Verkehr

Beiträge zum Thema Verkehr

Verkehr
links: Fahrgäste versuchten mit Rädern in den RE3 Richtung Berlin Hbf. mitzukommen. Dann musste die Zugbegleiterin aus Sicherheitsgründen den Kunden zu recht mitteilen, dass kein Platz mehr frei ist (mi.). Einige Zweirad-Besitzer sahen den Zug nur noch von draußen abfahren (re.).

Überfüllte Züge
Bahn nahm nicht alle Radfahrer nach Berlin zurück

BERLIN / STRALSUND - Der Regionalexpress RE3 gehört zu den stark frequentierten Linien, verbindet sie doch Stralsund mit der Hauptstadt. Radfahrer nutzten am Pfingstmontag die Strecke - einige kamen allerdings nicht bis nach Berlin zurück. Zumindest diejenigen, die die Idee hatten, um kurz nach 21 Uhr von Eberswalde zum Berliner Hauptbahnhof zu fahren. Alles war rappelvoll. Klar, Montag war auch schönes Ausflugswetter - und das wirkte sich auf den Regionalverkehr im Umland am gestrigen...

  • Mitte
  • 02.06.20
  • 318× gelesen
Bildung
Die Gartenarbeitsschule Lichtenberg in der Trautenauer Straße hat jetzt wieder geöffnet. Dort können Großstadtkinder Gartenpflege lernen und betreiben.
  2 Bilder

Außerschulische Lernorte wieder geöffnet
Auf zu Gartenarbeit und Fahrradprüfung

Sowohl die Gartenarbeitsschule als auch die zwei Filialen der Lichtenberger Jugendverkehrsschule halten jetzt wieder Angebote bereit. Die Einrichtungen sind nach der Corona-Schließzeit mit etwas eingeschränktem Angebot und neuem Hygienekonzept in Betrieb gegangen. Im grünen Kleinod in der Trautener Straße 40 können sich Großstadtkinder nicht nur nach Lust und Laune an der frischen Luft bewegen, sondern auch Obst und Gemüse ernten, Gartenpflege lernen und jede Menge Wissenswertes über...

  • Lichtenberg
  • 02.06.20
  • 58× gelesen
Verkehr
Autofahrer müssen ab sofort bei der Vorbeifahrt an Radfahrern innerörtlich einen Mindestabstand von 1,5 Meter einhalten. Außerhalb geschlossener Ortschaften gelten 2,0 Meter.

VERKEHRSRECHT
Neue Regeln und höhere Strafen: Novelle der Straßenverkehrsordnung tritt in Kraft

Die im Februar 2020 beschlossenen neuen Regeln der Straßenverkehrsordnung (StVO) und höhere Bußgelder für Verkehrsverstöße gelten seit 28. April. Darauf weist der ADAC hin. Die Neuregelungen sollen auch für mehr Sicherheit im Radverkehr sorgen. Für das Überholen auf der Fahrbahn schreibt das Gesetz Autofahrern nunmehr einen Abstand zu Radfahrern oder E-Scootern von mindestens 1,50 Meter innerorts vor. Außerorts sind mindestens zwei Meter vorgeschrieben. Zur Vermeidung von schweren Unfällen...

  • Mitte
  • 05.05.20
  • 358× gelesen
  •  2
Wirtschaft
Mit dem Jobticket kostengünstiger zur Arbeit: Als Sachleistung vom Gehalt finanziert, wird es mit maximal 25 Prozent versteuert. Es fallen darauf keine Sozialabgaben an. Bei 25 Prozent Pauschalversteuerung kann sogar die 30-Cent-Entfernungspauschale für den Arbeitsweg abgesetzt werden. Spendiert der Arbeitgeber das Jobticket zusätzlich zum Gehalt, bleibt es steuerfrei.
  3 Bilder

DAS ÄNDERT SICH 2020
Von Abgasnorm bis Zahnersatz – Was Verbraucher im neuen Jahr erwartet

Das Jahr 2020 bringt wieder viele Veränderungen für die Bürger. Eine Auswahl der wichtigsten Vorhaben und Neuregelungen finden Sie in dieser Zusammenstellung. Alle Angaben sind unverbindlich, da unter anderem die Gesetzgebung einem ständigen Wandel unterliegt. Abgasnorm. Pkw müssen für eine Erstzulassung die Euro-6d-Norm, die die Euro 6d-TEMP ablöst, erfüllen. Altersvorsorge. Bis 25 046 Euro können Rentenbeiträge als Sonderausgaben steuerlich berücksichtigt werden, ansetzbar sind davon 90...

  • Mitte
  • 22.04.20
  • 1.020× gelesen
Bauen
  2 Bilder

Die Bahn baut & baut & baut!
Baustelle Bahnhof Karlshorst: Bahn ist nicht mal mehr dazu in der Lage einen Fertigstellungstermin für den Fußgängertunnel zu nennen.

Baustelle Bahnhof Karlshorst: Ist der Tunnel jetzt fertig oder geht die Phase des Tunnelbaus auf dem Bahnhof Karlshorst auf unbestimmte Zeit weiter? Gestern war es noch eine Frage, heute klebt die nächste Bauinformation am Ausgang. Nach unzähligen Verlängerungen für den Tunnelbau, wurde auch der Fertigstellungstermin 01.04.2020 von der Bahn wieder nicht gehalten.  Im Gegensatz zu allen früheren Verzögerungen ist die Bahn nicht einmal mehr dazu in der Lage für einen einzigen Fußgängertunnel...

  • Karlshorst
  • 01.04.20
  • 1.022× gelesen
  •  1
Verkehr

Staus am Bahnhof Spandau vermeiden

Spandau. Auf dem schmalen Parkplatz und Taxistand vor dem Bahnhof Spandau kommt es regelmäßig zu Staus. Mit einem Verbot für Linksabbieger in die Seegefelder Straße könnte das Problem behoben werden, vermuten die Grünen und haben darum einen entsprechenden Antrag für die nächste Bezirksverordnetenversammlung (BVV) formuliert. Geht der Antrag der Fraktion durch, ist das Bezirksamt beauftragt, sich bei den zuständigen Stellen für das Linksabbiegeverbot einzusetzen. Davon ausgenommen sollen die...

  • Spandau
  • 31.03.20
  • 63× gelesen
  •  1
Umwelt
Matthias Rose hat nach seinem Studium der Geografie 2015 bei der Firma B.A.U.M. Consult GmbH integrierte Klimaschutzkonzepte für Landkreise und Kommunen erstellt. Bis Ende 2018 war er in der Regionalen Planungsgemeinschaft Oderland-Spree unter anderem als Projektmanager für die Umsetzung des regionalen Energiekonzeptes verantwortlich.

Verkehr im Bezirk neu denken
Interview mit dem Klimaschutzbeauftragten Matthias Rose

Matthias Rose (35) ist der neue Klimaschutzbeauftragter des Bezirks. Mit ihm kümmert sich erstmals ein beim Bezirksamt fest angestellter Mitarbeiter um das Thema Klimaschutz. Mit Rose sprach Berliner-Woche-Reporter Harald Ritter. Herr Rose, Sie sind im Bezirk aufgewachsen. Wie sind Sie zu dem Thema Klimaschutz gekommen? Matthias Rose: Als ich Kind war, da ist das Thema Klima längst nicht so präsent wie heute gewesen. Allerdings habe ich mich als Kind schon für Natur und Umweltschutz...

  • Marzahn
  • 20.03.20
  • 92× gelesen
Bauen

Siemensstädter diskutieren über ihre Zukunft

Siemensstadt. Die „Planungswerkstatt Neue Siemensstadt“ will am 11. März mit dem Berliner Sonderbeauftragten für Großprojekte, Jens-Holger Kirchner, über die „Siemensstadt 2.0“ diskutieren. Im Fokus stehen die künftige Verkehrsanbindung des neuen Stadtteils, Versorgungsmöglichkeiten, Freizeit- und soziale Einrichtungen, Grünanlagen und vieles mehr. Los geht es um 18.30 Uhr im Sport Centrum Siemensstadt an der Buolstraße 14. Mehr Infos zur Planwerkstatt unter www.neue-siemensstadt.de....

  • Siemensstadt
  • 28.02.20
  • 81× gelesen
  •  1
Verkehr
Belastung oder Entlastung? Die Diagonalsperren im Wrangelkiez sind bei den Anwohnern umstritten.

Verkehrsberuhigter Wrangelkiez
Bezirk gibt Machbarkeitsuntersuchung in Auftrag

Der Wrangelkiez ist ein Schwerpunkt bei der angestrebten Mobilitätswende im Bezirk. Dort gibt es seit vergangenem Jahr Diagonalsperren. Eine Initiative möchte die Gegend am liebsten ganz autofrei machen. Ebenso gibt es aber eine weitere Vereinigung, die diese Zielrichtung ablehnt und bereits die aktuellen Hindernisse für kontraproduktiv hält. Der weitere Fortgang soll jetzt im Rahmen einer vom Bezirk beauftragten Machbarkeitsuntersuchung eruiert werden. Für die Umsetzung ist das Büro...

  • Kreuzberg
  • 26.02.20
  • 271× gelesen
Verkehr
600 Menschen zogen von der Eichkamp-Siedlung zum Fuße des Funkturms. Sie fürchten um ihre Lebensqualität, wenn der Bund seine Pläne für den Umbau des Autobahndreiecks nicht ändert.
  8 Bilder

"Ha Ho He! DEGES-Plan ade!"
Demonstration: Bürger und Politik fordern bessere Lösung für AD Funkturm

600 Bürger haben am 22. Februar gegen die Verkehrsplanung der DEGES am Autobahndreieck (AD) Funkturm demonstriert. CDU-Bezirksstadtrat Arne Herz, der auf der Kundgebung für das Bezirksamt sprach, wertete den großen Andrang als ein „starkes Signal“. Die Menschen aus Eichkamp und dem Klausenerplatz-Kiez versammelten sich dort, wo die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) im Auftrag des Bundes den neuen Knotenpunkt vorsieht. Sie zogen dann in Begleitung der Polizei und...

  • Westend
  • 25.02.20
  • 78× gelesen
Verkehr
Die Initiatoren des "Freiraumwunders" aus dem Kaskelkiez feierten Ende Januar ihr Projekt (von links nach rechts: Eckhard Gauterin, Jennifer Hansen, Klaas Kieneman und Kathrin Boerger).

Blech blockiert öffentlichen Raum
Ab März ist das „Freiraumwunder“ in Lichtenberg unterwegs

Zu viele parkende Autos versperren Flächen im Stadtbild, die sinnvoller genutzt werden könnten. Das finden zumindest die Initiatoren des „Freiraumwunders“, das ab März durch Lichtenberg zieht und auf die Thematik aufmerksam machen soll. Es sieht aus wie ein Auto aus Holz und ist auch ähnlich groß. Tatsächlich ist es aber eher eine „mobile Sitzbank“, die ab März in den Lichtenberger Parklücken zu sehen sein wird. Mitinitiator Eckhard Gauterin erklärt die Idee dahinter: Die meisten Autos in...

  • Lichtenberg
  • 20.02.20
  • 155× gelesen
  •  1
Politik
Bürgermeister Michael Grunst (links) drückte dem frisch ernannten Stadtrat gleich mal ein Buch mit Gesetzen über die Berliner Verwaltung in die Hand. Martin Schaefer nahm's humorvoll.
  2 Bilder

Neuer CDU-Stadtrat
Was Martin Schaefer in Sachen Schule, Sport, Umwelt, Verkehr und Öffentliche Ordnung vorhat

Das Bezirksamt Lichtenberg hat ein neues Mitglied. Vor wenigen Tagen übernahm der bisherige CDU-Bezirksverordnete Martin Schaefer den Posten seines Parteifreundes, des bis dato dienstältesten Berliner Stadtrats, Wilfried Nünthel. Während der sich in den Ruhestand verabschiedet hat, wartet auf den Nachfolger ein Berg Arbeit. Natürlich gehe er seine neue Aufgabe mit Respekt an, sagt Martin Schaefer. „Vor allem habe ich aber richtig Bock darauf und bin froh, dass es nun endlich losgeht.“...

  • Lichtenberg
  • 06.02.20
  • 193× gelesen
Bauen
Christian Küttner von der Bürgerinitiative Zehlendorf findet: Der Ausbau des S-Bahnhofes Zehlendorf muss endlich vorangehen.
  3 Bilder

Schülerbeteiligung bislang ohne Ergebnis
Wann geht es los mit dem Ausbau des S-Bahnhofs Zehlendorf?

Seit einigen Jahren bereits wird über den Ausbau des S-Bahnhofs Zehlendorf geredet. Ein Akteur ist die Bürgerinitiative Zehlendorf. Sie informiert auf Versammlungen über das Vorhaben, gibt Anregungen und versucht, auch die umliegenden Schulen zur Mitarbeit bei der Gestaltung des Postplatzes zu gewinnen. Seit April 2016 gibt es den Wunsch: Neben dem neuen Zugang unter den Brücken bei Radio Hertz soll auch der bestehende Zugang zum S-Bahnhof Zehlendorf verbreitert werden. Zudem soll eine...

  • Zehlendorf
  • 26.01.20
  • 351× gelesen
  •  1
Verkehr
Das Bezirksamt möchte den Wochenmarkt auf dem Hermannplatz auch nach der Umgestaltung des Platzes erhalten.
  2 Bilder

Untersuchungen zur Straßenbahnverlängerung
Hermannplatz soll nicht von der Tram-Endhaltestelle dominiert werden

Noch in der Legislaturperiode 2016–2021 soll die Tramlinie M10 vom S- und U-Bahnhof Warschauer Straße bis zum Hermannplatz verlängert werden. Das bekräftigte der Senat jüngst mit einem Beschluss. Bislang hält sich die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz aber noch bedeckt, wann die Arbeiten konkret losgehen sollen. Auch die genaue Trasse ist noch nicht veröffentlicht. Sieben Varianten waren am 15. November 2018 während eines Bürgerdialogs vorgestellt worden. Bürger konnten...

  • Neukölln
  • 17.01.20
  • 850× gelesen
Umwelt

Vortrag zur Verkehrswende

Zu einem Vortrag zum Thema „Klimaschutz im Verkehr - Wie kann die Verkehrswende gelingen?“ wird am Dienstag, 28. Januar, 18 bis 19.30 Uhr, in die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, eingeladen. Den Schwerpunkt des Vortrags bildet der Überblick zu den Technologien für den Straßengüterverkehr, der am schwierigsten klimaneutral zu gestalten ist. Zum Ausblick werden auch kurz Ansätze, Chancen und Herausforderungen der anderen Verkehrsträger andiskutiert und der Raum für die...

  • Steglitz
  • 16.01.20
  • 13× gelesen
Politik
Martin Hikel ist seit März 2018 Bürgermeister. Zuvor arbeitete er als Mathematik- und Politiklehrer.

„Neukölln hat zwei Gesichter“
Bürgermeister Martin Hikel über Drogenprobleme, Verkehrspolitik und den Campus Rütli

Was hat Neuköllns Bürgermeister im vergangenen Jahr beschäftigt? Welche Aufgaben stellen sich im neuen? Darüber hat unsere Reporterin Susanne Schilp mit Martin Hikel (SPD) gesprochen. Worüber haben Sie sich 2019 am meisten geärgert? Das ist einfach: Über die Verwahrlosung. Rücksichtsloses und umweltschädigendes Abladen von Müll auf den Straßen, aber auch den Zustand der U-Bahnhöfe, besonders krass entlang der Linie 8. Ein Dauerthema ist das Verhalten im Straßenverkehr, ob nun im Weg...

  • Neukölln
  • 16.01.20
  • 631× gelesen
Politik
Herzensangelegenheit Integration und friedliches Miteinander: Reinhard Naumann (SPD), Bürgermeister des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf ist Sozialdemokrat mit Leib und Seele.
  2 Bilder

"Die Vielfalt ist immer wieder toll!
Interview: Rück- und Ausblick mit Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD)

Die Spanne wichtiger politischer Themen im Bezirk ist weit. Integration, Mangel an bezahlbarem Wohnraum und Verkehr werden der Führungsriege im Rathaus auch in Zukunft alles abverlangen. Berliner-Woche-Reporter Matthias Vogel sprach mit Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) über das abgelaufene und die Herausforderungen im neuen Jahr.  Wenn Sie auf 2019 zurückblicken, was schießt Ihnen dann als Erstes durch den Kopf? Reinhard Naumann: Es war wieder ein sehr intensives und spannendes...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 03.01.20
  • 252× gelesen
Verkehr

100 Jahre Groß-Berlin
Gründung der Reichseisenbahn

Am 1. April 1920 trat der Staatsvertrag zur Gründung der Reichseisenbahnen, später Deutsche Reichsbahn, unter der Hoheit des Deutschen Reiches in Kraft. Ab 5. Mai, nachdem der Reichsverkehrsminister eine „Vorläufige Verwaltungsordnung“ in Kraft gesetzt hatte, wurde der Schritt faktisch vollzogen. RR

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 30× gelesen
Verkehr
Stadtbahn, Omnibus und Pferdekutsche: Schon Anfang des 20. Jahrhunderts war die Friedrichstraße ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in Berlin, wie diese historische Ansichtskarte zeigt.
  2 Bilder

100 Jahre Groß-Berlin
Eine Stadt macht mobil: Öffentliche Personenbeförderung

Der Personennahverkehr spielte bereits Anfang des 19. Jahrhunderts eine wichtige Rolle, setzte doch mit Beginn der Industrialisierung ein starkes Bevölkerungswachstum ein. Einen wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung des Nahverkehrs hatte auch die Vergrößerung des Stadtgebietes in den Jahren 1861 und 1920. Der Vorortverkehr begann 1825 mit den halboffenen Pferdeomnibussen Simon Kremers. Mit dem Potsdamer Bahnhof in Berlin am 29. Oktober 1838 wurde auch die Eisenbahnstrecke Berlin –...

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 308× gelesen
  •  1
  •  2
Politik

Fahrradfreundliche Kaiser-Friedrich, Konstanzer und Kantstraße gefordert
LINKE für mehr geschützte Radfahrstreifen

Mit 575 Unfällen von Radfahrenden ist Charlottenburg-Wilmersdorf bei der Unfallstatistik für 2018 unter den traurigen Top-4 der Berliner Bezirk. Auf zahlreichen Straßen unseres Bezirks gibt es nur marode, „handtuchbreite“ Fahrradwege aus dem letzten Jahrhundert oder das Angebot für den Radverkehr fehlt ganz. Besonders unsicher fühlen sich Radfahrende auf den wichtigen Verkehrsrouten Kaiser-Friedrich-Straße, Konstanzer Straße und Kantstraße. Hier gibt es weder Fahrradweg noch Radfahrstreifen und...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 03.12.19
  • 138× gelesen
  •  1
Bauen

CDU befürchtet Baustellenchaos

Lichtenrade. Die CDU kritisiert eine fehlende übergeordnete Koordination der in den kommenden Jahren anstehenden Baumaßnahmen in Lichtenrade. „Niemand hat den Hut auf, jeder macht seins“, meint die Fraktion. Wie berichtet, soll neben dem Ausbau der Fernbahngleise nach Dresden durch die Deutsche Bahn auch die Bahnhofstraße durch das Bezirksamt umgebaut werden, während zugleich das Lichtenrader Revier rund um die Alte Mälzerei durch die UTB Projektmanagement GmbH errichtet wird. Speziell der...

  • Lichtenrade
  • 03.12.19
  • 186× gelesen
Bauen
Stockend, aber der Verkehr rollt wieder

Auf einer Seite rollt es wieder
Salvador-Allende-Brücke nach zehn Monaten Vollsperrung geöffnet

Noch nicht ganz eingespielt rollt der stockende Verkehr über die Westseite der wieder geöffneten Salvador-Allende-Brücke. Auch Fußgänger und Radfahrer auf der anderen Seite wirken noch nicht so vertraut mit den ungewohnten Möglichkeiten, verharren hier und dort staunend neben Warnblinkschildern und einem Bauwagen. Zehn Monate war an dieser Stelle kein Durchkommen. Und jetzt? Zwar noch nicht volle, aber immerhin halbe Fahrt voraus heißt es seit dem 22. November. Die wichtige Querung der...

  • Köpenick
  • 28.11.19
  • 344× gelesen
  •  1
Politik
  2 Bilder

Für eine Verkehrsberuhigung des Kiezes am Karl-August-Platz

Dem zentral gelegenen Karl-August-Kiez in Charlottenburg droht der Verkehrskollaps. Die SPD-Fraktion setzt sich für die kurzfristige Prüfung umfangreicher Maßnahmen zur Verbesserung der dortigen Situation ein. Unter anderem könnte das gesamte Gebiet zur verkehrsberuhigten Zone umgewidmet werden. In den vergangenen Jahren hat die Lebens- und Aufenthaltsqualität um den Karl-August-Platz in Charlottenburg erheblich abgenommen. Immer mehr Autos und der zugenommene Lieferverkehr verstopfen die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 18.11.19
  • 155× gelesen
Bauen

Planwerkstatt lädt ein

Siemensstadt. Der städtebauliche Wettbewerb für den Siemens-Innovationscampus geht in die Endphase. Die Planungswerkstatt „Neue Siemensstadt“ lädt darum am Mittwoch, 27. November, zum siebten Plenum ein. Schwerpunktthema ist diesmal der Verkehr, genauer gesagt, die nötige Weiterentwicklung des schienengebundenen ÖPNV. Das Treffen beginnt um 18.30 Uhr im Stadtteilzentrum Siemensstadt an der Wattstraße 13. Weitere Infos zur Planungswerkstatt: www.neue-siemensstadt.de. uk

  • Siemensstadt
  • 16.11.19
  • 101× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.