Anzeige

Alles zum Thema Universität der Künste

Beiträge zum Thema Universität der Künste

Leute
Kein Motiv ist vor Ernst Wendorff sicher. Auch dem Schloss Charlottenburg hat sich der waschechte Berliner gewidmet.
3 Bilder

Kunstprofessor Ernst Wendorff wird am 12. Februar 100 Jahre alt

Laut Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) ist der Bezirk ein gutes Pflaster für das Erreichen eines hohen Lebensalters. Rund 150 Menschen hätten bereits mindestens das 100. Lebensjahr gefeiert. Der „Club der 100er“ bekommt nun Zuwachs: Ernst Wendorff, Künstler aus Westend, hat am 12. Februar 100. Geburtstag. Ernst Wendorff lebt im vierten Stock eines Mietshauses an der Reichsstraße. Ein wenig dauert es, bis die Eingangstür unten summt. „Hallo“, sagt er freundlich und bittet, ihm zu folgen....

  • Charlottenburg
  • 04.02.18
  • 180× gelesen
Kultur

Musikstudenten präsentieren: Öffentliche Wertungsspiele beim Hochschulwettbewerb

27 Studenten treten bei den öffentlichen Wertungsspielen des Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerbs im Fach Klavier gegeneinander an. Die öffentlichen Ausscheidungsrunden finden vom 17. bis 19. Januar statt. Im Fach Klavier nehmen 27 Studenten an den Wertungsspielen teil. Diese sind öffentlich und beginnen jeweils um 10 Uhr im Konzertsaal der Universität der Künste (UdK) in der Hardenbergstraße/Ecke Fasanenstraße. Der Eintritt ist frei. Im Fach Komposition treten sieben Studenten...

  • Mitte
  • 12.01.18
  • 32× gelesen
Kultur

Schüler-Konzerte im Advent

Charlottenburg. Die Ensembles des Heinz-Berggruen-Gymnasiums werden im Konzertsaal der Universität der Künste, Hardenbergstraße 33, am Montag, 4., und Dienstag, 5. Dezember, zwei Weihnachtskonzerte geben. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Als "special guest" wird am Dienstag Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) erwartet. Eintrittskarten (Erwachsene zwölf Euro, Schüler sechs Euro) können bis 17. November im Sekretariat der Schule unter  90 29 28 702 vorbestellt werden. maz

  • Charlottenburg
  • 13.11.17
  • 5× gelesen
Anzeige
Kultur
Eine Szene aus dem Musical „Kopfkino“.

Orientierung im Leben: Musical „Kopfkino“ in Neuköllner Oper

Neukölln. Am 13. April wird das Stück „Kopfkino“ in der Neuköllner Oper uraufgeführt. Es ist eine Koproduktion mit der Universität der Künste Berlin. Eine anschließende Verfilmung des Musicals soll im Oktober herauskommen. Der 18-jährige Lennard hatte es bisher nicht leicht im Leben, und das wirkt sich auch auf seine gesamte Lebenssituation aus. Als er, aus einem kleinen badischen Städtchen kommend, nach Berlin in eine Wohngemeinschaft zieht, wird ihm für 500 Euro ein Zimmer angeboten. Die...

  • Neukölln
  • 10.04.17
  • 283× gelesen
Kultur

Rupprechts rastlose Schau

Wilmersdorf. Collagen und Zeichnungen des Künstlers Martin Rupprecht sind Gegenstand einer neuen Ausstellung in der Kommunalen Galerie, Hohenzollerndamm 176. Unter dem Titel „Unrast der Linien“ zeigt der international anerkannte Bühnenbildner und frühere Professor der Universität der Künste ein System aus Kürzeln, Notaten, Wortfragmenten, Durchstreichungen, Übermalungen und Symbolen. Öffnungszeiten: Di-Fr 10-17 Uhr, Mi 10-19 Uhr, So 11-17 Uhr. Der Eintritt ist frei. tsc

  • Wilmersdorf
  • 12.02.17
  • 6× gelesen
Soziales

Hilfe bei Lampenfieber: Neues medizinisches Angebot für Profi- und Amateurmusiker

Mitte. An der Charité wird am 15. November das neu gegründete Berliner Centrum für Musikermedizin (BCMM) eröffnet. Ärzte, die sich speziell um die Wehwehchen von Musikern kümmern – das gibt es jetzt an der Charite. Profimusiker leiden oft unter mentalen Problemen wie Lampenfieber oder Schlafstörungen. Zu den berufsspezifischen gesundheitlichen Belastungen gehören auch Beschwerden an „Körperpartien, die häufig und intensiv beansprucht werden“, heißt es. Durch die Haltung am Instrument sind zum...

  • Mitte
  • 12.11.16
  • 41× gelesen
Anzeige
Bauen
Parkplätze weg, Studenten her: Lässt sich junges Volk so leicht anlocken? Für Publikumsverkehr sorgt bisher das Hotel am Steinplatz und ein danebenliegendes Lokal.
2 Bilder

Steinplatz will studentisch werden: Umbau öffnet unbeliebte Freifläche zum Campusgelände

Charlottenburg. Absterbende Bäume, Schmutz im Gebüsch, pinkelnde Hunde – der Steinplatz schreckt Erholungssuchende auf ganzer Linie ab. Jetzt aber will ihn der Bezirk gründlich aufpolieren, investiert 450.000 Euro. Und nimmt Parkplätze weg. Der Steinplatz ist ein Ort mit zwei Gesichtern. Im Osten: Eine lebendige Ecke mit Kiosk, der Filmbühne und einem gediegenen Hotel. An allen anderen Enden: Ein Schatten des Schmuckplatzes, der er einmal war. 1885 lieh der Freiherrn vom Stein dem Rechteck an...

  • Charlottenburg
  • 25.09.16
  • 626× gelesen
Politik
Entscheider im Gespräch: Baustadtrat Marc Schulte (am Mikro), Alexander Kaas-Elias (l.) und Stefan Evers (r.) sprechen den kreativen Anrainern Mut zu.
5 Bilder

Piazza statt Parkdeck: Am Gerhart-Hauptmann-Park könnte ein Kulturforum entstehen

Wilmersdorf. Vom Investorenschreck zu Vordenkern: Die Bürgerinitiative Fasanenplatz präsentierte bei einer Konferenz im Haus der Berliner Festspiele einen Masterplan zur Schaffung eines kulturellen Freiraums – anstelle des Parkhauses an der Schaperstraße. Doch der Miteigentümer der Fläche sagte ab. Ein Veranstaltungszelt mitten auf einer Parkpalette, das sagt ohne Worte, worum es hier geht. Die „Bar jeder Vernunft“ sitzt nun seit Jahren schon auf einer Betonkonstruktion, die wie ein Pfropfen...

  • Wilmersdorf
  • 01.09.16
  • 146× gelesen
Bauen
Ein Laufsteg der Talente: Auf der neuen Hertzallee sind Kraftfahrzeuge tabu – umso mehr Platz gibt es für Flaneure.

1,3 Millionen-Euro-Projekt gestartet: Spatenstich für Neugestaltung der Hertzallee

Charlottenburg. Das akademische Leben hier, das Alltagstreiben der City West dort: Mit dieser Isolation des Campus Charlottenburg soll es nun vorbei sein. Der Schlüssel zur Öffnung? Die Betonung einer unterschätzten Straße. Ein Experiment: Man stelle sich auf den Steinplatz und frage Passanten, die vom Kurfürstendamm kommen, nach dem Weg zur Hertzallee. Die Chance, dass jemand sofort in Richtung der Technischen Universität Berlin weist, ist so klein wie die Entfernung zum Ziel. Denn die...

  • Charlottenburg
  • 29.06.16
  • 220× gelesen
Bauen
Alle Anrainer im Boot: Jasmin Dulic (3.v.r.) von der BI Fasanenplatz weiß Politiker, Kulturschaffende und Professoren an seiner Seite.
3 Bilder

Jetzt planen Bürger: Initiative präsentiert eine Vision für den Gerhart-Hauptmann-Park

Wilmersdorf. Von einem unbestimmten Stadtraum zum Kulturquartier – das ist der Weg, den die BI Fasanenplatz und ihre Partner anpeilen. Doch für den fraglichen Teil des Gerhart-Hauptmann-Parks hat ein neuer Eigentümer ganz andere Pläne. Und er blieb der Präsentation des Bürgerkonzepts fern. Ein grünes Dreieck mit Entwicklungschancen, lauter namhafte Anrainer, dazu hochengagierte Bürger – sollte da eine gemeinsame Vision nicht realistisch sein? Der Gerhart-Hauptmann-Park hätte so gesehen...

  • Wilmersdorf
  • 24.03.16
  • 183× gelesen
Bildung
Diverse Farbvarianten des Gewinner-Logos deuten auf Vielseitigkeit und Dynamik hin.
6 Bilder

Modern, dynamisch und vielseitig: Stadtbibliothek bekommt neues Logo

Spandau. Das alte Logo zeigt ein aufgeschlagenes Buch und ist nicht mehr zeitgemäß. Künftig will die Spandauer Stadtbibliothek mit einem flotteren Signet werben. Im Rahmen eines Wettbewerbs haben Designstudenten Ideen geliefert. Punkt, Punkt, Strich, Punkt – ein „B wie Bibliothek“ aus Morsezeichen hat Studentin Saori Shiroshita entworfen und gleich das komplette Alphabet mitgeliefert. Hübsche Idee, die Weltoffenheit symbolisiert. Leider ist sie nicht praktikabel. Der stilisierte Bücherstapel...

  • Haselhorst
  • 08.02.16
  • 297× gelesen
Kultur
Die Calla-Lilie symbolisiert die Abkehr vom Geschlechtermodell, das nur männlich und weiblich kennt.
5 Bilder

Entwürfe für Denkmal der ersten homosexuellen Emanzipationsbewegung liegen vor

Moabit. Die Entwürfe zum künftigen Denkmal für die weltweit erste homosexuelle Emanzipationsbewegung und ihren Mitinitiator Magnus Hirschfeld sind bunt und blumig und erinnern an großes Spielzeug. Eine Jury muss nun einen Siegerentwurf küren. Vielleicht entscheidet sich das Preisgericht für „Calla“, sechs übergroße Calla-Lilien aus Kunststoff und Eisen in sechs Farben. Die Calla-Lilie, die botanisch keinem Geschlecht zuzuordnen ist, steht symbolisch für die Abkehr Hirschfelds von einem...

  • Hansaviertel
  • 18.11.15
  • 74× gelesen
Jobs und Karriere

Klangerlebnisse studieren

Berlin. Die Universität der Künste (UdK) geht wieder einmal neue Wege: Sie bietet ab dem Sommersemester 2016 erstmals den Studiengang Sound Studies an. Um diesen vorzustellen, findet am Sonnabend, 17. Oktober, von 14.30 bis 17.30 Uhr mit dem Open Day eine Informationsveranstaltung statt. Sie bildet den Auftakt für die Bewerbungsphase, die bis 14. November läuft. In Workshops geben Dozenten Einblicke in den facettenreichen Studiengang. Unter anderem Klanggestaltung, auditives Design sowie...

  • Schöneberg
  • 14.10.15
  • 89× gelesen
Kultur

UdK öffnet die Ateliers

Charlottenburg. Wie es den Räumen der Universität der Künste (UdK) zugeht, erfahren Gäste bei den Tagen der offenen Tür, von Montag, 13. Juli, bis Mittwoch, 15. Juli. Dabei gewähren Studenten von Deutschlands größter Künstlerischer Hochschule ganztägig Einblicke in alle Fachrichtungen – von der Architektur über Bildende Kunst, Schauspiel, Malerei bis hin zum Musiktheater. Ein ausführliches Programmheft lässt sich per E-Mail bestellen unter rundgang@udk-berlin.de. tsc

  • Charlottenburg
  • 06.07.15
  • 45× gelesen
Soziales

Benefizkonzert

Berlin. "Stark für die Schwachen" ist das Motto des Benefizkonzerts, das der gemeinnützige Verein Charity Club Berlin am 1. Juli zugunsten AIDS-kranker, schwerstbehinderter und schwerbrandverletzter Kinder veranstaltet. Ab 20 Uhr spielt das Stabsmusikkorps der Bundeswehr in der Universität der Künste in der Hardenbergstraße 7, Ecke Fasanenstraße. Karten zu 15 Euro können bestellt werden unter bestellungen-ccb@t-online.de oder 0174-1897223. hh

  • Charlottenburg
  • 23.06.15
  • 57× gelesen
Bildung

Kunst, Rechtspflege und Jobsuche: Infos im BiZ

Neukölln. Drei Vorträge zu Ausbildungen, Studiengängen und ein Workshop zur Jobsuche: Das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit an der Sonnenallee 282 lädt ein.Wer sich für ein Studium an der Universität der Künste (UdK) in den Bereichen Bildende Kunst, Visuelle Kommunikation, Bühnenbild, Architektur oder Design interessiert, erhält am 7. Mai von 16 bis 18 Uhr Tipps für Bewerbungsmappen und Informationen zur Aufnahmeprüfung. Eine Bildende Künstlerin und Dozentin an der UdK...

  • Neukölln
  • 04.05.15
  • 132× gelesen
Bildung

Bewerbung für Kunststudium

Neukölln. Im BiZ der Agentur für Arbeit Berlin Süd, Sonnenallee 282, (auch zuständig für Tempelhof-Schöneberg) gibt am 7. Mai von 16 bis 18 Uhr eine Meisterschülerin der Universität der Künste mit über zehnjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Hochschulvorbereitung Interessenten für die Bereiche Bildende Kunst, Visuelle Kommunikation, Bühnenbild, Architektur und Design Tipps für Bewerbungsmappen und Informationen zur Aufnahmeprüfung. Dazu werden Wege zur Entwicklung der individuellen...

  • Neukölln
  • 27.04.15
  • 45× gelesen
Bauen

Hertzallee soll Campus öffnen

Charlottenburg. Für die Anfang 2016 beginnende Umgestaltung der verlängerten Hertzallee setzten nun alle Akteure ihre Unterschrift unter einen Vertrag. Ziel der Baumaßnahme ist die Öffnung des Campusbereichs für den Rest der City West. Dabei erhoffen sich Stadtentwicklungsstadtrat Marc Schulte (SPD), TU-Präsident Prof. Dr. Christian Thomsen und UdK-Präsident Prof. Martin Rennert eine bessere Verbindung von bisher isolierten Stadtquartieren. Möglich wird das Projekt dank einer Million Euro aus...

  • Charlottenburg
  • 23.02.15
  • 48× gelesen
Kultur
Alles wieder beim Alten: Architekt Christian Blanco Gomez ließ das Innere des Instituts nach dem Gutachten eins Restaurators ausgestalten.
2 Bilder

Institut für Kirchenmusik zu alter Schönheit zurück

Charlottenburg. Zierde wie zu Anbeginn: Mit schmalstem Budget und Arbeiten in Eigenregie gelang es der Universität der Künste, das Innere eines historischen Nebengebäudes vom Nachkriegszustand zur früheren Pracht zu bringen. Dabei ist nicht alles Gold, was glänzt.Ob es beim Orgelspiel wesentlich ist, welche Farbe die Decke hatte? Für den Architekten Christian Blanco Gomez jedenfalls sind solche Details der Schlüssel zum Erfahren des Kleinods, als das er das Institut für Kirchenmusik betrachtet....

  • Charlottenburg
  • 12.05.14
  • 173× gelesen