Trauer

Beiträge zum Thema Trauer

Soziales

Wie gehen Christen, Juden und Muslime mit Tod und Trauer um?

Reinickendorf. Sterben und der Umgang damit in der jüdischen, christlichen und muslimischen Religion ist das Thema einer Veranstaltung im Rahmen der interkulturellen Woche am Mittwoch, 30. September. Sie wird vom Ehrenamtsbüro Reinickendorf zusammen mit dem Hospizdienst-Nord organisiert. Im Gebäude des Hospizdienstes in der Schlieperstraße 75 sprechen darüber Pfarrer Andreas Goetze und Ender Cetin, Islamwissenschaftler und Iman. Die Teilnahme zwischen 17.30 und 19.30 Uhr ist hauptsächlich...

  • Reinickendorf
  • 21.09.20
  • 62× gelesen
Soziales
Trauerbegleiterin Regina Ehm sieht den Fokus ihrer Arbeit nicht auf dem Tod: "Vielmehr helfe ich Betroffenen zurück ins Leben."

Zurück ins Leben finden
Malteser Hilfsdienst bietet auch Trauerbegleitung an

Die Malteser bieten in Berlin auch Trauerbegleitung als wesentlichen Bestandteil der Hospizarbeit und Palliativmedizin an. Etwa 90 Angehörige jährlich nutzen das Angebot, um nach dem Verlust eines Menschen zu einer Neuorientierung im Alltagsleben zu kommen. Die Unterstützung der Malteser gilt Hinterbliebenen, die den Tod ihres Kindes, des Partners oder der Eltern zu verkraften haben. Sie umfasst die Begegnung, Begleitung und Beratung. Eine von elf Helferinnen ist Regina Ehm. Die 38-jährige...

  • Lichtenberg
  • 06.01.20
  • 322× gelesen
Blaulicht
Am Morgen nach dem Terrorangriff: Menschen zünden Kerzen an und legen Blumen nieder, um ihrer Trauer und ihrem Mitgefühl Ausdruck zu verleihen.
18 Bilder

Mit Bestürzung und Trauer

Mit großer Bestürzung hat die Redaktion der Berliner Woche und des Spandauer Volksblatts auf die Tragödie auf dem Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche reagiert. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer. Wir trauern mit ihnen und wünschen allen Verletzten gute Besserung. Am Morgen nach dem Anschlag herrscht Stille auf dem Breitscheidplatz. Berlinerinnen und Berliner stellen Kerzen auf und legen Blumen nieder als Zeichen ihrer Trauer.

  • Mitte
  • 20.12.16
  • 794× gelesen
  • 1
Soziales
Viola Freidel und "Herr Müller" mit dem achtjährigen Noah aus der Kindertrauergruppe „Sonnenpfoten“.

Der Verein "Leben mit Tieren" hilft Senioren, Demenzkranken und Kindern

Berlin. Seit elf Jahren arbeitet Viola Freidel als Geschäftsführerin beim Verein "Leben mit Tieren" in Grunewald. Und genauso lange lebt "Herr Müller" bei ihr, ein weißer Pudel, sehr liebenswürdig und im Umgang mit Menschen bestens vertraut. So wundert es nicht, dass er nicht nur die Mensch-Tier-Begegnungen meisterhaft beherrscht, sondern auch seine Artgenossen regelmäßig einarbeitet. "Als ich mich für ihn entschied, musste ein Name her, den sich jeder problemlos merken kann und so wurde aus...

  • Grunewald
  • 06.07.16
  • 482× gelesen
Politik

Ex-Stadtrat und Gründungsmitglied der AfD: Burkhard Willimsky verstorben

Reinickendorf. Das Bezirksamt hat mit Betroffenheit auf den Tod des ehemaligen Stadtrates für Volksbildung und Soziales, Burkhard Willimsky, reagiert. Der nach kurzer schwerer Krankheit am 12. Februar im Alter von 77 Jahren verstorbene Burkhard Willimsky gehörte dem Bezirksamt von 1981 bis 1993 an. Der Pädagoge war von der CDU für die verschiedenen Ämter nominiert worden. In den 1990er Jahren verließ er jedoch die Partei. In Vorträgen berichtete er später über seine Bespitzelung durch das...

  • Reinickendorf
  • 27.02.16
  • 338× gelesen
Politik
Andreas Höhne ist am 30. Oktober 2015 verstorben.

Trauer um Andreas Höhne: Ein den Menschen zugewandter Politiker

Reinickendorf. Der Tod des Familien-, Jugend- und Sozialstadtrates Andreas Höhne (SPD) am 30. Oktober hat im gesamten Bezirk große Bestürzung ausgelöst. Eigentlich hatten alle gehofft, dass es schon nicht so schlimm kommen werde. 2014 war die schwere Krebserkrankung des SPD-Politikers öffentlich geworden, und auch Höhne selbst machte daraus kein Geheimnis. Immer wieder kam er aus der Behandlung zurück – und es schien so, als hätte er die Krankheit überwunden. Er füllte auch in dieser Zeit...

  • Reinickendorf
  • 07.11.15
  • 875× gelesen
SozialesAnzeige
Das Domicil Residenzstraße in der Thaterstraße 18.

Tag der offenen Tür am 29. Mai im Domicil Residenzstraße

Das Domicil - Seniorenpflegeheim Residenzstraße befindet sich in zentraler Lage von Reinickendorf und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Die Einkaufsmeile Residenzstraße mit ihren zahlreichen Geschäften und Ärzten befindet sich nur wenige Schritte entfernt. Das Domicil Residenzstraße ist Gründungsmitglied im "Netzwerk Palliative Geriatrie", welches im Sommer 2011 in Berlin gegründet wurde. Alle teilnehmenden Einrichtungen haben sich zum Ziel gemacht Palliative care und...

  • Reinickendorf
  • 16.04.15
  • 125× gelesen
Sonstiges

Familienbegleiter für Kinderhospiz

Berlin. Familien mit einem schwerst- und unheilbaren kranken Kind stehen im Alltag vor vielen Herausforderungen. Um sie zu entlasten, werden im Rahmen des ambulanten Kinderhospizdienstes der Björn Schulz Stiftung Familienbegleiter eingesetzt. Sie werden in einer Ausbildung auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Themen sind zum Beispiel der Umgang mit eigenen Verlust- und Trauererfahrungen, Kindertrauer und Geschwisterarbeit. Ab sofort beginnen die Vorgespräche für dieses Ehrenamt. Die Kurse starten im...

  • Charlottenburg
  • 04.11.14
  • 85× gelesen
SozialesAnzeige
Labahn Bestattungen lädt Sie zur Teestunde.

Teestunde für Trauernde

Viele fühlen sich nach dem Tod eines geliebten Menschen einsam und wissen nicht, mit dem Verlust umzugehen. Der Alltag geht weiter, aber die Trauer hält oft noch lange an. Die Teestunde bietet Ihnen in angenehmer Atmosphäre die Möglichkeit der gegenseitigen Unterstützung. Sie können Ihre Fragen und Erfahrungen miteinander austauschen sowie neuen Menschen begegnen und eventuell gemeinsame Unternehmungen planen. Ziel ist es, Menschen einen Raum zu geben, in dem sich ihre Trauer und Einsamkeit...

  • Reinickendorf
  • 07.10.14
  • 39× gelesen
WirtschaftAnzeige

Willkommen zur Teestunde

Viele fühlen sich nach dem Tod eines geliebten Menschen einsam und wissen nicht, mit dem Verlust umzugehen. Der Alltag geht weiter, aber die Trauer hält oft noch lange an. Die Teestunde bietet Ihnen in angenehmer Atmosphäre die Möglichkeit der gegenseitigen Unterstützung. Sie können Ihre Fragen und Erfahrungen miteinander austauschen sowie neuen Menschen begegnen und evtl. gemeinsame Unternehmungen planen. Unser Ziel ist es, Menschen einen Raum zu geben, in dem sich ihre Trauer und Einsamkeit...

  • Reinickendorf
  • 21.08.14
  • 22× gelesen
WirtschaftAnzeige

In der Verantwortung Ihres Vertrauens

Am 1. Oktober 1911 hat der Tischlermeister Theodor Poeschke in der damaligen Veltener Straße (heute Alt-Reinickendorf) das dort noch heute in den ehemaligen Betriebsräumen ansässige Bestattungsinstitut "THEODOR POESCHKE BESTATTUNGEN" gegründet. Unser Leitmotiv "In der Verantwortung Ihres Vertrauens" ist uns stets Herausforderung und Firmenphilosophie gewesen. Wir garantieren Ihnen in allen Bestattungsbelangen umfassende und fundierte Beratung. Die uns von unseren Kunden übertragenen Aufgaben...

  • Reinickendorf
  • 20.08.14
  • 12× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.