Tempelritter

Beiträge zum Thema Tempelritter

Kultur

Bürgermeisterin liest aus neuem Band zum Bezirk
Spannendes aus den südlichen Ortsteilen

Der zweite Band von „Mittendrin in Tempelhof-Schöneberg“ ist erschienen. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) und der Vortragskünstler Thomas Schleissing-Niggemann werden am Dienstag, 13. Oktober, in der ufaFabrik Passagen aus dem Buch vorlesen. Die Journalistin Brigitte Schmiemann hat den Band im Auftrag der bezirklichen Wirtschaftsförderung konzipiert und geschrieben. Dabei hat sie sich in den Ortsteilen Tempelhof, Mariendorf, Marienfelde und Lichtenrade umgesehen und Spannendes entdeckt....

  • Tempelhof
  • 30.09.20
  • 42× gelesen
Kultur

Pilgern auf den Spuren der Templer

Marienfelde. Die Katholische Kirchengemeinde Vom Guten Hirten lädt zum Pilgertag auf den Spuren der Tempelritter ein. Anlass ist das 800. Jubiläum von Marienfelde. Ausgehend von der Dorfkirche Tempelhof, Parkstraße 3, wird am 5. September bis zur Dorfkirche Marienfelde gepilgert. Dabei werden weitere Besitzungen der Tempelherren abgelaufen und auch an der Dorfkirche Mariendorf Station gemacht. Die Strecke ist etwa zehn Kilometer lang. Treffpunkt ist um 10 Uhr. Eine Anmeldung im Pfarrbüro ist...

  • Tempelhof
  • 27.08.20
  • 51× gelesen
Leute
An manchen Stellen heißt es: Kopf einziehen!
5 Bilder

Unterwegs im alten Gemäuer
Olaf Kmiesch kümmert sich um die Dorfkirche Marienfelde

„Ich hab dafür zu sorgen, dass die Kirche in Schuss ist“, bringt Olaf Kmiesch seine Tätigkeit auf den Punkt. Beinahe täglich ist der Rentner aus Lichtenrade in der Dorfkirche Marienfelde anzutreffen. Diese wurde einst von den Tempelrittern erbaut. Fast 800 Jahre hat sie auf dem Buckel und gilt als älteste Dorfkirche Berlins. Bei einem solchen Alter braucht es jemanden, der sie hegt und pflegt. Jemanden wie Kmiesch. Seit 2005 ist er als Kirchwart im Auftrag der Evangelischen Gemeinde Marienfelde...

  • Marienfelde
  • 06.03.19
  • 328× gelesen
  • 1
Bildung

Stadtführung in Tempelhof

Tempelhof. Vor rund 750 Jahren gründeten Ritter der Templer südlich von Berlin ein Bauerndorf und daneben einen Ordenshof. So lag der Name „Tempelhof“ nahe. Was wurde aus dem Ordenshof? Was blieb vom alten Dorf und den militärischen Anlagen Preußens erhalten? Welche Wandlungen erlebte das Tempelhofer Feld? Das erfährt man von sTadtführer Christian Simon am 22. September. Die Führung beginnt um 11 Uhr am Luftbrücvkendenkmal, Platz der Luftbrücke und endet nach zirka zwei Stunden am...

  • Tempelhof
  • 14.09.18
  • 99× gelesen
Wirtschaft
Wie in den Vorjahren war der erste Taler für Bürgermeisterin Angelika Schöttler bestimmt und wurde von Tobias Mette, Torsten Sarbok und Andrea Jensch überreicht.
3 Bilder

500 neue Te-Damm-Taler ab 10. Dezember erhältlich

Tempelhof. Gewicht 30 Gramm, Rand geriffelt, Durchmesser 40 Millimeter, knapp drei Millimeter dick, Auflage 500 Stück. Der Verein „Unternehmer-Initiative Te-Damm“ hat Anfang November die dritte Auflage des Tempelhof-Talers in Folge präsentiert. Nach dem Ullsteinhaus 2013 und dem Luftbrückendenkmal 2014 schmückt in diesem Jahr die historische, um 1210 von den Tempelrittern erbaute Dorfkirche den Taler. Auf der Rückseite ist wieder das Tempelhofer Wappenkreuz eingeprägt. Die in Hinblick auf...

  • Tempelhof
  • 09.11.15
  • 359× gelesen
Soziales
Im weißen Mantel mit dem roten Tatzenkreuz wohnten die Ordensritter Matthias David (links) und Joachim Wedemeyer der Neugründung.

Gründungsakt für neues Ordenshaus in der Dorfkirche

Tempelhof. Am 30. Oktober haben sich die Tempelritter - Gründungsväter und Namensgeber des Bezirks - mit einem feierlichen Gottesdienst offiziell zurückgemeldet und an alter Stelle ein neues Ordenshaus gegründet.Der neue Berlin-Brandenburger Ordensstandort befindet sich unter dem Dach der historischen Dorfkirche und Komturei Tempelhof am Reinhardplatz. Der Kirchenbau wird um das Jahr 1200 datiert und soll eine direkte Gründung des geistlichen Templerordens auf der Teltower Hochebene gewesen...

  • Tempelhof
  • 03.11.14
  • 870× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.