Strafvollzug

Beiträge zum Thema Strafvollzug

Soziales
Dr. Olaf Heischel ist Vorstandsvorsitzender des Berliner Vollzugsbeirats (BVB) und Träger des Bundesverdienstkreuzes.

„Wir wollen keinen bösen Strafvollzug“
Der Berliner Vollzugsbeirat setzt sich für zeitgemäße Haftbedingungen ein

Ehrenamtliche Beiräte in Justizvollzugsanstalten gibt es in Deutschland schon seit über 100 Jahren. Sie stehen der Anstaltsleitung, den Bediensteten und den Gefangenen als Ansprechpartner zur Verfügung. In der Hauptstadt gibt es darüber hinaus – bundesweit einmalig – eine koordinierende übergeordnete Stelle, den Berliner Vollzugsbeirat (BVB). Das seit 1979 bestehende Gremium setzt sich aus den Vorsitzenden der Beiräte der acht Berliner Justizvollzugsanstalten sowie aus Vertretern der...

  • Prenzlauer Berg
  • 07.07.21
  • 126× gelesen
Soziales
Auch in der Justizvollzugsanstalt Tegel wird gegen das Corona-Virus vorgebeugt.

Keine Besuche und weniger Inhaftierungen
Corona-Vorbeugung in JVA Tegel

Die Vorbeugung gegen das Coronavirus hat auch Auswirkungen auf den Strafvollzug in der Justizvollzugsanstalt Tegel an der Seidelstraße 39. Zum Schutz der Gefangenen wie auch der Mitarbeiter sind Besuche zumindest bis zum 19. April untersagt. In begründeten Einzelfällen, zum Beispiel für Gespräche mit Rechtsanwälten, kann von dem Verbot abgesehen werden. Dann befindet sich aber grundsätzlich eine Trennscheibe zwischen dem Besuchten und dem Besucher. Keine Gottesdienste in der JVABesuche von...

  • Tegel
  • 13.04.20
  • 1.283× gelesen
Politik

SPD Staaken trauert um Gisela Fechner: Ex-Abgeordnete verstarb mit 89 Jahren

Staaken. Die SPD Staaken rund um ihre Vorsitzende Burgunde Grosse (SPD) trauern um die ehemalige Abgeordnete Gisela Fechner, die am 10. April im Alter von 89 Jahren verstorben ist. Gisela Fechner vertrat den Wahlkreis Staaken zwischen 1971 und 1985 im Berliner Abgeordnetenhaus. Die Schwerpunkte der politischen Arbeit Gisela Fechners bildeten die Rechts- und die Schulpolitik. Darüber hinaus war sie Mitglied des Petitionsausschusses, Vorsitzende des Programmausschusses beim Sender Freies Berlin...

  • Staaken
  • 02.05.16
  • 109× gelesen
Blaulicht
In der Jugendarrestanstalt am Kirchhainer Damm werden jetzt auch auf die schiefe Bahn geratene Jugendliche aus Brandenburg zu Gast sein.
2 Bilder

Jugendarrest bekommt Zuwachs: Brandenburger Jugendliche sitzen ein

Lichtenrade. Der Betrieb der Jugendarrestanstalt im brandenburgischen Königs Wusterhausen wird früher als geplant eingestellt und die einsitzenden Jugendlichen dieser Tage nach Lichtenrade überstellt. Eigentlich sollten in der Jugendarrestanstalt (JAA) am Kirchhainer Damm 64 erst ab 2016 auch straffällig gewordene Jugendliche aus Brandenburg ihren Arrest absitzen. Aber aufgrund von Personalmangel und zahlreicher Krankheitsfälle hat es das Potsdamer Justizministerium nun offenbar eilig. Zuletzt...

  • Lichtenrade
  • 14.07.15
  • 225× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.