Alles zum Thema Treptow

Beiträge zum Thema Treptow

Verkehr
Bisher endet die Fahrt der M10 am U- und S-Bahnhof Warschauer Straße. Nun soll sie bis Hermannplatz verlängert werden.

Sieben Strecken sind möglich
Tram M10 wird bis zum Hermannplatz weitergebaut

Einerseits weist das Projekt in weite Ferne. Andererseits wird bereits in diesen Tagen ein erstes Meinungsbild dazu erwartet. Es geht um die geplante Verlängerung der Straßenbahnlinie M10. Sie endet bisher an der Warschauer Straße, soll aber eines Tages bis zum Hermannplatz führen. Inzwischen beschäftigt sich auch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mit dieser Idee. Ein erster sichtbarer Aufschlag dafür war eine Bürgerversammlung am 15. November in Treptow. Außerdem...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 23.11.18
  • 100× gelesen
Verkehr
Nur der Radverkehr verläuft noch über das Brückenteil mit Rissen. Der Autoverkehr wird über die Westseite geleitet.

Was wird mit der Elsenbrücke?
Zeitnahe Entscheidung angekündigt

Seit Ende August Risse an der Elsenbrücke festgestellt wurden, ist die Ostseite des Bauwerks für den Autoverkehr gesperrt. Er wird in beiden Richtungen derzeit über den westlichen Teil des Bauwerks geführt, was nicht nur dort, sondern auch in der Umgebung für Engpässe sorgt. Jetzt jetzt es darum, was mit dem beschädigten Brückenbereich passiert. Kann es repariert werden oder bleibt nur ein Abriss? Letzteres schloss Verkehrssenatorin Regine Günther (für Bündnis90/Grüne) mittlerweile...

  • Friedrichshain
  • 16.09.18
  • 376× gelesen
Kultur
Vor 102 Jahren wurde die Fußgängerbrücke zur Insel gebaut. Über dem Eingang befindet sich das steinerne Neuköllner Wappen.
4 Bilder

Exklave in der Spree: Insel der Jugend gehörte einst der Stadt Neukölln

Die Insel der Jugend liegt in Treptow, ganz klar. Was hat dann aber das Neuköllner Wappen auf dem Brückenhäuschen zu suchen? Tatsächlich war das Eiland einst im Besitz von Neukölln. 1913 erwarb die damals noch eigenständige Stadt den Grund und Boden für eine halbe Million Mark. Damit wurde ein Streit zwischen Treptow und Stralau beendet. Der hatte folgenden Hintergrund: Zur Berliner Gewerbeausstellung 1896 im Treptower Park war auf dem Eiland ein Restaurant im Stile einer schottischen...

  • Neukölln
  • 14.05.18
  • 324× gelesen
  •  1
Sonstiges
Gedenkstätte für die jüngsten Maueropfer Jörg Hartmann und Lothar Schleusener an der Kiefholzstraße.
4 Bilder

Berliner Bezirk im Schatten der Mauer 

Der frühere Bezirk Treptow stand auch immer im Schatten der deutschen Geschichte. Am 13. August 1961 wurden die Treptower von ihren Nachbarn in Neukölln und Kreuzberg getrennt. Bis dahin war es Alltag, vom heutigen Kunger-Kiez mal ein paar Schritte zum Einkaufen an die Harzer Straße zu gehen, um ein Paket richtigen Kaffee oder ein paar Orangen und Bananen für die Kinder zu besorgen. Abends und am Wochenende gingen Treptower an die Sonnenallee ins Kino, um mal einen Film ohne SED-Propaganda zu...

  • Alt-Treptow
  • 02.05.18
  • 70× gelesen
Kultur
An dieser Stelle am Spreeufer befand sich vor 450 Jahren die Fischerhütte von Andreas Neuendorf.
2 Bilder

Andreas Neuendorf war der erste Treptower

In diesem Jahr wird Treptow 450 Jahre alt. Und das soll gebührend gefeiert werden. Der Name des ersten Treptowers ist bekannt. Andreas Neuendorf war der Empfänger jener Rechnung, die die Stadt Cölln an den Einwohner der Fischersiedlung Trebow verschickte. Für das Recht, Fischerei zu betreiben, mussten pro Jahr 24 Groschen Wasserzins und 32 Groschen Heidegeld für die Bienenzucht abgeliefert werden. Jetzt, 450 Jahre später ist Alt-Treptow nur noch ein Ortsteil des 2001 geschaffenen...

  • Alt-Treptow
  • 03.02.18
  • 138× gelesen
Kultur
Die Körnervilla wurde nach Plänen von Ludwig Hoffmann erbaut. Sie ist allerdings jetzt eine Ruine.
2 Bilder

Das alte Treptow wird 450 Jahre alt

Alt-Treptow. Dort, wo seit fast 200 Jahren das Restaurant „Zenner“ – früher Magistrats-Kaffeehaus – steht, war einst die Wiege Treptows. Das soll im kommenden Jahr gefeiert werden. Am Spreeufer siedelten bereits im 7. Jahrhundert Menschen, vermutlich Slawen. Offiziell bekannt wurde der heutige Ortsteil 1568 durch eine Kämmereirechnung. Für das Recht zu Fischen hatten die Bewohner von Trebow damals 24 Groschen Wasserzins zu zahlen, für die Bienenwirtschaft weitere 32 Groschen. Absender der...

  • Alt-Treptow
  • 02.02.17
  • 732× gelesen
Bauen
Über dem Rohbau des neuen Heidekamp-Ecks ging der Richtkranz hoch.

Genossenschaft feiert Richtfest für 108 Wohnungen

Baumschulenweg. Die ersten Mieter haben schon mal ihre künftige Heimat besichtigt - beim Richtfest für den Wohnungsneubau Heidekamp-Eck.Die Anlage wird von der Wohnungsbau-Genossenschaft Treptow Nord seit November 2013 auf einem früheren Garagengrundstück errichtet. Das Grundstück war bereits vor sechs Jahren gekauft worden. Rund 900 der fast 6000 Genossenschaftsmitglieder hatten sich bei einer Befragung für den Neubau seniorengerechter Wohnungen ausgesprochen. Denn fast alle Wohnungen von...

  • Baumschulenweg
  • 10.07.14
  • 243× gelesen