Vandalismus

Beiträge zum Thema Vandalismus

Blaulicht

Die hässliche Seite des Wahlkampfs

Reinickendorf. Die Schaufenster und ein Teil der Fassade der beiden Grünen-Büros in Tegel und Wittenau sind mit Parolen beschmiert worden. Auch einige ihrer Wahlplakate hätten Unbekannte verunstaltet, mit frauenfeindlichen Sprüchen versehen und teilweise heruntergerissen oder angezündet, teilte die Partei mit. Beim Aufhängen der Plakate in der Nacht vom 8. auf den 9. August wären außerdem einige Mitglieder beschimpft und beleidigt worden. Wer hinter dem Vandalismus und den Sachbeschädigungen...

  • Tegel
  • 10.08.21
  • 30× gelesen
Soziales
Ina Hellwig ist Koordinatorin des Karower Familienzentrums.
5 Bilder

Programmstart mit Wermutstropfen
Familienzentrum bietet wieder Veranstaltungen an

Nach längerer pandemiebedingter Pause startet das Familienzentrum Kita Busonistraße wieder sein regelmäßiges Veranstaltungsprogramm. Es kommen sogar neue Formate hinzu. Getrübt wird die Freude über den Wiederbeginn durch Vandalismus am durch das Familienzentrum geführten Verkehrsgärtchen. Das Familienzentrum in der Busonistraße 145 ist eine wichtige Begegnungs- und Beratungsstelle für Familien mit Kindern im Kiez und in der Region. Es gehört seit 2012 zu den mittlerweile 48 Berliner...

  • Karow
  • 30.07.21
  • 17× gelesen
Umwelt
Auf dieser Hinweistafel bittet das Ordnungsamt auf Ordnung und Sauberkeit im Landschaftsschutzgebiet am Flughafensee zu achten.

Kampf gegen Folgen der Pandemie?
Bezirk und Polizei verstärken Kontrollen wegen Müll, Lärm und Vandalismus

Klagen wegen illegal abgelagertem Müll, über Ruhestörungen, Vandalismus und Kriminalität gibt es immer wieder. Auch fragen Bürger nach, was die Behörden dagegen tun. Hier einige Beispiele. Lengeder Straße. Hier befindet sich ein Schwerpunktbereich illegaler Müllentsorgung, wie das Bezirksamt einräumt. Vermutlich auch deshalb, weil sich dort ein BSR-Betriebshof befindet. Der Abschnitt stehe "im besonderen Fokus des Ordnungsamtes", heißt es, und sei in eine Liste von Straßen mit besonderer...

  • Reinickendorf
  • 23.07.21
  • 52× gelesen
Umwelt

Sachschaden in Höhe von 8000 Euro entstanden
Wertvoller Altbaum wurde durch Sägen zerstört

Nach dem Pfingstwochenende Ende Mai stellte das Bezirksamt einen massiven Vandalismusschaden an einem mehr als 80 Jahre alten Eschen-Ahorn fest. Dieser gewaltige Baum mit einer Höhe von 18 und einem Kronendurchmesser von elf Metern befindet sich auf einer Grün- und Erholungsanlage am Britzer Verbindungskanal (Chris-Gueffroy-Allee in Richtung BAB 113). Unbekannte haben dort an zwei von drei Stämmlingen mehrere Starkäste bis zum Abbrechen angesägt. Auch durch Pflegemaßnahmen lässt sich das nicht...

  • Baumschulenweg
  • 28.06.21
  • 25× gelesen
Bildung
Henry Dohse, Horterzieher an der Ludwig-Bechstein-Grundschule, und die Kinder der AG Graffiti Jayson, Niklas, Ibra, Caroline und Georg. Alle gemeinsam sind stolz auf ihr Graffiti-Kunstwerk.
2 Bilder

Mit Graffiti-Kunst gegen Schmierereien
Hortkinder gestalten Fassade einer Gasdruckstation mit Planetenmotiven

Die Gasdruckstation der NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg vor der Ludwig-Bechstein-Grundschule wurde in der letzten Zeit immer wieder zu einem Ärgernis für Anwohner, aber auch Schüler, Lehrer und Eltern der Grundschule. Die Fassade war hässlich beschmiert. Jetzt haben Hortkinder die Initiative ergriffen und der Station ein neues, ansprechendes Outfit gegeben. Zahlreiche Himmelskörper in verschiedenen Farben und Größen ziehen jetzt auf schwarzem Untergrund ihre Bahnen. Das einst...

  • Lankwitz
  • 13.05.21
  • 137× gelesen
Blaulicht

Brandstiftungen und Sachbeschädigungen an Testzentrum

Tiergarten. An einem Corona-Testzentrum stellte am 5. April eine Mitarbeiterin mehrere Brandschäden und weitere Sachbeschädigungen fest. Die Mitarbeiterin des Testzentrums am Lützowplatz hatte gegen 7.30 Uhr die durch Feuer entstandenen Schäden an einem zum Testen aufgestellten Zelt sowie einem Container entdeckt und daraufhin die Polizei verständigt. Das Feuer war offenbar von selbst erloschen. Sechs auf dem Gelände aufgestellte Werbebanner waren außerdem mittels eines scharfen Gegenstandes...

  • Tiergarten
  • 06.04.21
  • 32× gelesen
Umwelt
Am ersten Märzwochenende gab es nach dieser Schmiererei einen Totalschaden.
3 Bilder

Totalschaden am Kunstwerk
Großflächige Schmiererei überdeckt Bild am Bürgerpark

Die vom Graffitikünstler Lars Oschatz gestaltete Mauer im Pankower Bürgerpark ist Opfer von Vandalismus geworden. Bereits in der Nacht vom 20. auf den 21. Februar wurde das großflächige Wandbild mit Farbe bekritzelt. Aber am ersten Märzwochenende ist es dann komplett mit Farbe beschmiert und überdeckt worden. In beiden Fällen gab es eine Anzeige bei der Polizei. „Die von uns gestaltete Wand hat jetzt einen Totalschaden“, sagt Ines Kampe, ehrenamtliche Vorsitzende des Bürgerpark Vereins Pankow....

  • Pankow
  • 15.03.21
  • 237× gelesen
Verkehr

Park-Läufer für die Insel gesucht

Charlottenburg. Wer will etwas gegen die Vermüllung und den Vandalismus auf den Grün- und Freiflächen der Mierendorff-Insel tun? Die DorfwerkStadt sucht Interessenten für eine Anstellung als Insel-Park-Läufer. Zu den Aufgaben gehören unter anderem die Vor-Ort-Präsenz, Gespräche mit den Nutzern, die Säuberung und Pflege der öffentlichen Flächen und Gespräche mit deren Nutzern. Die Stelle ist für 30 Wochenstunden konzipiert. Bewerbungen können per E-Mail an team@dorfwerkstadt.de eingereicht...

  • Charlottenburg
  • 15.03.21
  • 64× gelesen
Umwelt

Vandalismus und Müll im Grünzug

Friedrichsfelde. Das Bezirksamt soll dafür sorgen, dass die Vandalismusschäden im Grünzug in der Umgebung des Kraatz-Tränke-Grabens zwischen Salzmannstraße und Betriebsbahnhof Rummelsburg beseitigt werden. Durch geeignete Maßnahmen soll außerdem einer weiteren Vermüllung vorgebeugt werden. Das beschloss die BVV auf Antrag der Linksfraktion. Im Bereich dieses Grünzugs wurden zahlreiche Beschädigungen an den Hinweisschildern festgestellt. So ist zum Beispiel das Schild, das die Benutzung der Wege...

  • Friedrichsfelde
  • 29.12.20
  • 53× gelesen
Verkehr
Ein BVG U-Waggon wurde von oben bis unten mit Stickern von Modern Talking beklebt.

Vandalismus
BVG U-Bahn mit Modern Talking Aufklebern übersät

BERLIN - Unbekannte haben eine U-Bahn mit Aufklebern der ehemaligen Popband Modern Talking verunstaltet. Die BVG reagierte mit Augenzwinkern und die Netzgemeinde mit bissigen Kommentaren. Da haben sich die Täter aber viel Zeit genommen: Unbekannte haben fein säuberlich bereits Ende Oktober eine U-Bahn mit Stickern von Modern Talking beklebt - nahtlos nebeneinander und von oben bis unten. Die BVG veröffentlichte das Bild erst heute auf Twitter, am Freitag, den 13. mit dem Kommentar: "Wie bei uns...

  • Mitte
  • 13.11.20
  • 458× gelesen
  • 1
Blaulicht

Brandanschlag auf Wolkenhain

Marzahn. Zum wiederholten Male ist die Aussichtsplattform Wolkenhain auf dem Kienberg beschädigt worden. Am Sonnabend, 17. Oktober, wurde gegen 21 Uhr von Unbekannten ein Brandanschlag auf den Aufzug des Wolkenhains verübt, der nun voraussichtlich längere Zeit gesperrt werden muss. Menschen mit Bewegungseinschränkungen können nun nicht mehr nach oben gelangen. „Unmittelbar vor den Aufzugtüren auf der Erdgeschossebene wurden vier in Brandbeschleuniger getränkte Toilettenpapierrollen aufgestellt...

  • Marzahn
  • 31.10.20
  • 167× gelesen
Blaulicht

Vandalismus auf dem S-Bahnhof

Neu-Hohenschönhausen. Vor wenigen Tagen ist es wieder passiert. Auf dem S-Bahnhof Hohenschönhausen wurden Glasscheiben und ein Fahrkartenautomatendisplay zerstört und Aushänge vernichtet, informierten Leser die Redaktion der Berliner Woche. Auf Anfrage teilt eine Bahnsprecherin mit: „Die von Ihnen genannten Vandalismusschäden sind uns bekannt und wurden, wie alle Sachbeschädigungen, bei der Polizei angezeigt. Leider ist Vandalismus immer wieder ein Thema an unseren Bahnhöfen.“ Am S-Bahnhof...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 28.10.20
  • 109× gelesen
Blaulicht

Vandalen auf dem Heidefriedhof

Mariendorf. In den vergangenen Wochen waren mehrere Male zerstörungswütige Unbekannte auf dem Heidefriedhof an der Reißeckstraße unterwegs. Sie haben Wasserbecken zerschlagen, insgesamt entstand ein Schaden von etwa 60 000 Euro. Schon 2019 mussten Becken nach Zerstörung repariert werden. Das Motiv ist unklar. Wer Hinweise geben kann, melde sich beim Grünflächenamt unter fb-gruen@ba-ts.berlin.de. sus

  • Mariendorf
  • 22.10.20
  • 173× gelesen
Soziales
Eines Tages fand sich das auf dem Rasen. Es machte doch etwas nachdenklich.

Vorgärten, Vorgartenpaten und Mitmenschen
Ein Hobby mit Frustpotential

Herr G., so nenne ich ihn in diesem Artikel, hat ein Hobby. Das Hobby wird zum Ärgernis. Er bat mich, darüber einen kleinen Artikel zu schreiben. Herr G. wohnt seit vielen Jahren in einer genossenschaftlichen Wohnung in der Luisenstadt Mitte. Er ist nicht mehr der Jüngste und auch nicht gesund. Ihn störte, wie es im Umfeld seines Hauses aussah. Da war eine Wiese, der Rasen zu einem Teil einem Trampelpfad gewichen, die Sträucher unansehnlich. Jedenfalls kaufte er Pflanzen, Werkzeug, Erde und was...

  • Mitte
  • 17.10.20
  • 145× gelesen
Blaulicht
Der Turm muss abgerissen werden.

Spielturm im Park völlig zerstört

Tempelhof. Vandalen haben auf dem Spielplatz im Bosepark gewütet und den hölzernen Spielturm abgefackelt. Das mussten Mitarbeiter des Grünflächenamts bei einer Routinekontrolle am 8. Oktober feststellen. Erst vor vier Jahren war der Spielplatz von Grund auf saniert worden, allein der Turm hat einen Wert von rund 35 000 Euro. Das Bezirksamt hat Beweise gesichert und wird nun das Spielgerät abreißen und sich um möglichst schnellen Ersatz bemühen. Anzeige wurde erstattet. Das Bezirksamt ist über...

  • Tempelhof
  • 08.10.20
  • 229× gelesen
Blaulicht
Die Aussichtsplattform Wolkenhain bietet einen Panoramablick aus 140 Metern Höhe.

Schaden beläuft sich in diesem Jahr schon jetzt auf 60 000 Euro
Schmierereien und Beschädigungen im Kienbergpark

In den vergangenen Wochen und Monaten ist es im Kienbergpark und an der beliebten Aussichtsplattform Wolkenhain wiederholt zu mutwilligen Beschädigungen gekommen. Nach Angaben der Grün Berlin GmbH, die das Areal bewirtschaftet, summiert sich der Schaden in diesem Jahr inzwischen bereits auf etwa 60 000 Euro. Zuletzt hatten Unbekannte in der Nacht zum 17. September „erhebliche Verschmutzungen an Aufzugsschacht und Treppengeländer“ verursacht, nachdem bereits einige Wochen zuvor die Fassade des...

  • Marzahn
  • 06.10.20
  • 222× gelesen
Blaulicht

Sanierter Spielplatz an der Hoppestraße von Vandalen zerstört

Reinickendorf. Der 2018/19 neu gestaltete Spielplatz an der Hoppestraße ist durch Vandalismus maßgeblich zerstört worden. Nach Angaben des Bezirkamtes wurden Spielgeräte mutwillig kaputt gemacht, etwa die Drahtseile der Hängematte durchgeschnitten und das Trampolin angezündet. Heraugerissen haben die Täter auch die Pflanzen-Palisaden. Die Reparatur der Geräte werde einige Zeit dauern „und das Geld wäre besser für den Bau und die Renovierung anderer Spielplätze verwendet worden“, erklärte...

  • Reinickendorf
  • 20.08.20
  • 101× gelesen
Umwelt
Was von der Erle übrig blieb.

Info über Feuerwehreinsatz kam verspätet
Fällung der Erle ist aufgeklärt

Ja, der Baum war seit zwei Jahren abgestorben. Er bot aber auch in diesem Zustand noch vielen Vögeln, Käfern und Insekten einen Lebensraum. Und durch einen um die Erle errichteten Zaun war auch die Sicherheit gewährleistet. Aber selbst dieses Hindernis hielt bisher Unbekannte nicht davon ab, das 100 Jahre alte Gewächs an der Kleinen Badewiese abzuholzen. Passiert ist der illegale Kahlschlag anscheinend am 15. oder 16. August. Brandspuren an der Erle gefundenTrotz Totholz handelt es sich hier um...

  • Gatow
  • 19.08.20
  • 154× gelesen
Umwelt
Den Ratten geht es leider bei uns hervorragend. Ursache: Viel zu viel organischer Müll landet nicht in den Eimern, sondern in den Grünanlagen.
6 Bilder

Was für die einen schlimm aussieht
ist völlig normal - Grünanlagenpflege im Luisenstädtischen Kanal

Wie alles in der Welt hat jedes Ding zwei Seiten, manche auch noch mehr. Und so fragt sich derzeit so mancher, was passiert da gerade im Luisenstädtischen Kanal, es sieht so kahl aus. Nun, es sind ganz normale gärtnerische Pflegearbeiten, die da erfolgen. Nur halt etwas mehr, als man das aus dem eigenen Garten kennt.  Vor ein paar Jahren habe ich - auch hier bei der Berliner Woche - mal über einen Kahlschlag im Luisenstädtischen Kanal - Immergrüner Garten - geschrieben und mich mächtig darüber...

  • Mitte
  • 06.08.20
  • 166× gelesen
  • 2
Blaulicht
Einer der Blumenkübel unter dem Dach der Parkbücherei wurde komplett zerstört.
3 Bilder

Blumenkübel mit roher Gewalt zertrümmert
Vandalismus an der Parkbücherei

„Trauer, Wut, Entsetzen.“ Mit diesen Worten beschreibt Thomas Brandt seine Emotionen nach der neuesten Vandalismus-Attacke an der Parkbücherei im Bürgerpark. Brandt ist Vorsitzender des Bürgervereins Für Pankow. In dessen Trägerschaft wird die Bücherei von Ehrenamtlichen betrieben. In diesem Jahr konnte sie wegen der Corona-Pandemie erst im Juni öffnen. Zunächst konnten an den Wochenenden Bücher unter Einhaltung der Hygieneregeln ausgeliehen werden. Inzwischen ist wieder dienstags bis sonntags...

  • Pankow
  • 28.07.20
  • 405× gelesen
Soziales

Überwältigende Hilfsbereitschaft nach Brand in Neukölln

Neukölln. Die Telefone standen nicht mehr still, E-Mails gingen im Minutentakt ein: Viele Berliner wollten den Menschen helfen, die nach dem Brand im Haus an der Ecke Jahnstraße und Buschkrugallee in Not geraten waren. Am 16. Juli war in der Tiefgarage ein Feuer ausgebrochen, die rund 120 Bewohner mussten evakuiert werden, nicht alle konnten vorher in ihre Wohnungen zurück. Deshalb hatte das Bezirksamt zu Spenden oder der Bereitstellung einer Überbrückungswohnung aufgerufen. Der Bedarf sei nun...

  • Neukölln
  • 27.07.20
  • 256× gelesen
Blaulicht

Bismarck-Denkmal beschmiert

Tiergarten. Unbekannte haben das Bismarck-Nationaldenkmal mit "Decolonize Berlin" beschmiert. Flyer am Zaun vor dem Denkmal forderten die Leser dazu auf, sich mit den Verbrechen der deutschen Kolonialgeschichte auseinanderzusetzen. Auch das Bismarck-Denkmal in Hamburg wurde beschmiert. Die Polizei ermittelt. Das Bündnis "Decolonize Berlin" hat sich von der Aktion distanziert. Der Verein ist Träger der Koordinierungsstelle zur Erstellung eines gesamtstädtischen Konzepts zur Aufarbeitung der...

  • Tiergarten
  • 23.07.20
  • 17× gelesen
Bauen

Marienhöhe wieder zugänglich machen
Bezirksverordnete beschließen provisorische Instandsetzung der Wege

Seit 2017 ist der 73 Meter hohe Aussichtspunkt auf der Marienhöhe nicht mehr zugänglich. Nach starken Regenfällen, die Ausspülungen zur Folge hatten, wurden die Wege zum Gipfel mit Gittern versperrt. Nach einem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) sollen sie jetzt wenigstens provisorisch instand gesetzt werden. Das Bezirksamt soll der BVV bis zum 30. September berichten, unter welchen Bedingungen und in welchem Zeitraum eine Instandsetzung möglich ist. Gleichzeitig soll das...

  • Tempelhof
  • 18.07.20
  • 125× gelesen
Soziales
Die Sprühsäule im Stadtpark Lichtenberg kann erst in Betrieb gehen, wenn die Wasserleitung repariert ist.
2 Bilder

Reparaturen nach Vandalismus
Pumpen und Planschen sprudeln wieder

Das Bezirksamt stellt Sprühanlagen und Pumpen an, damit auf Wasserspielplätzen und Planschen wieder gespielt werden kann. In Betrieb genommen sind inzwischen die Anlagen im Quartierspark Mellenseestraße, an der Kernhofer Straße, an der Hauffstraße, im Fennpfuhlpark und teilweise im Warnitzer Bogen. Im Warnitzer Bogen sind allerdings Teile der Wasserspieleinrichtungen gestohlen worden, sodass nicht alle Anlagen in Betrieb gehen konnten. Die Bauteile werden derzeit beschafft und später...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 15.07.20
  • 293× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.