Vandalismus

Beiträge zum Thema Vandalismus

Umwelt

Vandalismus und Müll im Grünzug

Friedrichsfelde. Das Bezirksamt soll dafür sorgen, dass die Vandalismusschäden im Grünzug in der Umgebung des Kraatz-Tränke-Grabens zwischen Salzmannstraße und Betriebsbahnhof Rummelsburg beseitigt werden. Durch geeignete Maßnahmen soll außerdem einer weiteren Vermüllung vorgebeugt werden. Das beschloss die BVV auf Antrag der Linksfraktion. Im Bereich dieses Grünzugs wurden zahlreiche Beschädigungen an den Hinweisschildern festgestellt. So ist zum Beispiel das Schild, das die Benutzung der Wege...

  • Friedrichsfelde
  • 29.12.20
  • 35× gelesen
Verkehr
Ein BVG U-Waggon wurde von oben bis unten mit Stickern von Modern Talking beklebt.

Vandalismus
BVG U-Bahn mit Modern Talking Aufklebern übersät

BERLIN - Unbekannte haben eine U-Bahn mit Aufklebern der ehemaligen Popband Modern Talking verunstaltet. Die BVG reagierte mit Augenzwinkern und die Netzgemeinde mit bissigen Kommentaren. Da haben sich die Täter aber viel Zeit genommen: Unbekannte haben fein säuberlich bereits Ende Oktober eine U-Bahn mit Stickern von Modern Talking beklebt - nahtlos nebeneinander und von oben bis unten. Die BVG veröffentlichte das Bild erst heute auf Twitter, am Freitag, den 13. mit dem Kommentar: "Wie bei uns...

  • Mitte
  • 13.11.20
  • 379× gelesen
  • 1
Blaulicht

Brandanschlag auf Wolkenhain

Marzahn. Zum wiederholten Male ist die Aussichtsplattform Wolkenhain auf dem Kienberg beschädigt worden. Am Sonnabend, 17. Oktober, wurde gegen 21 Uhr von Unbekannten ein Brandanschlag auf den Aufzug des Wolkenhains verübt, der nun voraussichtlich längere Zeit gesperrt werden muss. Menschen mit Bewegungseinschränkungen können nun nicht mehr nach oben gelangen. „Unmittelbar vor den Aufzugtüren auf der Erdgeschossebene wurden vier in Brandbeschleuniger getränkte Toilettenpapierrollen aufgestellt...

  • Marzahn
  • 31.10.20
  • 157× gelesen
Blaulicht

Vandalismus auf dem S-Bahnhof

Neu-Hohenschönhausen. Vor wenigen Tagen ist es wieder passiert. Auf dem S-Bahnhof Hohenschönhausen wurden Glasscheiben und ein Fahrkartenautomatendisplay zerstört und Aushänge vernichtet, informierten Leser die Redaktion der Berliner Woche. Auf Anfrage teilt eine Bahnsprecherin mit: „Die von Ihnen genannten Vandalismusschäden sind uns bekannt und wurden, wie alle Sachbeschädigungen, bei der Polizei angezeigt. Leider ist Vandalismus immer wieder ein Thema an unseren Bahnhöfen.“ Am S-Bahnhof...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 28.10.20
  • 96× gelesen
Blaulicht

Vandalen auf dem Heidefriedhof

Mariendorf. In den vergangenen Wochen waren mehrere Male zerstörungswütige Unbekannte auf dem Heidefriedhof an der Reißeckstraße unterwegs. Sie haben Wasserbecken zerschlagen, insgesamt entstand ein Schaden von etwa 60 000 Euro. Schon 2019 mussten Becken nach Zerstörung repariert werden. Das Motiv ist unklar. Wer Hinweise geben kann, melde sich beim Grünflächenamt unter fb-gruen@ba-ts.berlin.de. sus

  • Mariendorf
  • 22.10.20
  • 146× gelesen
Soziales
Eines Tages fand sich das auf dem Rasen. Es machte doch etwas nachdenklich.

Vorgärten, Vorgartenpaten und Mitmenschen
Ein Hobby mit Frustpotential

Herr G., so nenne ich ihn in diesem Artikel, hat ein Hobby. Das Hobby wird zum Ärgernis. Er bat mich, darüber einen kleinen Artikel zu schreiben. Herr G. wohnt seit vielen Jahren in einer genossenschaftlichen Wohnung in der Luisenstadt Mitte. Er ist nicht mehr der Jüngste und auch nicht gesund. Ihn störte, wie es im Umfeld seines Hauses aussah. Da war eine Wiese, der Rasen zu einem Teil einem Trampelpfad gewichen, die Sträucher unansehnlich. Jedenfalls kaufte er Pflanzen, Werkzeug, Erde und was...

  • Mitte
  • 17.10.20
  • 118× gelesen
Blaulicht
Der Turm muss abgerissen werden.

Spielturm im Park völlig zerstört

Tempelhof. Vandalen haben auf dem Spielplatz im Bosepark gewütet und den hölzernen Spielturm abgefackelt. Das mussten Mitarbeiter des Grünflächenamts bei einer Routinekontrolle am 8. Oktober feststellen. Erst vor vier Jahren war der Spielplatz von Grund auf saniert worden, allein der Turm hat einen Wert von rund 35 000 Euro. Das Bezirksamt hat Beweise gesichert und wird nun das Spielgerät abreißen und sich um möglichst schnellen Ersatz bemühen. Anzeige wurde erstattet. Das Bezirksamt ist über...

  • Tempelhof
  • 08.10.20
  • 210× gelesen
Blaulicht
Die Aussichtsplattform Wolkenhain bietet einen Panoramablick aus 140 Metern Höhe.

Schaden beläuft sich in diesem Jahr schon jetzt auf 60 000 Euro
Schmierereien und Beschädigungen im Kienbergpark

In den vergangenen Wochen und Monaten ist es im Kienbergpark und an der beliebten Aussichtsplattform Wolkenhain wiederholt zu mutwilligen Beschädigungen gekommen. Nach Angaben der Grün Berlin GmbH, die das Areal bewirtschaftet, summiert sich der Schaden in diesem Jahr inzwischen bereits auf etwa 60 000 Euro. Zuletzt hatten Unbekannte in der Nacht zum 17. September „erhebliche Verschmutzungen an Aufzugsschacht und Treppengeländer“ verursacht, nachdem bereits einige Wochen zuvor die Fassade des...

  • Marzahn
  • 06.10.20
  • 198× gelesen
Blaulicht

Sanierter Spielplatz an der Hoppestraße von Vandalen zerstört

Reinickendorf. Der 2018/19 neu gestaltete Spielplatz an der Hoppestraße ist durch Vandalismus maßgeblich zerstört worden. Nach Angaben des Bezirkamtes wurden Spielgeräte mutwillig kaputt gemacht, etwa die Drahtseile der Hängematte durchgeschnitten und das Trampolin angezündet. Heraugerissen haben die Täter auch die Pflanzen-Palisaden. Die Reparatur der Geräte werde einige Zeit dauern „und das Geld wäre besser für den Bau und die Renovierung anderer Spielplätze verwendet worden“, erklärte...

  • Reinickendorf
  • 20.08.20
  • 96× gelesen
Umwelt
Was von der Erle übrig blieb.

Info über Feuerwehreinsatz kam verspätet
Fällung der Erle ist aufgeklärt

Ja, der Baum war seit zwei Jahren abgestorben. Er bot aber auch in diesem Zustand noch vielen Vögeln, Käfern und Insekten einen Lebensraum. Und durch einen um die Erle errichteten Zaun war auch die Sicherheit gewährleistet. Aber selbst dieses Hindernis hielt bisher Unbekannte nicht davon ab, das 100 Jahre alte Gewächs an der Kleinen Badewiese abzuholzen. Passiert ist der illegale Kahlschlag anscheinend am 15. oder 16. August. Brandspuren an der Erle gefundenTrotz Totholz handelt es sich hier um...

  • Gatow
  • 19.08.20
  • 152× gelesen
Umwelt
Den Ratten geht es leider bei uns hervorragend. Ursache: Viel zu viel organischer Müll landet nicht in den Eimern, sondern in den Grünanlagen.
6 Bilder

Was für die einen schlimm aussieht
ist völlig normal - Grünanlagenpflege im Luisenstädtischen Kanal

Wie alles in der Welt hat jedes Ding zwei Seiten, manche auch noch mehr. Und so fragt sich derzeit so mancher, was passiert da gerade im Luisenstädtischen Kanal, es sieht so kahl aus. Nun, es sind ganz normale gärtnerische Pflegearbeiten, die da erfolgen. Nur halt etwas mehr, als man das aus dem eigenen Garten kennt.  Vor ein paar Jahren habe ich - auch hier bei der Berliner Woche - mal über einen Kahlschlag im Luisenstädtischen Kanal - Immergrüner Garten - geschrieben und mich mächtig darüber...

  • Mitte
  • 06.08.20
  • 131× gelesen
  • 2
Blaulicht
Einer der Blumenkübel unter dem Dach der Parkbücherei wurde komplett zerstört.
3 Bilder

Blumenkübel mit roher Gewalt zertrümmert
Vandalismus an der Parkbücherei

„Trauer, Wut, Entsetzen.“ Mit diesen Worten beschreibt Thomas Brandt seine Emotionen nach der neuesten Vandalismus-Attacke an der Parkbücherei im Bürgerpark. Brandt ist Vorsitzender des Bürgervereins Für Pankow. In dessen Trägerschaft wird die Bücherei von Ehrenamtlichen betrieben. In diesem Jahr konnte sie wegen der Corona-Pandemie erst im Juni öffnen. Zunächst konnten an den Wochenenden Bücher unter Einhaltung der Hygieneregeln ausgeliehen werden. Inzwischen ist wieder dienstags bis sonntags...

  • Pankow
  • 28.07.20
  • 393× gelesen
Soziales

Überwältigende Hilfsbereitschaft nach Brand in Neukölln

Neukölln. Die Telefone standen nicht mehr still, E-Mails gingen im Minutentakt ein: Viele Berliner wollten den Menschen helfen, die nach dem Brand im Haus an der Ecke Jahnstraße und Buschkrugallee in Not geraten waren. Am 16. Juli war in der Tiefgarage ein Feuer ausgebrochen, die rund 120 Bewohner mussten evakuiert werden, nicht alle konnten vorher in ihre Wohnungen zurück. Deshalb hatte das Bezirksamt zu Spenden oder der Bereitstellung einer Überbrückungswohnung aufgerufen. Der Bedarf sei nun...

  • Neukölln
  • 27.07.20
  • 245× gelesen
Blaulicht

Bismarck-Denkmal beschmiert

Tiergarten. Unbekannte haben das Bismarck-Nationaldenkmal mit "Decolonize Berlin" beschmiert. Flyer am Zaun vor dem Denkmal forderten die Leser dazu auf, sich mit den Verbrechen der deutschen Kolonialgeschichte auseinanderzusetzen. Auch das Bismarck-Denkmal in Hamburg wurde beschmiert. Die Polizei ermittelt. Das Bündnis "Decolonize Berlin" hat sich von der Aktion distanziert. Der Verein ist Träger der Koordinierungsstelle zur Erstellung eines gesamtstädtischen Konzepts zur Aufarbeitung der...

  • Tiergarten
  • 23.07.20
  • 17× gelesen
Bauen

Marienhöhe wieder zugänglich machen
Bezirksverordnete beschließen provisorische Instandsetzung der Wege

Seit 2017 ist der 73 Meter hohe Aussichtspunkt auf der Marienhöhe nicht mehr zugänglich. Nach starken Regenfällen, die Ausspülungen zur Folge hatten, wurden die Wege zum Gipfel mit Gittern versperrt. Nach einem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) sollen sie jetzt wenigstens provisorisch instand gesetzt werden. Das Bezirksamt soll der BVV bis zum 30. September berichten, unter welchen Bedingungen und in welchem Zeitraum eine Instandsetzung möglich ist. Gleichzeitig soll das...

  • Tempelhof
  • 18.07.20
  • 120× gelesen
Soziales
Die Sprühsäule im Stadtpark Lichtenberg kann erst in Betrieb gehen, wenn die Wasserleitung repariert ist.
2 Bilder

Reparaturen nach Vandalismus
Pumpen und Planschen sprudeln wieder

Das Bezirksamt stellt Sprühanlagen und Pumpen an, damit auf Wasserspielplätzen und Planschen wieder gespielt werden kann. In Betrieb genommen sind inzwischen die Anlagen im Quartierspark Mellenseestraße, an der Kernhofer Straße, an der Hauffstraße, im Fennpfuhlpark und teilweise im Warnitzer Bogen. Im Warnitzer Bogen sind allerdings Teile der Wasserspieleinrichtungen gestohlen worden, sodass nicht alle Anlagen in Betrieb gehen konnten. Die Bauteile werden derzeit beschafft und später...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 15.07.20
  • 255× gelesen
Blaulicht
Vandalismus - nicht zum ersten Mal.

Vandalismus an der Dahme

Köpenick. „Heute fand ich an der durch uns gepflegten Müllerecke in der Grünauer Straße die nächste Bank zerstört vor“, empört sich Robert Schaddach am 5. Juli in einer E-Mail, die er sowohl an die Berliner Woche als auch an die Polizei geschickt hat. Der SPD-Abgeordnete, zugleich Schatzmeister im Ortsverein Spindlersfeld & Köllnische Vorstadt, ärgert sich maßlos über den offensichtlichen Vandalismus an der Badestelle. Er hat deswegen nun eine Anzeige erstattet.

  • Köpenick
  • 10.07.20
  • 233× gelesen
Kultur
Die Skulptur „Negerin“ soll künftig in einer Ausstellung in der Zitadelle Spandau zu sehen sein – auch ohne Kopf.
2 Bilder

Kopf der "Negerin" abgeschlagen
Beschädigte Skulptur soll in die Zitadelle Spandau

Der Figur „Negerin“ vor dem Haus Leuchtenburgstraße 35 haben Unbekannte in der Nacht zum 17. Juni den Kopf abgeschlagen, zudem wurde die Skulptur mit blauer Farbe besprüht. Am Morgen lag der Kopf noch neben der Figur, später war er verschwunden. Der Bezirk hat Anzeige erstattet, die Staatsanwaltschaft ermittelt. Auf dem ebenfalls besprühten Sockel steht der Name des Bildhauers Arminius Hasemann und der Titel „Negerin“. Hasemann schuf die Figur 1922. An ihren jetzigen Standort kam sie 1985....

  • Zehlendorf
  • 25.06.20
  • 375× gelesen
  • 1
Blaulicht
Wo die Gehwegplatten waren, ist jetzt eine gefährliche Stolperstelle.
2 Bilder

Große Wippe zerstört, Gehwegplatten herausgebrochen
Vandalismus im Volkspark Lichtenrade

Im Volkspark Lichtenrade hat es wiederholt mutwillige Zerstörungen gegeben. Es sei wieder großer Schaden angerichtet worden, beschwert sich Manfred Könings vom Trägerverein Lichtenrader Volkspark. „Auf dem Kinderspielplatz wurde die große Wippe von Unbekannten zerstört. Offensichtlich haben sich so viele erwachsene Personen auf die Wippe gesetzt, dass sie am Drehpunkt zerbrach. Mindestens drei Erwachsene müssen an jedem Ende des Balkens gesessen haben“, mutmaßt er. „Jetzt muss ein neuer Balken...

  • Lichtenrade
  • 18.06.20
  • 243× gelesen
Blaulicht

Denkmal beschädigt

Tiergarten. Zum wiederholten Male ist das Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen beschädigt worden. Ein bislang unbekannter Fahrradfahrer hat am 14. Juni kurz vor acht Uhr zwei Glasflaschen gegen das Denkmal geworfen. Die Flaschen hatte er kurz zuvor aus einem Mülleimer genommen. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt. KEN

  • Tiergarten
  • 17.06.20
  • 30× gelesen
Kultur
Die Skulptur wurde samt Sockel auf einen LKW zum Transport ins Depot verladen.
3 Bilder

Plastik ist jetzt im Depot
„Die sich Erhebende“ wurde abgebaut

Kurzer Kraneinsatz am 11. Juni im Köpenicker Luisenhain. Fachleute einer Restaurierungsfirma und Mitarbeiter des Straßen- und Grünflächenamts haben die Plastik „Die sich Erhebende“ von Ingeborg Hunzinger abgebaut. Das Kunstwerk war schon mehrmals beschädigt worden, Teile der Betonfigur durch Vandalismus abgebrochen. Daumen mussten ergänzt, eine Hand schon mehrfach wieder angeklebt werden. Immer wieder wurde das Kunstwerk der Rahnsdorfer Bildhauerin Ingeborg Hunzinger (1915-2009) durch...

  • Köpenick
  • 11.06.20
  • 606× gelesen
Blaulicht

Vandalismus auf neuem Spielplatz

Tegel. Der neu gestaltete Spielplatz an der Eschachstraße ist noch vor seiner Eröffnung durch Vandalismus beschädigt worden. Bänke, Abfalleimer, Tischtennisplatten und Spielgeräte wurden mit Graffiti beschmiert. „Ich finde es sehr bedauerlich, dass der Spielplatz durch Schmierereien verunstaltet wurde, zumal eine Beseitigung sehr aufwendig und teuer ist. Dieses Geld wäre besser für den Bau und die Renovierung von weiteren Spielplätzen verwendet worden“, erklärt Baustadträtin Katrin...

  • Tegel
  • 03.06.20
  • 81× gelesen
Bildung

Appell von Bernd Siggelkow

Hellersdorf. Kinder sollten trotz der Corona-Krise wenigstens tage- oder stundenweise und in kleinen Gruppen zur Schule gehen dürfen. Das fordert Arche-Gründer Bernd Siggelkow in einer Videobotschaft. Die Situation von Kindern werde vor allem in Ballungsgebieten immer schwieriger. Es fehle ihnen gesundes Essen und sie würden wegen mangelnder Bewegung zunehmend übergewichtig. Viele Eltern seien mit den Homescooling überfordert. Konzentrationsschwierigkeiten nehmen zu und die Kinder wüssten nicht...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 10.05.20
  • 62× gelesen
Blaulicht
Die Tat geschah wohl am Wochenende.

Angriff auf Schwules Museum
Unbekannte werfen Steine auf Fensterscheibe

Das Schwule Museum in der Lützowstraße ist angegriffen worden. Wahrscheinlich war es am Wochenende des 18. und 19. April, als bislang Unbekannte das Museum in Tiergarten-Süd attackiert haben. Die Täter sollen Steine auf eine Fensterscheibe geworfen und diese stark beschädigt haben. „Der genau Zeitpunkt des Angriffs ist unklar“, erklärt Museumssprecher Daniel Sander. Das Museum ist wie alle anderen Kultureinrichtungen in der Stadt wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Daher ist an Wochenenden...

  • Tiergarten
  • 23.04.20
  • 79× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.