 die Dunant-Grundschule an der Gribnitzstraße.
6 Bilder

Eine Zeitzeugin, die durchs Fenster kam

Steglitz. Für die Schüler und Lehrer der Dunant-Grundschule war der 10. Juli ein ganz besonderer Tag. Auf ihre Initiative hin sind an diesem Tag Stolpersteine für die ehemalige Schülerin Ruth Lemberger und deren Familie verlegt worden. Ruth Lemberger war bei dieser Ehrung selbst anwesend. Ruth Lemberger, geboren 1923, wohnte mit ihren Eltern Hirsch und Rosa Glasstein in der Kreuznacher Straße 9 bei der „Tante Kügo“ zur Untermiete. Die „liebe Tante“ war nicht jüdisch und habe der Familie sehr...

  • Wilmersdorf
  • 15.07.15
  • 430× gelesen
Politik
Der Cellist Sonny Thet begleitete die Verlegung der Stolpersteine zur Erinnerung an die Familie Perez musikalisch.

Drei Stolpersteine für Holocaust-Überlebende

Steglitz. Drei neue Stolpersteine sind jetzt vor dem Haus am Hünensteig 14 verlegt worden. Die Markusgemeinde Steglitz möchte damit an die Familie Perez erinnern, die hier gelebt hatte, bis sie Ende der 1930er-Jahre vor der Naziverfolgung fliehen mussten.Die drei Steine erinnern an Rafael und Johanna Perez, geborene Bender und deren Sohn Heinz. Die Enkelin und Tochter Michal Perez kam eigens aus der israelischen Partnergemeinde von Steglitz, Kiryat-Bialik, nach Berlin, um der Verlegung...

  • Steglitz
  • 09.03.15
  • 123× gelesen
Kultur
Familie Stenschewski lebte in der Schützenstraße 53, bis sie 1942 von den Nazis deportiert wurden. Stolpersteine sollen an die Familie erinnern.

Der Kirchenkreis Steglitz erinnert an jüdische Familien

Steglitz. 14 neue Stolpersteine sollen an jüdische Familien erinnern, die in Steglitzer Kiezen gelebt haben und in Zeiten des Nationalsozialismus verfolgt und deportiert wurden. Am Donnerstag, 16. Oktober, werden die Steine vom Kölner Künstler Gunter Demnig verlegt.Eigentlich wollte die fast 90-jährige US-Bürgerin Judith Klein, geborene Veit Simon, bei der Verlegung von Stolpersteinen für ihre beiden Schwestern, ihren Vater und ihre Großmutter, miterleben. Sie ist das jüngste Kind des Juristen...

  • Steglitz
  • 13.10.14
  • 215× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.