Straßenstrich Kurfürstenstraße

Beiträge zum Thema Straßenstrich Kurfürstenstraße

Soziales
Straßenstrich: Wer kontrolliert ihn?

Weder rechtlich noch praktisch geklärt
Wer kontrolliert Sexarbeiterinnen auf dem Straßenstrich? Bezirksämter wollen Antwort vom Senat

Unterläuft das Land Berlin das Prostituiertenschutzgesetz? Seit zweieinhalb Jahren ist das Gesetz in Kraft. Aber noch immer hat der Senat nicht die Frage geklärt, wer eigentlich die Prostituierten und ihre vorgeschriebene Registrierung kontrollieren soll. In Beantwortung der schriftlichen Anfrage „,Kaufleute an der Kurfürstenstraße“ des Berliner Abgeordneten Marcel Luthe von der FDP sagte die Staatssekretärin für Gleichstellung und Pflege, Barbara König (SPD), Ende November, dass für die...

  • Tiergarten
  • 02.01.20
  • 282× gelesen
Soziales
Der Kurfürstenkiez ist seit über 100 Jahren Straßenstrich. Neuerdings, so der Runde Tisch, würden die Sexarbeiterinnen wegen Wohnungsneubau unter Platzmangel leiden.

Wegweisend oder weltfremd?
Geplante Maßnahmen des Runden Tisches Sexarbeit präsentiert

Ein paar Tausend Anwohner fühlten sich überhaupt nicht vom Straßenstrich gestört, meint eine Mitarbeiterin des Frauentreffs Olga. Die Einrichtung des Drogennotdiensts ist Anlauf- und Beratungsstelle für drogensüchtige Prostituierte im Kurfürstenkiez. Diese Anwohner zeigten sich jedoch nicht in der Informationsveranstaltung des Runden Tisches Sexarbeit im Nachbarschaftszentrum Huzur an der Bülowstraße. Es überwog die Kritik an den Zuständen und geplanten Gegenmaßnahmen. Diese hatten...

  • Schöneberg
  • 07.11.19
  • 228× gelesen
Soziales
Verbot oder nicht? Über kein Thema wird so gestritten wie über den Straßenstrich im Kurfürstenkiez.

Probleme vor Ort lösen
Tempelhof-Schöneberg und Mitte streiten um Sexverrichtungsboxen

Erneut hat Mittes Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) einen Vorstoß für einen Sperrbezirk im Kurfürstenkiez unternommen. Prompt kam die Ablehnung von von Dassels Tempelhof-Schöneberger Amtskollegin Angelika Schöttler (SPD). Die Lebensader des Straßenstrichs ist die Kurfürstenstraße, ein deutschlandweit einmaliges Phänomen. Dort stoßen die beiden Berliner Bezirke Tempelhof-Schöneberg und Mitte aneinander. Anwohner und Gewerbetreibende auf beiden Seiten leiden seit Jahren an den Folgen...

  • Schöneberg
  • 27.07.19
  • 216× gelesen
Soziales
Diese Piktogramme, wie hier vor der Allegro-Grundschule, sollen Prostituierte darauf hinweisen, hier nicht auf Freier zu warten.
2 Bilder

Anwohner wollen „Kölner Lösung“
Debattenreiche Veranstaltung zu „Sexarbeit und Nachbarschaft“ im Kurfürstenkiez

Der Abend zu „Sexarbeit und Nachbarschaft“ in der Aula der Allegro-Grundschule war kein angenehmer Termin für Barbara König. Die SPD-Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung musste sich viele Fragen und harte Kritik von Anwohnern im Kurfürstenkiez gefallen lassen. König, neben Tempelhof-Schönebergs Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) Ko-Leiterin des berlinweiten Runden Tisches Sexarbeit, hatte in der von der Stadtteilkoordinatorin für...

  • Tiergarten
  • 05.06.19
  • 839× gelesen
Soziales

Nachbarschaft im Kurfürstenkiez

Tiergarten. Das Projekt „Nachbarschaft im Kurfürstenkiez“ des Frauentreffs Olga an der Kurfürstenstraße, das mit zahlreichen Aktionen das Miteinander von Anwohnern und Prostituierten verbessern möchte, ist vorerst bis Ende 2019 finanziell gesichert. Zu den Aktivitäten im Rahmen des Projekts zählen regelmäßige Anwohnersprechstunden im Frauentreff und die Ansprache der Sexarbeiterinnen durch Lilli Böwe. Die Sozialarbeiterin will die Prostituierten unter anderem darauf aufmerksam machen, dass es...

  • Tiergarten
  • 19.10.18
  • 49× gelesen
Soziales

Ersatzort für den Straßenstrich?

Tiergarten. Eine Haushaltsbefragung, die das Bezirksamt Mitte vor einiger Zeit im Kurfürstenkiez unternommen hat, ergab, dass eine Mehrheit der Anwohner genug hat vom Straßenstrich und seinen lästigen Nebenerscheinungen. Geplant ist zunächst, wie berichtet, das Aufstellen von mobilen Toiletten. Die AfD kritisiert, dies könne die Straßenprostitution ungewollt noch fördern beziehungsweise verfestigen, und hat den Antrag in die letzte Sitzung des Bezirksparlaments vor der Sommerpause eingebracht,...

  • Tiergarten
  • 27.06.18
  • 314× gelesen
Soziales
Zwei von 180 Mitarbeitern: Heike Krause (links) und Cindy Trempler.

Drogennotdienst für Süchtige und ihre Angehörigen

Schöneberg. Was tun Eltern, die im Zimmer ihres Sohnes oder ihrer Tochter verdächtige Päckchen finden? Eine wichtige Anlaufstelle im Bezirk ist der Drogennotdienst in der Genthiner Straße.Zwar befindet sich das Bürohaus Nummer 48 schon in Tiergarten. Aber das liegt daran, dass die Hilfseinrichtung ihren angestammten Standort in der Ansbacher Straße 2014 aufgeben und schnell Ersatz finden musste. "Wir sind hier mitten im Geschehen", sagt Heike Krause, Mitarbeiterin des Trägervereins...

  • Schöneberg
  • 09.01.15
  • 779× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.