Versöhnungsgemeinde

Beiträge zum Thema Versöhnungsgemeinde

Bauen
Lehmbauer Arnaud Evrard bessert die Stampflehmwände aus.
9 Bilder

Retusche für die Lehmkapelle
Nach fast 20 Jahren wurde Kirchenraum der Kapelle der Versöhnung erstmals ausgebessert

Die Kapelle der Versöhnung im früheren Todesstreifen wurde 1999 auf den Fundamenten der gesprengten Versöhnungskirche errichtet. Das Oval aus Stampflehm des Lehmbaukünstlers Martin Rauch aus Österreich ist der erste konstruktive Stampflehmbau in Berlin. Nun musste er ausgebessert werden. Martin Rauch war nicht selbst da, um die Arbeiten an dem markanten Gotteshaus auszuführen. Der Lehmbaumeister aus Vorarlberg im Westen Österreichs kann sich vor Aufträgen kaum retten. Lehm als Baustoff ist...

  • Mitte
  • 06.09.19
  • 180× gelesen
  •  1
Kultur
Jörg Hildebrandt war Uhrenwart und hat die Zeiger aus Protest gegen die Räumung 1961 auf fünf vor Zwölf gestellt. Jetzt hat er die rekonstruierte "Uhr der Versöhnung" im Foyer der Diakonie mit Diakonie-Präsident Ulrich Lilie wieder angestellt.
5 Bilder

Jetzt tickt sie wieder:
Nach 58 Jahren läuft die originale Turmuhr der gesprengten Versöhnungskirche weiter

30 Jahre nach dem Fall der Mauer schlägt seit dem 28. August die Turmuhr der 1985 gesprengten Versöhnungskirche wieder. In einer einzigartigen Spendenaktion hat die Versöhnungsgemeinde das originale Uhrwerk  als "Uhr der Versöhnung" restauriert. Noch bevor die DDR-Vopos Jörg Hildebrandt am Vormittag des 26. Oktober 1961 vom Kirchturm zerren konnten, hatte der „aufmüpfige Pfarrerssohn“, wie es damals im Polizeibericht hieß, die riesigen Zeiger als Zeichen des Protestes auf fünf vor Zwölf...

  • Mitte
  • 29.08.19
  • 185× gelesen
  •  1
Kultur
Der verlorene Sohn (1969). Ausschnitt aus dem Glasfenster des Genfer Künstlers Walther Bodjol (1919-2006) im ehemaligen Kirchsaal derVersöhnungsgemeinde.

Glasfenster vor 50 Jahren eingeweiht

Gesundbrunnen. Mit einem Festgottesdienst im früheren Gemeindehaus der Versöhnungsgemeinde, Bernauer Straße 111, in dem sich heute das Dokumentationszentrum Berliner Mauer befindet, wird am 10. März um 10 Uhr der Einweihung des Glasfensters vor 50 Jahren gedacht. Das Kunstwerk „Der verlorene Sohn“ vom Genfer Künstler Walther Bodjol (1919-2006) wurde 1969 im ehemaligen Kirchsaal installiert. Im Anschluss an den musikalischen Gottesdienst gibt die Kunsthistorikerin Esther Schabow Einblicke in die...

  • Gesundbrunnen
  • 28.02.19
  • 104× gelesen
Soziales

Weltgebetstag aus Slowenien

Gesundbrunnen. Am 1. März wird in Gesundbrunnen der Weltgebetstag der Frauen 2019 gefeiert. Mit der Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14 „Kommt, alles ist bereit!“ laden slowenische Frauen zum Weltgebetstag ein. Um 16 Uhr gibt es einen Gottesdienst im Festsaal der Lazarus-Diakonie in der Bernauer Straße 116. Um 18 Uhr findet ein Gottesdienst im Gemeindesaal der Evangelischen Versöhnungsgemeinde in der Bernauer Straße 111 statt. Bereits am 22. Februar gibt es ab 18.30 Uhr einen Länderabend mit...

  • Gesundbrunnen
  • 08.02.19
  • 47× gelesen
Kultur
Kirchenmusikerin Annette Diening startet zwei neue Chorprojekte.

Singen unterm Kreuz
Kirchenmusikerin Annette Diening startet zwei neue Chorprojekte

Die evangelischen Gemeinden Versöhnung, Am Humboldthain und an der Panke starten zwei neue Chorprojekte. Kirchenmusikerin Annette Diening sucht noch Kinder ab fünf Jahre, die in wöchentlichen Proben die Mit-Sing-Geschichte „Mathilda und der alte Brummbär“ einstudieren möchten. Am 5. Mai soll das Stück beim Gottesdienst in der Himmelfahrtkirche in der Gustav-Meyer-Allee 2 aufgeführt werden. Die Chorkinder sollten an mindestens zehn Proben teilnehmen. Diese finden dienstags von 17 bis 17.45...

  • Gesundbrunnen
  • 08.01.19
  • 78× gelesen
Soziales
Turmuhrspezialist Horst Bittner aus Neuenhagen bringt das historische Laufwerk wieder auf Vordermann.

45 Euro für eine Minute
Spenden für die Turmuhr

Die Versöhnungsgemeinde möchte zum 125. Gründungsjubiläum der alten Versöhnungskirche am 28. August 2019 und 30 Jahre nach dem Mauerfall die originale Turmuhr wieder zum Laufen bringen. Das Uhrwerk der 1985 gesprengten Versöhnungskirche konnte gerettet werden und steht seit 57 Jahren still. Für die Uhrrestaurierung hat die Versöhnungsgemeinde die Spendenaktion „Gönn Dir eine Minute“ gestartet. Jeder kann für 45 Euro eine Minute erwerben und bekommt dafür eine Urkunde. So sollen etwa 30 000...

  • Mitte
  • 29.12.18
  • 43× gelesen
Kultur

Glocken läuten zum Feiertag

Gesundbrunnen. Die Evangelische Versöhnungsgemeinde in der Bernauer Straße 111 wird am Sonntag, 11. November, um 18 Uhr die Glocken zum Gedenken an den Nationalfeiertag im polnischen Nachbarland läuten. Anschließend gibt es ein Konzert zur polnischen Unabhängigkeit. Vor 100 Jahren erlangte Polen 1918 zum Ende des Ersten Weltkrieges seine Unabhängigkeit. Voraus lagen 123 Jahre der Teilung durch Preußen, Österreich-Ungarn und Russland. Beim Konzert erklingen Lieder in polnischer Sprache,...

  • Mitte
  • 05.11.18
  • 22× gelesen
Soziales
So soll die Gartenlaube hinter der Kapelle der Versöhnung aussehen.

Eine Laube für den Gemeinschaftsgarten
Versöhnungsgemeinde sammelt Spenden für Treffpunkt

Hinter der Kapelle der Versöhnung ist im einstigen Todesstreifen ein idyllischer Nachbarschaftsgarten entstanden, in dem Menschen gemeinsam ihre Beete bestellen. Zusammen gärtnern, gemeinsam essen, sich kennenlernen. Dazu wurde der Gemeinschaftsgarten „Niemandsland“ hinter dem runden Lehmbau im einstigen Grenzstreifen gebaut. Jetzt wollen die evangelischen Kirchengemeinden Versöhnung und Am Weinberg, die das Gartenprojekt gestartet haben, eine Gartenlaube bauen. Das Bezirksamt hat die...

  • Mitte
  • 16.07.18
  • 135× gelesen
Kultur
Versteckte Kirchen in Bukarest.
3 Bilder

Kirchen auf Rädern
Ausstellung „Mobile Churches“ in der Kapelle der Versöhnung

In der Versöhnungskapelle auf dem Gelände der Gedenkstätte Berliner Mauer ist bis zum 19. August die Ausstellung „Mobile Churches“ mit Fotografien von Anton Roland Laub zu sehen. Der in Bukarest geborene Fotograf hat sich viel mit dem diktatorischen Regime Nicolae Ceausescus beschäftigt. In der Ausstellung „Mobile Churches“ verbindet er aktuelle Fotos mit Archivmaterial und erzählt „eine wenig bekannte, doch faszinierende politische Stadtgeschichte“, wie es heißt. In den 1980er-Jahren...

  • Mitte
  • 15.06.18
  • 321× gelesen
Kultur

Gemeinden suchen Sänger

Gesundbrunnen. Die evangelischen Gemeinden Versöhnung, Am Humboldthain und an der Panke starten ein neues Chorprojekt. In der Reihe „Orgel satt“ sollen Werke für Chor und Orgel passend zur Passionszeit zur Aufführung kommen. Die Proben beginnen am 16. Januar um 19.30 Uhr im Gemeindehaus an der Panke der St. Pauls-Kirche (Badstraße 50) und finden dann wöchentlich immer dienstags um 19.30 Uhr statt. Wer mitmachen möchte, sollte regelmäßig kommen. Chorerfahrungen sind erwünscht, aber nicht...

  • Gesundbrunnen
  • 14.01.18
  • 48× gelesen
Kultur
Kirchenmusikerin Annette Diening freut sich über die neue Orgel. Kirchenmusikdirektor Michael Bernecker hat das einzigartige Instrument musikalisch konzipiert.
2 Bilder

Für die Kapelle der Versöhnung wurde eine ganz spezielle Orgel gebaut

Mitte. Diese Orgel gibt es nicht noch mal. Im früheren Grenzstreifen erklingen jetzt Orgeltöne, die jeweils einem Land der ehemaligen Alliierten zugeordnet wurden. England klingt sehr satt, warm und voll. Ein schwebender, heller, sphärischer Klang durchflutet die Kapelle, wenn Kirchenmusikerin Annette Diening das Register „Vox coelestis“ spielt, das für die USA steht. Frankreich ist hochtönig und klingt wie eine Oboe. Und wenn die Russland-Pfeifen ertönen, klingt es so, als ob Diening auf...

  • Mitte
  • 30.09.17
  • 473× gelesen
Bildung
Wasserleitungen und Abwasserrohre zum Wachturm: Grabungsleiter Manuel Escobedo auf dem Mauergrundstück in der Gartenstraße.
5 Bilder

Archäologen graben Mauerreste und alte Keller am Nordbahnhof aus

Mitte. Bevor die Investoren die Brache auf dem letzten freien Grundstück am Nordbahnhof bebauen dürfen, legen Archäologen die Spuren der Grenzmauer frei. Die zahlreichen Spuren der einstigen Grenzanlage, die Archäologen seit mehr als sechs Wochen ausgegraben haben, werden derzeit sorgfältig vermessen, fotografiert, gezeichnet und umfassend dokumentiert. Die Grabungen sind Auflage für den Investor ARB Investment, der ab Oktober auf dem geschichtsträchtigen Mauergrundstück ein sechsgeschossiges...

  • Mitte
  • 07.07.17
  • 725× gelesen
Kultur

Neues Chorprojekt

Gesundbrunnen. Kirchenmusikerin Annette Diening startet in den Gemeinden an der Panke, am Humboldthain und Versöhnung ein neues Chorprojekt mit Gospelchor und Band. Wer gerne singt, groovt und sich mal in einem Chor ausprobieren möchte, ist herzlich eingeladen. In wenigen Proben wird ein Programm erarbeitet, die Aufführung soll bereits am 10. Juni um 20 Uhr in der Himmelfahrtskirche in der Gustav-Meyer-Allee 2 sein. Proben finden in der Gemeinde an der Panke, Badstraße 50, noch am 31. Mai und...

  • Gesundbrunnen
  • 19.05.17
  • 42× gelesen
Bildung

Kinderchor in der Kirche

Gesundbrunnen. Die evangelischen Kirchengemeinden an der Panke, Am Humboldthain und Versöhnung haben verschiedene Angebote für Kinder und Familien. Kirchenmusikerin Annette Diening möchte zum Beispiel einen Kinderchor für Grundschulkinder aufbauen. Die Proben finden jeden Dienstag von 17 bis 18 Uhr in der Gemeinde an der Panke in der Badstraße 50 statt. Wer mitmachen möchte, kann einfach vorbeikommen. Informationen gibt es auch per E-Mail, a.diening@gesundbrunnen-evangelisch.de. DJ

  • Gesundbrunnen
  • 20.04.17
  • 25× gelesen
Kultur

Kirchenchor sucht Sänger

Gesundbrunnen. Nach einem ersten gemeinsamen Adventsprojekt wollen die evangelischen Kirchengemeinden Versöhnung, Am Humboldthain und An der Panke einen gemeinsamen Chor gründen. Geplant ist eine „Geistliche Abendmusik für Chor und Orgel“. Das genaue Repertoire richte sich nach der zustande kommenden Besetzung, sagt die neue Kirchenmusikerin der Versöhnungsgemeinde, Annette Diening. Wer mitmachen will, sollte regelmäßig zu den Proben kommen, die am 8. Februar starten. Chorerfahrung ist...

  • Gesundbrunnen
  • 24.01.17
  • 40× gelesen
Kultur

Literatur im Gespräch

Mitte. Die Versöhnungsgemeinde, Bernauer Straße 111, lädt zur „Lesezeit“ für Mittwoch, 23. November, um 18 Uhr ein. Im Mittelpunkt steht Barbe Maria Linke mit ihrem Buch „Wege, die wir gingen“. Darin geben Frauen aus West- und Ostdeutschland Auskunft. Die Autorin hat mit zwölf Frauen gesprochen, die jeweils aus sechs Orten aus Ost- und West-Deutschland kamen. Sie berichten über Kindheit und Ausbildung, über Freundschaft und Liebe, sie denken nach über Gott und die friedliche Revolution und...

  • Gesundbrunnen
  • 09.11.16
  • 11× gelesen
Soziales

Gärtnern am Friedhof

Mitte. Für Sonnabend, 5. November, sind Hobbygärtner von 10 bis 14 Uhr zum dritten Arbeitseinsatz für den neuen Gemeinschaftsgarten hinter der Kapelle der Versöhnung eingeladen. Wie berichtet, wird das 1000 Quadratmeter große Brachland, das zum Elisabeth-Friedhof gehört, zum Nachbarschaftsgarten. Beim gemeinsamen Projekt „Niemandsland“ der Kirchengemeinden Am Weinberg und Versöhnung kann jeder mitgärtnern. Bereits fertig ist eine Sitzecke aus alten Baumstubben um die Linde. Der Beetbereich, wo...

  • Gesundbrunnen
  • 27.10.16
  • 30× gelesen
Soziales
Bernd Schumann ist der Projektleiter des neuen Gemeinschaftsgartens hinter der Kapelle der Versöhnung im einstigen Todesstreifen. Mir rotem Band sind schon die neuen Wege und Rabatten abgesteckt.
2 Bilder

Im einstigen Todesstreifen hinter der Kapelle der Versöhnung entsteht ein Kirchgarten

Mitte. Nach dem Roggenfeld rund um die Kapelle der Versöhnung, das Symbol für Wachsen und Gedeihen im einstigen Grenzstreifen ist, wird nun ein weiterer Teil der früheren Todeszone fruchtbar gemacht. Noch ist die Fläche hinter der Versöhnungskapelle inmitten der Mauergedenkstätte Brachland, das zum Elisabeth-Friedhof gehört. Der evangelische Friedhofsverband Berlin Stadtmitte als Grundstückseigentümer hatte das einstige Niemandsland bisher als Lagerfläche genutzt. Demnächst sollen auf dem 1000...

  • Gesundbrunnen
  • 06.10.16
  • 419× gelesen
Bildung
Ernte im einstigen Todesstreifen. Techniker der Humboldt-Universität mähen das Roggenfeld rund um die Kapelle der Versöhnung an der Bernauer Straße.
6 Bilder

Mahd im Mahnfeld: Roggenfeld im früheren Grenzstreifen wurde geerntet

Mitte. Rund um die Kapelle der Versöhnung inmitten der Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße bestellen Ackerbaustudenten seit Jahren ein Feld. Der Roggen wird auch zu Friedensbrot verarbeitet. Immer wieder muss Heiko Störmer von seinem kleinen Wintersteiger-Parzellenmähdrescher springen, um die Ährenheber gerade zu biegen. Die Mahd auf dem 2000 Quadratmeter großen Feld rund um die Versöhnungskapelle ist für den Techniker der Lehr- und Forschungsstation für Pflanzenbauwissenschaften der...

  • Gesundbrunnen
  • 28.07.16
  • 138× gelesen
Kultur
Ernte im einstigen Todesstreifen. Techniker der Humboldt-Universität mähen das Roggenfeld rund um die Kapelle der Versöhnung an der Bernauer Straße.
8 Bilder

Roggen fürs Friedensbrot: Seit zehn Jahren wird im Grenzstreifen Getreide angebaut

Mitte. Aus einem temporären Kunstprojekt ist mittlerweile eine europäische Friedensinitiative geworden. Dort, wo jahrzehntelang DDR-Grenzsoldaten patrouillierten und auf Republikflüchtlinge geschossen wurde, im ehemaligen Todesstreifen an der Bernauer Straße, gedeiht seit zehn Jahren Roggen. Das Getreide rund um die nach dem Fall der Mauer auf den Fundamenten der vom DDR-Grenzregime gesprengten Versöhnungskirche errichteten Kapelle der Versöhnung symbolisiert das Leben. Die Idee dazu hatte vor...

  • Gesundbrunnen
  • 05.08.15
  • 289× gelesen
Soziales
Pfarrer Thomas Jeutner (links) und sechs seiner ehrenamtlichen Kirchenhüter, die in der Kapelle der Versöhnung Besucherdienst machen.

Ehrenamtliche Kirchenhüter machen Besuchsdienst in der Kapelle der Versöhnung

Mitte. Seit einem Jahr kümmern sich Kirchenhüter um das weltweit bekannte Gotteshaus im früheren Todesstreifen an der Bernauer Straße. Mittlerweile sorgen 30 Ehrenamtliche dafür, dass die Kapelle der Versöhnung lange geöffnet werden kann. Es ist nicht irgendein Pförtnerdienst, den die mittlerweile 30 ehrenamtlichen Kirchenhüter in der Kapelle der Versöhnung schieben. Nur aufpassen, dass kein Besucher über die Absperrung tritt oder Exponate berührt, wie es zum Beispiel Museumspersonal macht,...

  • Gesundbrunnen
  • 18.06.15
  • 217× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.