Volkssolidarität

Beiträge zum Thema Volkssolidarität

Soziales

Weihnachtsfeiern der Senioren

Friedrichshain-Kreuzberg. Die beiden letzten Weihnachtsfeiern in den Seniorenbegegnungsstätten finden am Donnerstag, 22. Dezember, statt. Im Nachbarschaftstreff der Volkssolidarität, Koppenstraße 62, beginnt die Veranstaltung um 11.30, im Café der Arbeiterwohlfart (AWO), Oranienstraße 69, um 15 Uhr. tf

  • Friedrichshain
  • 18.12.16
  • 17× gelesen
Soziales
Harry Bornkessel lässt sich von Sabine Stelzner beim Ankleiden helfen.
  2 Bilder

Helfer machen Senioren mobil: Volkssolidarität bietet Begleitdienst an

Köpenick. Viele Senioren möchten auch in höherem Alter noch selbst zum Arzt oder Einkaufen gehen. Oft fehlt ihnen nur der Mut oder das nötige Selbstvertrauen. Mit einem Begleitdienst verhilft die Volkssolidarität diesen Menschen wieder zu mehr Mobilität. Einer von ihnen ist Harry Bornkessel (85). Der Köpenicker muss jede Woche zweimal zur Physiotherapie, wurde dabei früher von seiner Frau begleitet. Seit einem Jahr kommt Sabine Stelzner (62) vom Mobilitätshilfedienst der Volkssolidarität....

  • Köpenick
  • 13.11.16
  • 381× gelesen
Sport
Diese Herren zeigen, wie fit sie sind. Sie sind alle über 75 Jahre alt und nahmen an der 1. Pankower Senioren-Olympiade teil. Eine Disziplin war der 800-Meter-Lauf.
  6 Bilder

Senioren-Olympiade am 9. September im Stadion Buschallee war großer Erfolg

Weißensee. Bei der 1. Pankower Senioren-Olympiade am 9. September zeigten Pankower Senioren einmal mehr, wie fit man mit regelmäßiger sportlicher Bewegung im Alter sein kann. Das Sportereignis musste im Juni wegen Starkregen zunächst abgesagt werden. Beim Ersatztermin vor wenigen Tagen erwartete die Senioren dann ein anderes Wetterextrem: Strahlender Sonnenschein, der Mitte September für Temperaturen um die 30 Grad sorgte. Doch die Hitze schreckte die etwa 60 Senioren nicht ab. Einige Wochen...

  • Stadtrandsiedlung Malchow
  • 13.09.16
  • 336× gelesen
Soziales
Die Besucherinnen aus den Flüchtlingsunterkünften haben sich im Nähcafé schon mal umgesehen. Hier sollen Alt- und Neumarzahner zusammenkommen.

Nähcafé als Ort der Begegnung

Marzahn. An der Marzahner Promenade 38 eröffnete am 9. August das interkulturelle Nähcafé im Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte. Bei einer Tasse Tee oder Kaffee können sich Frauen und natürlich auch Männer mit Handarbeiten wie Stricken, Häkeln oder Nähen beschäftigen, vor allem aber miteinander ins Gespräch kommen. Die Idee zum Nähcafé hatten Cordula Bienstein vom bezirklichen Migrationssozialdienst und Martina Polizzi, die verschiedene Nachbarschaftsprojekte in Marzahn-Mitte betreut. „Es gibt ja...

  • Marzahn
  • 20.08.16
  • 650× gelesen
Soziales
Sie tanzen gerne und im neu errichteten Frauenraum können sie es auch ganz ausgelassen tun, ganz ohne Männer.

Einfach mal unter sich sein

Biesdorf. Schon von Weitem sind laute Musik und rhythmisches Klatschen zu hören. In einem Krankenhaus eher ungewöhnlich. Aber auf dem Gelände des Vivantes-Klinikums Hellersdorf sind in einem Gebäude, in dem bis 2015 noch Psychiatrie-Patienten behandelt wurden, rund 370 Flüchtlinge untergebracht. Seit dem 15. August gibt es sogar einen geschützten Raum für Frauen. Es ist eine Unterkunft für besonders Schutzbedürftige, die von der Volkssolidarität seit Anfang 2016 betrieben wird. Im Haus leben...

  • Biesdorf
  • 19.08.16
  • 94× gelesen
Politik
Hans-Dieter Rosenthal und seine Helferin Christiane Saupe bieten zwei Mal in der Woche eine Sprechstunde für Flüchtlinge  an. Dazu hat der Vivantes-Konzern einen Medpunkt im Flüchtlingsheim an der Bitterfelder Straße eingerichtet.
  3 Bilder

Arzt-Sprechstunde direkt im Flüchtlingsheim

Marzahn. Flüchtlinge sind wie alle anderen Menschen auf ärztliche Hilfe angewiesen. Deshalb hat der Krankenhaus-Konzern Vivantes im Flüchtlingsheim an der Bitterfelder Straße einen sogenannten Medpunkt eingerichtet. Insgesamt gibt es vier Medpunkte in Berlin. Darin bieten Ärzte medizinische Versorgung an und entlasten damit die umliegenden Praxen. Denn allein schon einen erkrankten Flüchtling zu einem Arzt zu beleiten, ist eine Herausforderung. Wie kommt er dorthin? Kann und muss ihn jemand...

  • Marzahn
  • 10.08.16
  • 884× gelesen
Soziales
Ludmilla Kunze, Nina-Sybil Klüppel und Paul Mölneck stehen nun als Ansprechpartner zur Verfügung.

Volkssolidarität richtet neues Begegnungszentrum für die Region Nord ein

Pankow. Der Sozialverband Volkssolidarität geht im Bezirk mit einer neuen Struktur an den Start. Er richtete in der Lauterbachstraße 3b ein Regionales Begegnungszentrum ein. In diesem steht jetzt ein Team von drei hauptamtlichen Mitarbeitern als Ansprechpartner für die Region Nord, die die Bezirke Pankow und Mitte umfasst, zur Verfügung. Geleitet wird das Team von Nina-Sybil Klüppel. Für Mitgliederservice und das Thema Ehrenamt ist Paul Mölneck zuständig. Um die Finanzen der Volkssolidarität...

  • Pankow
  • 09.08.16
  • 299× gelesen
Soziales
  5 Bilder

Familienfest am Kindertag in der Kita TAUSENDFÜßLER

Groß gefeiert... wurde der Kindertag in der Kita Tausendfüßler, mit Pauken und Trompeten :) Nein, ganz so war es natürlich nicht, ABER mit Kinderdisco und Animation, die Gesichter der Kleinen wurden auf Wunsch mit schillernden Farben, Mustern und Fantasiefiguren geschminkt und vieles vieles mehr. Spannend war natürlich die Polizei vor Ort wo man in einem echten!!! Polizeiauto Probe sitzen durfte. Die Giraffen-Hüpfburg war auch heiß begehrt und lud zum herumtoben ein. Ganz neu auf dem...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 02.06.16
  • 422× gelesen
Soziales

Senioren und Smartphones

Friedrichshain. Im Büro für Stadtteil- und Seniorenangebote der Volkssolidarität in der Büschingstraße 29 gibt es verschiedene Kurse, die Senioren den Umgang mit Smartphones oder Tablets erleichtern sollen. Um die multimedialen Telefone geht es immer am Mittwoch von 10 bis 11.30 Uhr sowie zwischen 12 und 13.30 Uhr. Der Mini-Computer ist am gleichen Tag jeweils von 14 bis 15.30 Uhr Thema. Außerdem findet jeden Montag ein PC-Kurs statt. Er beginnt um 10 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 18 Euro...

  • Friedrichshain
  • 23.05.16
  • 102× gelesen
Soziales

Volkssolidarität sammelt wieder

Berlin. Der Landesverband der Volkssolidarität hat wieder seine alljährliche Spendensammlung gestartet. Noch bis Ende April sind ehrenamtliche Sammler in ihren Kiezen unterwegs und bitten um Spenden. Das Geld wird für die Nachbarschaftsarbeit und den ambulanten Hospizdienst der Volkssolidarität sowie für die Flüchtlingshilfe eingesetzt. her

  • Mitte
  • 21.03.16
  • 35× gelesen
Politik

Der Vertrag ist verlängert

Niederschönhausen. Das Bezirksamt hat den Nutzungsvertrag für die Begegnungsstätte Stille Straße 10 bis zum Ende des Jahres verlängert. Damit kann die Volkssolidarität gemeinsam mit dem Verein Stille Straße 10 die bisherigen Angebote im Haus fortsetzen. Die Volkssolidarität bemüht sich derzeit um das Grundstück in der Tschaikowskistraße 14. Hier will man eine Einrichtung der Behindertenhilfe mit neuer Begegnungsstätte bauen. Bis zu einer Entscheidung über dieses Projekt solle der...

  • Niederschönhausen
  • 12.03.16
  • 22× gelesen
Soziales

Sprechzeiten neu geregelt

Marzahn. Der Migrationssozialdienst der Volkssolidarität im Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte, Marzahner Promenade 38, hat neue Sprechzeiten. Sie finden donnerstags von 11 bis 14 Uhr und nach Terminvereinbarung statt. Der Dienst berät Menschen mit Migrationshintergrund, Spätaussiedler und Flüchtlinge, die älter als 27 Jahre sind und länger als drei Jahre in Deutschland leben. Kontakt über Cordula Bienstein unter  93 02 38 15 oder per E-Mail an cordula.bienstein@volkssolidarität.de....

  • Marzahn
  • 03.03.16
  • 34× gelesen
Kultur

Interessenbekundungsverfahren für Stadtteilzentrum gescheitert

Mahlsdorf. Das Interessenbekundungsverfahren für ein neues Stadtteilzentrum in Mahlsdorf-Süd ist gescheitert. Wie es weitergeht, muss das Bezirksamt nach dem offiziellen Bericht von Sozialstadträtin Dagmar Pohle (Die Linke) entscheiden. Seit Jahren besteht in Mahlsdorf der große Wunsch nach einem eigenen Bürgerhaus. Mit 142 Stimmen belegte der Antrag des Bürgervereins Mahlsdorf-Süd Anfang vergangenen Jahres bei der Abstimmung zum Bürgerhaushalt im Stadtteil den ersten Platz. Der...

  • Mahlsdorf
  • 06.02.16
  • 126× gelesen
Soziales
Vor drei Jahren schloss das Bezirksamt mit der Volkssolidarität sowie dem Unterstützerverein für die Stille Straße 10 einen Nutzungsvertrag ab.

Volkssolidarität plant Ersatzbau für Seniorenklub Stille Straße 10

Niederschönhausen. Aus der Begegnungsstätte Stille Straße 10 könnte bald die Begegnungsstätte Tschaikowskistraße 14 werden. Derzeit führt der Träger der Begegnungsstätte, der Berliner Landesverband der Volkssolidarität, mit der Eigentümerin des nahe gelegenen Grundstücks Gespräche. Auf der etwa 4000 Quadratmeter großen Fläche in der Tschaikowskistraße 14 befindet sich ein Autohandel. Verwaltet wird das Grundstück aber von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA). Die will in absehbarer...

  • Niederschönhausen
  • 25.01.16
  • 170× gelesen
Leute
Weil Helfen Spaß macht: Die Lese-Oma Karin Mey, hier mit ihren Schützlingen aus der Schule am Breiten Luch, freut sich über weitere Engagierte.

Lese-Oma Karin Mey macht Kindern Lust auf Bücher

Neu-Hohenschönhausen. Sie helfen beim Lesenlernen, stricken warme Mützen oder betreuen in der Schulbibliothek: Die Mitglieder der Volkssolidarität Lichtenberg unterstützen die Jungen und Mädchen der Schule am Breiten Luch. Nun suchen die Ehrenamtlichen Verstärkung. "Als sich Sophie eine Hundegeschichte wünschte, musste ich mir als Vorleserin schon etwas einfallen lassen", sagt Karin Mey. Die 62-Jährige ist eine Lese-Oma und engagiert sich ehrenamtlich als Mitglied der Ortsgruppe 230 der...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 08.01.16
  • 445× gelesen
Soziales
Gisela Zühlke, Angelika Wiese und Monika Ruppert (von links) decken den Frühstückstisch für die Kinder der Grundschule am Schleipfuhl.

Diese drei Damen spenden Grundschülern ihre Zeit

Hellersdorf. Drei Damen servieren seit 2011 Kindern der Grundschule am Schleipfuhl ein gesundes Frühstück. In diesem Jahr wurden sie von der Bezirksverordnetenversammlung für dieses ehrenamtliche Engagement geehrt. Sie decken die Tische im Speiseraum und servieren Wurst, Käse, Marmelade und anderes auf extra Tellern, so dass sich die Kinder davon nehmen können. Die drei Frauen Angelika Wiese, Gisela Zühlke und Monika Ruppert sind Mütter, Großmütter und eine sogar Urgroßmutter. Jeden Morgen...

  • Hellersdorf
  • 18.12.15
  • 193× gelesen
Politik

Notunterkunft für Flüchtlinge

Marzahn. Die Volkssolidarität hat ihre zweite Notunterkunft für Flüchtlinge Anfang Dezember in Marzahn-Mitte übernommen. Sie befindet sich in der Turnhalle in der Rudolf-Leonhard-Straße und ist für 100 Flüchtlinge ausgelegt. Eine weitere Notunterkunft betreibt die Volkssolidarität im Bezirk seit September in der Bitterfelder Straße 13. Hier leben inzwischen rund 300 Menschen. hari

  • Marzahn
  • 10.12.15
  • 143× gelesen
Soziales

Radio-Preisgeld soll Schule helfen

Neu-Hohenschönhausen. Die Förderschule Am Breiten Luch 19 beteiligt sich an der Aktion "50 000 Euro für Berlin" des Radiosenders Berliner Rundfunk 91,4. Die Radiohörer und Unterstützer können ihre Stimme für Projekte abgeben. Der Gewinner bekommt 10 000 Euro. Die Förderschule Am Breiten Luch beteiligt sich mit dem "Oma-und-Opa-Club": Die Volkssolidarität Lichtenberg unterstützt Lehrer und Schüler und will besonders Flüchtlingskindern bei der Eingewöhnung helfen. Für das Projekt wird ein...

  • Lichtenberg
  • 15.11.15
  • 57× gelesen
Politik

Rechte beschmieren Einrichtungen

Marzahn. Das Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte, Marzahner Promenade 38, wurde in der Nacht zu Dienstag, 10. November, mit einem Davidstern und dem Buchstaben „J“ beschmiert. Auch die Schaufenster der wenige Meter entfernten Galerie M wurden mit dem Buchstaben "J" beschmiert. Beides sind Symbole für den Begriff Jude, die auch von den Nazis im Dritten Reich verwendet wurden. Am 10. November 1938 setzen die Nazis in der Reichspogromnacht Synagogen in ganz Deutschland in Brand. Das von der...

  • Marzahn
  • 12.11.15
  • 188× gelesen
Leute

Auf der Suche nach der neuen Heimat

Fennpfuhl. Infolge des faschistischen Krieges musste ich als Sudentendeutscher 1946 meine schöne Heimat im Egerland verlassen. Schwer war der Anfang im zerstörten und hungernden Ostdeutschland, wo unserer Familie im Kreis Wernigerode eine dürftige Wohnung zugewiesen wurde. Schwere Arbeit in der Landwirtschaft half über die hoffnungslose Zeit hinweg, und noch lange bleib man ein „Umsiedler“. Auf der Suche nach einer neuen Heimat wirkte sich günstig aus, dass Arbeitskräfte dringend gesucht...

  • Fennpfuhl
  • 20.10.15
  • 104× gelesen
Soziales
Ursula Trost und Ilse Schröder machen bei den Donnerstagsmalern mit. Sie hoffen, dass für die Stille Straße eine dauerhafte Lösung gefunden wird.

Neue Idee für die Stille Straße 10: Ein Neubau könnte die langfristige Lösung sein

Niederschönhausen. Für die Begegnungsstätte Stille Straße 10 gibt es noch immer keine dauerhafte Lösung. Sie stand im Sommer 2012 weltweit in den Schlagzeilen. Weil der Bezirk sie aus finanziellen Gründen schließen wollte, besetzten die Senioren, die hier ihre Freizeit verbringen, das Haus. Nach 112 Tagen wurde die Besetzung erfolgreich beendet. Die Volkssolidarität übernahm die Einrichtung. Anfang 2013 wurde mit dem Bezirksamt ein Nutzungsvertrag abgeschlossen. Danach sollte ein...

  • Niederschönhausen
  • 16.10.15
  • 143× gelesen
Soziales
Die Vorsitzende des Bezirksverbandes Ortrud Georgy, die Landesvorsitzende Heidi Knake-Werner und die Vorsitzende des Fördervereins der Begegnungsstätte Stille Straße, Doris Syrbe, feierten mit vielen Gästen das Jubiläum.
  4 Bilder

Die Volkssolidarität setzt seit 70 Jahren auf ehrenamtliches Engagement

Pankow. Die Berliner Volkssolidarität feiert ihren 70. Geburtstag. Einer der größten Bezirksverbände der Wohlfahrtsorganisation ist der in Pankow. Gemeinsam mit Vertretern aus der Bundes- und Landespolitik feierten seine Mitglieder den Geburtstag kürzlich mit einem Sommerfest im Garten der Begegnungsstätte Stille Straße. Mit etwa 4800 Mitgliedern ist die Volkssolidarität der stärkste Wohlfahrtsverband im Bezirk. Organisiert seien diese in 60 Kiezgruppen, sagt der Leiter der...

  • Pankow
  • 01.10.15
  • 255× gelesen
Soziales
Irmgard Steiner leitet ehrenamtlich den Lichtenberger Bezirksverband der Volkssolidarität.

Die Volkssolidarität setzt sich seit 70 Jahren für Senioren, Kinder und Bedürftige ein

<span class="docTextLocation">Lichtenberg. </span>Solidarität zeigen, sich für andere einsetzen und am besseren Miteinander arbeiten. Diese Ziele der Volkssolidarität sind seit der Gründung des Wohlfahrtsverbandes am 17. Oktober 1945 unverändert. Genau wie der Bedarf am Engagement der mittlerweile 245.000 Mitglieder. Sie stoßen soziale Projekte an, sammeln Spenden für ihren Kiez und lösen auch mal einen einfachen Nachbarschaftsstreit. Sie kümmern sich um Senioren, Kinder,...

  • Weißensee
  • 30.09.15
  • 509× gelesen
Politik

Notunterkünfte für Flüchtlinge

Marzahn. Zwei Notunterkünfte für Flüchtlinge wurden in der Bitterfelder Straße eröffnet. Sie befinden sich auf dem Gelände, auf dem bis 2013 die Barmer-Ersatzkasse und die Hochschule für Wirtschaft und Recht ihre Standorte hatten. Die Notunterkünfte verfügen über bis zu 400 beziehungsweise 250 Plätze und werden vom Evangelischen Jugendfürsorgewerk beziehungsweise der Volkssolidarität betrieben. hari

  • Marzahn
  • 23.09.15
  • 198× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.