Alles zum Thema Susanne Torka

Beiträge zum Thema Susanne Torka

Bauen

Bodensanierung an der Lehrter

Moabit. Die Deutsche Bahn plant ab Herbst eine Grundwasser- und Bodensanierung hinter der Lehrter Straße 6. Wie Susanne Torka vom B-Laden in der Lehrter Straße berichtet, wird dabei der Boden mit schwerem Gerät bis zu einer Tiefe von 13 Metern ausgetauscht. „Hinter der Mauer der Kleingärten wird die Grundwasserwaschanlage und ein Becken installiert“, so Torka weiter. Der Zeitplan umfasst Rodungen und vorbereitende Arbeiten im Oktober und November. Die eigentliche Sanierung erfolgt zwischen...

  • Moabit
  • 16.07.17
  • 47× gelesen
Politik
Die neue Bezirksstadträtin für Jugend, Familie und Bürgerdienste, Sandra Obermeyer (links), stellte sich den Fragen der Moabiter. Es moderierte Susanne Torka.

"Die Bezirke sind ganz schön unterschiedlich": Sandra Obermeyer stellt sich Moabitern vor

Moabit. „Die Bezirke sind ganz schön unterschiedlich“, stellt Mittes neue Bezirksstadträtin für Jugend, Familie und Bürgerdienste, Sandra Obermeyer (parteilos, für die Linke), fest. Bis vor drei Monaten war die promovierte Verwaltungsjuristin noch Stadträtin in Lichtenberg. Jüngst sprach sie mit Teilnehmern des Stadtteilplenums Moabit-West über ihre Pläne für den Bezirk und Moabit. Jugendarbeit sei ihr sehr wichtig, sagte Obermeyer. „Sie benötigt Kontinuität“. Gerade für Einrichtungen wie den...

  • Moabit
  • 31.03.17
  • 123× gelesen
Verkehr

Viele Vorschläge: Die Ergebnisse einer Umfrage zum Döberitzer Grünzug liegen vor

Moabit. Die Umfrage zum geplanten Döberitzer Grünzug ist ausgewertet. „Es haben sich mehr Menschen beteiligt, als wir erwartet hatten“, sagt Susanne Torka vom Betroffenenrat Lehrter Straße. Das Anwohnergremium hatte mit der vom Land Berlin beauftragten Grün Berlin GmbH die Umfrage verabredet. „Viele haben eigene Vorschläge eingebracht und die offenen Fragen genutzt“, so die Kiezakteurin. Die Umfrage wollte vor der Planung Nutzungsgewohnheiten und Gestaltungsideen sowie die Meinung zu...

  • Moabit
  • 17.03.17
  • 52× gelesen
Bauen

Luxuswohnungen statt Studentenbuden: Betroffenenrat kritisiert Bauvorhaben

Moabit. Bei der Vermarktung ihres geplanten Wohnhochhauses im neuen „Quartier Lehrter Straße“ arbeitet die Groth-Gruppe mit der Zabel Property AG zusammen. Zabel ist Spezialist für Vermarktung und Verkauf von hochwertigen Projekten als Kapitalanlage. Das jüngste Zabel-Projekt ist das Luxus-Wohnhochhaus „High Park“ nahe dem Potsdamer Platz. Das Wohnhochhaus in der Europacity umfasst 18 Etagen mit 266 sogenannten Mikro-Apartments. Sie sind 21 bis 42 Quadratmeter groß und hochwertig...

  • Moabit
  • 08.02.17
  • 216× gelesen
Verkehr
Auf vier Seiten können sich Bürger zur Gestaltung der grünen Verbindungswege äußern.

Eher übersichtlich oder verwinkelt? Umfrage zur Gestaltung des Döberitzer Grünzugs

Moabit. „Viele laufen auf ihm vermutlich täglich von der Zillesiedlung oder aus der Lehrter Straße durch den Park – ohne diesen Namen zu kennen“, sagt Susanne Torka vom B-Laden in der Lehrter Straße. Die Rede ist vom Döberitzer Grünzug. Der Betroffenenrat Lehrter Straße führt derzeit eine Umfrage zu seiner Gestaltung durch. Mit dem Döberitzer Grünzug sind zwei rund 30 Meter breite, grüne Verbindungswege im entstehenden neuen Stadtquartier Europacity gemeint. Sie laufen zwischen dem...

  • Hansaviertel
  • 29.01.17
  • 153× gelesen
Soziales

Mieten und wohnen in Moabit: Wer kann sich das noch leisten?

Moabit. Berlin ist attraktiv. Das bekommt mittlerweile auch Moabit zu spüren. Der „Runde Tisch gegen Gentrifizierung“ hat so seine Beobachtungen gemacht. Laut dem jüngsten Wohnungsmarktreport des Maklerkonzern CBRE für Berlin liegen in den Postleitzahlgebieten 10551 bis 10553 die Kaltmieten bei Neuvermietung bei durchschnittlich acht bis neun Euro je Quadratmeter, in den übrigen Postleitzahlgebieten zwischen neun und zehn Euro. Zwischen 2009 und 2014 ist der Mietpreis bei Neuvermietung um bis...

  • Moabit
  • 24.02.16
  • 775× gelesen
Politik
Derzeit wohnen im "Gästehaus Moabit" 33 Männer, die nach der Schließung wieder auf der Straße landen würden.
3 Bilder

Stadtteilplenum fordert Eigentümer auf, die Kündigung des "Gästehauses" zurückzunehmen

Moabit. „Wir sollen durch Flüchtlinge ausgetauscht werden, weil das lukrativer ist“, mutmaßt Frank S. (Name von der Redaktion geändert). Er schilderte als Betroffener im Stadtteilplenum Moabit-West die Situation der 33 Männer, die ab 1. Februar womöglich erneut obdachlos sind. Ob es einen Aufschub der ausgesprochenen Kündigung geben und ob der Senat für sie nicht eine angemessene, alternative Unterkunft beschaffen könnte, will Frank S. wissen. In der Einrichtung „Gästehaus Moabit“ in der...

  • Moabit
  • 27.01.16
  • 213× gelesen