Anzeige

Alles zum Thema Vereinsgründung

Beiträge zum Thema Vereinsgründung

Politik

Für die Vielfalt des Standortes: Die IG Nikolaiviertel ist jetzt ein Verein

BERLIN (12.02.2018) – Mitte Januar dieses Jahres wurde das Nikolaiviertel vom Landesdenkmalamt als Flächendenkmal unter Denkmalschutz gestellt. Laut Senatskulturverwaltung sei das Viertel zwischen Spreeufer, Rathausstraße, Spandauer Straße und Mühlendamm das prominenteste Beispiel der DDR-Baupolitik in den 1980er Jahren. Jetzt hat die „Interessengemeinschaft Nikolaiviertel“, die sich seit Ende 2016 für den Standort engagiert, einen Verein gegründet. Als einen ersten Erfolg für Beteiligung...

  • Mitte
  • 12.02.18
  • 249× gelesen
Bauen

Grundwasseranstieg stoppen: Überschwemmungsopfer gründen Verein

Ein neuer Verein nimmt sich des Problems des steigenden Grundwassers an, das an vielen Stellen in Berlin für nasse Keller sorgt. In diesem Jahr machten Überschwemmungen nach Starkregen Schlagzeilen. "Dabei ist ein Umstand augenfällig geworden, welcher schon mehrere Jahre in vielen Siedlungsgebieten Berlins zum Problem geworden ist: der steigende Grundwasserspiegel", sagt der CDU-Abgeordnete Stephan Schmidt, Gründungsmitglied des Vereins "Siedlungsverträgliches Grundwasser...

  • Reinickendorf
  • 25.11.17
  • 218× gelesen
  • 1
Kultur
Elma Nielsen und die Kinder aus der Kita am Park mit deren Kunstwerken.
5 Bilder

Klaras Welt wird immer größer: Verein soll Kunst und Naturschutz fördern

Gatow. Passend zum Besuch von Kindern aus Moabit gab Kinderbuchautorin Elma Nielsen die Gründung eines Vereins bekannt, der weltweit Kinderkunst und in Berlin auch ein Naturschutzprojekt fördern soll. Die Sonne scheint, aber ab und zu kommt ein Regenschauer. Die Kinder aus der „Kita am Park“ der Stiftung Gemeinsinn in Moabit erleben Landwirtschaft hautnah, als sie zusammen mit der Kinderbuchautorin Elma Nielsen die Ziegen auf dem Vierfelderhof besuchen. Vor fünf Jahren war Elma Nielsen über...

  • Gatow
  • 17.10.17
  • 62× gelesen
Anzeige
Wirtschaft
Anstoßen auf den Erfolg: Klaus-M. Grünke (links) und Reinhard Baumgarten (rechts) vom Regionalmanagement, Silvio Schobinger und Cerstin Richter-Kotowski.

Netzwerkverein Goerzallee gegründet: Bezirkspolitiker sagen Unterstützung zu

Lichterfelde. Der Eigentümer des Goerzwerks Silvio Schobinger möchte das Gelände des Gewerbegebietes am Stichkanal zu einem attraktiven Industrie- und Gewerbepark entwickeln. Um das zu erreichen, hat Schobinger den Netzwerkverein Goerzallee initiiert. Im Rahmen eines Festaktes fand die Vereinsgründung am 17. Februar im Goerzwerk statt. Auf der feierlichen Veranstaltung hob Schobinger hervor, wie sehr ihm und dem Verein eine Neubelebung des Gewerbegebietes am Stichkanal am Herzen liegt. An...

  • Lichterfelde
  • 25.02.17
  • 195× gelesen
Kultur
Christina Straße, Bruno Dorn (M.) und Hendrik Gläser beim Fachsimpeln über die Vorzüge ihrer historischen Kameras.
8 Bilder

Die Faszination der analogen Fotografie: "Dunkelkammer Zehlendorf" sucht ein Labor und gründet einen Verein

Zehlendorf. Film einlegen, im Labor belichten, entwickeln und Abzüge erstellen? Umständlich und langwierig, wenn es doch schnelle Digitalkameras gibt. Aber es macht Spaß – sagen Christina, Bruno und Hendrik. Sie gehören zu einer Gruppe von Hobbyfotografen, die eine Passion für die analoge Fotografie und historische Kameras verbindet. „Ich habe als Jugendliche fotografiert und meine Abzüge in der Dunkelkammer entwickelt, später auch in meinem Beruf als Architektin“, erzählt Christina Straße....

  • Zehlendorf
  • 10.02.17
  • 377× gelesen
Bildung

Neue Unterstützer für die Stadtbibliothek: „Freundeskreis“ Ende Juli gegründet

Schöneberg. Der Bezirk hat einen neuen Verein. Der Freundeskreis der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg hat mit acht Mitgliedern seine Arbeit aufgenommen. Die Gründung fand bereits am 27. Juli statt, wie Vereinssprecher Frank Sommer mitteilte. Neben Sommer, einem Schauspieler und Leseshow-Veranstalter, gehören der ehemalige CDU-Bildungsstadtrat und Bezirksbürgermeister Dieter Hapel und die Literaturübersetzerin Ilse Layer dem Vorstand an. Demnächst wird die Eintragung beim Amtsgericht...

  • Schöneberg
  • 14.08.16
  • 62× gelesen
Anzeige
Politik

Gutes für die Bildung: Neue Aufgabe für Tempelhofs Alt-Bürgermeister

Tempelhof-Schöneberg. Angesichts der „teilweise verheerenden Lage“ in den acht Stadtbibliotheken im Bezirk hat sich, um gegenzusteuern, ein Freundeskreis zusammengefunden und Ende Juli den Verein "Freundeskreis der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg" gegründet. Nur die Gemeinnützigkeit fehlt noch. Erklärtes Ziel des neuen Vereins, der zunächst mit den acht Gründungsmitgliedern die Arbeit aufgenommen hat, ist laut seiner Satzung die "Unterstützung der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg in...

  • Tempelhof
  • 08.08.16
  • 114× gelesen
Soziales

Die Initiative ist jetzt ein Verein

Pankow. Mitglieder der Pankower Initiative SprachCafé Polnisch haben einen Verein gleichen Namens gegründet. Die aus Polen stammenden Agata Koch und Marta Kischka gründeten die Initiative vor mehr als drei Jahren. Die Initiative, die auch vom früheren Pankower Bürgermeister und Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins Freunde Kolbergs, Alex Lubawinski, unterstützt wird, organisierte in den vergangenen Jahren Kultur- und Bildungskurse, Workshops und Veranstaltungen, die in deutscher und polnischer...

  • Pankow
  • 27.07.16
  • 8× gelesen
Bauen

Mieter gründen eigenen Verein

Tiergarten. Nach ihrer ersten Versammlung Anfang Oktober im DGB-Gewerkschaftshaus an der Keithstraße gründen die Mieter des Wohnquartiers in der Kurfürstenstraße 80-83 und Keithstraße 27 jetzt einen Verein, „weil es wahrscheinlich mittelfristig zu einer wirtschaftlichen Verwertung unseres Quartiers kommen wird. Das heißt, dass unser Quartier entmietet, richtig saniert und dann zum Verkauf stehen wird“, so ein Sprecher der Gruppe. Eine Protestnote wurde bereits an das Bundesbauministerium und...

  • Tiergarten
  • 23.10.15
  • 60× gelesen
Soziales

Verein Queer gegründet

Treptow-Köpenick. Anfang März wurde im Bezirk der Verein "Queer in Treptow-Köpenick" gegründet. Es ist das Ergebnis einer langjährigen aktiven Arbeit für die queeren Belange im Bezirk. Der Bezirk hatte sich zur Aufgabe gesetzt, die Bürger für das Thema Homophobie - Gewalt gegen Schwule und Lesben, Transsexuelle und Intersexuelle, kurz queere Menschen, zu sensibilisieren. Weitere Informationen im Kontaktbüro Kietzklub Köpenick, Köpenzeile 117, 33 84 82 62. Klaus Tessmann / KT

  • Köpenick
  • 18.03.15
  • 58× gelesen