Anzeige

Alles zum Thema Theater am Kurfürstendamm

Beiträge zum Thema Theater am Kurfürstendamm

Kultur

Die letzte Premiere: "Der Entertainer" am Ku’damm

"santinis production" zeigt am Freitag, 9. März, den Klassiker "Der Entertainer" von John Osborne im Theater am Kurfürstendamm, Hausnummer 206, und feiert damit auch gleichzeitig die letzte Premiere vor dem Abriss der altehrwürdigen Bühne. Regisseur Fabian Gerhardt hat eigens eine Fassung als Schauspiel mit Hologramm-Technik erarbeitet. Peter Lohmeyer spielt die Hauptrolle des Archie Rice – ein Mann zwischen Witz und Wahnsinn, Komik und Tragik, der singen und seine Scherze treiben wird,...

  • Wilmersdorf
  • 05.03.18
  • 442× gelesen
Kultur
Bekannt für zweistündige Gag-Feuerwerke: Michael Mittermeier.

Der James-Bond-Schurke: Comedian Mittermeier mag es "Wild"

Charlottenburg. Michael Mittermeier gastiert am Freitag, 17. November, im Theater am Kurfürstendamm. Seit 1997 steht er als Comedian auf der Bühne. Aktuell ist Mittermeier mit seinem siebten Live-Programm auf Tournee. Im furiosen Comedyabend "Wild" tobt der oberbayerische Entertainer wie ein guter James-Bond-Bösewicht über das Podest: gesetzlos, gerissen, genial. Alle sind zur Abrechnung des Schurken gekommen: unauffällige Serienkiller, auffällige Politiker, Modelleisenbahnbesitzer,...

  • Wilmersdorf
  • 13.11.17
  • 33× gelesen
Politik
Ein schmerzhafter Kompromiss: Cells Bauwelt wird die alten Ku'damm-Bühnen abreißen und ein Ersatztheater bauen, bei dem nur das Foyer über der Erde liegt.

Politik gibt die Theater auf: Umbauplan fürs Ku’damm-Karree in der BVV durch

Charlottenburg. Bedenkenträgerei beigelegt: Mit Ausnahme der CDU billigen alle Fraktionen in der BVV den finalen Plan zur Belebung des Ku’damm-Karrees. Zudem gilt eine Ersatzspielstätte für die Komödie am Kurfürstendamm als gesichert: das Schiller-Theater. Wenn sich der Vorhang im Mai 2018 für immer senkt, steht der Komödie am Kurfürstendamm eine Art Seelenwanderung bevor. Sie zieht nach über 90 Jahren aus ihren Stammräumen im Ku’damm-Karree ins Schiller-Theater. Dort bleibt sie, bis Investor...

  • Wilmersdorf
  • 13.04.17
  • 651× gelesen
Anzeige
Bauen
Kleinster Nenner: Diese unterirdische Bühne mit Pavillon auf einem Stadtplatz gilt als Chance zur Weiterführung der Theatergeschichte.
2 Bilder

Bauantrag zum Totalumbau des Ku’damm-Karrees kommt im Frühling

Charlottenburg. Im Endlosringen um eine Rettung der Ku'damm-Bühnen steht jetzt eine Lösung, die nicht jedem schmeckt: Die alten Spielstätten im Karree weichen tatsächlich Geschäften. Dafür darf Direktor Woelffer ein Ersatztheater unter der Erde gestalten – und mit finanziellem Beistand rechnen. Stimmt das Bezirksparlament zu, erreicht Investor Cells sein Ziel. Ist es das, was er wollte? Wird Martin Woelffer wirklich glücklich werden, wenn er Theater und Komödie am Kurfürstendamm, beide jeweils...

  • Wilmersdorf
  • 08.03.17
  • 1424× gelesen
  • 1
Kultur

Kulturstandort Kurfürstendamm sichern

Die Bühnen am Kurfürstendamm sind für die Freien Demokraten ein wesentlicher Baustein der kulturellen Vielfalt des Landes Berlin. Seit jeher hat sich die FDP - sowohl auf bezirklicher als auch auf Landesebene - für den Erhalt der Bühnen am Kurfürstendamm eingesetzt. Dies werden wir auch in Zukunft tun. Mit jährlich über 200.000 Besuchern sind die die beiden Theater die beliebtesten Sprechtheater in Berlin. Seit dem Jahr 2006 hat sich die FDP wiederholt für den Erhalt der Ku'damm Bühnen...

  • Wilmersdorf
  • 08.11.16
  • 50× gelesen
Politik
Vorerst gescheitert: Anwalt Reiner Geulen, Theaterdirektor Martin Woelffer (v.l.) und seine Unterstützer konnten den Richter nicht überzeugen – jedenfalls in erster Instanz.
3 Bilder

Räumungsklage: Ku'damm-Bühnen verlieren vor Gericht – kämpfen aber weiter

Charlottenburg. Unbeirrt trotz schmerzlichem Urteil: Martin Woelffer und seine beiden Theater im Ku'damm-Karree sollen laut Urteil des Landgerichts sofort ausziehen. Doch das Verfahren gegen den Eigentümer geht in die nächsthöhere Instanz. Eigentlich hieße es jetzt Kisten packen. Denn nach dem Erfolg der Räumungsklage von Mars PropCo 1, der Eigentümerfirma des Ku'damm Karrees, müsste im Theater und in der Komödie am Kurfürstendamm sofort das Licht erlöschen. Dass der Doppelbetrieb von...

  • Wilmersdorf
  • 24.10.16
  • 248× gelesen
Anzeige
Kultur

Theatralik und Fußballdrama: Public Viewing beim Sommerfest der Freien Volksbühne Berlin

Wilmersdorf. Der einzige Regen, den sich der Verein Freie Volksbühne zum Fest am Sonnabend, 25. Juni, wünscht, kommt aus einer Maschine. Solch kuriose Theaterrequisiten sind das eine Highlight, eine Übertragung von der Fußball-EM ist das andere. Wenn Komische Oper, Deutsche Oper und das Theater am Kurfürstendamm gemeinsam ein Show gestalten, dann nur auf Einladung der Freien Volksbühne. Dieser Verein fördert die Berliner Theaterkultur ganzjährig und beim kostenlosen Sommerfest im Besonderen....

  • Wilmersdorf
  • 20.06.16
  • 14× gelesen
Politik
So nicht: Eine Umgestaltung wie in dieser Simulation des Eigentümers lehnt der jetzige Bühnenbetrieb ab.

Ku’damm Bühnen starten Petition

Charlottenburg. Zehn Jahre ringt Martin Woelffer um eine Zukunft für seine Traditionsbühnen. Aber nach einem Streit mit dem neuen Ku’damm-Karree-Investor „Cells Bauwelt“ sieht der eine höchst bedrohliche Situation erreicht. Ist der Abriss noch vermeidbar? Jetzt wird also abgestimmt. Nun, da klar ist, dass „Cells Bauwelt“ die Neugestaltung des Ku’damm-Karrees von einem Abriss der beiden Theater im Vorbau abhängig macht, bringt Intendant Martin Woelffer die Bürger ins Spiel. Mit einer...

  • Charlottenburg
  • 19.05.16
  • 163× gelesen
Politik
Ein Empfangspavillon im Karree-Inneren und eine neue Bühne im Keller – das ist der Plan von "Cells Bauwelt".

Ringen um die Ku’damm-Bühnen: Umbauprojekt polarisiert Politiker und Bürger

Charlottenburg. Stadtentwicklungsimpulse contra Bühnengeschichte: „Cells-Bauwelt“ will die historischen Ku'damm-Bühnen zugunsten eines modernen Gebäudeensembles verschwinden lassen. Seit der Projektpräsentation steckt die Politik in einem Zwiespalt. Darf man die große Theatervergangenheit opfern für ein Projekt, das einem maroden Gebäudeblock neues Leben schenkt? Mit dieser Frage ringen nun seit Wochen Politiker auf zwei Ebenen. Dabei überwog im Bezirk nach ersten Debatten die Meinung, ein...

  • Wilmersdorf
  • 14.03.16
  • 126× gelesen
Bauen
Freier Blick auf ein veredeltes Büro-Hochhaus: Der massive Vorbau am Kurfürstendamm weicht einem neuen Korridor.

Shops am Boulevard – Drama im Keller: Was der neue Investor des Ku’damm-Karrees vorhat

Charlottenburg. Wartemodus beendet: „Cells Bauwelt“ will das Ku'damm-Karree in eine offenen Passage mit Shops, Büros und Hotel verwandeln. Weder das Theater noch die Komödie am Kurfürstendamm würde den Eingriff überleben. Dafür verspricht der Bauherr Ersatz: einen neuen Pavillon mit unterirdischer Bühne. Tristes Grau und Fangnetze vor dunklen Fenstern, kaum noch Mieter in der Verkaufspassage und eine Ungewissheit, groß wie das von Vorbauten eingezwängte Hochhaus – das Ku'damm-Karree Anfang...

  • Wilmersdorf
  • 26.01.16
  • 467× gelesen
Leute

Verdienstorden für Thalbach

Charlottenburg. Für ihre „herausragenden Leistungen“ hat die Schauspielerin Katharina Thalbach jetzt aus den Händen von Bundespräsident Joachim Gauck den Verdienstorden erster Klasse erhalten. Wer sich von Thalbachs Künsten überzeugen will, hat ab Dezember im Theater am Kurfürstendamm Gelegenheit. Dann übernimmt sie erneut eine Rolle im Stück „Roten Hahn im Biberpelz.“ Und inszeniert 2016 mit Tochter Anna und Enkelin Nellie den Tennessee Williams-Klassiker „Die Glasmenagerie.“ Intendant Martin...

  • Charlottenburg
  • 05.10.15
  • 114× gelesen
Kultur
Theaterstars, die Mut machen: Herbert Herrmann und Nora von Collande stärkten die Moral von Hunderten Blutspendern.

Neben der Bühne floss das Blut: DRK-Spendentermin im Theater am Kurfürstendamm

Charlottenburg. Selbstlose ins Rampenlicht – nach diesem Prinzip gaben die Schauspieler Nora von Collande und Herbert Herrmann der Blutspende im Ku'damm-Theater Vortrieb. Und weil es für Teilnehmer Ticketgutscheine gab, legten sich die Gäste gerne flach. Einen Piks erdulden, um Leben zu retten. Es wäre doch gelacht, wenn sich ein strammer Bursche wie Herbert Herrmann dem entzieht? Und Tatsache: Wenn es nach dem Star des aktuellen Stücks „Anderthalb Stunden zu spät“ ginge, hätte er sich sofort...

  • Charlottenburg
  • 19.06.15
  • 504× gelesen
Kultur
Walter Plathe spielt den berühmten "Pinselheinrich" derzeit im Theater am Kurfürstendamm.

"Zille" wieder auf dem Spielplan des Theaters am Ku’damm

Charlottenburg. "Pinselheinrich" ist zurück: Noch bis zum 24. August nimmt das Theater am Kurfürstendamm das Stück "Zille" nach dem großen Erfolg im Jahr 2009 noch einmal auf den Spielplan."Zille" ist vor allen Dingen deswegen so gelungen, weil Walter Plathe der Titelfigur eine große Glaubwürdigkeit verleiht. Der Schauspieler hat sich lange mit dem Maler beschäftigt und ist Mitglied der Zille-Gesellschaft. Er war es, der an Horst Pillau mit der Idee herantrat, ein Stück über den Berliner...

  • Charlottenburg
  • 07.08.14
  • 46× gelesen