Anzeige

Alles zum Thema Verkehrsprobleme

Beiträge zum Thema Verkehrsprobleme

Verkehr

Verkehrslösung für Malchow

Malchow. Massive Auswirkungen des Pankower Großbauprojektes „Blankenburger Süden“ auf das benachbarte Straßendorf Malchow sieht die CDU-Fraktion der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung (BVV) voraus. Sie hat das Bezirksamt Lichtenberg aufgefordert, so schnell wie möglich über den Stand der Planungen und die Folgen für Malchow zu informieren. „Wir brauchen eine strukturierte Verkehrsplanung, die einen dichten Verkehrsfluss auf der Malchower Dorfstraße verhindert“, sagt die...

  • Lichtenberg
  • 15.07.18
  • 78× gelesen
Verkehr

Bezirk beteiligt sich erstmals am Forschungsprojekt „Mobilitätsberichterstattung“

Der Bezirk geht neue Wege bei der Lösung von Verkehrsproblemen. Pankow beteilige sich ab diesem Jahr am Forschungsprojekt „Mobilitätsberichterstattung“, berichtet Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Grüne). Erstmalig wird in Berlin die Umweltgerechtigkeitsanalyse in die Verkehrsplanung Pankows integriert. Gefördert wird dieses Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Initiative Zukunftsstadt. An diesem Projekt beteiligen sich die Abteilung Stadtentwicklung...

  • Pankow
  • 09.01.18
  • 70× gelesen
Soziales
Dena Ghiassi und Claudia Daseking werben für Tempo 30 in ihrem Kiez.
2 Bilder

Für Tempo 30 im Kiez

Schöneberg. Mehrfach berichteten wir über die skandalösen Zustände im sogenannten Horrorhaus, Grunewaldstraße 87. Aus dem Kampf der Mieter und Anwohner gegen gezielte Verwahrlosung und üble Entmietungspraktiken ging die Bürgerinitiative „Nachbarn für die G87“ hervor, die sich längst auch für ihren Kiez engagiert. In einer Aktionswoche setzte sie sich kürzlich für Tempo 30 in der Grunewaldstraße zwischen Kleistpark und Apostel-Paulus-Kirche ein. „30 Minuten für Tempo 30“ hieß die Aktion, bei...

  • Schöneberg
  • 11.12.15
  • 160× gelesen
Anzeige
Wirtschaft

Runder Tisch zu Trödelmärkten: CDU und Grüne wollen Anwohner besser schützen

Reinickendorf. Mit zwei Anträgen hat sich die CDU-Fraktion in der Bezriksverordnetenversammlung mit den Problemen im Umfeld von wöchentlichen Trödelmärkten befasst. Gemeinsam mit Bündnis 90/Die Grünen fordert die CDU einen Runden Tisch aller Beteiligten, der sich zunächst um die Situation rund um den Trödelmarkt in der Markstraße beschäftigen soll. Fraktionsvorsitzender Stephan Schmidt (CDU): „Wir sehen mit zunehmender Sorge, dass sich im Umfeld des Marktes nicht nur Unrat sammelt und die...

  • Borsigwalde
  • 10.08.15
  • 98× gelesen
Bauen

SPD Abteilung Zehlendorf will Rathaus-Vorplatz umbauen

Zehlendorf. Das Ortszentrum rund um den Teltower Damm soll attraktiver werden. Die SPD-Abteilung Zehlendorf hat dazu eine Broschüre erarbeitet, in der sie ihre städtebaulichen Konzepte darstellt.Ein Gewinn wäre aus Sicht der SPD-Abteilung ein Stadtplatz vor dem Rathaus. „Wir hätten eine Fläche für einen Wochenmarkt. Ein Café würde auch passen“, erklärte Juliana Kölsch, die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Abteilung. Dafür müsste jedoch die Kirchstraße gesperrt werden. Sie wird von...

  • Zehlendorf
  • 09.03.15
  • 85× gelesen
Verkehr
Am S-Bahnhof Mahlsdorf ballt sich der Verkehr in der Hönower Straße. Wie der Durchgangsverkehr verbannt werden kann, darüber streiten Senat und Bezirk.
2 Bilder

Bezirksverordnete fordern Reaktion des CDU-Stadtrats

Mahlsdorf. Die Verkehrsprobleme in der Hönower Straße sind nach wie vor nicht gelöst. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) verlangt vom Bezirksamt, sich endlich öffentlich mit dem Verkehrskonzept der Akteursrunde Mahlsdorf auseinanderzusetzen.Die Akteursrunde ist ein Gremium aus Anwohnern, Gewerbetreibenden und Grundstückseigentümern in der Hönower Straße. Sie legte im vergangenen Jahr ein Verkehrskonzept für das Ortsteilzentrum Mahlsdorf vor. Bezirksamt und Bezirksverordnetenversammlung...

  • Mahlsdorf
  • 14.11.14
  • 61× gelesen
Anzeige
Verkehr
Michael Tanzer (l.), Vertriebsleiter, und Michael Seeber, Geschäftsführer der Leitner-Gruppe, stellten die Gondeln auf der Innotrans vor.

Planer wollen Verkehrsprobleme lösen und Attraktion schaffen

Marzahn-Hellersdorf. Die Seilbahn über den Kienberg ist eins der größten Infrastrukturprojekte zur IGA 2017. Von ihr erwarten sich die Veranstalter eine Lösung der Transportprobleme. Die Firma Leitner stellte die Bahn im September auf der Verkehrsmesse Innotrans im ICC vor."Wir freuen uns, eine solche Seilbahn in Berlin bauen zu können", sagt Michael Seeber, Geschäftsführer der Leitner-Gruppe. Das Unternehmen aus Südtirol wurde mit dem Bau der Seilbahn für die IGA 2017 beauftragt. Sie will auch...

  • Marzahn
  • 25.09.14
  • 317× gelesen