Alles zum Thema Urheberrecht

Beiträge zum Thema Urheberrecht

Umwelt

Ökologisch korrekt heiraten
Informationsblatt zu allgemeinen Regeln für die Trauung

Wer in Reinickendorf heiratet, bekommt bei der Anmeldung im Standesamt ein Informationsblatt, das darüber informiert, was für den schönsten Tag des Lebens zu beachten ist. Die Grünen-Fraktion der Bezirksverordnetenversammlung hatte sich darum gesorgt, dass bei Trauungen die Umwelt geschädigt werden könnte. Das auf den ersten Blick wundersame Anliegen hat durchaus seine Berechtigung. Wer den Altbau des Rathauses passiert, wird oft vom Boden aus angefunkelt. Das sind dann die Reste des...

  • Wittenau
  • 24.07.18
  • 15× gelesen
Wirtschaft

Wiedereinstieg am Computer

Kreuzberg. Das FrauenComputerZentrumBerlin, Cuvrystraße 1, bietet ab 16. April beziehungsweise 2. Mai Qualifizierungskurse für Frauen an, die nach gesundheitlich bedingter längerer Auszeit wieder ins Berufsleben einsteigen möchten. Bei der ersten Veranstaltung geht es um Bürokommunikation und Internet. Bestandteile des Seminars sind außerdem unter anderem Bewerbungstraining sowie individuelles Coaching. Das zweite Angebot wendet sich an Teilnehmerinnen, die bereits über gute Online- und...

  • Kreuzberg
  • 11.04.18
  • 9× gelesen
Sonstiges
Bild 1: Bei einer öffentlichen Veranstaltung wie dieser Straßenumbenennung ist es unvermeidbar, auch Menschen auf dem Foto abzubilden, die nicht zu den Akteuren der Veranstaltung gehören. Da sie aber nur Staffage sind und nicht im Vordergrund des Bildes stehen, ist das völlig unbedenklich.
2 Bilder

Fotografieren: Was geht, was geht nicht?

Im Zeitalter von Smartphone & Co., in dem eine Kamera immer griffbereit ist und das Private schnell zum Öffentlichen wird, mag man beim Fotografieren vielleicht nicht als erstes an Aspekte wie Urheber- und Persönlichkeitsrecht denken. Trotzdem, wenn Sie als Kiez-Entdecker eine Kamera in die Hand nehmen und Ihr Foto auf berliner-woche.de veröffentlichen, machen Sie sich schnell angreifbar, wenn Sie nicht einige Grundregeln beachten. Denn als Nutzer sind Sie für Ihre auf berliner-woche.de...

  • Kreuzberg
  • 17.05.16
  • 478× gelesen
  •  2
Sonstiges
Laden Sie ein Foto hoch - egal, ob in einen Beitrag, eine Veranstaltung oder als Schnappschuss - geben Sie immer eine Bildunterschrift (links) und einen Urheber (rechts) an. In diesem Fall hat Reporter Ralf Drescher das Foto gemacht.

Urheberrecht beachten! Sich bei anderen bedienen, kann teuer werden

Ich brauche mal schnell eine geeignete Illustration für meinen Text. Da habe ich doch ein gutes Bild vor Kurzem im Internet gesehen. Das passt. Schnell auf der Festplatte gespeichert und in meinen Artikel hochgeladen. Und schon habe ich gegen das Urheberrecht verstoßen. Und das kann teuer werden! Es gibt zwei Dinge, die jeder Autor unbedingt beachten sollte: das Recht am eigenen Bild und das Urheberrecht. Denn hier können Fehler schwerwiegende Folgen haben. Den Gedanken "Das merkt schon...

  • Kreuzberg
  • 11.04.16
  • 87× gelesen
Tipps und Service
Auf der sicheren Seite: Musik für eigene YouTube-Videos macht man im Idealfall selbst. Denn für fremde Songs braucht es in der Regel ein teures Nutzungsrecht.

Videoportal-Einsteiger müssen auch Rechtliches beachten

Wer bei einem Videoportal mit Kamera und Internetzugang die Welt erobern will, braucht nicht nur gute Ideen und Talent. Er sollte sich auch vor einigen rechtlichen Fallstricken vorsehen. Denn vom Urheber- bis zum Persönlichkeitsrecht kann es um Videos schnell Ärger geben. Die wichtigsten Tipps im Überblick:  • Persönlichkeitsrechte: Ob Mitschüler, Eltern oder Passanten – bewegte wie unbewegte Bilder von anderen Menschen dürfen nur veröffentlicht werden, wenn diese ihr Einverständnis gegeben...

  • Mitte
  • 06.01.16
  • 52× gelesen
Tipps und Service
Wer andere in sein privates WLAN lässt, sollte das über einen Gastzugang machen. Verschlüsselung ist Pflicht, damit nicht jeder Zugriff erhält.

Illegale Downloads: WLAN-Besitzer haftet für Mitbenutzer

Sein WLAN mit anderen zu teilen, ist einerseits nett, kann andererseits aber ein rechtliches Nachspiel haben. Im Zweifelsfall haftet der Besitzer des Internetanschlusses zum Beispiel für illegale Downloads von Nachbarn, Mitbewohnern und Gästen. Dritten sollte man deswegen nur über einen sogenannten Gastzugang Zugriff auf das eigene WLAN geben, rät die Zeitschrift "c’t". Diesen Gastmodus bieten viele neuere Router. Dabei erhält der Gast keinen Zugriff auf das Heimnetz, sondern nur auf das...

  • Mitte
  • 06.01.16
  • 113× gelesen
Tipps und Service

Illegales Filesharing

Eltern müssen ihren volljährigen Kindern auch nach Abmahnungen wegen illegalem Filesharing nicht den Zugang zum Internet sperren. Stattdessen reicht es aus, den Nachwuchs und dessen Freunde ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass Rechtsverletzungen über den Familienanschluss zu unterlassen sind. Das hat das Landgericht Rostock in einem Urteil feststellt (Aktenzeichen 3 O 1153/13). Eine Sperrung sei allein schon wegen möglicherweise daraus entstehenden Einschränkungen für die Eltern nicht...

  • Mitte
  • 23.10.15
  • 34× gelesen
Tipps und Service
Nicht in die Ecke pfeffern, sondern sofort öffnen: Wer Abmahnungen verbummelt oder unbeantwortet lässt, kann in Teufels Küche kommen.

Tipps zum Umgang mit Abmahnungen

Nicht jede Abmahnung ist berechtigt – und nicht jede Forderung muss bezahlt werden. Reagieren muss man auf die unangenehmen Schriftstücke, die zum Beispiel wegen Urheberrechtsverletzungen im Netz ins Haus flattern, aber auf jeden Fall. Sonst kann der Fall sogar vor Gericht landen. "Man muss sich verteidigen", rät der auf Verbraucherrecht spezialisierte Berliner Anwalt Thomas Hollweck. "Diese Abmahnungen sind in vielen Fällen falsch, übertrieben oder gänzlich unberechtigt." Die geforderte...

  • Mitte
  • 05.10.15
  • 156× gelesen
Soziales

Kostenlose Rechtsberatung zum Internet

Lichterfelde. Im Medienkompetenzzentrum Netti 2.0, Hindenburgdamm 85 findet alle 14 Tage Di und Mi eine kostenlose Rechtsberatung zu Fragen rund um das Thema Internet und Urheberrecht statt. Rechtsanwalt René Kühnel steht am 13. Oktober von 15 bis 17 Uhr und Rechtsanwältin Katharina Heinzmann am 14. Oktober von 17 bis 19 Uhr zur Verfügung. Anmeldung erforderlich unter  20 18 18 62, E-Mail: netti2@computerbildung.org. Aktuelle Termine findet man auf www.computerbildung.org/. KW

  • Lichterfelde
  • 01.10.15
  • 62× gelesen
Wirtschaft

BUSE JERMAN Rechtsanwälte

Im Februar eröffnete die Kanzlei mit dem Schwerpunkt Immaterialgüterrecht, das heißt insbesondere Urheber- und Medienrecht sowie gewerblicher Rechtsschutz. Das Angebot richtet sich an Mandanten kleiner und mittelständischer Unternehmen, aber auch an Künstler und Privatpersonen. BUSE JERMAN Rechtsanwälte, Kinzerallee 24, 12555 Berlin, Mo-Fr 8-19 Uhr sowie nach Vereinbarung, 51 30 26 82, www.kanzlei-wirtschaftsrecht.berlin Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns...

  • Köpenick
  • 01.04.15
  • 28× gelesen