Alles zum Thema Straßentheater

Beiträge zum Thema Straßentheater

Kultur
An der „Wäschesatellitenantenne” konnten Kinder ihre Namensvorschläge für den Wohnwagen anbringen.

„Wohnwagen mobil“
Das Theater an der Parkaue kommt in die Kieze

Mit Countdown, Rauch und atmosphärischer Musik startete am 8. September das Theater an der Parkaue pünktlich zum Auftakt der Spielzeit 2018/19 sein neues Projekt „Wohnwagen mobil“. Damit soll Kindern und Jugendlichen mehr Zugang zu kultureller Partizipation geboten werden. „Mit dem Wohnwagen wollen wir Kindern das Theater näherbringen“, begrüßt Uta Sewering, eine der beiden Leiterinnen des Projekts, die Gäste im Hof neben dem Theater zur Einweihung des Wohnanhängers. Weil der Wagen noch...

  • Lichtenberg
  • 16.09.18
  • 55× gelesen
Kultur
Spektakel unter Schirmen: Das Duckstein-Festival gastiert für zehn Tage am Schloss Charlottenburg.

Bands, Bier und Sommerlaune: Duckstein-Festival vom 8. bis 17. Juli

Charlottenburg. Musik, Design und Show unter freiem Himmel, das sind seit 2011 die Grundbausteine für das Duckstein-Festival. Von Freitag, 8., bis Sonntag, 17. Juli, vergeht am Schloss Charlottenburg kein Tag ohne musikalische Finessen. Rot sind die Schirme, weiß leuchten die Zelte. So weiß man in Charlottenburg: Das Open-Air-Spektakel des Sommers steht wieder vor Tür. Pop und Singer-Songwriter, Weltmusik, Soul, Lounge und Tango – das ist die Palette der Spielarten auf der großen Bühne. Zu den...

  • Charlottenburg
  • 05.07.16
  • 66× gelesen
Ausflugstipps
Die Pfarrkirche St. Peter und Paul vom polnischen Ufer aus gesehen.

Ein Besuch in Görlitz lohnt sich immer – zum Beispiel beim Straßentheaterfestival

Im Stadtgebiet des heutigen Görlitz siedelten bereits während der Jungsteinzeit Menschen. Während der Völkerwanderungen im 4. Jahrhundert verließ die germanische Bevölkerung die heutige Oberlausitz und Slawen zogen nach. Um 990 konnte der Markgraf von Meißen die Herrschaft über die slawischen Stämme übernehmen und im Jahr 1303 erhielt Görlitz die Obergerichtsbarkeit und damit die städtische Unabhängigkeit. Seit 1815 gehörte Görlitz zu Preußen. Das führte die Stadt zu wirtschaftlicher Blüte. Ab...

  • Köpenick
  • 04.07.16
  • 241× gelesen
  •  1
Kultur

Wie man Welten im Kopf bewegt

Wilmersdorf.Straßentheater zum Antirassismustag: Vor dem Haus Pangea verkehrten Rachel Clarke und ihre Gruppe "Engagement Global" Formen ausgrenzender, menschenfeindlicher Haltungen ins Gegenteil. Da ließ etwa eine couragierte Händlerin den Fabrikanten im fernen Bangladesch telefonisch wissen, dass sie ab sofort nur noch solche Waren ordern wird, die fair bezahlte Arbeiter gefertigt haben. Frei nach dem Motto: billig produzieren ist auch eine Form von Rassismus. Thomas Schubert / tsc

  • Wilmersdorf
  • 24.03.14
  • 4× gelesen