Alles zum Thema Völkerverständigung

Beiträge zum Thema Völkerverständigung

Kultur

Russisch-deutsche Fotografien
Ausstellung zur Erinnerung an Dichter Bobrowski

Fotoserien zu Erinnerungsorten und Gedichten von Johannes Bobrowski zeigt jetzt eine Ausstellung, die gleichzeitig an zwei Orten zu sehen ist – im Kulturhaus Karlshorst und im Rathaus an der Möllendorffstraße. Den Titel „aus Spiegeln beschoss uns das Licht – Ein Dialog zwischen Sprache und Bild“ hat der Kaliningrader Künstler Dmitry Vyshemirsky für sein Projekt zum 100. Geburtstag des deutschen Dichters Johannes Bobrowski (1917 bis 1965) gewählt. Mehr als 60 Fotografien zeigen eine besondere...

  • Lichtenberg
  • 03.11.18
  • 20× gelesen
Kultur
Das Projekt ist ihr eine Herzensangelegenheit: Nora Gaydukova, Initiatorin der "Moabiter Dichter".

Literatur, die verbindet
Moabiter Dichter“ machen von sich Reden

Sie fallen nicht weiter auf im Straßenbild. Aber sie sind inzwischen eine recht große Minderheit in Moabit: Menschen aus Russland und den ehemaligen Sowjetrepubliken. Viele von ihnen sind jüdischen Glaubens. Zu ihnen gehört Nora Gaydukova. Sie hat ein völkerverbindendes Kulturprojekt aus der Taufe gehoben. Die „Moabiter Dichter“ sind eine zweisprachige Literaturgruppe, eine deutsch-russische Literaturwerkstatt zur gegenseitigen Inspiration. Aber vor allem wollen sie Vermittler zwischen der...

  • Moabit
  • 21.09.18
  • 61× gelesen
Kultur
Zur Zeit arbeiten die jungen Leute auf dem Friedhof an der Humboldtstraße.

Projekt existierte seit 40 Jahren
Jugendliche pflegen Kriegsgräber

In den kommenden Woche pflegen Jugendliche aus der ganzen Welt die Grabanlagen der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Noch bis 14. Juli ist der Friedhof Reinickendorf, Humboldtstraße 74-90 an der Reihe. Vom 21. Juli bis 5. August folgen die Kriegsgräberstätte Reinickendorf, Freiheitsweg 64, und auf der Friedhof Heiligensee, Sandhauser Straße 110. In Reinickendorf befinden sich 5380 Gräber von Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft, verteilt auf insgesamt sieben der zehn landeseigenen...

  • Reinickendorf
  • 09.07.18
  • 34× gelesen
Kultur

Denkmal für Frieden und Völkerverständigung: Kreatives Projekt startet Mitte August

Buch. „Sprachformen ohne Grenzen“ ist das Motto einer besonderen Kunstaktion. Veranstaltet wird sie in diesem Sommer vom Verein SprachCafé Polnisch. Dieser stellt ein Projekt auf die Beine, in dem ihm noch weitere Einzelpersonen und Gruppen als Teilnehmer willkommen sind. Unter Anleitung der erfahrenen Bildhauer Rudolf J. Kaltenbach und Silvia Fohrer vom Verein „Steine ohne Grenzen“ soll inmitten der Natur aus den Materialien Stein und Holz ein Denkmal gestaltet werden. Dieses soll eine...

  • Buch
  • 26.06.17
  • 28× gelesen
Kultur

Thomas Frahm - der Bulgarienreisende

Es ist ein regnerischer Montagabend. Zusammen mit meiner Begleitung befinde ich mich auf dem Weg zum Bulgarischen Kulturinstitut in der Leipziger Straße. Für mich ein bis dato unbekannter Ort. Auch war ich noch nie auf einer Lesung. Doch meine aus Bulgarien stammende Begleitung machte mir Mut. Der Autor komme aus Deutschland und wolle nur sein neues Buch vorstellen. Mit gemischten Gefühlen betrat ich den Veranstaltungsort. Ein heller, freundlicher Raum erwartete uns. Herzlich wurden wir vom...

  • Mitte
  • 26.10.16
  • 305× gelesen
Kultur
Viel Spaß gibt es beim „Popráci“, dem Rixdorfer Strohballenrollen.
2 Bilder

In Rixdorf ist Popráci: Spaß und gute Laune auf dem Richardplatz

Neukölln. Am 10. September dreht sich auf dem Richardplatz wieder alles ums Stroh. 200 Kilo schwere Strohballen werden auf den Platz gerollt. Rund 30 Teams haben sich in diesem Jahr zum „Popráci“, dem Rixdorfer Strohballenrollen angemeldet und wetteifern um den inoffiziellen Weltmeistertitel. Veranstalter ist die Künstlerkolonie Rixdorf, die zum neunten Mal das Straßenfest ausrichtet. Es soll an die landwirtschaftliche Vergangenheit von Rixdorf/Neukölln erinnern und an die böhmischen Siedler,...

  • Neukölln
  • 02.09.16
  • 180× gelesen
Soziales

Wie lässt sich Vielfalt leben?

Berlin. Wie kann Völkerverständigung funktionieren? Wie lässt sich ein Zeichen gegen Rassismus in der Gesellschaft setzen? Antworten auf diese Fragen suchen der Paritätische Wohlfahrtsverband und der Union Versicherungsdienst mit ihrem Ideenwettbewerb unter dem Motto "Vielfalt leben!". Teilnehmen können alle, die sich für andere Menschen einsetzen wollen. Bereits begonnene Aktionen sind nicht zugelassen. Zu gewinnen gibt es bis zu 1000 Euro, um eine Projektidee umzusetzen oder zu starten....

  • Mitte
  • 09.02.16
  • 58× gelesen
Kultur

Fördermittel vom Bezirk: Afrika-Haus kann renoviert werden

Moabit. Der Verein „Farafina“ kann das Afrika-Haus renovieren. Das Bezirksamt hat dem Antrag auf Mittel in Höhe von 3330 Euro entsprochen. Die einmalige Förderung kommt aus dem Topf der Stiftung Bezirksbürgermeisterin Erika Heß. Gebeten hatte der Verein unter der Leitung von Oumar Diallo um die Übernahme von Kosten für Farbe, Malerutensilien, Baustoffen und Elektroinstallationsmaterial. "Farafina" möchte in der Bochumer Straße 25 mit Ehrenamtlichen Räume in dem multikulturellen Treffpunkt für...

  • Hansaviertel
  • 24.10.15
  • 108× gelesen
Soziales

Stiftung zeichnet Neuköllner Talente aus

Neukölln. Das Projekt Neuköllner Talente der Bürgerstiftung Neukölln erhielt am 24. April den Preis für Integration und Völkerverständigung der Helga und Edzard Reuter-Stiftung.Den mit 30.000 Euro dotierten Preis teilen sich die Neuköllner Talente mit dem Schriftsteller Zafer Senocak. Die Helga und Edzard Reuter-Stiftung zeichnet seit 1995 Menschen und Projekte aus, die sich auf herausragende Weise um die Völkerverständigung und das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher...

  • Neukölln
  • 28.04.14
  • 27× gelesen