Alles zum Thema Tiefbauamt

Beiträge zum Thema Tiefbauamt

Verkehr
Das Humboldt-Klinikum ist gut genutzt, aber schlecht angebunden.

Schlechte Anbindung
Runder Tisch für Humboldt-Klinikum

Am Humboldt-Klinikum steigt die Zahl der Patienten und Beschäftigten seit Jahren. Die Infrastruktur hinkt diesem Trend hinterher. Jetzt soll es einen Runden Tisch zur Verkehrssituation dort geben. Der Vorsitzende der SPD-Fraktion, Marco Käber, hat den Vorschlag gemacht, bei einem Runden Tisch gemeinsam mit Vertretern des Klinikums, der BVG, des Senats und Tiefbauexperten die problematische Verkehrssituation am Humboldt-Klinikum anzugehen. Dies traf in der Bezirksverordnetenversammlung auf...

  • Borsigwalde
  • 16.10.18
  • 116× gelesen
Bauen

Erst Einbahnstraße, dann Vollsperrung
Genfenbergstraße wird bis Mitte Oktober saniert

Ab Oktober wird sie erst zur Einbahnstraße, dann voll gesperrt. Das Tiefbauamt verspricht: Bis 18. Oktober ist die Genfenbergstraße fertig saniert. Die nächste größere Baustelle kommt: Das Tiefbauamt lässt auf der Genfenberger Straße die Fahrbahn erneuern. Baustart ist am Montag, 1. Oktober. Ab dann wird die Genfenbergstraße halbseitig gesperrt und bleibt von der Pichelsdorfer Straße in Richtung Götelstraße noch als Einbahnstraße befahrbar. Denn zunächst müssen laut Tiefbauamt sechs Bäume...

  • Wilhelmstadt
  • 26.09.18
  • 80× gelesen
  •  2
Verkehr
Eines von vielen Schlaglöchern, hier an der Holzmarktstraße.
2 Bilder

Immer wieder Flickwerk: Schlaglochsanierung ist Dauerproblem

Wenn der Winter geht, kommen die Schlaglöcher. Die kalte Jahreszeit sorgte für neue Schäden. Dazu kommen alte, nicht nur auf Straßen, sondern auch auf Rad- und Gehwegen. Alle Jahre wieder bewegt sich auch der aktuelle Ausbesserungsbedarf in Friedrichshain-Kreuzberg bei ungefähr zehn Millionen Euro. Ihm stehen rund 2,4 Millionen Euro gegenüber, die zum Kampf gegen die Schlaglöcher eingesetzt werden können. Sie kommen je zur Hälfte aus Senats- und Bezirksmitteln. Ihr Einsatz sei aber häufig...

  • Friedrichshain
  • 14.04.18
  • 57× gelesen
Bauen
Kritischer Blick: Anwohner Hans-Jürgen Bierei ist genervt von der Dauer der Bauarbeiten.
5 Bilder

Fertigstellung der Berlepschstraße verzögert sich um ein halbes Jahr

Links und rechts ein schmaler Bürgersteig, in der Mitte eine tiefe Grube: Die Berlepschstraße ist zwischen Ludwigsfelder und Idsteiner Straße eine einzige große Baustelle. Ursprünglich sollte die Maßnahme längst beendet sein. Jetzt dauern die Arbeiten bis Ende März 2018. Zunächst sollten von Juli bis September nur die Fahrbahnen in der Berlepschstraße sowie in Teilbereichen der Schopfheimer und der Idsteiner Straße saniert werden. Dann stellte sich heraus, dass die Berliner Wasserbetriebe...

  • Zehlendorf
  • 28.11.17
  • 457× gelesen
Verkehr
Ein Laternenmast ohne Leuchte: Seit Juli 2016 gibt es dieses Bild in der Frankfurter Allee.

Warten auf die Erleuchtung: Endet jetzt endlich die unendliche Laternen-Geschichte?

Friedrichshain. War das der Durchbruch? Die finale Einigung? Die Rede ist nicht von den Verhandlungen über eine mögliche Jamaika-Bundesregierung oder weltpolitischen Krisensitzungen. Vielmehr ging es bei dem Gespräch am 2. November um das Ausbessern einer kaputten Straßenleuchte, die jetzt endlich stattfinden soll. Die befindet sich an der Frankfurter Allee, unweit der Kreuzung Proskauer Straße. Die Laterne wurde im Juli 2016 durch einen schweren Unfall mit anschließendem Feuer beschädigt....

  • Friedrichshain
  • 05.11.17
  • 553× gelesen
  •  1
  •  1
Verkehr
Ein beschädigter Mast und eine provisorische Laterne. Seit mehr als einem Jahr gibt es dieses Bild an der Frankfurter Allee.

Geht jetzt endlich ein Licht auf? Eine Leuchte im Wirrwarr des Behördendschungels

Friedrichshain. Olaf Weidner beweist Humor. E-Mails zum jeweiligen Stand der Dinge tragen bei ihm die Überschrift "Laterne, Laterne...". Olaf Weidner ist der Pressesprecher von Stromnetz Berlin, der Vattenfall-Tochter, die für die öffentliche Beleuchtung in der Stadt zuständig ist. In dieser Funktion war er erster Ansprechpartner für ein Problem, das schon seit einem Jahr einer Lösung harrt. An der Frankfurter Allee, nahe der Kreuzung Proskauer Straße, hatte es am 20. Juli 2016 einen...

  • Friedrichshain
  • 07.09.17
  • 220× gelesen
  •  1
Politik

Bezirk bekommt Wildwuchs an Wertstoffcontainern nicht in den Griff

Zehlendorf. Viele Zehlendorfer ärgern sich über illegal aufgestellte Container für Altkleider, Altpapier und Glas. Denn es gibt neben den offiziell genehmigten Plätzen auch nicht genehmigte Standorte auf privaten Grundstücken. „Ich schreibe schon seit vielen Jahren an das Ordnungsamt und melde illegale Müllstandorte“, sagt Berliner Woche Leser Ulrich Reimer. Er habe den Eindruck, dass immer mehr Container für Altpapier, Flaschen und Gläser aufgestellt würden. Die Stadträtin für Umweltschutz...

  • Zehlendorf
  • 21.05.17
  • 128× gelesen
Bauen
Der U-Bahneingang an der Ecke Reißeckstraße/Mariendorfer Damm. Es grünt schon.
4 Bilder

U-Bahnzugang seit Monaten geschlossen

Mariendorf. Seit zig Monaten ist der U-Bahneingang zum Bahnhof Alt-Mariendorf an der Ecke Mariendorfer Damm/Reißeckstraße wegen Bauarbeiten geschlossen. Allerdings von Bau keine Spur. Dafür bricht sich mittlerweile die Natur Bahn durch die Treppenfugen. Es wurde zwar noch nie ein Bauarbeiter gesehen und niemand weiß, ob noch einer kommt, aber am 16. Dezember soll der Zugang an der Eis-Henning-Ecke, einer von insgesamt fünf zum Endbahnhof der U-Bahnlinie 6, wiedereröffnet werden, verkündet...

  • Mariendorf
  • 14.07.16
  • 663× gelesen
Bauen
Beim neuen Straßenbelag auf der Nord-Süd-Strecke der Warschauer Straße, hier am Frankfurter Tor, gibt es nach Ansicht des Tiefbauamtes einige Probleme.

Zu dick aufgetragen? Ärger um Asphalt in der Warschauer Straße

Friedrichshain. Am 30. Juni sollen die Umbauarbeiten in der Warschauer Straße beendet werden. Danach sieht es derzeit auch aus. Aber wahrscheinlich mit einer gravierenden Einschränkung. Sie betrifft große Teile des Nord-Süd-Straßenabschnitts vom Frankfurter Tor bis zur Warschauer Brücke. Auch dort ist zwar alles weitgehend fertig. Nach Ansicht des bezirklichen Tiefbauamtes ist der Belag dort allerdings zumindest an mehreren Stellen zu dick. Eingesetzt wurde hier ein sogenannter...

  • Friedrichshain
  • 11.06.16
  • 282× gelesen
Verkehr

Spielstraße oder Schulhof?

Friedrichshain. Wird die Niemannstraße demnächst aufgegeben? Das könnte passieren, wenn ein einstimmig gefasster Beschluss des BVV-Ausschusses für Umwelt und Verkehr Erfolg hat. Dieser hatte bei seiner Sitzung am 10. Februar zunächst über einen Antrag der SPD zu beraten, der dort das Einrichten einer Spielstraße forderte. Sie sollte vor allem der angrenzenden Modersohn-Grundschule zugute kommen. Bei der Beratung über das Anliegen gingen die Grünen noch einen Schritt weiter. Sie verlangten,...

  • Friedrichshain
  • 13.02.16
  • 192× gelesen
Bauen

Neue Straßenbäume

Spandau. Spandaus Straßen werden grüner. Der Bereich Grünflächen und Friedhöfe des Tiefbauamtes pflanzt 57 neue Straßenbäume. Folgende Straße bekommen die Jungbäume: Grimnitzseeweg, Wattstraße, Wilhelmstraße, Zeppelinstraße, Havelschanze, Flatower Straße und Pichelsdorfer Straße. Möglich wurde die Neupflanzung dank privater Spenden, informiert Baustadtrat Carsten-Michael Röding (CDU). Für die neu gepflanzten Straßenbäume werden jetzt noch Baumpaten gesucht. Interessierte Anwohner für eine...

  • Spandau
  • 10.10.15
  • 147× gelesen
Verkehr

Rollstuhlfahrerin kritisiert BVG wegen mangelnder Barrierefreiheit

Spandau. „Wir haben an der Mehrfach-Bushaltestelle vor dem Bahnhof an der Seegefelder Straße erhebliche Verbesserungen erreicht. Diese sind zwar nicht ideal, in Hinblick auf den eingeschränkten Raum jedoch für alle nutzbar ist“, sagt Christine Albrecht, Beauftragte für Senioren und Fahrgäste mit Behinderungen bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG). Damit reagiert sie auf eine Beschwerde von Ursula Lehmann bei BVG-Chefin Sigrid Nikutta. „Die BVG hat es über Jahre hinweg versäumt, diese...

  • Haselhorst
  • 08.07.15
  • 316× gelesen
Verkehr
Das Schild ist wieder gut zu sehen.

Grünschnitt im Leserauftrag

Bohnsdorf. Jetzt ist der Vorwegweiser an der Richterstraße am Bahnhof Grünau wieder gut zu sehen. Mitte Juni hatten wir nach Leserhinweisen berichtet, dass er von Grün überwuchert war. Nun hat die Regiekolonne des Fachbereichs Tiefbau des Bezirksamts den Wildwuchs entfernt. RD

  • Bohnsdorf
  • 06.07.15
  • 45× gelesen
Verkehr
Der Vorwegweiser verschwindet hinter grünen Blättern.

Wegweiser ist gut getarnt

Bohnsdorf. Der Vorwegweiser an der Richterstraße sollte einst den Weg ins Stadtzentrum und nach Köpenick weisen. Inzwischen tut er das nicht mehr, grüner Wildwuchs sorgt für gute Tarnung. Gleich mehrere Leser hatten uns darauf aufmerksam gemacht. Wir waren vor Ort, um den Wegweiser zu fotografieren. Gegenüber von der Taut-Passage schimmert nur noch ein wenig Gelb durch die Blätter – siehe Foto. Unseren Lesern war es nicht gelungen, einen Verantwortlichen für die Beseitigung des Wildwuchses...

  • Altglienicke
  • 17.06.15
  • 123× gelesen
Verkehr
Barbara Schmidt an einer der großen Pfützen.

Regenkanal verstopft: Anwohnerin wartet seit 30 Jahren auf eine Lösung

Niederschönhausen. Seit gut 30 Jahren versucht Barbara Schmidt ein Problem zu lösen. Doch bis jetzt hatte sie noch keinen grundlegenden Erfolg. Barbara Schmidt beobachtet seit vielen Jahren auf der Straße 41 zwischen Blankenburger und Wackenbergstraße nach starken Regenfällen die Bildung großer Pfützen. Die brauchen Tage und Wochen, ehe sie austrocknen.Das Wasser fließt durch die Gullys nicht ab. Am Straßenrand stehen große, alte Pappeln. Möglicherweise sorgen deren Wurzeln dafür, dass das...

  • Niederschönhausen
  • 05.03.15
  • 135× gelesen
Bauen
Über Nacht wurde die Annenallee zur Einbahnstraße. Inzwischen ist sie wieder frei.

Anlieger ärgern sich über Parkverbot und Einbahnstraßen

Köpenick. Annenallee, Joachimstraße, Cardinalplatz sind Straßen im Umfeld der Bahnhofstraße. Seit Monaten wird hier gebuddelt und gebaut, Anwohner sind genervt."Jetzt wurde die Annenallee über Nacht und ohne Ankündigung zur Einbahnstraße. Wir als Anlieger wurden nicht informiert und Parkmöglichkeiten gibt es auch kaum noch", erzählt Ronny Rehländer. Unser Leser wohnt in der Bahnhofstraße und blickt direkt auf die Einmündung der Annenallee. "Einige Kraftfahrer waren total überrascht und haben...

  • Köpenick
  • 19.02.15
  • 128× gelesen
Bauen
Der Bahnhofsrohbau unter der Dresdner Straße.

Historisches Bauwerk soll jetzt zugeschüttet werden

Kreuzberg. Nördlich des Oranienplatzes befindet sich unter der Dresdner Straße ein nie in Betrieb gegangener U-Bahntunnel einschließlich Bahnhofsrohbau. Er soll in einigen Wochen für immer verschwinden.Nach den bisherigen Planungen wird der Tunnel voraussichtlich im Februar oder März verfüllt. Bereits seit 2012 ist er gesperrt, weil die Statik nicht mehr sicher ist. Außerdem birgt der Hohlraum Gefahren für den Verkehr. Bis zur Schließung hatten die Berliner Unterwelten Führungen veranstaltet....

  • Kreuzberg
  • 12.01.15
  • 845× gelesen
Sonstiges

Amt zerstört mit Granitborden Grünstreifen auf Gehwegen

Zehlendorf. Das Tiefbauamt ließ kürzlich Granitborde auf den begrünten Gehwegstreifen der Sven-Hedin- und der Glockenstraße verlegen. Die Anwohner sind verärgert.Seit Jahren pflegen sie den Streifen am Straßenrand. Einige haben sogar Rollrasen ausgebracht und diesen aus eigener Tasche bezahlt. Nun werde dieses Grün auch noch durch Granitborde verschandelt. Die Anwohner sind sauer. "Endlich eine Lösung, Rasenflächen weiter zu versiegeln, damit der grüne Bezirk vielleicht noch in dieser...

  • Zehlendorf
  • 05.06.14
  • 41× gelesen
Verkehr
Neue Bügel, wie hier am U-Bahnhof Hellersdorf, sollen Radfahrern das Benutzen des Öffentlichen Personennahverkehrs erleichtern.
3 Bilder

ADFC-Stadtteilgruppe gehen Maßnahmen des Bezirksamtes nicht weit genug

Marzahn- Hellersdorf. Der Bezirk soll fahrradfreundlicher werden. Dazu liegt ein Maßnahmeplan vor. Er wurde vom Tiefbauamt und der ADFC-Stadtteilgruppe Wuhletal erarbeitet.Auf der dritten Radverkehrskonferenz Anfang April legte das Tiefbauamt eine Liste mit bisher abgearbeiteten Maßnahmen und den Planungen für die Jahre 2014/15 vor. Die Liste ist umfangreich, vor allem was die Vorhaben betrifft. "Bisher ist nur einiges umgesetzt, das meiste ist noch in Planung", sagt Klaus-Dieter Mackroth,...

  • Marzahn
  • 16.04.14
  • 50× gelesen
Verkehr

Dem Tiefbauamt Beine gemacht

Köpenick. Hedwig U. ist zu 100 Prozent schwerbehindert und für ihre regelmäßigen Arztbesuche dringend auf ein Auto angewiesen. Im November stellte sie bei der Straßenverkehrsbehörde Treptow-Köpenick einen Antrag auf einen Behindertenparkplatz direkt vor ihrer Haustür. Die Straßenverkehrsbehörde genehmigte den Parkplatz und erteilte Anfang Dezember dem Tiefbauamt den Auftrag zur Einrichtung des Behindertenparkplatzes. In regelmäßigen Abständen erkundigte sich Frau U. beim Tiefbauamt, ab wann...

  • Mitte
  • 25.03.14
  • 136× gelesen
Bauen
Die Rohrleitungen am Rudolfplatz/Ecke Danneckerstraße.

Wie lange bleiben die oberirdischen Leitungen?

Friedrichshain. Wie ein Bandwurm verlaufen die riesigen Rohre durch mehrere Straßen im südlichen Friedrichshain. Und das in manchen Abschnitten schon seit Jahren.Bereits 2010 wurden die oberirdischen rosa Leitungen zwischen der Revaler Straße und der nördlichen Seite des Rudolfplatzes gelegt. Vor einigen Wochen ging es von dort weiter durch die Danneckerstraße und über die Stralauer Allee zur Spree. Anwohner in der Danneckerstraße wollen jetzt wissen, wie lange das Ungetüm bei ihnen bestehen...

  • Friedrichshain
  • 20.02.14
  • 10.763× gelesen