Straßen- und Grünflächenamt

Beiträge zum Thema Straßen- und Grünflächenamt

Umwelt
Baustadtrat Frank Bewig (CDU) stellte das Beweidungsprojekt vor.
2 Bilder

Beweidungsprojekt in Staaken
Schafe pflegen 2,5 Hektar große Wiese

Im Staakener Teil des Bullengraben-Grünzugs wurden eine etwa 2,5 Hektar große Wiese eingezäunt, Zäune und Tore eingebaut sowie Wege und Bänke angelegt. Das Areal soll weiter als Naherholungsgebiet, aber auch als Schafweide dienen. Wenn die Tiere dort grasen, werden die Tore kurzzeitig geschlossen. Erreicht werde dadurch eine ökologisch wertvolle und ökonomisch sinnvolle Pflege, erklärte Baustadtrat Frank Bewig (CDU). Außerdem würden die Schafe "großen und kleinen Spandauern interessante...

  • Staaken
  • 08.05.21
  • 50× gelesen
Wirtschaft
Auch im Forstrevier Teufelssee am Müggelsee sind die Putzkommandos von der Berliner Stadtreinigung unterwegs.

Orange macht Grün
BSR übernimmt die Reinigung weiterer Parks und Wälder

Die Berliner Stadtreinigung (BSR) putzt seit 2016 in einem Pilotprojekt 46 Parks und Grünflächen. Jetzt übernehmen die Saubermänner weitere 33 Anlagen. Im Monbijoupark zum Beispiel hängen seit 2018 etliche orange BSR-Körbe mit witzigen Sprüchen wie Parkranger, Kippendiener oder Würstchenbude. Überall stehen giftgrüne Plastiktonnen, festgekettet an Masten. In den grünen Lunge der Stadt wird es immer mehr orange. Seit 1. Mai sind die auffallenden Mülltruppen in weiteren 33 Grün- und...

  • Köpenick
  • 07.05.21
  • 193× gelesen
Umwelt
Der Müllberg an der Heerstraße.

Abfallberge ziehen Ratten an
Wer kümmert sich um diesen Müll in Staaken?

Familie Stresow wohnt an der Heerstraße. An ihrem Grundstück sehe es aus „wie auf einer Mülldeponie“, berichtet sie. Der Grund: Müll, der sich dort stapelt und für den sich anscheinend niemand zuständig fühlt. Die BSR weigere sich, den Unrat mitzunehmen, weil er nicht ordnungsgemäß getrennt sei, heißt es im Schreiben der Familie. Auch der von ihr ausgemachte Verursacher kümmere sich nicht. Ebenso wenig die dortige Vermieterin. Dem Ordnungsamt sei die Situation schon mehrfach geschildert worden....

  • Staaken
  • 23.07.20
  • 117× gelesen
Umwelt
Brigitte und Klaus-Dieter Herrmann sind gern draußen in ihrem Kleingarten Am Graben.
8 Bilder

Kleingärtner wollen regelmäßigen Baumschnitt - Grünflächenamt sah Notwendigkeit nicht
"Was schön aussieht, muss man pflegen"

Ein Dorn im Auge: Kleingärtner der „Kolonie Ludwig Heim“ am Brunsbütteler Damm kritisieren die Baumpflege am Neustaakener Graben. „Zu selten“, sagen sie und mahnen beim Bezirksamt einen regelmäßigen Baumschnitt an. Entlang des Neustaakener Grabens wurden wie am benachbarten Bullengraben vor Jahren zahlreiche Kopfweiden gepflanzt. Die sind mit ihren ausladenden Kronen auch schön anzusehen. „Nur leider werden sie nicht richtig gepflegt“, sagen Brigitte und Klaus-Dieter Herrmann. Während die...

  • Staaken
  • 11.08.19
  • 229× gelesen
Soziales
Stadtrat Frank Bewig (Bildmitte) bei der Eröffnung der Wasserspielanlage in der Jaczostraße.

Lassen wir die Spiele beginnen: „Ring frei“ heißt es auf den „neuen-alten“ Spielplätzen

Spaßige Elemente für kreatives Spielen, eine neue Drehscheibe oder Zirkus-Stimmung: Dem Spielen und Toben sind nach etlichen Renovierungsarbeiten keine Grenzen mehr gesetzt.  „Manege frei“ lautet das Motto auf dem Spielplatz Neuhausweg im Grünzug der Georg-Ramin-Siedlung. In der vergangenen Woche wurde der Spielplatz seiner Bestimmung, jungen Zirkusartisten und jenen, die sich darin ab sofort üben wollen, übergeben. Die Kita Vogelnest hat die Patenschaft übernommen. Der Spielplatz wurde neu...

  • Spandau
  • 20.12.17
  • 214× gelesen
Bauen
Wollen die Buche behalten: Kerstin Stahl, Andrea Gappa und Erika Etzold (von links).
3 Bilder

Uralte Buche am Buschower Weg bleibt stehen

Die stattliche Buche am Buschower Weg bleibt stehen. Mit der Sanierung ihrer Wohnstraße hatten Anwohner zunächst befürchtet, dass der Baum gefällt werden muss. Über Monate haben Erika Etzold, Andrea Gappa und Kerstin Stahl gebangt. Sie haben Unterschriften gesammelt und Plakate aufgehängt. Vor wenigen Tagen kam nun die gute Nachricht. Die 200 Jahre alte Blutbuche am Buschower, Ecke Querweg kann doch stehen bleiben. „Wir sind erleichtert“, sagt Erika Etzold. „Denn bei uns in der Siedlung sind...

  • Staaken
  • 24.11.17
  • 344× gelesen
Soziales

Spandau bekommt 175 neue Straßenbäume: Es werden noch Gießpaten gesucht

Spandau. In diesem Jahr werden im Bezirk Spandau rund 175 neue Straßenbäume gepflanzt. Überwiegend kommen die Jungbäume in leer stehende Baumscheiben in folgenden Straßen: Havelschanze, Brunsbütteler Damm 64-90, Brauereihof, Schönwalder Straße, Schülerbergstraße, Nennhauser Damm 94-101, Quellweg, Wansdorfer Steig, Zeppelinstraße, Falkenseer Damm, Falkenseer Chaussee und Hugo-Cassirer-Straße. In der Hugo-Cassierer-Straße müssen zuvor noch 14 Birken-Pappeln gefällt und ersetzt werden, weil die...

  • Spandau
  • 17.10.16
  • 98× gelesen
Politik

Es grünt zu grün: Bezirk kommt mit Mähen nicht hinterher

Spandau. Spandau gilt als besonders grüner Bezirk – eigentlich zur Freude der Havelstädter. Bisweilen bringen die vielen Grünanlagen aber auch Probleme mit sich. So kommt das Gartenamt aktuell kaum mit dem Mähen der Wiesen und Rasenflächen hinterher. Erst war’s sehr warm, dann kam der Regen – perfektes Wetter für üppig sprießende Vegetation. Die Kehrseite der Medaille: Im Straßen- und Grünflächenamt häufen sich Hinweise von Spandauern auf erheblichen Mähbedarf von Rasenflächen und Wiesen. Zwar...

  • Spandau
  • 18.06.16
  • 81× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.