Anzeige

Alles zum Thema Verhandlungen

Beiträge zum Thema Verhandlungen

Wirtschaft

Warnstreiks möglich: Beschäftigte in Tierpark und Zoo fordern mehr Geld

Friedrichsfelde. Zu keiner Einigung kam es bei der ersten Verhandlungsrunde am 25. April zwischen der Gewerkschaft ver.di und dem Kommunalen Arbeitgeberverband. Verhandelt wird der Entgelttarifvertrag für die rund 450 Beschäftigten in Tierpark und Zoo Berlin. Die ver.di-Tarifkommission hat nun erste Warnstreiks beschlossen. Eine zweite Verhandlungsrunde ist für den 9. Mai angesetzt. Ver.di fordert eine Anpassung der Bezahlung an das Entgeltniveau des Tarifvertrages öffentlicher Dienst sowie...

  • Friedrichsfelde
  • 26.04.17
  • 114× gelesen
Politik

Fortschritte beim Feilschen: Wo stehen die Bezirksamts-Verhandlungen?

Friedrichshain-Kreuzberg. Vor ihrer Unterbrechung sind die Gespräche zum künftigen Bezirksamt zwischen Grünen, Linken und der SPD anscheinend voran gekommen. Zumindest wird das von allen Seiten betont. Die Atmosphäre sei bisher angenehm gewesen, "ohne, dass wir uns dauernd in den Armen gelegen hätten", so eine Klimabeschreibung. Aber natürlich wurde und wird auch noch gefeilscht. Das betrifft vor allem die künftige Zusammensetzung der Ämter und die Verteilung der Ressorts. Die Ausgangslage...

  • Friedrichshain
  • 06.11.16
  • 88× gelesen
Politik
Kristine Jaath erhielt in zwei Wahlgängen keine Mehrheit als BVV-Vorsteherin. Was jetzt aus ihr wird und wann die Verhandlungen zum Bezirksamt weitergehen, sind nur zwei offene Fragen.
2 Bilder

Denkpause nach gescheiterter Wahl

Friedrichshain-Kreuzberg. Eigentlich sollten die Gespräche zur Bildung des neuen Bezirksamtes am 8. November abgeschlossen werden. Ob sich dieser Zeitplan aber noch halten lässt, ist mehr als fraglich. Denn die weiteren Verhandlungen wurden auf Wunsch der Grünen erst einmal unterbrochen. Das geschah natürlich vor dem Hintergrund der gescheiterten Wahl einer BVV-Vorsteherin. Wie berichtet hatte bei der konstituierenden Sitzung des neuen Bezirksparlaments die Kandidatin und bisherige...

  • Friedrichshain
  • 04.11.16
  • 223× gelesen
Anzeige
Politik
Nur kurze Zeit war es ruhig an der Rigaer 94. Jetzt sorgen Verhandlungen der Degewo um das Haus für neue Diskussionen.

Neuer Besitzer für die Rigaer 94? Degewo soll sich um das Haus kümmern

Friedrichshain. Die Geschichte der Rigaer Straße 94 erlebt möglicherweise eine weitere Wendung. Der Senat sowie die Wohnungsbaugesellschaft Degewo bestätigten inzwischen, dass es Gespräche mit dem bisherigen Eigentümer über eine Verwaltung oder einen Kauf der Immobilie gebe. Der Vorstoß wird als Beitrag zum Befrieden des dortigen Konflikts bewertet. Die Auseinandersetzungen um den teilweise von Linksautonomen bewohnten Gebäudekomplex waren in den vergangenen Wochen einmal mehr eskaliert. Am...

  • Friedrichshain
  • 19.08.16
  • 61× gelesen
Kultur

Fällt das Fest der Nationen aus?

Wilmersdorf. Dass Einnahmen beim Fest der Nationen die Kosten nicht decken, hatte das Bezirksamt zum Jahreswechsel öffentlich zugegeben. Jetzt nannte Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) in der BVV den aktuellen Sachstand. So habe man inzwischen einen neuen Betreiber der Traditionsveranstaltung auf dem Prager Platz in Aussicht und rechne Mitte März mit dem Abschluss der Verhandlungen. „Das Fest ist gefährdet, weil es sich zuletzt nicht mehr rentierte“, warnte Naumann vor einem möglichen...

  • Wilmersdorf
  • 07.03.16
  • 23× gelesen
Jobs und Karriere
Wer viel verdienen will, braucht eine Vision, wo er in einigen Jahren finanziell stehen will.

Mehr Geld vom Chef: Verhandlung vorher proben

Mit dem Chef mehr Gehalt auszuhandeln, ist eine Kunst für sich. Bevor Arbeitnehmer in das Treffen mit dem Vorgesetzten gehen, sollten sie das Gespräch vorher zu Hause durchspielen. Gerade Frauen treten häufig erst gar nicht mit der Forderung nach mehr Gehalt an ihren Chef heran, weil es ihnen unangenehm ist. Um die Hemmschwelle zu überwinden, sollten sie das Verhandeln üben – zum Beispiel mit Freunden, rät die Expertin. "Man kann vorher in lockerer Runde mit Freundinnen doofe Fragen sammeln...

  • Mitte
  • 12.10.15
  • 115× gelesen
Anzeige
Politik
Die Bezirkspolitik hat den Aufwand für die Anmietung des früheren Hertie-Kaufhauses unterschätzt.

Geplatzte Anmietung des Hertie-Hauses bringt Ärger

Schöneberg. Auf die geplatzte Anmietung des ehemaligen Hertie-Kaufhauses für die Theodor-Heuss-Bibliothek haben die Bezirksverordneten mit Enttäuschung, Bedauern und Ernüchterung reagiert.Freilich blieben auch Schuldzuweisungen nicht aus, wer für das Debakel die Verantwortung trage. Pirat Michael Ickes warf der SPD vor, sie habe mit einem "Wust von Prüfungen und Debatten" die Verhandlungen für den Investor unnötig in die Länge gezogen. Ickes plädierte dafür, zur Zeitersparnis die geleistete...

  • Schöneberg
  • 07.07.14
  • 52× gelesen