Vattenfall Wärme Berlin AG

Beiträge zum Thema Vattenfall Wärme Berlin AG

Umwelt
Tanja Wielgoß, Vorstandsvorsitzende der Vattenfall Wärme Berlin AG, und Umweltstaatssekretär Stefan Tidow pflanzen einen jungen Baum im Bezirk Steglitz-Zehlendorf.

700 neue Bäume
Für die Stadtbaumkampagne werden weiter Spender gesucht

Im Rahmen der Stadtbaumkampagne wurden im Frühjahr 700 Stadtbäume gepflanzt. Für die Herbstpflanzung werden weitere Spender für Hunderte Bäume in Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Pankow und Treptow-Köpenick gesucht. Junge Ulmen in der Geibelstraße in Lichterfelde, eine Silberlinde in der Bülowstraße in Zehlendorf und Pyramiden-Hainbuchen am Schwabstedter Weg in Heiligensee: Über 700 neue Straßenbäume wurden in der 18. Pflanzperiode im Frühjahr 2021 in Charlottenburg-Wilmersdorf, Spandau,...

  • Zehlendorf
  • 30.04.21
  • 115× gelesen
Wirtschaft

Auf dem Weg zur Energiewende?
Projekt am Potsdamer Platz koppelt Wärme, Kälte und Strom

Vattenfall Wärme Berlin AG und Siemens Energy haben kürzlich den Vertrag zur Demonstration und Erprobung einer neuen Groß- und Hochtemperaturwärmepumpe in Berlin unterzeichnet. Mit dem Projekt "Qwark³" (Quartiers-Wärme-Kraft-Kälte-Kopplung) testen die beiden Unternehmen am Potsdamer Platz erstmals den Einsatz dieser neuen Technologie, mit der "grüne Fernwärme" aus Abwärme und erneuerbarem Strom erzeugt und ins Berliner Stadtwärmenetz eingespeist wird. Das Projekt wird vom Bundesministerium für...

  • Tiergarten
  • 10.04.21
  • 48× gelesen
Umwelt

Wie weiter mit dem Kohleheizkraftwerk?

Moabit. Der Runde Tisch Sprengelkiez lädt am 20. Januar zur Online-Diskussion "Wie weiter mit dem Kohleheizkraftwerk Moabit?". Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) diskutiert mit dem Kraftwerksbetreiber Vattenfall über den Kohleausstieg. Wer zuhören will, meldet sich für die Zugangsdaten an unter info@gisev.de oder unter der Rufnummer 45 02 85 24. Der Livestream beginnt um 18.30 Uhr. uk

  • Moabit
  • 12.01.21
  • 33× gelesen
Bauen
Diese Tunnel-Vortriebsmaschine hat in zehn Metern Tiefe  gleich zweimal die Linie U3 unterquert: hin und zurück. Ein höchst kompliziertes Unterfangen, darf der U-Bahntunnel doch in keinster Weise beeinträchtigt werden.

Technische Meisterleistung
Fernwärmetrasse von Vattenfall verläuft unter U3

In Schöneberg und Wilmersdorf entsteht unter der Ägide des Energieversorgers Vattenfall derzeit unterirdisch zwischen Emser Platz, Hohenzollerndamm und Pallasstraße eine neue Fernwärmetrasse. Über die 13 Kilometer lange Leitung sollen künftig etwa 2100 Gebäude in Schöneberg an das umweltfreundliche Fernwärmesystem angeschlossen werden. Im Bereich der Berliner Straße/Ecke Barstraße muss der mehr als 100 Jahre alte U-Bahntunnel der Linie U3 unterquert werden. Laut Unternehmen ein „Meilenstein“ im...

  • Wilmersdorf
  • 06.05.20
  • 414× gelesen
Bauen

Vattenfall baut in der Lauenburger- und Friedrichsruher Straße

Steglitz. Die Vattenfall Wärme Berlin AG baut in den kommenden vier Monaten das Fernwärmenetz in der Lauenburger- und Friedrichsruher Straße aus. Das Ziel ist es, die Bauzeit und die von den Baumaßnahmen ausgehenden Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem ließen sich laut einer Mitteilung des Unternehmens Behinderungen im Zusammenhang mit den Baumaßnahmen nicht gänzlich ausschließen. Die Bauleitung steht bei Rückfragen oder Hinweisen unter Telefon 26 71 44 07 zur Verfügung....

  • Steglitz
  • 25.03.20
  • 56× gelesen
Soziales

10.500 Euro für den Wärmebus

Charlottenburg. Der karitative Glühweinverkauf der AG City am Nikolaustag auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz hat einen Spendenerlös von fast 10.500 Euro erzielt. Das Geld kommt der „Kältehilfe Wärmebus des DRK Landesverband Berliner Rotes Kreuz e. V.“ zu Gute. Dank der Unterstützung des Schaustellerverbandes und des Bezirksamtes sowie dem Engagement der Mitglieder der AG City kann die Aktion jährlich zustandekommen. Die Vattenfall Wärme Berlin AG erhöhte die Einnahmen aus dem Verkauf...

  • Charlottenburg
  • 12.12.19
  • 72× gelesen
Bauen
Das Kraftwerk West 1949. Vier Jahre später wurde es in Kraftwerk Reuter umbenannt.

Block C im Kraftwerk Reuter geht vom Netz
Mit 50 in Rente

Ein Stück Berliner Energiegeschichte geht in den Ruhestand. Seit dem 1. Oktober legt Vattenfall den Steinkohlenblock des Heizkraftwerks Reuter still. Bis 2030 will der Energiekonzern völlig aus der Kohlenutzung in Berlin aussteigen. Reuter C war bei seiner Inbetriebnahme am 1. Dezember 1969 mit einer Leistung von 132 Megawatt der bis dato größte Kraftwerksblock. Über 50 Jahre versorgte er West-Berlin mit Wärme und Strom. Nun geht der Steinkohlenblock in Rente. Vattenfall hat aber vorgesorgt und...

  • Siemensstadt
  • 07.10.19
  • 964× gelesen
Bauen
Abschnitt des gigantischen Vorlaufrohres.
4 Bilder

In die Röhre geschaut
Neuer Fernwärmetunnel unter Stadtautobahn und S-Bahntrasse fertiggestellt

Gegenüber der Menzelstraße 35 geht es über 42 Sprossen steil hinunter. In zehn Metern Tiefe ist es sehr warm. Ein Gerät gibt in regelmäßigen Abständen einen Piepton von sich. Es ist ausreichend Atemluft vorhanden. Hier unten liegt der neue Fernwärmetunnel der Vattenfall Wärme Berlin AG. Er verbindet die beiden lokalen Fernwärmenetze zwischen den Heizkraftwerken Lichterfelde und Wilmersdorf. Neun solcher lokaler Fernwärmenetze gibt es in Berlin. 2000 Kilometer sind die Leitungen lang. „Berlin...

  • Schöneberg
  • 15.05.19
  • 369× gelesen
Wirtschaft
Symbolischer Scherenschnitt: Harald Bauer und Markus Witt nehmen den Salzspeicher offiziell in Betrieb.

Großversuch im Heizkraftwerk Reuter
Salz als Energiespeicher

Im Heizkraftwerk Reuter hat Vattenfall eine Pilotanlage in Betrieb genommen. Sie soll überschüssigen grünen Strom in Salz speichern. Im Maschinenhaus des Heizkraftwerks Reuter erprobt Vattenfall gemeinsam mit dem schwedischen Unternehmen „SaltXTechnology“ gerade, inwieweit sich überschüssiger Grünstrom aus Wind oder Sonne in Salz speichern lässt. Denn Salz kann bis zu zehn Mal mehr Energie aufnehmen als Wasser zum Beispiel und birgt damit großes Potenzial für die konsequente Umsetzung der...

  • Siemensstadt
  • 18.04.19
  • 292× gelesen
  • 1
Umwelt

Bewerbungsfrist verlängert
Mitmachen und „KlimaSchutzPartner des Jahres 2019“ werden

Berlin. Noch bis zum 12. April 2019 können sich Berliner Unternehmen und Initiativen um den Titel „KlimaSchutzPartner des Jahres 2019“ bewerben. Gesucht werden geplante und bereits umgesetzte Projekte von Unternehmen, Bürgern und öffentlichen Einrichtungen. Der Fokus liegt auf innovativem und vorbildlichem Klimaschutz „made in Berlin“. Drei Kategorien Verliehen wird der Preis in den drei Kategorien „Erfolgreich realisierte Projekte“, „Erfolgversprechende und innovative Planungen“ und...

  • 02.04.19
  • 138× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.