Villa Oppenheim

Beiträge zum Thema Villa Oppenheim

Soziales

Antikes und Museumsspaß

Charlottenburg. Der letzte Antik- und Kunstmarkt im Otto-Grüneberg-Weg in diesem Jahr findet am 31. August und 1. September statt. In der geschichtsträchtigen Umgebung an der Villa Oppenheim bieten 40 Aussteller wieder ein breit gefächertes Angebot von handgefertigten, künstlerischen und antiken Gegenständen, wie Mode, Bilder, Schmuck, Spielsachen aus Stoff, alte Bücher und Postkarten, Keramik, Leuchtdesign und vieles mehr an. Die Künstlerkolonie vom Ludwig-Barnay-Platz wird mit einem Infostand...

  • Charlottenburg
  • 25.08.19
  • 38× gelesen
Kultur

"Stille Wasser" im Museum

Charlottenburg. Eine Kuratorenführung durch die Ausstellung "Stille Wasser" beleuchtet am Donnerstag, 25. Juli, die Seelandschaften zwischen Brandenburg und den Alpen. In der Kunstsammlung Charlottenburg und im Kabinett des Museums Charlottenburg-Wilmersdorf stellt Kurator Philip Kardel den umfangreichen Bestand der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, vor. Beginn ist um 14 Uhr, der Eintritt ist frei. maz

  • Charlottenburg
  • 17.07.19
  • 20× gelesen
Kultur

Männliche Skulpturen

Charlottenburg. Wen männliche Skulpturen interessieren, der sollte am Sonnabend, 13. Juli, das Museum Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, besuchen. Ab 11.30 Uhr zeigt Anja Winter den Besuchern unter der Rubrik "Männer in Kraft, Wort und Tat“ Werke der Kunstsammlung Charlottenburg. Im Eintrittspreis in Höhe von fünf Euro ist eine Tastführung und der freie Eintritt für Begleitpersonen inbegriffen. Eine Anmeldung unter der Rufnummer 76 76 99 09 ist erforderlich....

  • Charlottenburg
  • 07.07.19
  • 19× gelesen
Kultur

Kostbarkeiten der Romantik

Charlottenburg. „Kostbarkeiten der Romantik“ gibt es am Mittwoch, 26. Juni, ab 18 Uhr in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, zu hören. Gideon Seidenberg (Horn) und Yao Yao Brandenburg (Klavier) aus der Musikschule City West spielen Werke von Frédéric Chopin, Robert Schumann und anderen Komponisten des 19. Jahrhunderts. maz

  • Charlottenburg
  • 18.06.19
  • 21× gelesen
Kultur

Filmisches Porträt von Berlin

Charlottenburg. Anlässlich der Veranstaltungsreihe "Schaufenster des Ostens" zeigt das Museum Charlottenburg-Wilmersdorf am Donnerstag, 13. Juni, ab 18 Uhr in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, den Film „Berlin – A study in two worlds“. Von April bis Juli 1961 filmten die US-amerikanischen Kameramänner Arthur Wilson und Frederik Kieffer im Ost- und Westteil Berlins. Nach dem Mauerbau kehrte Wilson 1962 ins geteilte Berlin zurück, um die Arbeit an dem Film fortzusetzen – daraus entstand...

  • Charlottenburg
  • 03.06.19
  • 35× gelesen
Wirtschaft

Antikmarkt am Museum

Charlottenburg. Der beliebte Antik- und Kunstmarkt an der Villa Oppenheim im Otto-Grüneberg-Weg steht vor der Tür. Er hat am Sonnabend, 4. Mai, von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag, 5. Mai, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. In der geschichtsträchtigen Umgebung am Museum Villa Oppenheim finden die Besucher an mehr als 30 Ständen ein breit gefächertes Angebot handgefertigter, künstlerischer und antiker Gegenständen aus den Bereichen Mode, Bilder, Schmuck, Spielsachen, alte Bücher und Postkarten, Keramik...

  • Charlottenburg
  • 01.05.19
  • 57× gelesen
Wirtschaft
Kunst und Antiquitäten prägen den Markt an der Villa Oppenheim. Artikel aus eigener Handarbeit sind aber ebenfalls begehrt.

Stände auf dem Antikmarkt frei

Charlottenburg. Für den Antik- und Kunstmarkt am 4. und 5. Mai können noch Stände gebucht werden. Der Basar im Otto-Grüneberg-Weg am Museum Villa Oppenheim hat sich in den vergangenen Jahren vom Geheimtipp zum beliebten Fachbörse entwickelt. Die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf der Homepage des Veranstalters unter www.markt-rix.de oder unter der Rufnummer 58 91 69 05. Der Markt hat am 4. Mai von 11 bis 18 Uhr und am 5. Mai von 10 bis 18 Uhr geöffnet. maz

  • Charlottenburg
  • 12.04.19
  • 160× gelesen
Leute

Zeitzeugin spricht im Museum

Charlottenburg. Die Zeitzeugin Ruth Winkelmann berichtet am Dienstag, 30. April, im Museum Charlottenburg-Wilmersdorf, Schloßstraße 55, von ihrer Kindheit als jüdische Berlinerin unter der Herrschaft der Nationalsozialisten. Sie liest aus ihren Erinnerungen und beantwortet Fragen. Das Zeitzeugengespräch in der Villa Oppenheim trägt den Titel „Plötzlich hieß ich Sara“, richtet sich an junge Menschen ab zehn Jahre und beginnt um 12 Uhr. Eine Anmeldung bis zum 23. April unter der Rufnummer...

  • Charlottenburg
  • 08.04.19
  • 20× gelesen
Kultur

Prämierter Film für Kids

Charlottenburg. Das Museum Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, zeigt am Donnerstag, 18. April, von 10 bis 12 Uhr den Film "Spielzeugland": Deutschland 1942. Um ihren Sohn Heinrich vor der grausamen Realität des Nationalsozialismus zu schützen, erzählt ihm seine Mutter, dass die jüdische Nachbarsfamilie bald verreisen muss – ins Spielzeugland. Eines Morgens sind die Nachbarn verschwunden. Der vielfach preisgekrönte und oscarprämierte Kurzfilm erzählt von Schuld,...

  • Charlottenburg
  • 02.04.19
  • 29× gelesen
Bildung

Lehrreiches Ferienprojekt

Charlottenburg-Wilmersdorf. In den Osterferien bietet die Dietrich-Bonhoeffer-Bibliothek in Kooperation mit der Villa Oppenheim ein zweitägiges Projekt für Hortgruppen und Kinder ab zehn Jahre an. Es trägt den Titel „Der rotweiße Faden und das verschwundene Haus“ und basiert auf der Graphic Novel „Susi, die Enkelin von Haus Nummer 4“ von Birgitta Behr. Das jüdische Mädchen Susi besuchte oft ihre Oma in ihrer Wohnung in Wilmersdorf. Dies war in einer Zeit als die Nationalsozialisten herrschten....

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 31.03.19
  • 49× gelesen
Kultur

Sammeln und bewahren

Charlottenburg. "Forschen, Sammeln, Bewahren" lautet der Titel einer Führung durch das Archiv, die das Museum in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, am Donnerstag, 14. März, anbietet. Anhand ausgewählter historischer Dokumente und Objekte gibt die Sammlungsleiterin Sonja Miltenberger einen Einblick in den Bestand. Beginn ist um 14 Uhr, der Eintritt ist frei. maz

  • Charlottenburg
  • 10.03.19
  • 19× gelesen
Soziales

Vortrag über Ehrungsinitiative

Charlottenburg. Als "Unbesungene Helden" ehrte der Senat von West-Berlin ab 1958 Menschen, die während der NS-Zeit Verfolgte unterstützt hatten. In seinem gleichnamigen Vortrag in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, erläutert der Historiker Dennis Riffel am Mittwoch, 20. Februar, Zustandekommen, Umsetzung und Wirkung dieser Ehrungsinitative bis heute. Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei. maz

  • Charlottenburg
  • 14.02.19
  • 18× gelesen
Bildung
Gefühle transportieren, Brücken bauen, so will Brigitte Behr die Bedeutung der Nazi-Schreckensherrschaft den Schülern von heute bewusst machen.
6 Bilder

Eindrückliche Gedenkarbeit
Birgitta Behr verpackt Stolperstein-Schicksal als Graphic Novel in der Ausstellung "Susi, die Enkelin von Haus N. 4"

Es ist der wohl letzte Streich von Birgitta Behr zum Thema "Susi, die Enkelin von Haus N. 4". Sie hat die Geschichte hinter dem Stolperstein der Gertrud Cohn als Graphic Novel in der Villa Oppenheim im wahrsten Sinne des Wortes begeh- und begreifbar gemacht. Wer die Ausstellung in der Villa Oppenheim besucht, läuft am Berlin der 30er-Jahre vorbei, bevor er das Haus der jüdischen Familie Cohn betritt. Die Musik der Zeit dringt ans Ohr, riesige Fotoleinwände vermitteln Stadtatmosphäre. Ein...

  • Charlottenburg
  • 25.01.19
  • 194× gelesen
Kultur

Museum zeigt Dunkels Krippe

Charlottenburg. "Figuren zur Krippe" heißt die Ausstellung von Joachim Dunkel im Kabinett der Villa Oppenheim, die vom 2. Dezember bis zum 27. Januar zu sehen ist. Der Berliner Bildhauer Joachim Dunkel (1925-2002) hat zwischen 1978 und 2000 eine figürliche Darstellung der biblischen Geschichte von der Geburt Jesu geschaffen. Diese Krippe wurde jedes Jahr während der Weihnachtszeit im privaten Rahmen für Familie und Freunde präsentiert. Die rund 100 farbigen Terrakotta-Figuren sind ein...

  • Charlottenburg
  • 29.11.18
  • 14× gelesen
Kultur

Museumsspaß für die ganze Familie

Charlottenburg. Nicola Crüsemann und Birgit Wiedow-Weinberger erkunden zusammen mit Kindern von vier bis elf Jahren, ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern am Sonntag, 2. Dezember, die unkonventionelle Krippenszene, die der Künstler Joachim Dunkel mit farbigen Terrakotta-Figuren erschaffen hat und die im Kabinett der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, ausgestellt ist. Unter der Rubrik "Ein Tanzbär in der Weihnachtskrippe" werden spannende Geschichten erzählt, nicht nur Ochs und Esel entdeckt...

  • Charlottenburg
  • 26.11.18
  • 8× gelesen
Kultur

Einblicke ins Museumsarchiv

Charlottenburg. „Forschen, Sammeln, Bewahren“ heißt die Überschrift einer Führung durch das Archiv des Museums Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55/Ecke Otto-Grüneberg-Weg, am Donnerstag, 8. November. Anhand historischer Dokumente, Fotografien, Karten und Nachlässen gibt die Sammlungsleiterin Sonja Miltenberger einen Einblick in den Archivbestand. Beginn ist um 14 Uhr, der Eintritt ist frei. maz

  • Charlottenburg
  • 31.10.18
  • 18× gelesen
Kultur

Nikolaj Medtner und Berlin

Charlottenburg. Anlässlich des „Nikolaj Medtner International Music Festivals“ werden am Donnerstag, 1. November, in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, Leben und Werk des Komponisten und Pianisten Nikolaj Medtner (1880–1951) von den Musikforschern Christoph Flamm und Wendelin Bitzan beleuchtet. Die Konzertbeiträge kommen von den Pianistinnen Rimma Kachalova und Julia Grauman, die Moderation übernimmt Simon Moser, Vorsitzender der Medtner-Gesellschaft. Beginn der musikalischen Zeitreise ist...

  • Charlottenburg
  • 28.10.18
  • 37× gelesen
Kultur

Vortrag über die Revolution 1918

Charlottenburg. „1918/19 in Berlin – Schauplätze der Revolution“ heißt ein Vortrag von Ingo Juchler am Donnerstag, 25. Oktober, im Museum Charlottenburg-Wilmersdorf, Villa Oppenheim, Schloßstraße 55. Die Revolution erreichte am 9. November 1918 die Reichshauptstadt: In Berlin wurde die Abdankung von Kaiser Wilhelm II. erklärt und die Republik ausgerufen. Hier fanden die wesentlichen politischen und militanten Auseinandersetzungen um den weiteren Verlauf der Revolution und die Entwicklung der...

  • Charlottenburg
  • 08.10.18
  • 77× gelesen
Kultur

Einblick ins Museumsarchiv

Charlottenburg. „Forschen, Sammeln, Bewahren“, unter diesem Motto führt Sammlungsleiterin Sonja Miltenberger am Donnerstag, 13. September, durch das Archiv der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55. Teilnehmer können historische Dokumente, Fotografien, Karten und Nachlässe in Augenschein nehmen. Der Eintritt ist frei. Beginn ist um 14 Uhr. maz

  • Charlottenburg
  • 06.09.18
  • 18× gelesen
Wirtschaft
Der Kunst- und Antikmarkt an der Villa Oppenheim ist längst mehr als nur ein Geheimtipp.

Bummeln, feilschen, Seele baumeln lassen
Antikmarkt an der Villa Oppenheim

In der geschichtsträchtigen Umgebung der Villa Oppenheim wird am Sonnabend, 8., und Sonntag, 9. September, wieder der beliebte Antik- und Kunstmarkt aufgebaut. im Otto-Grüneberg-Weg werden 45 Aussteller ihre Preziosen aus längst vergangenen Tagen oder der jüngeren Vergangenheit feilbieten: handgefertigte, künstlerische und antike Gegenstände aus den Bereichen Bildende Kunst, Mode und Schmuck, dazu Spielsachen, alte Bücher und Postkarten, Keramik, Leuchtdesign und vieles mehr. Der Markt hat...

  • Charlottenburg
  • 05.09.18
  • 96× gelesen
Wirtschaft

Stände für Antikmarkt frei

Charlottenburg. An der Villa Oppenheim im Otto-Grüneberg-Weg findet am 8. und 9. September wieder ein Antik- und Kunstmarkt statt. Die Flaniermeile gilt unter Freunden von Kunst, Nostalgie und Kultur als Geheimtipp. Gestöbert werden kann in einem breit gefächerten Angebot handgefertigter, künstlerischer und antiker Gegenstände. Ob Hobbyhandwerker oder Profi – alle haben hier die Möglichkeit ihre Werke anzubieten. Teilweise kann man den Handwerkern und Künstlern auch bei ihrer Arbeit über die...

  • Charlottenburg
  • 22.08.18
  • 41× gelesen
Kultur

Doppel-Ausstellung zur Studentenbewegung 1968

Unter dem Titel „1968 Berlin-Charlottenburg. Zentrum der Revolte“ erinnert das Museum Charlottenburg-Wilmersdorf mit zwei Ausstellungen an dieses bewegte Jahr. In der Open-Air-Ausstellung „Schauplätze der Studentenbewegung“ werden einige Ereignisse jener Zeit in das Bewusstsein zurückgeholt, die sich in Charlottenburg zugetragen haben. An sechs Litfaßsäulen auf dem Joachimsthaler Platz werden in kurzen Texten in deutscher und englischer Sprache, anhand zahlreicher Abbildungen sowie einer...

  • Charlottenburg
  • 02.06.18
  • 301× gelesen
Kultur

Platz für Poeten

Charlottenburg. Wo gibt es noch Raum für Poesie in Berlin? Die Antwort gibt das Museum Charlottenburg-Wilmersdorf prompt und stellt am Sonnabend, 26. Mai, von 14 bis 16 Uhr die Villa Oppenheim dem Projekt "Poet’s corner" Platz zur Verfügung. Das "Haus für Poesie" überzieht damit gerade die Stadt mit Gedichten. Unterstützt von den Bezirken, lesen und performen Lyriker ihre Werke. In den Startlöchern stehen Brygida Helbig, Kerstin Hensel, Anna Hetzer, Marius Hulpe, Iwona Mickiewicz und Kathrin...

  • Charlottenburg
  • 17.05.18
  • 128× gelesen
Bildung

Entdeckungsreise durchs Museum

Charlottenburg. Die Abteilung "Museumsspaß" der Villa Oppenheim lädt am Sonntag, 6. Mai, von 12 bis 14 Uhr Kinder von vier bis elf Jahre ein. "Fließe Wasser fließe – Entdeckungsreise rund um das Thema Wasser" heißt die Veranstaltung in der Schloßstraße 55. Was glitzert da im Wasser, wer schwimmt denn da? Im Museum entdecken die Kinder badende Jungs, dunkle Seen und glitzernde Wasserfälle. Anschließend werden bunte Fische und andere Wasserbewohner gestaltet. Eltern und Großeltern, kleine und...

  • Charlottenburg
  • 02.05.18
  • 22× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.