Verkehrswende

Beiträge zum Thema Verkehrswende

Kultur

Ausstellung zur Verkehrswende

Kreuzberg. Wie geht die Verkehrswende in einer Millionenstadt wie Berlin? Der Frage nimmt sich eine Sonderausstellung im Deutschen Technikmuseum, Trebbiner Straße 9, an. Sie läuft bis 31. Mai. Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags von 9 bis 17.30 Uhr sowie am Wochenende und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt vier Euro. Tickets gibt es auf www.technikmuseum.berlin/tickets. Eingang über Möckernstraße 26. uk

  • Kreuzberg
  • 13.05.22
  • 12× gelesen
Verkehr
Auf der Straße des 17. Juni werden die Parkplätze zu Radspuren und die Fahrbahnen reduziert.

Linke will jetzt eine Pop-up-Strecke
"Verkehrswende kann nicht warten"

Der Senat hat die „Ost-West-Radroute“ jetzt für machbar erklärt. Rund 38 Kilometer lang führt die Radschnellverbindung auch durch Charlottenburg. Vor 2030 soll sie allerdings nicht fertig sein. Deshalb fordert die Linksfraktion, die Strecke durch den Bezirk als Pop-up-Radweg zu realisieren. Der geplante Schnellradweg führt von Hönow durch Berlins historische Mitte bis nach Spandau. Auf 38,3 Kilometern fahren Radfahrer so künftig durch sechs Bezirke: Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg,...

  • Charlottenburg
  • 09.05.22
  • 81× gelesen
  • 2
Verkehr

Mobilitätswende am Stadtrand

Rudow. Auch am Stadtrand werden die Straßen voller, nehmen Lärm und Abgase zu. Wie könnte eine Mobilitätswende in den Außenbezirken gelingen? Um dieses Thema geht es am Donnerstag, 12. Mai, um 19 Uhr. Dann ist der Abgeordnete Werner Graf (Bündnis 90/Die Grünen) zu Gast in der Alten Dorfschule, Alt-Rudow 60, und will mit Interessierten diskutieren. Eine Anmeldung ist nicht nötig. sus

  • Rudow
  • 03.05.22
  • 27× gelesen
Umwelt

Giffey gibt noch Gas
Fünf Diesel und Benziner im Senatsfuhrpark / Man fährt überwiegend elektrisch

Die meisten Senatoren und Staatssekretäre sind mittlerweile mit umweltfreundlichen Elekktrolimousinen unterwegs. Nur noch fünf der 36 Dienstwagen der Berliner Regierung sind reine Verbrenner. Das geht aus der Liste hervor, die die Innenverwaltung auf Anfrage des Grünen-Abgeordneten Stefan Taschner veröffentlicht hat. In der mit Abstand größten CO2-Schleuder lässt sich die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) chauffieren. Ihr Benziner – ein Daimler MB S-Guard – stößt 270 Gramm...

  • 23.04.22
  • 60× gelesen
  • 1
Verkehr

Eine Chance für Berlin
Bund gibt grünes Licht für Ausbau der Stadtautobahn bis Lichtenberg

Seit vielen Jahren gibt es Streit über den Weiterbau der A100 Richtung Osten. Anwohnerinitiativen und Umweltaktivisten wollen das Projekt verhindern. Jetzt gab die Ampel-Regierung – der Bund ist für Bundesautobahnen zuständig – grünes Licht für den 17. Bauabschnitt. Der rot-grün-rote Senat hatte sich im Koalitionsvertrag lediglich auf den Abschluss des 16. Bauabschnitts am Treptower Park geeinigt. Planung und Bau bis Lichtenberg wurden auf Eis gelegt und sollten in „der neuen Legislaturperiode...

  • Treptow-Köpenick
  • 19.04.22
  • 3.479× gelesen
  • 8
Politik

Neue Schulen, weniger Verkehr
Mehrheit der Neuköllner Bezirksverordneten beschließen Doppelhaushalt für 2022 und 2023

Die Bezirksverordneten haben mit den Mehrheiten von SPD und Grünen den Doppelhaushalt für 2022/2023 beschlossen. Erstmals wurde das Volumen von einer Milliarde Euro überschritten. „Anfang März wurde die Globalsumme für den Bezirk für das Jahr 2022 um 3,65 Millionen Euro erhöht, für 2023 um 2,27 Millionen“, berichtet SPD-Fraktionsvorsitzende Cordula Klein. Geld, das Neukölln dringend benötige – und natürlich müsse es noch viel mehr sein. Aber: „Es ist gelungen, unsere politischen Schwerpunkte im...

  • Neukölln
  • 28.03.22
  • 55× gelesen
Politik

Weniger Dienstautos

Steglitz-Zehlendorf. Die Linksfraktion in der BVV regt eine Reduzierung der Dienstfahrzeuge im Bezirksamt an. In einem Antrag wird das Bezirksamt aufgefordert, die Einsparpotentiale bezüglich der Dienstautos zu prüfen. Die Anzahl der vorhandenen Autos und die Kosten sollen nach Möglichkeit reduziert werden. Damit wären wirkliche Einsparungen in einem Haushalt möglich, der ohnehin sehr eng begrenzt sei, begründen die Linken. Die frei werdenden Mittel könnten beispielsweise für ökologische...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 27.03.22
  • 12× gelesen
Politik
Urban Aykal will sich dafür einsetzen, dass Steglitz-Zehlendorf so schnell wie möglich klimaneutral wird.
2 Bilder

Vorfahrt für Radfahrer und Fußgänger
Der neue Grünen-Stadtrat Urban Aykal will die Verkehrswende auf den Weg bringen

Urban Aykal ist als neuer Stadtrat für die Bereiche Ordnung, Umwelt- und Naturschutz, Straßen und Grünflächen verantwortlich. Ein großes Ressort, für das der 49-Jährige Grünen-Politiker Ideen hat. Unter anderem will er die Kieze fußgänger- und fahrradfreundlicher machen sowie für eine bessere Anbindung der Ortsteile sorgen. Ja, er habe sich einiges vorgenommen, sagt der Familienvater, der seit 15 Jahren in Steglitz wohnt im Gespräch mit der Berliner Woche. Sein oberstes Ziel sei, dass...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 08.02.22
  • 190× gelesen
Politik
Clara Herrmann (36) will es als neue Bürgermeisterin mit mutigen Antworten besser machen.

"Wir machen mit Tempo weiter"
Interview mit der neuen Rathauschefin Clara Herrmann

Clara Herrmann ist seit dem 6. Dezember die neue grüne Bezirksbürgermeisterin. Sie ist gebürtige Berlinerin, studierte Geographie, VWL und BWL an der Humboldt-Universität, sie ist seit 2002 bei den Grünen und hat zwei Kinder. Vor ihrem Amtsantritt war sie fünf Jahre Stadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung. Ob sie sich schon an die neue Rolle gewöhnt hat und was die Bürger von ihr erwarten können, darüber sprach Clara Herrmann mit Reporterin Ulrike Kiefert. Sie sind jetzt seit...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 10.01.22
  • 146× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stadler Zweirad-Center bewegt sich in einem dynamischen Markt. „Die Entwicklung des Zweirads verändert auch unser Geschäft“, so Niederlassungsleiter Josef Zimmerer.
3 Bilder

Auf der Überholspur
85 Jahre Zweirad-Center Stadler

Ausbremsen? Auf keinen Fall. Weder Dr. Eckart von Hirschhausen, Max Raabe noch Cem Özdemir und schon gar nicht Josef Zimmerer wollen auf ihr bevorzugtes Verkehrsmittel verzichten: Das Fahrrad ist einfach ein Gewinnertyp, so weit sind sich alle einig. Ohnehin muss sich das Fahrrad nicht über fehlende Aufmerksamkeit beklagen. Dass es Berlin – trotz der großen Herausforderungen, mit denen der Fahrradhandel seit fast zwei Jahren konfrontiert ist – in Bewegung bringt, findet auch Zimmerer. Er ist...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.12.21
  • 111× gelesen
Politik
Das neue Team im Rathaus: Oliver Schruoffeneger (Grüne), Fabian Schmitz-Grethlein (SPD), Heike Schmitt-Schmelz (SPD), Kirstin Bauch (Grüne), Detlef Wagner (CDU) und Arne Herz (CDU).

"Die Verwaltung muss digital fitter werden"
Mit der Kirstin Bauch hat der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf erstmals eine grüne Rathauschefin

Zehn Jahre war der SPD-Politiker Reinhard Naumann Bürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf. Jetzt trägt mit Kirstin Bauch erstmals in der Geschichte des Bezirks eine Grüne die Amtskette. Beim Stadtratspersonal hat sich sonst aber nicht viel geändert. Dafür wurden die Aufgaben neu verteilt. Die erste grüne Bürgermeisterin von Charlottenburg-Wilmersdorf ist im Amt. Sie heißt Kirstin Bauch, ist 41 Jahre alt und studierte Sozialwissenschaftlerin. Die gebürtige Stuttgarterin war von 2011 bis...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 20.12.21
  • 455× gelesen
Politik
Die Ampel-Zählgemeinschaft (Grüne, SPD und FDP) bei der Vertragsunterzeichnung.

Drei Parteien mit einem Ziel
Ampel-Zählgemeinschaft will gemeinsamen Aufbruch für den Bezirk

Grüne, SPD und FDP wollen in den kommenden fünf Jahren im Bezirk als gleichberechtigte Partner zusammenarbeiten – „vertrauensvoll und auf Augenhöhe“. So steht es in der Präambel des Zählgemeinschaftsvertrages, den die drei Fraktionen unterzeichnet haben. Nach 15 Jahren schwarz-grün und 50 Jahren CDU-Vorherrschaft sei es ein historischer Tag und ein Start in eine neue Epoche, erklärte Grünen-Kreisvorsitzende Susanne Mertens anlässlich der Vertragsunterzeichnung. Mit dem Papier habe man nun eine...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 07.12.21
  • 45× gelesen
Verkehr

Touristen zur Kasse bitten
Grüne fordern „verpflichtendes Gästeticket“ für Berlin-Besucher

Die Grünen wollen schon länger ein ÖPNV-Pflichtticket für Berlin-Besucher. Diese Forderung hat jetzt Bettina Jarasch wiederholt. „Ein verpflichtendes Gästeticket würde kaum Touristen davon abhalten, nach Berlin zu kommen“, sagte die grüne Spitzenfrau dem Tagesspiegel. Der Senat braucht zusätzliche Einnahmen, um für die Verkehrswende zügig den Nahverkehr auszubauen. Neue Straßenbahnstrecken und U-Bahnlinien kosten viel Geld. Das seit Jahren von den Grünen geforderte Gästeticket wäre neben...

  • Mitte
  • 02.11.21
  • 521× gelesen
  • 1
Verkehr
Die Sommerflotte heißt jetzt "Deine Flotte". Das Schlüsselerlebnis bleibt.

Den Autoschlüssel abgeben
"Deine Flotte" geht in nächste Runde

Auf zum nächsten Schlüsselerlebnis mit „Deine Flotte 21“. 50 Autobesitzer können noch bis Dezember ihr Auto gegen ein Gutscheinheft für umweltfreundliche Fahralternativen eintauschen. Die Aktion „Deine Flotte“ geht in die vierte Runde. Diesmal können rund 50 Autofahrer noch bis Dezember ihren Autoschlüssel abgegeben. Im Gegenzug bekommen sie Gutscheine für Carsharing über E-Scooter und E-Roller bis hin zu Bus und Bahn. Bewerben können sich Autofahrer von der Mierendorff-Insel und aus dem...

  • Charlottenburg
  • 16.10.21
  • 68× gelesen
Verkehr

Friedrichshain-Kreuzberg baut in Tempelhof-Schöneberg
Neue Radewege: „Poller-Pioniere“ helfen im Nachbarbezirk

Weil es die für das Straßen- und Grünflächenamt zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) in Tempelhof-Schöneberg nicht auf die Reihe bekommt, bauen die Kollegen aus Friedrichshain-Kreuzberg in Amtshilfe neue Radwege in Schöneberg. Man kann es „ein schönes Beispiel der überbezirklichen Zusammenarbeit“ nennen, wie Friedrichshain-Kreuzbergs Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne). Aber es ist nichts anderes als eine Kapitulation. Die „Poller-Pioniere“ aus Friedrichshain-Kreuzberg, die gleich...

  • Schöneberg
  • 27.08.21
  • 147× gelesen
VerkehrAnzeige

Besser miteinander
Verkehrspolitik braucht Lösungen statt Vorwürfe

Von Jan Rauchfuß, seit 2011 Bezirksverordneter in Tempelhof-Schöneberg. Von 2013 bis 2019 war er SPD-Fraktionsvorsitzender. Aktuell ist er Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses. Ich gebe zu, ich bin ein komplizierter Verkehrsteilnehmer, denn man kann mich nicht klar verorten. Ich bin weder passionierter Autofahrer noch leidenschaftlicher Radler. Ich versuche, die Wahl des Verkehrsmittels am Zweck meiner Wege zu orientieren, mit dem Ergebnis, dass ich kaum Auto, selten Fahrrad und dafür häufig...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 30.06.21
  • 143× gelesen
  • 1
Verkehr

Diensträder für die Mitarbeiter?

Charlottenburg-Wilmersdorf. Um die Verkehrswende auch in Charlottenburg-Wilmersdorf voranzubringen, könnte eine Dienstrad-Initiative des Bezirksamts für die eigenen Mitarbeiter ein kleiner Beitrag für weniger Autoverkehr in der Innenstadt sein. Daher fordert die SPD-Fraktion in der BVV das Bezirksamt auf, seinen nicht beamteten unbefristet Beschäftigten für ihre Arbeitswege ein Rad anzubieten. Das „Dienstrad“ könnte mit dem Gehalt verrechnet werden. Solchen Angebote gäbe es bereits in...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 15.04.21
  • 24× gelesen
Verkehr

Idee gegen Blechlawinen
Wer sein Auto abschafft, bekommt eine Freie-Straßen-Prämie

Sie stehen die meiste Zeit rum, verpesten die Luft und kosten den Halter viel Geld. Um Autos in der Stadt zu reduzieren, machen der Verein Changing Cities und das ium-Institut für urbane Mobilität einen ungewöhnlichen Vorschlag: die Freie-Straßen-Prämie (FSP). Die Idee klingt interessant, auch wenn noch viele Fragen offen sind. Wer sein Auto abschafft, bekommt vom Staat eine Prämie. Das Geld – die Initiatoren kalkulieren mit rund 1100 Euro pro Jahr – können die ehemaligen Autobesitzer zum...

  • Mitte
  • 05.04.21
  • 1.778× gelesen
  • 1
  • 1
Verkehr

Senat fördert Lastenräder
Vereine und Firmen können bis zu 2000 Euro für ein Fahrzeug beantragen

Voraussichtlich im Sommer startet das zweite Lastenradförderprogramm der rot-rot-grünen Koalition. Die Senatsumweltverwaltung fördert die abgasfreien Lastenräder mit insgesamt 600.000 Euro. Berliner Betriebe, Selbstständige und Vereine können Geld für die Anschaffung beantragen. Der genaue Termin sowie das Antragsprocedere stehen noch nicht fest. Die Fördersummen belaufen sich auf 1000 Euro für ein Lastenrad ohne Elektromotor, 2000 Euro für ein Lastenrad mit Elektromotor und 500 Euro für einen...

  • Mitte
  • 17.03.21
  • 167× gelesen
Verkehr
Autos sollen dauerhaft von den Straße verschwinden, wie hier bei der temporären Spielstraße im vergangenen September in der Großen Hamburger Straße.

Gesetzentwurf vorgestellt
Initiative „Volksentscheid Berlin autofrei“ will Privatautos in der Innenstadt verbieten

Die Initiative „Volksentscheid Berlin autofrei“ hat beim Senat den ersten Gesetzentwurf für eine autofreie Innenstadt in Deutschland eingereicht. Ab April sollen für die erste Stufe des Volksbegehrens 20 000 Unterschriften gesammelt werden. Wer innerhalb des S-Bahnrings noch mit dem Auto fahren darf, soll ab 2027 das Amt entscheiden. So sieht es zumindest der Gesetzentwurf „für die größte autoreduzierte Innenstadt der Welt“ vor, den die Initiative „Volksentscheid Berlin autofrei“ eingereicht...

  • Mitte
  • 19.02.21
  • 1.486× gelesen
  • 4
  • 1
Verkehr

Per Klick in den Wrangelkiez

Kreuzberg. Zur geplanten Verkehrswende im Wrangelkiez startet am 1. März die Online-Beteiligung. Ziel der Verkehrswende ist laut Bezirksamt, im Kiez umweltfreundliche Mobilität zu fördern, Unfallstellen zu reduzieren und den öffentlichen Raum aufzuwerten. Eine Haushaltsbefragung hat es dazu bereits gegeben. Laut Bezirksamt haben sich 64 Prozent der beteiligten Anwohner mehr nachhaltige Mobilität gewünscht. Als verkehrliche Mängel wurden vor allem das rücksichtslose Verhalten von Autofahrern,...

  • Kreuzberg
  • 13.02.21
  • 28× gelesen
Verkehr

Verkehrssicherheit, Verkehrswende und Kampf gegen Straßenrennen
Die Friedenauer Rheinstraße braucht dringend ein neues Verkehrskonzept

von Orkan Özdemir, Bezirksverordneter aus Friedenau Seit 2017 gab es über 1.200 registrierte Autorennen in Berlin. Dabei wurden über 63 Menschen verletzt, 21 davon schwer, zwei Personen starben. Es ist davon auszugehen, dass die Dunkelziffer der Rennen und Profilierungsfahrten um ein Vielfaches höher ist. Für Berlinerinnen und Berliner stellen diese Rennen ein tägliches Ärgernis und eine Gefahr für Leib und Leben dar. In die lange Liste der von Raserei betroffenen Straßen reiht sich auch die...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 14.01.21
  • 669× gelesen
  • 2
Verkehr

Geschützte Radwege am Tempelhofer Damm
Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg drängt auf die zügige Umsetzung

Das Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg drängt auf die zügige Umsetzung geschützter Radverkehrsanlagen am Tempelhofer Damm. Bei einer Onlineveranstaltung zur geplanten Neugestaltung des Tempelhofer Damms wurde endlich ein konkreter Zeitplan öffentlich vorgestellt. Im Herzen Tempelhofs, auf der Bundesstraße 96 zwischen Alt-Tempelhof und der Ullsteinstraße sollen 2 m breite, geschützte Radverkehrsanlagen entstehen. Die beiden Fahrspuren je Richtung für Autos bleiben dabei erhalten....

  • Tempelhof
  • 08.11.20
  • 232× gelesen
Verkehr

Innenstadt ohne Blech
Initiative "Berlin autofrei" strebt Volksentscheid an

Sie demonstriert seit Monaten mit Slogans wie „End Cars“, „Techno statt Blechno“ oder „Holen wir uns die Straßen zurück“. Weil ihr die Verkehrspolitik der Senatorin Regine Günther (Grüne) nicht weit genug geht, schaltet die Initiative „Volksentscheid Berlin autofrei“ noch einen Gang höher. Per Gesetz sollen rund zwei Drittel des Autoverkehrs innerhalb des S-Bahn-Rings verschwinden. Selbst E-Autos sollen raus, so der Plan. Ausnahmen soll es nur für Busse und Taxis, Wirtschaftsverkehr,...

  • Mitte
  • 26.10.20
  • 4.324× gelesen
  • 19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.