Thomas Fischer

Beiträge zum Thema Thomas Fischer

Soziales

Mehr Männer als Frauen überschuldet
Hochburg der Schuldner

Die Zahl der überschuldeten Spandauer ist leicht gesunken. Trotzdem bleibt der Bezirk Berlins Schuldnerhochburg. Das besagt der „Schuldneratlas Deutschland 2018“ der Auskunftei Creditreform. Mit 15,8 Prozent der Erwachsenen ist die Überschuldung der privaten Verbraucher in Spandau weiterhin am höchsten. Berlinweit liegt die Schuldnerquote bei 12,4 Prozent. Das besagt der Schuldneratlas 2018 der privatwirtschaftlichen Creditreform. Auch in Treptow-Köpenick und Reinickendorf bleibt die...

  • Bezirk Spandau
  • 14.02.19
  • 88× gelesen
  •  2
Soziales
In bester Lage: Der Seniorenklub liegt direkt am Lindenufer. Jetzt wird geprüft, ob er ins Kulturhaus umzieht.

Angebote für Senioren werden rar: Studie prüft Ortstausch von Seniorenklub und Kulturhaus

Spandau altert und die Angebote für Senioren werden rar. Der Bezirk will und muss reagieren. Denn Versorgungslücken gibt es heute schon. Rund 52.800 Spandauer und damit 22 Prozent der Einwohner sind im Rentenalter. In zwölf Jahren wird sich die Zahl auf mindestens 27 Prozent erhöht haben. Der Bezirk muss reagieren, will er seine Senioren nicht abhängen. Denn die drei Seniorenklubs und sechs Seniorentreffs sind bereits heute übernachgefragt. Versorgungslücken in Kladow, Siemensstadt,...

  • Spandau
  • 26.02.18
  • 312× gelesen
Soziales

Spandau wird älter: Zahl der Rentner steigt und auch die Altersarmut nimmt zu

Spandau altert. Bis 2030 wird sich der Anteil der über 65-Jährigen auf 27 Prozent erhöhen. Damit droht auch die Zahl der Armutsrentner zu steigen. Spandau wird älter und zwar deutlich schneller als andere Berliner Bezirke. Momentan sind knapp 52.800 Spandauer und damit 22 Prozent der Bevölkerung 65 Jahre alt, älter oder hochbetagt. Bis zum Jahr 2030 wird sich ihre Zahl prognostisch auf 27,1 Prozent erhöhen und damit deutlich höher liegen als der Berliner Durchschnitt von dann 22,8 Prozent....

  • Spandau
  • 09.01.18
  • 166× gelesen
Soziales
Das Heim für Obdachlose an der Mittelstraße betreibt der Bezirk bereits seit Jahrzehnten.

Obdachlosenheim schließt: Gebäude müsste dringend saniert werden

Spandau. Der Bezirk schließt sein Obdachlosenheim an der Mittelstraße. Das Haus müsste dringend saniert werden. Doch dafür fehlt das Geld. Bescheiden war das Wohnen in der Unterkunft für Obdachlose schon immer. Mittlerweile aber sind die Mängel in dem denkmalgeschützten Gebäude an der Mittelstraße 14 so erheblich, dass das Bezirksamt seine Einrichtung dort jetzt schließt. Es gibt keine Duschen, nur Ofenheizung und selten warmes Wasser. Die Wände sind feucht und Schimmel breitet sich aus. In...

  • Spandau
  • 08.05.17
  • 396× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.