Vivantes

Beiträge zum Thema Vivantes

Bildung
Professorin Julia Leinweber leitet den neuen Hebammen-Studiengang.

Hebammen werden Akademiker
64 Studentinnen beginnen Bachelorstudium an der Charité

Im Oktober haben 64 Studentinnen ein Bachelorstudium der Angewandten Hebammenwissenschaft begonnen. Erstmals werden Hebammen nicht ausgebildet, sondern in einem Hochschulstudium qualifiziert. Die Geburtshelferinnen erlangen über insgesamt sieben Semester „fachliche und personale Kompetenzen, um einer wissenschaftsgeleiteten, ganzheitlichen und selbstständigen Hebammentätigkeit im stationären oder ambulanten Bereich nachgehen zu können“, heißt es. „Der Beruf der Hebamme ist akademisiert. Das...

  • Mitte
  • 29.11.21
  • 55× gelesen
Bauen
Namensgeber Reinhard Lange mit Kindern der Schule ohne Grenzen.
4 Bilder

Kitas, Modulare Ergänzungsbauten, Krankenhäuser
Zahlreiche Bauprojekte wurden in den zurückliegenden Wochen in Spandau fertiggestellt

Mehrere Bauprojekte wurden im August und September eingeweiht. Hier ein Überblick. 200 neue Kitaplätze. Der Campus Wilhelmstadtschulen an der Wilhelmstraße 28-30 ist um ein Angebot reicher. Am 10. September wurde nach zweijähriger Bauzeit eine neue Kindertagesstätte eingeweiht. Sie bietet rund 200 Plätze und ergänzt das bisherige Bildungsangebot, bestehend aus einer Grund- und Oberschule, einem Gymnasium sowie einer schon vorhandenen Kita. Träger des Campus und Bauherr des bisher jüngsten...

  • Spandau
  • 29.09.21
  • 99× gelesen
Bauen

Würdevolles Wohnen im Alter
Neubau nahe dem Vivantes-Klinikum schafft 147 stationäre Pflegeplätze

Auf dem Gelände des Vivantes-Klinikums Kaulsdorf ist Anfang August ein Neubau eröffnet worden. Die Einrichtung im Münsterberger Weg stellt 147 stationäre Pflegeplätze zur Verfügung, die in Marzahn-Hellersdorf dringend benötigt werden. Mit dem „Vivantes Hauptstadtpflege Haus Kaulsdorf“ werde laut Vivantes der demographischen Entwicklung Rechnung getragen. „Die Einwohnerzahl im Bezirk Marzahn-Hellersdorf ist in den letzten fünf Jahren um fast zehn Prozent gestiegen und das Durchschnittsalter im...

  • Kaulsdorf
  • 16.08.21
  • 44× gelesen
Gesundheit und Medizin

Neu eröffnet
Vivantes Forum für Senioren GmbH

Vivantes Forum für Senioren GmbH: Das Tochterunternehmen von Vivantes hat am 5. August in Kaulsdorf einen Neubau mit 147 stationären Pflegeplätzen eröffnet. Münsterberger Weg 96, 12621 Berlin, Telefon: 130 17 40 00, www.vivantes-hauptstadtpflege.de Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Kaulsdorf
  • 16.08.21
  • 36× gelesen
Soziales

30 Millionen Euro für Notkrankenhaus
Leeres Behandlungszentrum in den Messehallen soll wieder abgebaut werden

Die bisher nicht genutzte Corona-Reserveklinik in zwei Messehallen an der Jafféstraße hat bisher fast 30 Millionen Euro gekostet. Das geht aus der Antwort der Gesundheitsverwaltung auf Anfrage des Abgeordneten Marcel Luthe (Freie Wähler) hervor. Wie Gesundheitsstaatssekretär Martin Matz sagt, überweist der Senat jeden Monat 1,19 Millionen Euro Miete an die landeseigene Messe Berlin. Dazu sind bisher Kosten von 13,4 Millionen Euro für die medizinische Ausstattung und den Betrieb des...

  • Charlottenburg
  • 09.06.21
  • 81× gelesen
Soziales
Das Seniorenwohnheim in der Lentzeallee steht jetzt leer. Die Wilmersdorfer Seniorenstiftung als Betreiber sucht einen Nachtmieter, nachdem Verhandlungen mit Vivantes gescheitert sind.
2 Bilder

Übernahme-Deal mit Vivantes geplatzt
Seniorenwohnheim Lentzeallee steht jetzt leer

Die Hoffnung auf einen nahtlosen Weiterbetrieb des Seniorenwohnheims an der Lentzeallee ist geplatzt. Die Verhandlungen mit der Vivantes Forum für Senioren GmbH und der Wilmersdorfer Seniorenstiftung zu einer Übernahme des Heims sind gescheitert. Vivantes ist als Träger abgesprungen. Das Haus steht jetzt leer. Im Sommer vergangenen Jahres hatte die Wilmersdorfer Seniorenstiftung bekannt gegeben, dass sie das Seniorenwohnheim an der Lentzeallee schließen muss. Als Betreiberin des Wohnheims hat...

  • Schmargendorf
  • 01.03.21
  • 469× gelesen
Blaulicht
In Berlin sind derzeit drei Stroke-Einsatz-Mobile unterwegs, um eine schnellere Behandlung von Schlaganfallpatienten sicherzustellen und damit die Überlebenschancen zu erhöhen.
3 Bilder

Hightechlabore auf Rädern
Seit zehn Jahren retten Stroke-Einsatz-Mobile das Leben von Schlaganfallpatienten

Sendet die Feuerwehr ein spezielles Rettungsfahrzeug, ein sogenanntes Stroke-Einsatz-Mobil (Stemo), zu einem Schlaganfallpatienten, hat dieser viel bessere Überlebens- und Genesungschancen. Das haben jetzt Charité-Forscher in einer Studie erstmals nachgewiesen. „Time is brain“ lautet ein Merksatz aus der Notfallmedizin. Und vor allem beim Schlaganfall geht es um jede Sekunde. Wenn ein Blutgerinnsel Gefäße verstopft, sterben unbehandelt pro Minute knapp zwei Millionen Nervenzellen ab. Je...

  • Mitte
  • 14.02.21
  • 638× gelesen
  • 1
Wirtschaft

BBF kauft Fröbelstraße 15

Prenzlauer Berg. Die Berliner Bodenfonds GmbH (BBF) hat für das Land Berlin das Grundstück Fröbelstraße 15 gekauft. Es soll künftig als Verwaltungs- und Kulturstandort genutzt werden. Verkäufer war die Vivantes GmbH, die die Liegenschaft selbst nicht mehr benötigt. Der Kaufpreis entspreche dem Verkehrswert, teilte die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH mit. Die Liegenschaft hat eine Gesamtgröße von 25 578 Quadratmeter und ist 1886/87 als damals größtes Berliner Obdachlosenasyl errichtet...

  • Prenzlauer Berg
  • 06.02.21
  • 179× gelesen
Soziales
Das Humboldt-Krankenhaus ist geschlossen. Das Klinikpersonal befindet sich in Pendel-Quarantäne.

Corona-Mutante B.1.1.7. im Humboldt-Krankenhaus nachgewiesen
Klinikum-Mitarbeiter befinden sich in Pendel-Quarantäne

Das Vivantes Humboldt-Klinikum am Nordgraben ist geschlossen. Neue Patienten werden derzeit nicht aufgenommen. Ausnahmen gibt es nur bei Dialyse-Behandlungen sowie für Angehörige eines Sterbenden. In der Klinik ist, wie bereits berichtet, die Coronavirus-Mutation B.1.1.7. festgestellt worden. Nach bisher letztem Stand hat es mehr als zwei Dutzend positive Nachweise auf diese Covid 19-Variante gegeben. Bei Patienten ebenso wie beim Personal. Der zuerst in Großbritannien entdeckte Erreger steht...

  • Borsigwalde
  • 28.01.21
  • 209× gelesen
Bauen

242 Millionen Euro für das neue Wenckebach

Tempelhof-Schöneberg. Das Tempelhofer Wenkebach-Krankenhaus wird in den kommenden Jahren in einen Neubau am Schöneberger Auguste-Viktoria-Klinikum umziehen. Rund 242 Millionen Euro betrage voraussichtlich der Kostenanteil für das Wenkebach am neuen Standort, teilt Martin Matz, Staatssekretär bei der Senatsgesundheitsverwaltung, mit. Eine Instandhaltung der alten Tempelhofer Häuser wäre mit etwa 154 Millionen Euro zu Buche geschlagen. Laut Betreibergesellschaft Vivantes hätten dort aber auch...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 16.01.21
  • 364× gelesen
Leute

Neuer Direktor für zwei Kliniken

Tempelhof-Schöneberg. Der 37-jährige Martin Große ist seit Jahresanfang der neue geschäftsführende Direktor des Wenkebach-Krankenhauses und des Auguste-Viktoria-Klinikums des Vivantes-Unternehmens. Zuvor war er bei den privaten Brandenburger KMG Kliniken tätig, zuletzt als Geschäftsführer der Standorte Pritzwalk und Kyritz. Eine der wesentlichen Aufgaben von Martin Große in den kommenden Jahren wird es sein, die beiden Berliner Häuser zu einem zentralen Standort am Auguste-Viktoria-Klinikum in...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 09.01.21
  • 85× gelesen
Soziales

Kinderhaus wird 20 Jahre alt

Buckow. Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) gratuliert dem Neuköllner Verein Kindergesundheitshaus zu seinem 20. Geburtstag. Sein Sitz ist im Vivantes Klinikum an der Rudower Straße 48. Gegründet wurde er am 12. Dezember 2000 vom Förderverein der Kinderklinik, inzwischen gibt es Ableger an der Charité und im DRK-Klinikum Westend. Das Gesundheitshaus betreut hochbelastete Familien mit frühgeborenen oder chronisch kranken Kindern während der Klinikzeit, beim Übergang nach Hause und bei den...

  • Buckow
  • 23.12.20
  • 32× gelesen
Soziales

Mehr als 70 Prozent der Patienten
Landeseigene Krankenhäuser Charité und Vivantes behandeln die meisten Corona-Patienten

Fast drei von vier Covid-19-Erkrankten in allen Berliner Krankenhäusern werden in der Charité-Universitätsmedizin und im kommunalen Krankenhausunternehmen Vivantes versorgt. Darauf weisen die landeseigenen Krankenhausunternehmen in einer gemeinsamen Erklärung hin. Von März bis Mitte November haben die beiden landeseigenen Kliniken von insgesamt 3791 stationären Corona-Patienten 2702 versorgt, das sind mehr als 70 Prozent. Die Charité behandelte 1024 Fälle, Vivantes 1678. Wie die Kliniken...

  • Mitte
  • 30.11.20
  • 156× gelesen
Soziales

Um Wartezeiten im Vivantes-Klinikum zu verkürzen
Arztpraxis für Notfälle eröffnet / Telefondienst ausgebaut

Eine Notfallpraxis für Kinder hat bereits im Juli im Vivantes-Klinikum eröffnet, jetzt gibt es eine zweite für Erwachsene. Hier finden kranke Menschen Hilfe und Ansprechpartner, wenn ihr Hausarzt geschlossen hat. Ziel ist es, die Rettungsstelle zu entlasten und Wartezeiten zu verkürzen. Betrieben wird die Praxis von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV). Wer sie aufsuchen möchte, melde sich bei der Rettungsstelle des Krankenhauses an der Rudower Straße 48. „Hier sitzen Mitarbeiter der...

  • Neukölln
  • 26.11.20
  • 360× gelesen
Bauen
Simulation des künftigen Logistikzentrums

Richtfest bei Vivantes
Logistik und Archiv

An der Gartenfelder Straße baut der Krankenhauskonzern Vivantes ein Versorgungs- und Logistikzentrum. Am 15. Oktober wurde dort Richtfest gefeiert. In dem Gebäudekomplex werden unter anderem die Materialwirtschaft, Wäscheversorgung und das Archiv für rund 4,2 Millionen noch nicht digitalisierte Akten untergebracht. Ebenso wird es eine Scanstelle zum elektronischen Erfassen der Unterlagen geben. Elf Senioreneinrichtungen werden beliefertWichtiger Bestandteil ist außerdem das neue...

  • Haselhorst
  • 20.10.20
  • 221× gelesen
Soziales

Schließungspläne in der Kritik
Vivantes will Wenckebach-Krankenhausbetten nach Schöneberg verlagern

Der landeseigene Konzern Vivantes will das Wenckebach-Krankenhaus aufgeben. In den denkmalgeschützten Gebäuden soll mittelfristig ein „Gesundheitscampus“ entstehen. Die Bezirksverordneten kritisieren die Pläne scharf. Johannes Danckert, Geschäftsführer für Klinkmanagment, sagt, die bis zu 100 Jahren alten Häuser an der Wenckebachstraße müssten dringend saniert werden. Außerdem sei das medizinische Angebot praktisch das gleiche wie am rund drei Kilometer entfernten Schöneberger...

  • Tempelhof
  • 08.10.20
  • 542× gelesen
Bauen
Bestandsgebäude auf dem KaBoN-Gelände.

Bis zu 600 Wohnungen auf dem KaBoN-Gelände
"Ergebnisoffene Beteiligung"

Auf dem Areal der ehemaligen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik (KaBoN) sind im Bereich der sogenannten „Sternhäuser“ Neubauten von 500 bis zu 600 Wohnungen geplant. Das bestätigte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung auf eine Anfrage der CDU-Abgeordneten Emine Demirbüken-Wegner. Bauherr ist die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Gesobau. Sie soll die entsprechenden Flächen vom Eigentümer, dem Klinikkonzern Vivantes, kaufen. Danach noch verbleibende Areale will das Land Berlin erwerben. Beide...

  • Wittenau
  • 23.09.20
  • 486× gelesen
Umwelt

Solardach für das Demenzdorf Wernersee

Kaulsdorf. 2022 oder 2023 soll ein Demenzdorf auf dem Areal rund um den Wernersee eröffnet werden. Die landeseigene Wohnungsgesellschaft Berlinovo baut auf dem Areal für Vivantes die Wohnanlage für Demenzkranke mit 110 bis 115 Plätzen. Wie die Senatsverwaltung für Finanzen nun auf Anfrage des Abgeordneten Stefan Ziller (Grüne) mitgeteilt hat, soll die Anlage ein Solardach bekommen. Dafür wird eine Kooperation mit der Berliner Stadtwerke GmbH angestrebt. PH

  • Kaulsdorf
  • 11.09.20
  • 116× gelesen
Bauen

Grundstein für Erweiterungsbau des Vivantes-Klinikums gelegt

Buckow. Ein halbes Jahr nach dem ersten Spatenstich wurde am 28. August der Grundstein für den Nordkopf des Vivantes-Klinikums an der Rudower Straße 48 gelegt. Der Erweiterungsbau soll unter anderem die modernste Rettungsstelle Berlins beherbergen. Außerdem geplant sind ein Intensivbereich mit 28 Betten und 16 Operationssäle. Der Nordkopf fungiert als Dreh- und Angelpunkt für die weitere Sanierung des kompletten Klinikums. sus

  • Buckow
  • 30.08.20
  • 36× gelesen
Wirtschaft

Noch engere Zusammenarbeit

Berlin. Die beiden landeseigenen Einrichtungen Charité und Vivantes arbeiten zukünftig noch enger zusammen. Der Regierende Bürgermeister und Wissenschaftssenator Michael Müller (SPD) sieht darin „einen erheblichen Mehrwert für die medizinische Forschung, für Lehre und Ausbildung, und vor allen Dingen für die Krankenversorgung“. Die Krankenhäuser kooperieren bei der gemeinsamen Ausbildung von Gesundheitsfachkräften, entwickeln eine Gesundheitsdatenplattform mit patientenorientierten Diensten wie...

  • Mitte
  • 02.08.20
  • 79× gelesen
Soziales

Kita-Erzieher können sich testen lassen

Prenzlauer Berg. Die Vivantes-Abklärungsstelle für Corona-Tests ist im Prenzlauer Berg wieder geöffnet. Testen lassen können sich dort zunächst alle Erzieher aus den Kitas. Weitere sogenannte asymptomatische Berufsgruppen wie Lehrer sollen folgen. Die Abklärungsstelle sitzt in einem separaten Gebäude des ehemaligen Vivantes-Standorts an der Diesterwegstraße. Bislang waren Abstriche nur bei einer Teststelle der Charité möglich. Getestet wird nur auf Termin, anmelden müssen sich die Erzieher über...

  • Prenzlauer Berg
  • 07.07.20
  • 303× gelesen
Soziales

Station testet Kita-Personal auf Coronavirus an der Neuendorfer Straße

Spandau. Beschäftigte in Kindertagesstätten können sich seit 6. Juli in der Vivantes-Abklärungsstelle an der Neuendorfer Straße 69E auf das Coronavirus testen lassen. Diese Möglichkeit besteht auch dann, wenn kein konkreter Verdacht auf eine Ansteckung besteht, beziehungsweise keine Krankheitssymptome aufgetreten sind. Vorgesehen ist, zu einem späteren Zeitpunkt auch weiteren Berufsgruppen dieses Angebot einzuräumen. Testpersonen müssen sich über das System „Samedi“ unter www.samedi.de anmelden...

  • Bezirk Spandau
  • 07.07.20
  • 264× gelesen
Politik

Kostenloses WLAN in Kliniken

Tempelhof-Schöneberg. CDU und Grüne haben sich zusammengetan und einem Antrag in der BVV die schnellstmögliche Einrichtung von kostenlosem WLAN in allen Einrichtungen von Vivantes und Charité gefordert. Patienten müsse der Kontakt mit Angehörigen, Freunden und Bekannten während der coronabedingten Einschränkung der Besuchsregelung zumindest auf digitalem Weg erleichtert werden, erklärten die Parteien. PH

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 17.06.20
  • 42× gelesen
Politik

Verordnete für Corona-Pakt

Neukölln. Die Bezirksverordneten haben Anfang Juni mehrheitlich eine Entschließung verabschiedet. Darin fordern sie den Senat auf, einen Corona-Krankenhaus-Pakt abzuschließen – wie von Angestellten der Charité und Vivantes gewünscht. Danach soll unter anderem dem Personal ein monatlicher Pandemie-Zuschlag von 500 Euro gezahlt werden. Weitere Forderung: Auch Mitarbeiter von Tochterfirmen sind nach Tarif zu bezahlen. „Die Corona-Pandemie hat deutlich gezeigt, dass ein auf Profit orientiertes...

  • Neukölln
  • 15.06.20
  • 180× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.