Verwaltung

Beiträge zum Thema Verwaltung

Umwelt

Weitgehend im Normalbetrieb

Lichtenberg. Das Straßen- und Grünflächenamt Lichtenberg arbeitet als eine der wenigen bezirklichen Behörden wieder weitgehend im Normalbetrieb. Systemrelevante Aufgaben, wie die allgemeine Verkehrssicherheit, haben jedoch weiterhin Priorität. In Einzelfällen kann es noch zu Verzögerungen in der Beantwortung von Anliegen kommen. Das Amt bittet darum, Kontakt nur über das Telefon oder per E-Mail an SGA@lichtenberg.berlin.de aufzunehmen. Folgende Rufnummern stehen zur Verfügung: 90 29 66 561,...

  • Lichtenberg
  • 18.05.20
  • 30× gelesen
Politik

Kontakte bleiben reduziert
Erreichbarkeit der Lichtenberger Ämter weiter eingeschränkt

Trotz deutlicher Lockerungen der Corona-Auflagen bleiben in den Lichtenberger Ämtern persönliche Kontakte auf ein Minimum reduziert. Nach wie vor sollten Anliegen besser telefonisch oder per E-Mail geklärt werden. Das Gesundheitsamt Lichtenberg nimmt noch immer hauptsächlich Aufgaben zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie wahr. Andere Sprechstunden finden kaum statt. Einschulungsuntersuchungen im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst und Untersuchungen im Zahnärztlichen Dienst gibt es bis zum...

  • Lichtenberg
  • 18.05.20
  • 59× gelesen
Politik

Durstlöscher in Amtsgebäuden
Antrag für Trinkwasserspender

Das Berliner Wasser ist – noch jedenfalls – von guter Qualität. Warum diese Tatsache nicht nutzen und in den öffentlichen bezirklichen Gebäuden Trinkwasserspender aufstellen, die aus den Leitungen gespeist werden? Die Linksfraktion der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) kann sich genau das vorstellen, sie hat einen entsprechenden Antrag ins Bezirksparlament eingebracht. Danach soll das Bezirksamt nun prüfen, ob es möglich ist, in allen öffentlichen Gebäuden des Bezirks Trinkwasserspender...

  • Lichtenberg
  • 15.04.20
  • 51× gelesen
Soziales

Danke, dass ihr jetzt bleibt!

Nicht alle Berliner können gerade von zu Hause aus arbeiten. Die sogenannten „systemrelevanten Berufsgruppen“ sind auch in der aktuellen Situation teils unter vielen Menschen im Einsatz – im Krankenhaus, an der Kasse, im Polizeiwagen, Nahverkehr, Müllwerk, oder auch an den Druckermaschinen, damit unsere Printversion wöchentlich erscheinen kann. Die Liste derer, die trotz eigener Sorgen ihren Dienst für die Allgemeinheit verrichten, ist lang. Berliner Woche und Spandauer Volksblatt sagen: Danke,...

  • Schöneberg
  • 22.03.20
  • 48× gelesen
Soziales

So gut wie keine Sprechstunden
Lichtenberger Verwaltung ist fast nur am Telefon und per E-Mail erreichbar

Die Corona-Krise hat das öffentliche Leben in Berlin lahm gelegt – betroffen sind natürlich auch die Dienstleistungen der Lichtenberger Verwaltung. Vom Ausweisbeantragen bis zur Eheschließung gibt es massive Einschränkungen. Nach den Vorgaben der Bundesregierung und des Berliner Senats hat auch das Bezirksamt Lichtenberg mit Maßnahmen reagiert, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. So sind seit dem 18. März die Bürgerämter 2, 3 und 4 geschlossen, auch die mobile Variante entfällt...

  • Lichtenberg
  • 21.03.20
  • 165× gelesen
Politik
Geschlossen: Das verwaiste Portal zum Standesamt im Rathaus Schöneberg.

Bürgeramt macht weitgehend dicht
Momentan läuft alles nur noch schriftlich

Die sich verschärfende Corona-Krise führt dazu, dass es auch im Amt für Bürgerdienste in Tempelhof-Schöneberg zu Einschränkungen kommt. Bis auf weiteres ist die Vergabe von Terminen eingestellt. Nur im Rathaus Schöneberg am John-F.-Kennedy-Platz können noch vor dem 17. März gebuchte Termine wahrgenommen werden. Wer einen Bewohnerparkausweis, eine Meldebescheinigung, einen Gewerbezentralregisterauszug oder eine Befreiung von der Ausweispflicht benötigt, wer seinen Wegzug ins Ausland...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 19.03.20
  • 889× gelesen
Soziales
Der Aufgang zum historischen Trauraum, der ehemaligen Kapelle. Hier kann nicht parallel zu den Sprechzeiten geheiratet werden, weil zu viel Publikumsverkehr herrscht.
  3 Bilder

Einblicke ins Neuköllner Standesamt
Schnapszahl-Paare trennen sich eher / Sonnabends werden nur noch selten Ehen geschlossen

An einem ganz besonderen Datum heiraten: Das ist der Wunsch vieler Menschen, die sich auf das Abenteuer Ehe einlassen. In diesem Jahr ist besonders der 20. Februar begehrt. Im Standesamt an der Blaschkoallee 32 geben sich an diesem Tag zehn Paare das Jawort. Trotz großer Nachfrage konnten die Mitarbeiter keine weiteren Zusagen an Bindungswillige machen. Immerhin ermöglichten sie mehr als doppelt so viele Eheschließungen wie an einem Donnerstag üblich. Wegen der Spätsprechstunde, die um 14...

  • Neukölln
  • 14.02.20
  • 73× gelesen
Politik

Kosmetik statt Lösung?
Lichtenberger Bezirksamt kritisiert Senatspläne für die Bürgerämter

Wer einen Termin im Bürgeramt braucht, muss sich noch immer in Geduld üben oder bei einem Spontanbesuch Glück haben. Die Senatsverwaltung für Inneres will mit einer kürzeren Termindauer Abhilfe schaffen, hat sich damit aber heftige Kritik eingehandelt. Die Senatsverwaltung verkauft es quasi als Schachzug zugunsten der Kundenfreundlichkeit. Um eine höhere Terminverfügbarkeit zu gewährleisten, sollen die Gesprächszeiten in den Bürgerämtern verkürzt werden. Heißt: Die Angestellten, die eine...

  • Lichtenberg
  • 23.01.20
  • 98× gelesen
Kultur

100 Jahre Goß-Berlin
Streit zwischen Gut und Dorf

Hohenschönhausen. Noch bevor Groß-Berlin entstand, gab es im Norden der Stadt ein anderes verwaltungspolitisches Vorhaben, das die Gemüter erhitzte: Paul Koenig wollte in Hohenschönhausen Gutsbezirk und Landgemeinde vereinen. Er war von 1905 bis 1920 der letzte besoldete Gemeindevorsteher Hohenschönhausens. Koenigs Pläne fanden aber vor allem die Einwohner des Gutsbezirks Hohenschönhausen wenig attraktiv, über Jahre hinweg wurde darüber gestritten. Noch 1910 unterzeichneten 90 Grundbesitzer des...

  • Lichtenberg
  • 30.12.19
  • 85× gelesen
Soziales
Doris Bojic (links) erhielt den Integrationspreis 2019. Hier betreut sie den Stand des Ordnungsamtes mit dem Kollegen Alexander Kunstmann beim Münsterlandfest.

Feierstunde am 3. Oktober
Lichtenberger Integrationspreis ehrt eine Mitarbeiterin des Ordnungsamtes

Das Bezirksamt Lichtenberg hat zur Feierstunde des Tages der Deutschen Einheit am 1. Oktober den Integrationspreis verliehen. In diesem Jahr wurde Doris Bojic, Mitarbeiterin des Ordnungsamtes, für ihr außergewöhnliches Engagement für nachbarschaftliches Miteinander gewürdigt. Den Integrationspreis vergibt der Bezirk Lichtenberg zum sechsten Mal. Jährlich wird damit seit 2014 besonderes integratives Engagement in verschiedenen Bereichen ausgezeichnet: Nach Bildung, Wirtschaft, Kultur, Sport...

  • Lichtenberg
  • 05.10.19
  • 231× gelesen
Soziales

Wer soll den Integrationspreis bekommen?
Bezirksamt sucht Vorschläge für engagierte Verwaltungsangestellte

Der Aufruf richtet sich insbesondere an Frauen und Männer, Jugendliche und Familien, die noch nicht sehr lange in Lichtenberg leben: Das Bezirksamt will den Integrationspreis 2019 an eine/n Mitarbeiter/in der Verwaltung vergeben und sucht Vorschläge für geeignete Kandidaten. Welche Mitarbeiterin, welcher Mitarbeiter der Lichtenberger Verwaltung war besonders aufgeschlossen, freundlich und hilfsbereit? In welchem Amt, bei welcher Person haben sich Frauen und Männer trotz sprachlicher Hürden...

  • Lichtenberg
  • 10.08.19
  • 89× gelesen
Soziales

Ämter am Montag geschlossen

Neukölln. Alle Bürgerämter bleiben Montag, 19. August, geschlossen. Auch Dokumente können nicht abgeholt werden. Betroffen sind die Standorte Zwickauer Damm 52, Blaschkoallee 32, Donaustraße 29 und Sonnenallee 107. Zu beachten bei Angelegenheiten im Standesamt oder in der Staatsangehörigkeitsbehörde: An der Blaschkoallee kann an diesem Tag nur mit Girocard bezahlt werden. sus

  • Neukölln
  • 08.08.19
  • 8× gelesen
Politik
Politiker, hier Bürgermeister Michael Grunst, und Verwaltungsmitarbeiter treffen Bürger in ihren Kiezen. Das sind die Lichtenberger Stadtteildialoge.
  4 Bilder

Gespräche in Lichtenberg Mitte
Ein Jahr Stadtteildialoge im Bezirk – Auftakt für die letzte Region am 24. August

Die Reihe nennt sich Stadtteildialoge, im Prinzip sind es drei Parteien, die miteinander reden: Politiker, Mitarbeiter der Verwaltung und Bürger. Das besondere Beteiligungsformat läuft seit gut einem Jahr im Bezirk und geht nun mit der Region Lichtenberg Mitte in die letzte Runde – bevor alles von vorn anfängt. Womit sind die Menschen in Lichtenberg unzufrieden, was nervt sie, was wünschen sie sich? Was erwarten sie von Politik und Verwaltung? Das herauszufinden, ist Sinn und Zweck der...

  • Lichtenberg
  • 01.08.19
  • 136× gelesen
  •  1
Politik

Vorbild für Qualifizierung sind die Wasserbetriebe und die Deutsche Bahn
Nachwuchs fürs Rathaus

Mit einem Einstiegsqualifizierungsprogramm wollen die Bezirksverordneten dringend benötigte zusätzliche Nachwuchskräfte für die Verwaltung gewinnen. Ein entsprechender Antrag von SPD, Bündnis 90/die Grünen und Linke wurde einstimmig in der Bezirksverordnetenversammlung angenommen. Hintergrund ist die wachsende Stadt, die der Verwaltung mehr Aufgaben beschert, wie auch das altersbedingte Ausscheiden vieler Mitarbeiter in naher Zukunft. Die bezirklichen Verwaltungen konkurrieren beim Personal...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 28.06.19
  • 63× gelesen
Politik

Kinderfreundlicher Bezirk
Pankower Verordnete geben Startschuss für das Bewerbungsverfahren

Das Bezirksamt wird für Pankow das Verfahren für die Bewerbung um den Titel „Kinderfreundliche Kommune“ starten. Das beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag von Linksfraktion und SPD. Noch in diesem Jahr soll das Bezirksamt das entsprechende Bewerbungsverfahren einleiten. Danach soll das Handeln der Verwaltung verstärkt auf die Rechte von Kindern und Jugendlichen ausgerichtet werden, so wie sie in der UN-Kinderrechtskonvention verankert sind. Das heißt, dass alle...

  • Pankow
  • 11.05.19
  • 101× gelesen
Politik
Die Konrad-Wolf-Straße und der Kiez drumherum steht im Fokus eines besonderen Stadtteildialogs. Er führt als Spaziergang durch die Alt-Hohenschönhausener Magistrale.
  5 Bilder

Stadtteildialog der etwas anderen Art
Eine Zukunft für die Konrad-Wolf-Straße

Sie ist Hauptverkehrsachse, Einkaufsmeile, aber auch Sorgenkind: Wer sich für die Zukunft der Konrad-Wolf-Straße samt dem Kiez drum herum interessiert und sich vielleicht sogar engagieren möchte, ist zu einem politischen Stadtspaziergang am 18. Mai eingeladen. Was wird wo gebaut? Wie könnte sich die Konrad-Wolf-Straße zu einer attraktiven Einkaufsstraße entwickeln? Braucht der Kiez mehr Ampeln, mehr Fußgängerüberwege? Was ist für das Gelände rund um die Gedenkstätte Hohenschönhausen...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 02.05.19
  • 217× gelesen
Blaulicht

Mehr Sicherheit für Verwaltungsmitarbeiter

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt soll die Sicherheit der Mitarbeiter der Bezirksverwaltung erhöhen. Dies fordert die SPD-Fraktion in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung. In Bürodienstgebäuden und Ämtern sei es wiederholt zu Polizeieinsätzen nach Übergriffen auf Mitarbeiter gekommen. Um schneller reagieren zu können, fordert die SPD den Einatz eines Sicherheitsdienstes. Er könne das Hausrecht schneller durchsetzen und Gefahren abwenden. Das Bezirksamt soll daher bestehende...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 01.05.19
  • 127× gelesen
  •  1
Politik

Stadtteildialog in der Kiezspinne

Lichtenberg. Um den familiengerechten Bezirk geht es in der nächsten Veranstaltung der Lichtenberger Stadtteildialoge am Montag, 8. April, von 17.30 bis 20 Uhr in der Kiezspinne, Schulze-Boysen-Straße 38. Interessierte sind zum Austausch mit Bezirkspolitikern und Mitarbeitern der Verwaltung willkommen. Informationen stehen auf www.stz-lichtenbergnord.de. bm

  • Lichtenberg
  • 28.03.19
  • 20× gelesen
Bildung

Schnuppern im OSZ

Kreuzberg. Das Oberstufenzentrum (OSZ) Handel in der Wrangelstraße 98 veranstaltet vom 18. bis 22. März "Tage des offenen Unterrichts". Schülerinnen und Schüler, die sich für einen Wechsel an diese Schule interessieren, können Klassen und Kurse besuchen und dort auch ihre Fragen loswerden. Bitte an allen Tagen bis spätestens 9.15 Uhr vor Ort sein. Wer das Angebot annehmen will, bekommt eine Freistellung von seiner Schule. Außerdem gibt es am 20. März ab 15 Uhr eine Informationsveranstaltung...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 16.03.19
  • 85× gelesen
Politik

Konzept zur Mülltrennung

Pankow. Wie kann Mülltrennung in der Bezirksverwaltung besser funktionieren? Ein entsprechendes Konzept dazu soll das Bezirksamt erarbeiten und umsetzen. Diesen Beschluss fassten die Verordneten auf Antrag der Linksfraktion. Damit solle unter anderem das Recycling von Papier verbessert sowie die nachhaltige Entsorgung der Druckerpatronen und Tonerbehälter sichergestellt werden. Jaana Stiller, umweltpolitische Sprecherin der Linksfraktion, sagt: „In der Verwaltung fallen größere Mengen Müll an,...

  • Bezirk Pankow
  • 24.02.19
  • 78× gelesen
Politik

Politiker nehmen sich Zeit
Bezirksamt, Verwaltung und Parteien laden am 1. März ins Rathaus ein

Die Nacht der Politik im Rathaus an der Möllendorffstraße bietet allen Lichtenbergern die Gelegenheit, das Bezirksamt und die Verwaltung näher kennenzulernen. Aber auch Unterhaltung steht am 1. März gleich zu Beginn auf dem Programm. Los geht’s mit einem Feuerspektakel vor dem Rathaus-Eingang. Punkt 18 Uhr schaltet Lichtenbergs Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) die Fassadenbeleuchtung ein, die das markante Amtsgebäude einen Abend lang in rotes Licht taucht. Umrahmt wird die Eröffnung...

  • Lichtenberg
  • 21.02.19
  • 226× gelesen
Politik
Bürgermeister Michael Grunst will, dass in Lichtenberg vernünftige Vorhaben auch möglich sind.

„Wir wuppen Großprojekte“
Neujahrsinterview mit Bürgermeister Michael Grunst

Der Jahreswechsel gilt traditionell als Zeit für Rück- und Ausblicke. Berliner-Woche-Reporterin Berit Müller traf den Lichtenberger Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) zu einem Gespräch über Bemerkenswertes im vergangenen und Wichtiges im neuen Jahr. Wenn Sie aufs Jahr 2018 zurückblicken, fällt Ihnen spontan ein Erlebnis ein, das Ihnen besonders in Erinnerung geblieben ist? Mir fallen zwei Ereignisse ein, ein schönes und ein sehr schmerzhaftes. Im November habe ich der ältesten...

  • Lichtenberg
  • 18.12.18
  • 95× gelesen
Bauen
Der Koordinator des Stephanus-Hospizdienstes, André Krell, hofft gemeinsam mit seiner Kollegin Katharina Kreuschner, dass das Torhaus an der Pistoriusstraße 5 schon bald als Beratungsstelle des Kinderhospizdienstes eröffnen kann.
  10 Bilder

Stiftung wächst und wächst
Vor 140 Jahren legte Pfarrer Ernst Berendt den Grundstein am Weißen See

Die Stephanus-Stiftung wächst weiter. In der Pistoriusstraße 5 lässt sie ein Pförtnerhäuschen und ein altes Industriegebäude sanieren. Und gleich daneben entstehen Neubauten. Zwischen Alt- und Neubauten wird dann der künftige Stephanusweg verlaufen. „Mit ihm haben wir einen weiteren Zugang zu unserem ursprünglichen Gelände von der Pistoriusstraße aus“, sagt Ole Roggel. Er ist in der Stephanus-Stiftung der Bereichsverantwortliche für Projektentwicklung und Architektur. Die...

  • Weißensee
  • 31.10.18
  • 313× gelesen
Wirtschaft

Verwaltung auf Friedhöfen zu

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Friedhofverwaltungen sind bis 7. November nicht erreichbar. Betroffen sind die Friedhöfe Berliner Straße 81-103, Misdroyer Straße 51-53, Bornstedter Straße 11-12, Am Hain 1, Friedhöfe Waldfriedhof Stahnsdorf sowie Wilmersdorfer Waldfriedhof Güterfelde. Bereits angemeldete Beisetzungen und Trauerfeiern finden in diesem Zeitraum statt. Neuanmeldungen können wieder ab dem 8. November erfolgen. my

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30.10.18
  • 20× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.