Anzeige

Alles zum Thema Streetworker

Beiträge zum Thema Streetworker

Soziales

Streetworker in Einkaufscentern?

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt soll prüfen, ob Streetworker auch in Einkaufscentern wie dem Eastgate, Biesdorf Center oder Marktplatzcenter Helle Mitte eingesetzt werden können. Dazu fasste die Bezirksverordnetenversammlung einen Beschluss. Danach soll das Bezirksamt zunächst zum Beispiel bei der Alice Salomon Hochschule eine Studie in Auftrag geben. Sie soll unter anderem klären, warum sich Jugendliche vermehrt in Einkaufscentern aufhalten und ob es Konflikte mit den Betreibern oder...

  • Marzahn
  • 18.12.17
  • 24× gelesen
Soziales
Streetworker Uwe Heide vom Verein Gangway fordert mehr Wertevermittlung in den Familien.

Gangway-Streetworker Uwe Heide: "Kinder und Jugendliche brauchen Werte"

Die Gewalt von Kindern und Jugendlichen im Bezirk hat wieder zugenommen und nimmt in Berlin einen Spitzenplatz ein. Berliner-Woche-Reporter Harald Ritter sprach über Ursachen und Schlussfolgerungen mit Uwe Heide, Streetworker vom Verein Gangway in Marzahn-Mitte. Herr Heide, überrascht es Sie, dass Marzahn-Hellersdorf mit die höchsten Zahlen hinsichtlich der Jugendgewalt hat? Uwe Heide: Schon ein wenig. Wir Streetworker führen hierzu keine Statistiken, sondern erleben die Probleme...

  • Marzahn
  • 06.12.17
  • 286× gelesen
Kultur
Tim Farsula (links) und André Hahn streichen neue Leisten für das Dach des Pavillons im Bürgergarten „Helle Oase“.
2 Bilder

Neue Sicherheit für die „Helle Oase“: Nur der Vandalismus ist noch in den Griff zu bekommen

Hellersdorf. Der Trägerverein Kids & Co hat für den Bürgergarten „Helle Oase“ endlich einen unbefristeten Nutzungsvertrag bekommen. Damit scheint das Projekt auf längere Zeit gesichert und aktuelle Probleme können angegangen werden. Das wichtigste dieser Probleme ist der anhaltende Vandalismus, der die Arbeit in der „Hellen Oase“ stört und beeinträchtigt. Er kürzlich wurde das Fenster des Containers eingeworfen. Hier lagern die Freizeitgärtner ihre Gerätschaften und gibt es auch ein kleines...

  • Hellersdorf
  • 17.08.17
  • 79× gelesen
Anzeige
Soziales
Einkaufscenter wie das Eastgate werden zunehmend zu Treffpunkten für Jugendliche. Ihr Freizeitwert läuft den Jugendeinrichtungen den Rang ab. Foto: hari

SPD-Fraktion will Streetworker in Einkaufszentren schicken

Marzahn-Hellersdorf. Immer mehr Jugendliche verbringen ihre Freizeit in Einkaufszentren. Die SPD-Fraktion möchte Streetworker ins Eastgate, Biesdorf Center und das Marktplatz Center in Helle Mitte schicken. Wozu, das lässt sie offen. Streetworker aus dem Bezirk begrüßen grundsätzlich die Idee, kritisieren aber, dass die Ziele unzureichend formuliert wurden. „Es ist beispielsweise unklar, ob wir die Jugendlichen in den Einkaufszentren betreuen oder sie mit Angeboten aus den Zentren...

  • Marzahn
  • 26.07.17
  • 125× gelesen
Politik

Streetworker für den Sommer

Steglitz-Zehlendorf. Wenn sich junge Leute vor allem in der wärmeren Jahreszeit an öffentlichen Plätzen verabreden, um zu feiern, kommt es nicht nur zu Konklikten mit Anwohnern. Häufig genug spielen Alkohol und Drogen bei solchen Treffs eine große Rolle. Kontrollen der Polizei und des Ordnungsamtes lösen das Problem nach Ansicht der Piraten-Frakton nicht. Die Jugendlichen würden höchsten andere Plätze suchen. Die Piraten schlagen stattdessen den Einsatz eines Streetworker-Teams von Anfang Mai...

  • Steglitz
  • 24.03.16
  • 94× gelesen
  • 1
Soziales
Franziska Krause, Centermanagerin der Neukölln Arcaden (Mitte) übergab die Rollerblades, Longboards und Fußbälle gemeinsam mit Quartiersmanager Thomas Helfen (2.v.l. hinten) und Sozialstadtrat Bernd Szczepanski (4.v.l. hinten) an Kinder und Streetworker auf dem Käpt’n-Blaubär-Spielplatz.
2 Bilder

Rollerblades sollen Käpt’n-Blaubär-Spielplatz attraktiver machen – und Störer vertreiben

Neukölln. Herzen stiegen auf: Eine Ballon-Aktion der Neukölln Arcaden am 1. April dieses Jahres brachte 500 Euro Spendengeld ein. Von dem Geld wurden Rollerblades für Kinder angeschafft, die regelmäßig das "Blueberry Inn" in der Reuterstraße 10 besuchen. Bei der Herzballon-Aktion sollten möglichst viele Besucher der Neukölln Arcaden aus einem Luftballon ein Herz formen und es in die Luft halten. Pro Herz wurde ein Euro für die Kinder im Kiez und den Käpt’n-Blaubär-Spielplatz gespendet, der...

  • Neukölln
  • 28.07.15
  • 143× gelesen
Anzeige