Stralauer Halbinsel

Beiträge zum Thema Stralauer Halbinsel

Wirtschaft
Das ehemalige Jugendschiff Freibeuter ist seit drei Jahren ungenutzt.
  3 Bilder

Wer kapert den Freibeuter? Bezirk will Schiff in der Rummelsburger Bucht loswerden

Friedrichshain. "Ein Schiff wird kommen", heißt der Titel eines Schlagers. "Ein Schiff soll verschwinden" – darum geht es in Friedrichshain-Kreuzberg. Denn der Bezirk will den ehemaligen Jugendfreizeitkahn "Freibeuter" in der Rummelsburger Bucht loswerden. Bis 30. August laufe eine Ausschreibung, sagte Immobilienstadträtin Jana Borkamp (Bündnis 90/Grüne) auf eine Nachfrage der Bezirksverordneten Jessica Zinn (fraktionslos). Dafür seien alle Personen kontaktiert worden, die in den vergangenen...

  • Rummelsburg
  • 16.07.16
  • 599× gelesen
Verkehr
Gesperrt für Autos. Fußgänger und Radfahrer können aber an der neben der Baustelle an der Kynaststraße passieren.
  3 Bilder

Nur noch ein Weg nach Stralau: Kreuzung Kynaststraße ist gesperrt

Friedrichshain. Wer auf der Stralauer Halbinsel wohnt, wird in den kommenden Monaten etwas länger brauchen, wenn er mit dem Auto unterwegs ist. Seit dem 25. April ist die Einmündung der unteren Kynast- in die Hauptstraße gesperrt. Der Grund ist die Baustelle in der Hauptstraße. Dort seien umfangreiche Arbeiten an den Anlagen der Versorgungsträger wie Telekom, Vattenfall, Kabel Deutschland oder der Berliner Wasserbetriebe erforderlich, erklärt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung....

  • Rummelsburg
  • 28.04.16
  • 898× gelesen
Bauen
Das Quartier an der an der Mole - mit Blick auf die Treptowers - könnte bald einen Marinepark bekommen.
  3 Bilder

Ein Aquarium am See: Die Rummelsburger Bucht soll einen Marinepark bekommen

Rummelsburg. Die Rummelsburger Bucht könnte eine echte Attraktion bekommen: Der israelische Unternehmer Benjamin Kahn will hier einen seiner Marineparks "Coral World International" (CWI) bauen."Benjamin Kahn ist begeistert von diesem Standort", sagte Architektin Anna Maske, die das Projekt kürzlich im bezirklichen Ausschuss für Ökologische Stadtentwicklung vorstellte. Sie spricht von dem Areal zwischen Paul-und-Paula-Ufer, Kynast- und Hauptstraße - dem sogenannten Quartier an der Mole. Wegen...

  • Rummelsburg
  • 12.03.15
  • 1.792× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.