Alles zum Thema verstorben

Beiträge zum Thema verstorben

Blaulicht

Beifahrerin verstorben

Tegel. Eine 79-Jährige, die bei einem Verkehrsunfall in Tegel schwere Verletzungen erlitten hatte, ist diesen am 26. November erlegen. Am 14. November gegen 2.30 Uhr war die Frau als Beifahrerin im Auto eines 27-Jährigen unterwegs. Nach Angaben des Fahrers war dieser auf der Wittestraße nach rechts ausgewichen, weil ihm ein anderes Fahrzeug auf seiner Spur frontal entgegen gekommen sein soll. Durch das Ausweichen nach rechts prallte er gegen einen geparkten Wagen und schleuderte danach nach...

  • Tegel
  • 28.11.18
  • 20× gelesen
Blaulicht

Motorradfahrer verstorben

Reinickendorf. Der 19-jährige Motorradfahrer, der am 18. Oktober bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wurde, ist am 24. Oktober in einem Krankenhaus verstorben. Der Motorradfahrer war am 18. Oktober beim Linksabbiegen von der Holländer- in die Gotthardstraße mit einem Auto kollidiert. CS

  • Reinickendorf
  • 25.10.18
  • 75× gelesen
Leute
Joachim Bennewitz an einer Gedenktafel an der Berliner Allee, so wie ihn viele in Erinnerung behalten werden.

Abschied vom Ortsteil-Chronisten
Joachim Bennewitz ist verstorben

Der Verein Weißenseer Heimatfreunde hat Abschied von einem geschätzten Mitglied nehmen müssen. Im Alter von 86 Jahren verstarb kürzlich Joachim Bennewitz. In den zurückliegenden mehr als 30 Jahren schrieb der Weißenseer Chronist zahlreiche Bücher und veröffentlichte Texte über den Ortsteil. Natürlich wirkte er auch an zahlreichen Ausstellungen mit, die die  Heimatfreunde gestalteten. Und immer wieder präsentierte er seine Forschungsergebnisse zu Weißenseer Geschichte in...

  • Weißensee
  • 21.06.18
  • 178× gelesen
Leute

Bezirk trauert um Michael Reinke

Reinickendorf. Der Bezirk trauert um den Politiker, Sportler und Gewerkschafter Michael Reinke, der am Morgen des 9. Mai im Alter von 62 Jahren einer schweren Krankheit erlag. Reinke gehörte seit 2016 für die CDU der Bezirksverordnetenversammlung an, war dort unter anderem im Sport- und Schulausschuss aktiv. Bis zuletzt war Reinke Vorsitzender des Fußballvereins 1. FC Lübars. Die Interessen seines Berufsstandes als Polizist vertrat er als Personalrat und als stellvertretender Landesvorsitzender...

  • Reinickendorf
  • 11.05.18
  • 451× gelesen
Blaulicht

Zwei schwere Motorradunfälle

Reinickendorf. Am 7. Mai haben sich im Bezirk gleich zwei schwere Motorradunfälle ereignet, einer mit tödlichen Folgen. Zunächst wurde ein 64-Jähriger gegen 11.30 Uhr auf der A 111 kurz vor dem Tunnel Flughafen Tegel von einem BMW geschnitten. Der Motorradfahrer musste nach links ausweichen und fuhr gegen einen Bordstein der Fahrbahnteilung. Er stürzte und und kam mit Rumpfverletzungen ins Krankenhaus.Der Autofahrer floh unerkannt. Der Tunnel Flughafen Tegel Richtung Saatwinkler Damm war bis...

  • Reinickendorf
  • 08.05.18
  • 164× gelesen
Blaulicht

Fußgängerin nach Unfall verstorben

Reinickendorf. Eine 92-jährige Fußgängerin, die am 12. April bei einem Verkehrsunfall an der Roedernallee schwer verletzt worden war, ist am 27. April in einem Krankenhaus verstorben. Die 92-Jährige war am 12. April gegen 11.15 Uhr aus einem BVG-Bus gestiegen und wollte unmittelbar danach hinter dem Bus die Straße queren. Ein 83-jähriger Autofahrer konnte seinen Wagen nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und erfasste die Dame. Sie wurde nach ärztlicher Erstversorgung in eine Klinik...

  • Reinickendorf
  • 30.04.18
  • 89× gelesen
Leute

Ehemaliger Britischer Stadtkommandant Bernard Gordon Lennox verstorben

Der ehemalige Stadtkommandant Major-General Bernard Charles Gordon Lennox CB MBE ist am 27. Dezember 2017 im Kreise seiner Familie im Alter von 85 Jahren verstorben. Er erlag einer langjährigen Alzheimer-Erkrankung. Major-General Gordon Lennox war von Oktober 1983 bis Dezember 1985 dritt-letzter britischer Stadtkommandant von Berlin. Nur gefolgt von Major-General P.G. Brooking und Major-General R.J.S. Corbett, CB.

  • Wilhelmstadt
  • 07.01.18
  • 28× gelesen
Politik
Mit ihren Salonveranstaltungen hat sich Alina Pätzold um den Austausch der Kulturen verdient gemacht.

Trauer um Alina Pätzold: Bezirksverordnete der CDU-Fraktion ist verstorben

Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg trauern um Alina Pätzold. Nach mehrmonatiger Krankheit verstarb die CDU-Verordnete am 9. Dezember im Alter von 64 Jahren. Alina Pätzold war seit 2011 Bezirksverordnete der CDU-Fraktion Lichtenberg. Ihr besonderes Engagement galt den Themen Kultur und Integration. In der Berliner Kulturszene habe sich die gebürtige Armenierin in beispielhafter Weise um das Verständnis und Miteinander der Kulturen in Deutschland verdient...

  • Lichtenberg
  • 14.12.17
  • 825× gelesen
Politik

Trauer um den SPD-Politiker Ernst Ollech

Von Harald Ritter Ernst Ollech ist am 16. November im Vivantes-Krankenhaus Kaulsdorf im Alter von 81 Jahren verstorben. Besonders durch seine Arbeit in der SPD war er im Bezirk bekannt. Geboren wurde Ollech in Puppen in Ostpreußen und kam als Kriegsflüchtling nach Berlin. Der gelernte Kaufmann war im Einzel- und Großhandel mit Farben, Tapeten und Lacken tätig. Gegen Ende der DDR schloss er sich mit Gleichgesinnten zusammen und gründete einen Kreisverband der sozialdemokratischen Partei...

  • Biesdorf
  • 29.11.17
  • 117× gelesen
Soziales
Wolfgang Apel ist mit 65 Jahren verstorben.

Ein Leben für den Tierschutz: Langjähriger Vereinspräsident Wolfgang Apel verstorben

Falkenberg. Der langjährige Präsident des Tierschutzvereins für Berlin und Umgebung Wolfgang Apel ist nach langer schwerer Krankheit am 4. Februar in Bremen verstorben. Er wurde 65 Jahre alt. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, würdigte die Leistung des Tierschützers: "Wolfgang Apel hat ein Leben für Tiere, Tierwelt und vor allem für den Tierschutz gelebt", sagte er. "Dass der Tierschutz 2002 im Grundgesetz zum Staatsziel erklärt wurde und dass das Bewusstsein dafür in...

  • Lichtenberg
  • 08.02.17
  • 214× gelesen
Blaulicht

Fußgänger stirbt nach Unfall

Spandau. Ein Fußgänger war bei einem Verkehrsunfall schwer verwundet worden. Jetzt erlag der 74-Jährige seinen Verletzungen. Der Unfall hatte sich am 7. August gegen Mittag an der Kreuzung Am Juliusturm und Carl Schurz-Straße ereignet. Dort übersah ein Radfahrer nach eigener Aussage die rote Ampel und stieß mit dem älteren Mann zusammen, der die Straße überqueren wollte. Der Fußgänger wurde schwer am Kopf verletzt und starb zwei Tage nach dem Unfall im Krankenhaus. uk

  • Spandau
  • 11.08.16
  • 47× gelesen
Blaulicht

Tödlicher Verkehrsunfall

Tegel. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 16. Juli auf der Bernauer Straße. Dabei kam ein Motorradfahrer ums Leben. Der 25-Jährige war gegen 12 Uhr in der Bernauer Straße Richtung Spandau unterwegs – laut Zeugenaussagen mit sehr hoher Geschwindigkeit. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er in den Gegenverkehr und stieß mit dem Mercedes einer 58-Jährigen zusammen. Der junge Mann wurde etliche Meter durch die Luft geschleudert und prallte dann gegen einen Baum. Dabei zog er sich so...

  • Tegel
  • 19.07.16
  • 32× gelesen
Blaulicht

Biker tödlich verunglückt

Staaken. Ein Motorradfahrer ist bei einem Zusammenstoß mit einem Taxi tödlich verunglückt. Der Unfall ereignete sich am Abend des 5. Mai auf der Heerstraße. Nach Polizeiangaben fuhr der Biker hinter einem Taxi in Richtung Dallgow-Döberitz, als der Taxifahrer plötzlich wendete. Der Motorradfahrer versuchte auszuweichen, stürzte und prallte gegen das Auto. Rettungskräfte versuchten den Schwerverletzten zu reanimieren – ohne Erfolg. Er starb noch am Unfallort. Eine Frau und ein Kleinkind, die im...

  • Staaken
  • 09.05.16
  • 127× gelesen
Blaulicht

Seniorin tödlich verunglückt

Siemensstadt. Bei einem tragischen Verkehrsunfall ist eine Seniorin ums Leben gekommen. Der Vorfall ereignete sich am Nachmittag des 27. Januar. Die Frau hatte die Fahrbahn der Nonnendammallee Ecke Jungfernheideweg betreten, als sich ein Auto näherte und die Fußgängerin erfasste. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sie auf die Kreuzung geschleudert. Nach Angaben von Zeugen soll die Passantin die Fußgängerfurt bei roter Ampel überquert haben. Alarmierte Rettungskräfte konnte die Seniorin nicht...

  • Siemensstadt
  • 28.01.16
  • 83× gelesen
Leute
Siegfried Kühl im November 2007 in seinem damaligen Atelier im Holzhauser Markt.

Trauer um Siegfried Kühl: Mitbegründer der Graphothek Berlin gestorben

Heiligensee. Der Reinickendorfer Künstler Siegfried Kühl ist am 27. Juli in seinem 86. Lebensjahr einer schweren Krankheit erlegen. Im Bezirk bleiben viele Spuren seines Schaffens. Das bekannteste Werk Siegfried Kühls bringen viele Menschen gar nicht mehr mit ihm in Verbindung, obwohl es das Lebendigste ist: Kühl gehörte 1968 zu den Mitbegründern der Graphothek Berlin, die seit 2004 im Fontane-Haus untergebracht ist. Dort warten rund 6000 Kunstwerke darauf, von Interessierten für ein paar...

  • Reinickendorf
  • 07.08.15
  • 1.025× gelesen
Leute

Eberhard Lämmert ist tot

Dahlem. Der Literaturwissenschaftler und ehemalige Präsident der Freien Universität (FU) Berlin Eberhard Lämmert ist tot. Er starb am 3. Mai im Alter von 90 Jahren. Lämmert promovierte 1952 an der Universität Bonn, wo er 1960 habilitierte. Er lehrte als Professor für Deutsche Philologie und Allgemein und Vergleichende Literaturwissenschaft in Heidelberg und an der FU. Deren Präsident war er von 1976 bis 1983. Von 1983 an leitete er das Peter-Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende...

  • Dahlem
  • 11.05.15
  • 88× gelesen
Leute
Auch als Verkäufer des Spandauer Volksblatts war Günter Grass erfolgreich.

Volksblatt-Autor und Nobelpreisträger: Günter Grass mit 87 Jahren verstorben

Spandau. Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass ist am 13. April im Alter von 87 Jahren in Lübeck verstorben. Auch im Spandauer Volksblatt veröffentlichte er Texte.Günter Grass hat sich immer als politischer Schriftsteller verstanden. Die großen Fragen von Krieg und Frieden, aber auch die Demokratie und ihre Gefährdungen waren seine Themen. Und damit auch die tägliche Information und Auseinandersetzung. 1964 - der 36-jährige Grass hatte sich mit seiner Danziger Trilogie Die...

  • Spandau
  • 13.04.15
  • 226× gelesen
  •  1
Leute
Willi Menning besuchte auch noch im hohen Alter seine Kameraden von der Feuerwehr.

Ältester Feuerwehrmann Berlins Willi Menning ist tot

Hohenschönhausen. Willi Menning, mit 101 Jahren der älteste Feuerwehrmann Berlins, verstarb am 24. August. Der gebürtige Berliner Menning war seit den 30er Jahren im Brandschutz tätig. Nach der aktiven Brandbekämpfung war er lange Zeit Ausbilder und lehrte den Umgang mit feuerwehrtechnischen Geräten. Später war Menning in der Kleiderkammer und im Theatersicherheitswachdienst tätig.Die Leidenschaft für die Feuerwehr übernahm er von seinem jüngeren Bruder. Während dieser bereits 1932 Mitglied der...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 04.09.14
  • 287× gelesen
Politik

Langjähriger Vorsitzender der Spandauer FDP verstorben

Spandau. Der langjährige Vorsitzende der Spandauer FDP, Wolfgang Mleczkowski, ist, wie erst jetzt bekannt wurde, am 15. Februar in seiner Wilmersdorfer Wohnung verstorben. Mleczkowski stand von 1986 bis 2005 an der Spitze der Spandauer FDP. Von 1990 bis 1995 sowie von 2001 bis 2006 war er zudem Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin. Der am 7. Juli 1943 geborene Politiker war 1976 von Ost- nach West-Berlin übergesiedelt. Innerhalb der FDP galt der Historiker als Vertreter des rechten...

  • Spandau
  • 25.03.14
  • 488× gelesen