Urban Nation Museum

Beiträge zum Thema Urban Nation Museum

Kultur
Kommen, sehen und staunen: Am 31. August ist wieder Lange Nacht der Museen.

Von kleinen und großen Dingen
Lange Nacht der Museen am 31. August

Am 31. August ist Lange Nacht der Museen 2019. In Schöneberg beteiligen sich drei Institutionen. Das kleinste Museum, das dabei ist, dürfte das Museum der Unerhörten Dinge, Crellestraße 5, sein. In dem vom Künstler und Schriftsteller Roland Albrecht 1998 in Dresden eröffneten und seit dem Jahr 2000 in Schöneberg beheimateten Museum kann man auf nur 20 Quadratmetern Fläche über viele kleine, oft rätselhafte Dinge staunen, die Ausgangspunkt für phantastische Geschichten sind. Erzählt werden...

  • Schöneberg
  • 20.08.19
  • 179× gelesen
Kultur

Prostituierte in schwieriger Lage

Schöneberg. Mit seinem Werk auf einer Hauswand in der Bülowstraße will der Kölner Urban-Art-Künstler Christian Böhmer auf die schwierige Situation von Prostituierten im Kiez aufmerksam machen. Sie zeichnet sich vor allem durch Gewalt aus. Gleichzeitig kritisiert der Künstler das alltägliche Wegschauen der Bevölkerung, die die Frauen erst in ihre schlimme Lage bringe. KEN

  • Schöneberg
  • 16.04.19
  • 106× gelesen
  •  1
Kultur
Viel Platz für die kreative Arbeit in einer der elf Künstlerresidenzen an der Bülowstraße.
6 Bilder

Freiraum für Kreative
Elf Künstlerresidenzen im Urban Nation Museum eröffnet

Die frühere Stadtenwicklungsstadträtin Sibyll Klotz hat es seinerzeit als „Ufo, das hier im Kiez gelandet ist“, bezeichnet. Das Projekt war umstritten, auch weil dafür in Zeiten wachsender Wohnungsnot ein Wohnhaus einer städtischen Wohnungsgesellschaft für museale und künstlerische Zwecke entwidmet und komplett umgebaut wurde. Nun ist es seit einem Jahr da, das „Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art“ und seine elf Künstlerresidenzen in der Bülowstraße 7. Unlängst wurden die...

  • Schöneberg
  • 01.10.18
  • 298× gelesen
Soziales
Monsterprojekt-Gründerin Katie Johnson inmitten der Kinderbilder.
2 Bilder

Monster im urban Nation Museum
Kindermalerei wird zur Vorlage für Künstler

Berliner Kinder haben ihre ganz persönlichen Monster gemalt. Sie dienen internationalen Künstlern als Vorlage für neue Werke und werden ab Mitte August im „Product Office“ des Urban Nation Museums gezeigt. 89 fünf- bis zwölfjährige Berliner trafen sich am 13. Juli im Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art an der Bülowstraße, um in einer Werkstatt ihre kleinen und großen Ungeheuer zu malen. Anlass des Workshops ist die Zusammenarbeit des Urban Nation Museums mit dem „Monster Project“...

  • Schöneberg
  • 28.07.18
  • 145× gelesen
Kultur
Dieses Wandbild an der Landsberger Allee wurde vom südafrikanischen Streetart-Künstler Ricky Lee Gordon gestaltet.

Bild der Hoffnung: Streetart-Künstler Ricky Lee Gordon gestaltete Wandgemälde

Prenzlauer Berg. Wer dieser Tage an der Landsberger Allee 121 vorbeikommt, stutzt erst einmal. Am Giebel dieses Plattenbaus ist ein großes Wandgemälde zu sehen. Darauf dargestellt ein Pferd in einem überfluteten Raum eines Schlosses oder Landsitzes. Geschaffen wurde es in den zurückliegenden Wochen vom südafrikanischen Streetart-Künstler Ricky Lee Gordon. Er weilte auf Einladung von Yasha Young in Berlin. Die Kuratorin und Galeristin ist künstlerische Leiterin des Urban Nation Museum for Urban...

  • Prenzlauer Berg
  • 06.08.17
  • 491× gelesen
Kultur

Urbane Kunst in der Bülowstraße

Schöneberg. Sieben herausragende Künstler aus Deutschland, Frankreich, Schweden, den Niederlanden, Spanien, der Schweiz und den USA zeigen bis 30. Juni im Projektbüro von Urban Nation, Bülowstraße 97, ihre Werke. „What in the World: The Juxtapoz-Edition“ ist die 12. Urban-Art-Ausstellung im Vorfeld der Eröffnung des Urban Nation Museum für Urban Contemporary Art, die im September in der Bülowstraße 7 geplant ist. Kurator ist Evan Pricco, Chefredakteur von Juxtapoz, einem der führenden Magazine...

  • Schöneberg
  • 27.05.17
  • 38× gelesen
Kultur

Manche Bezirkspolitiker halten wenig vom neuen Street-Art-Museum

Schöneberg. Nicht allen im Bezirk passt das „Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art“ in einem Gewobag-Wohn- und Geschäftshaus an der Bülowstraße. Die Linke und Politik ohne Partei (PoP) sprechen von einer „wundersamen Metamorphose von Wohnraum in ein Museum“. Stadtentwicklungsdezernentin Sibyll Klotz (Bündnis 90/Grüne) nannte Anfang Juni in der Sitzung des Präventionsrats für den Schöneberger Norden das Museum ein „Ufo, das hier gelandet ist“. Graffiti- und Street-Art-Künstler aus dem...

  • Schöneberg
  • 23.06.16
  • 192× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.