Anzeige

Alles zum Thema Tafel

Beiträge zum Thema Tafel

Soziales

Aufgetischt am Warnitzer Bogen

Neu-Hohenschönhausen. Das Team von BENN („Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften") Hohenschönhausen Nord beteiligt am bundesweiten Tag der offenen Gesellschaft. Es will am 16. Juni von 17 bis 20 Uhr im Warnitzer Bogen Tische und Stühle nach draußen stellen, damit sich Leute aus dem Kiez zum gemeinsamen Essen, Erzählen und gegenseitigen Kennenlernen treffen können. Auf diese Weise setzen sie ein Zeichen für Demokratie, Offenheit, Gastfreundschaft, Vielfalt und Freiheit. Um den Zusammenhalt und...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 22.05.18
  • 66× gelesen
Sonstiges
Essen, trinken, diskutieren: Mascha Roth (links) und Maike Carius (rechts) von der Initiative Offene Gesellschaft stimmen sich zusammen mit Mitgliedern vom Flussbad Berlin auf den 16. Juni ein.
3 Bilder

„Mit Kartoffelsalat die Welt retten“: Tag der Offenen Gesellschaft am 16. Juni

Ganz gleich ob es um Demokratie, Mitbestimmung oder Gesellschaftsgestaltung geht – letztlich sind es immer Menschen, die einer Idee Leben einhauchen. Das gilt besonders für den Tag der Offenen Gesellschaft am 16. Juni. Die Idee: An einem Tag überall in Deutschland Tische und Stühle rausstellen, eindecken und andere einladen – als Zeichen für Offenheit, Gastfreundschaft, Vielfalt und Freiheit. Die aktiven Menschen hinter der Idee sind zum Beispiel Alfa Conradt und Steffen Geis. Beide wohnen in...

  • Prenzlauer Berg
  • 22.05.18
  • 515× gelesen
Sport
Die Ehrentafel hängt seit 17. Dezember an der Sporthalle der Hermann-Sander-Schule.
2 Bilder

Tafel für eine Judoka: Neuköllner Olympionikin wird geehrt

Neukölln. Bei den jüngsten Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gab es eine Medaille für Neukölln: Die Judo-Kämpferin Laura Vargas Koch gewann Bronze. Nun hat sie eine Ehrentafel bekommen. Die Tafel wurde am 17. Dezember an der Sporthalle der Hermann-Sander-Schule, Mariendorfer Weg 69, angebracht – ihrer alten Trainingsstätte. Die 24-Jährige holte die einzige deutsche Olympia-Medaille in ihrer Sportart und löste beim Neuköllner „Ersten Berliner Judoclub 1922“ großen Jubel aus. Hier...

  • Neukölln
  • 26.12.16
  • 71× gelesen
Anzeige
Bildung

Schmierereien und kein Ende

Moabit. Im Frühsommer war das mahnende Schild „Von hier fuhren Züge ins Gas“ am Ort des früheren Moabiter Deportationsbahnhofs zerstört worden. Die Initiative „Sie waren Nachbarn“ hat das Schild an der Ellen-Epstein-Straße zwar schnell wieder aufgestellt, sieht sich aber seither regelmäßig mit Schmierereien konfrontiert. Immer wird das Wort „Gas“ durchgestrichen oder übermalt und mit „Nein“ kommentiert. Die Initiative bringt die Schmierereien bei der Polizei zur Anzeige, „auch wenn das...

  • Moabit
  • 16.11.16
  • 16× gelesen
Soziales Anzeige
Am 21. November wurden die Lebensmittel an die Berliner Tafel übergeben.

Rewe-Kunden spenden an Berliner Tafel

Niederschöneweide. Im Rahmen der Rewe Nachhaltigkeitswochen im November spendeten die Kunden vom Rewe-Markt in der Schnellerstraße 74 insgesamt 103 Tüten mit haltbaren Lebensmitteln an die Berliner Tafeln. Die Menge konnte am 21. November an die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Ausgabestelle in der Firlstraße übergeben werden. PR-Redaktion / P.R.

  • Niederschöneweide
  • 27.11.14
  • 58× gelesen
Soziales

Lange Tafel in der Bergmannstraße

Kreuzberg. Am Sonnabend, 5. Juli, gibt es die diesjährige lange Tafel in der Bergmannstraße.Sie beginnt wie immer um 12 Uhr mit dem traditionellen Spaghettiessen. Menschen aus dem Kiez sollen beim gemeinsamen Mahl miteinander ins Gespräch kommen. Unterhalten werden sie durch Musik- und Tanzauftritte. Wie immer gehört auch das Oral History Projekt von Schülern zum Programm. 95 Elf- bis 16-Jährige haben im Vorfeld Zeitzeugen zwischen 40 und 84 Jahren über ihr Leben befragt. Der Schwerpunkt...

  • Kreuzberg
  • 30.06.14
  • 5× gelesen
Anzeige