Anzeige

Alles zum Thema Tiergehege

Beiträge zum Thema Tiergehege

Bauen
Der Alte Park wird wie alle anderen Parks von verwildertem Gehölz befreit. Besser einsehbare und freundlichere Anlagen sollen es werden.
3 Bilder

Tempelhofer Parkanlagen sollen sich bis 2021 verändern

Das fast 90 Jahre existierende Damwildgehege im Franckepark wird es nicht mehr lange geben. Im Zuge der Umgestaltung der Tempelhofer Parks durch ein Landschaftsarchitekturbüro wird es bis 2021 aufgelöst. Es ist nicht die einzige Veränderung, die am 15. Mai bei einer Informationsveranstaltung verkündet wurde. Bosepark, Lehnepark, Alter Park und Franckepark sollen als vollständig nutzbares Band von Parkanlagen zugänglich sein. Um die „Ertüchtigung des Grünzugs“ kümmert sich die SWUP GmbH im...

  • Tempelhof
  • 17.05.18
  • 236× gelesen
  • 1
Bauen

Informationen und Bürgerdialog zur Zukunft von vier Parkanlagen

Sie liegen mitten in Tempelhof und sind zusammen eine kleine grüne Oase im Bezirk. Für den Bosepark, Lehnepark, Alten Park und Franckepark plant das Straßen- und Grünflächenamt jetzt eine Aufwertung. Das Ergebnis soll am Ende ein „vollständig nutzbares Band von Parkanlagen“ sein. Der Plan sieht Verbesserungen der Pflanz- und Wegeflächen vor, um die Erlebnis- und Nutzungsqualität zu erhöhen. „Maßnahmen im Gehölzbestand und an Kleingewässern fördern die biologische Vielfalt und verbessern die...

  • Tempelhof
  • 07.05.18
  • 98× gelesen
Soziales

Damwild wird umgesetzt

Tempelhof. Das Bezirksamt teilt mit, dass im April voraussichtlich vier Tiere der zurzeit 14-köpfigen Damwildherde im Franckepark mit Hilfe eines Tierarztes und eines Damtieraufsehers nach Schönwalde in Brandenburg umgesetzt werden. Die Tempelhofer Gehegegröße hat sich für eine artgerechte Haltung von etwa zehn Tieren bewährt. Zum öffentlich nicht bekanntgemachten Umsetzungstermin werden die Parkeingänge von Mitarbeitern des Fachbereichs Grünflächen mit voraussichtlicher Unterstützung von...

  • Tempelhof
  • 29.03.16
  • 13× gelesen
Anzeige
Verkehr

Wegweiser im Viktoriapark

Kreuzberg. Das Bezirksamt soll im Viktoriapark eine Wegeleitsystem installieren, das auf die zentralen Orte sowie die Ein- und Ausgänge hinweist. Das fordert ein Antrag des CDU-Bezirksverordneten Timur Husein, über den in den Ausschüssen für Umwelt und Verkehr sowie Wirtschaft weiter beraten wird. Der Viktoriapark biete zahlreiche Sehenswürdigkeiten vom Nationaldenkmal für die Befreiungskriege über Berlins längstem Wasserfall bis zum Tiergehege und dem Weinberg für den Kreuz-Neroberger, meint...

  • Friedrichshain
  • 06.11.15
  • 52× gelesen
Soziales
Christine Rabe trauert um den kürzlich im Tempelhofer Tiergehege verstorbenen Damhirsch.
4 Bilder

Tierquälerei im Franckepark? Bezirksamt weist Vorwürfe zurück

Tempelhof. Wie berichtet, ist kürzlich der Platzhirsch der kleinen Damwildherde im Tiergehege im Franckepark hinter dem Rathaus Tempelhof eines unnatürlichen Todes gestorben. Anwohnerin Christine Rabe erhebt schwere Vorwürfe gegen Mitarbeiter des Bezirksamts. „Das Bezirksamt hätte diese Tierquälerei verhindern können, aber die Mitarbeiter vor Ort haben das Tier über zwei Wochen lang gnadenlos leiden und schließlich grauenhaft verenden lassen“, sagt Rabe. Die Pädagogin will den Fall nicht auf...

  • Tempelhof
  • 24.10.15
  • 313× gelesen
  • 1
Kultur

Fest am Tiergehege

Kreuzberg. Die Bürgerinitiative für den Erhalt des Tiergeheges im Viktoriapark lädt am Sonnabend, 30. Mai, zu einem Frühlingsfest. Es findet von 14 bis 18 Uhr an der Anlage statt. Bei der Veranstaltung soll es auch weitere Informationen über den künftigen Träger des Mini-Zoos geben. Wie zuletzt zu hören war, hat die Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft "Atina gUG" aus Moabit Interesse, das Gehege zu übernehmen. Thomas Frey / tf

  • Kreuzberg
  • 26.05.15
  • 35× gelesen
Anzeige
Soziales
Norbert Heuer begrüßt die beiden Ziegen Paula (links) und Susi nach ihrer Rückkehr ins Tiergehege im Viktoriapark.

Unterhalt des Tiergeheges soll durch Spenden gesichert

Kreuzberg. Berni war etwas irritiert. Bei der Ankunft riss der Ziegenbock erst einmal aus und musste wieder eingefangen werden. Dann kam auch er in seinen alten und neuen Stall.Schneller als erwartet kehrten Berni sowie drei weitere Ziegen mit Namen Paula, Susi und Emmi sowie vier Kaninchen am 12. November in das Tiergehege in den Viktoriapark zurück. Wie mehrfach berichtet, war Ende Oktober das Aus für den Mini-Zoo verkündet und die Tiere in einer Nacht- und Nebel-Aktion fortgeschafft worden....

  • Kreuzberg
  • 17.11.14
  • 23× gelesen
Soziales

Stadtrat entschuldigt sich für das Vorgehen in Sachen Tiergehege

Kreuzberg. Dass das Vorgehen beim Tiergehege im Viktoriapark eher unglücklich war, scheint inzwischen auch den Verantwortlichen im Bezirksamt zu dämmern."Wir haben Fehler in der Kommunikation gemacht, für die wir uns entschuldigen", erklärte Baustadtrat Hans Panhoff (B 90/Grüne) am 5. November im Ausschuss für Stadtplanung. Die Ziegen, Kaninchen und Vögel waren am 24. Oktober in einer Nacht- und Nebel-Aktion abtransportiert und das Ende des Mini-Zoos verkündet worden. Dagegen regte sich...

  • Kreuzberg
  • 10.11.14
  • 26× gelesen
Soziales
Seit 24. Oktober gibt es keine Tiere mehr im Gehege im Viktoriapark. jetzt hat die BVV ihre Rückkehr beschlossen.

BVV setzt Erhalt des Tiergeheges im Viktoriapark durch

Kreuzberg. Das plötzliche Aus des Tiergeheges im Viktoriapark hat für Aufruhr gesorgt. Anwohner verlangten eine Rücknahme der Entscheidung und sammelten inzwischen rund 800 Unterschriften.Ihr Protest hatte Erfolg. Denn am 29. Oktober beschloss die BVV, dass der Mini-Zoo bleiben und die Tiere zurückkehren müssen. Die rund 20 Ziegen, Hasen sowie Vögel waren am 24. Oktober in einen Tierhof nach Marzahn gebracht worden. Zwei Dringlichkeitsanträge der Fraktionen von SPD und CDU stellten sich...

  • Kreuzberg
  • 03.11.14
  • 32× gelesen
Soziales

Das Aus für das Gehege im Viktoriapark sorgt für Protest

Kreuzberg. Fünf Ziegen, vier Hasen, sowie allerlei Federvieh lebten bisher im Tiergehege im Viktoriapark. Am 23. Oktober mussten diese knapp 20 Bewohner umziehen.Denn der seit 1920 existierende Mini-Zoo ist Vergangenheit. Seit Jahren wird das Gehege über einen Beschäftigungsträger bewirtschaftet. Dessen Verträge laufen Ende Oktober aus, eine Verlängerung gibt es nicht. Für einen Betrieb in Eigenregie fehlt Friedrichshain-Kreuzberg auch hier das Geld. Allein für Verpflegung und den Unterhalt...

  • Kreuzberg
  • 27.10.14
  • 29× gelesen