Vollrad Kuhn

Beiträge zum Thema Vollrad Kuhn

Bauen
Die Bauwert-Vorstände Jürgen Leibfried (2. von links) und Michael Staudinger (5. von links) legten gemeinsam mit Architekt Thomas Albrecht (rechts), Vollrad Kuhn sowie Mitarbeitern der beteiligten Baufirmen den Grundstein für das neue Wohnquartier LIV.Berlin.
10 Bilder

Die Bauwert AG bebaut eine frühere Trödelmarktfläche
In zweiter Reihe ruhiger wohnen

Auf dem Gelände des ehemaligen Trödelmarktes an der Berliner Straße 74a entstehen in den nächsten zwei Jahren in drei neuen Häusern 99 Mietwohnungen. Für ihr Projekt LIV.Berlin konnte die Projektentwicklerin Bauwert Aktiengesellschaft vor wenigen Tagen Grundsteinlegung feiern. Das Besondere an diesem Bauvorhaben ist sicherlich, dass die Wohnungen nicht unmittelbar an der Straße, sondern in einem Innenhofbereich, quasi in zweiter Reihe entstehen. Das werde in anderen Städten, die Paris, bereits...

  • Pankow
  • 26.11.21
  • 131× gelesen
Umwelt

Unterstützung für Schleifengarten

Pankow. Unter dem Namen Schleifengarten entsteht derzeit an der Wendeschleife der Straßenbahn an der Björnsonstraße ein neuer Gemeinschaftsgarten. Das Projekt, das von Mitgliedern der Kleingartenanlage Bornholm 1 ins Leben gerufen wurde, hat von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz eine Fläche von rund 800 Quadratmetern zugeordnet bekommen, auf der sich bislang noch eine alte Garagenanlage befindet. Das Bezirksamt begleitet und unterstützt das Projekt. Für die...

  • Pankow
  • 22.10.21
  • 49× gelesen
Bauen

Zeit der Brache hat ein Ende
Spielplatz für 688 000 Euro saniert

Der Spielplatz in der Falkenberger Straße 151–155 lag viele Jahre brach. Seit November 2020 wurde er im Auftrag des Bezirksamts saniert und am 6. Oktober durch Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen), Stadtrat für Stadtentwicklung und Bürgerdienste, wiedereröffnet. Bereits im April 2017 hatten Anwohnerinnen und Anwohner in einer Bürgerversammlung die Sanierung des Spielplatzes als eines ihrer wichtigsten Anliegen genannt. Lange Zeit geschah allerdings nichts. Zuletzt gestaltete sich die Suche nach...

  • Weißensee
  • 15.10.21
  • 60× gelesen
Umwelt

Sechstes Windrad eingeweiht
Gegen den Widerstand des Senats

Der Bezirk Pankow ist Vorreiter beim Thema Windenergie. In der Stadtrandsiedlung Malchow, an der B2 stadtauswärts, wurde kürzlich das sechste Windrad im Bezirk Pankow eingeweiht. Errichtet wurde die Windenergieanlage MM1 in Kooperation der Unternehmensgruppe Teut und der umweltplan projekt GmbH, betrieben wird es von der Mühle Malchow GmbH & Co. KG. Doch auch wenn es jetzt eingeweiht wurde, gab und gibt es immer noch heftigen Widerstand gegen die 160 Meter hohe Windkraftanlage. Unter anderem...

  • Stadtrandsiedlung Malchow
  • 11.10.21
  • 63× gelesen
Bauen
Auf dem Gelände des Forum Pankow entstehen neue Wohnungen, Gewerbe und auch eine Straße, die schon bald einen Namen bekommt.
3 Bilder

Nach Paule Panke benannt
Neue Straße ist eine Reminiszenz an die Rockband Pankow

Auf dem Gelände an der Hadlichstraße/ Damerowstraße erhält eine neu entstehende Privatstraße den Namen Paule-Panke-Straße. Diesen Beschluss fasste das Bezirksamt. Die Benennung der Privatstraße erfolgt auf Antrag der MAP Liegenschaften GmbH, informiert Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen). Auf dem Gewerbegelände des Forums Pankow sollen bis voraussichtlich 2026 zwei Supermärkte, 264 Wohnungen, 52 Gewerbe- und Büroeinheiten, ein Kindergarten und zirka 240...

  • Pankow
  • 01.10.21
  • 182× gelesen
Verkehr
Auf der Schönhauser Allee ist es wie hier an der Ecke Danziger Straße eng. Jetzt soll ein breiterer Radweg kommen.

Mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger
Planungen für die Schönhauser Allee haben begonnen

Die Schönhauser Allee wird zur Baustelle. Fußgänger und Radfahrer sollen dort mehr Platz bekommen. Weichen müssen dafür Autos. Laut Senatsverkehrsverwaltung haben die Planungen jetzt begonnen und zwar für den Abschnitt zwischen Ecke Eberswalder und Danziger Straße und Ecke Gleimstraße und Stargarder Straße. Dort soll auf einer Länge von rund 720 Metern beidseitig ein geschützter Radweg entstehen. Weichen müssen dafür die Autos. Denn der Radweg verläuft künftig dort, wo bislang überwiegend...

  • Prenzlauer Berg
  • 25.09.21
  • 162× gelesen
Umwelt

Über den Graben
Durchlassbauwerk ist jetzt zu begehen

Das sogenannte Durchlassbauwerk über dem Kreuzgraben ist fertiggestellt. Mit ihm wurde eine Grünverbindung zwischen Dietzgenstraße und Fritz-Reuter-Straße geschaffen. Unter einem Durchlassbauwerk verstehen Fachleute einen Weg auf einem Damm, der eine Verbindung über einen Graben oder einen Wasserlauf schafft. Eine solche „Brücke“ verläuft seit kurzem nahe der Dietzgenstraße über den Kreuzgraben. Zusätzlich hat das Straßen- und Grünflächenamt einen großzügigen Fußweg zwischen der Dietzgenstraße...

  • Niederschönhausen
  • 24.09.21
  • 22× gelesen
Wirtschaft

"Das grenzt an Arbeitsverweigerung"
Viele Anträge auf Ausweitung der Außenflächen wurden nicht bearbeitet

Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) kritisiert scharf die mangelnde Unterstützung der Außengastronomie durch den zuständigen Bereich des Bezirksamtes. Im März hatte die BVV auf Antrag von SPD und Bündnis 90/ Die Grünen beschlossen, dass das Bezirksamt unbürokratisch Gastronomiebetrieben die Ausweitung ihrer Außenflächen ermöglichen solle. Auf Basis formloser Anträge sollte das Bezirksamt umgehend gebührenfreie Genehmigungen für die Sondernutzung öffentlicher...

  • Bezirk Pankow
  • 23.09.21
  • 82× gelesen
Verkehr

Kiezblocks im Komponistenviertel
Informationen für Anwohner

In einem einjährigen Verkehrsversuch wird das Komponistenviertel als sogenannter Kiezblock gestaltet. Dieser Versuch erfolgt nach ausführlicher Diskussion in und auf Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) ab Frühjahr 2022. Durch die Umsetzung mehrerer verkehrslenkender Maßnahmen, basierend auf den Vorschlägen der Kiezblock-Initiative im Komponistenviertel, soll der Durchgangsverkehr aus diesem Kiez herausgehalten werden. Durch die verkehrslenkenden Maßnahmen werden sich allerdings...

  • Weißensee
  • 15.09.21
  • 240× gelesen
Umwelt
Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen; am Lastenrad stehend) übergibt „Heiner“ vor dem Nachbarschaftshaus Alte Apotheke an Vertreter der AG Mobilität der Zukunftswerkstatt Heinersdorf.
5 Bilder

„Heiner“ ist jetzt Heinersdorfer
Mobilitätsangebot um Lastenrad erweitert

Das allererste Carsharing-Auto im Ortsteil erhielt vor einem Jahr seinen Standort vor dem Nachbarschaftshaus Alte Apotheke an der Romain-Rolland-Straße 112. Nun ist das alternative Mobilitätsangebot im Ortsteil noch um „Heiner“ erweitert worden. „Heiner“: Das ist der Name eines Lastenrades, dass ab sofort am Nachbarschaftshaus ausgeliehen werden kann. Solche ausleihbaren Lastenräder erfreuen sich innerhalb des S-Bahnrings bereits großer Beliebtheit. Dass es solch ein Angebot nun auch außerhalb...

  • Heinersdorf
  • 06.09.21
  • 96× gelesen
Bauen
Musik aus der Muschel: Sängerin Daiana Mingarelli und Band machten kürzlich den Testlauf.
2 Bilder

Musik aus der Muschel
Acoustik Shell steht jetzt im Mauerpark

Im Mauerpark steht Berlins erste Acoustic Shell. Die muschelförmige Konstruktion soll Anwohner vor Lärm schützen und Parkbesuchern den „Musikgenuss erhöhen“. Im Mauerpark gibt’s jetzt Musik aus der Acoustic Shell. So heißt die muschelförmige Konstruktion aus dunklem Birkenholz, die zwischen Amphietheater und Bouleplatz auf der Wiese steht. Drei Meter hoch und fast sechs Meter breit passt dort eine ganze Band hinein. Die dürfen bei ihren Sessions auch ruhig laut sein. Denn die Musikschale...

  • Prenzlauer Berg
  • 06.09.21
  • 79× gelesen
Bauen
So könnte es in einigen Jahren am S- und U-Bahnhof Pankow mit Blick über das Quartier Pankower Tor 
Richtung Norden aussehen.
3 Bilder

Masterplan für das neue Quartier
Jury kürte Wettbewerbssieger für das Pankower Tor

Nun ist endlich klar, wie das neue Quartier am Pankower Tor zwischen den Bahnhöfen Pankow und Pankow-Heinersdorf sowie den Bahngleisen und der Granitzstraße aussehen soll. Investor Kurt Krieger hatte das Areal bereits 2010 erworben. In den Jahren 2012 bis 2014 gab es dann zahlreiche Workshops und Gutachten zur Gestaltung Quartiers. Und im Jahr 2014 beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV), dass auf dem Gelände 750 Wohnungen entstehen sollen. Doch dann gab es vom Land Berlin immer...

  • Pankow
  • 26.08.21
  • 280× gelesen
Umwelt
Vollrad Kuhn, Nicole Holtz, Thomas Büermann, Sören Benn sowie Antje Haußner und Tobias Weiß (von links nach rechts) vom Fachbereich Stadtbibliothek Pankow nehmen vor der Janusz-Korczak-Bibliothek das Lastenrad „Wieso-weshalb-warum“ in Betrieb.
3 Bilder

fLotte kommunal geht an den Start
Zehn Lastenräder stehen im Bezirk verteilt zum Ausleihen bereit

Nun ist es auch in Pankow präsent: das Lastenrad-Projekt fLotte kommunal. Den Auftakt dafür gab es vor der Janusz-Korczak-Bibliothek an der Berliner Straße 120. Dort steht ab sofort zur kostenlosen Ausleihe das Lastenrad „Wieso-weshalb-warum“ bereit, benannt nach der Titelzeile aus der Sendung mit der Maus. Die Idee für den Namen hatten Kita-Kinder, die mit der Bibliothek in engem Kontakt stehen. Dieses Lastenrad ist eines von insgesamt zehn, die demnächst an unterschiedlichen Standorten über...

  • Bezirk Pankow
  • 24.08.21
  • 108× gelesen
Politik

Sprechstunde am Telefon

Weißensee. Der Stadtrat für Stadtentwicklung und Bürgerdienste, Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen), bietet am Donnerstag, 26. August, von 16 bis18 eine Bürgersprechstunde an. Diese wird ausschließlich telefonisch durchgeführt. Daher ist eine Anmeldung erforderlich. In dieser ist kurz das Anliegen zu schildern. Weiterhin ist eine Telefonnummer anzugeben, unter der zum Termin eine Erreichbarkeit gewährleistet ist. Wer mit dem Stadtrat sprechen möchte, sendet seine Anmeldung an die...

  • Weißensee
  • 12.08.21
  • 9× gelesen
Blaulicht
Die Zugänge zum Mauerpark sollen bis Jahresende mit Pollern gesichert werden.

Mauerpark mit Pollern sichern

Prenzlauer Berg. Für mehr Sicherheit im Mauerpark werden bis zum Jahresende Barrieren in Form von Polleranlagen an den Zugängen eingebaut. So soll die Durchfahrt mit einem Fahrzeug im Rahmen eines möglichen Amoklaufs oder eines Terroranschlags verhindert werden, sagte Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (B‘90/Grüne) gegenüber dem Tagesspiegel. Die Poller werden zum Teil versenkbar sein, um Rettungswagen, der Polizei und Gewerbetreibenden die Zufahrt zu ermöglichen. Die Anregung geht auf das...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.07.21
  • 71× gelesen
Politik

Vollrad Kuhn bleibt noch im Amt

Pankow. Pankows Stadtrat für Stadtentwicklung und Bürgerdienste, Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen), bleibt bis zum Ende dieser Legislaturperiode im Amt. Am 31. August wird er 65 Jahre alt und könnte sich zur Ruhe setzen. Allerdings stehen am 26. September die Wahlen zu Bundestag, Abgeordnetenhaus und Bezirksverordnetenversammlung (BVV) an. An deren Vorbereitung ist Kuhn als verantwortlicher Stadtrat für Bürgerdienste beteiligt. Um personelle Kontinuität und eine störungsfreie Durchführung...

  • Bezirk Pankow
  • 04.07.21
  • 130× gelesen
Verkehr
Sie finden sich am Rande vieler Gehwege im Bezirk: Die Verkehrszeichen mit der Aufschrift „Gehwegschäden“, beispielsweise auch in der Elsa-Brändström-Straße.
2 Bilder

Zu wenig Geld für Gehwegsanierungen
Bezirk wird auch in Zukunft Hinweisschilder aufstellen müssen

Die kleinen rechteckigen Schilder mit der Aufschrift „Gehwegschäden“ sieht man immer öfter. Immer wieder melden sich Leser deshalb bei der Berliner Woche. Die meisten fragen: Warum werden denn die Schäden nicht gleich behoben? Wäre das nicht sinnvoller? Die Altbezirke Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee begannen bereits vor der Bezirksfusion in den 1990er-Jahren, flächendeckend diese Schilder aufzustellen, teilt Bürgermeister Sören Benn (Die Linke) auf Anfrage mit. Allein schon wegen des im...

  • Bezirk Pankow
  • 03.07.21
  • 86× gelesen
Verkehr
Senatorin Regine Günter eröffnet mit Projektpartnern die neue E-Scooter-Station auf dem Campus Buch.
4 Bilder

E-Scooter nun auch am Stadtrand
Erste Ladestation wurde auf dem Campus Buch eingeweiht

Der Biotech-Campus Buch ist bekannt für seine Innovationen. Deshalb verwundert es auch nicht, dass auf diesem Campus der E-Scooter-Anbieter Lime, das Bezirksamt Pankow und die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz ein gemeinsames Pilotprojekt starten. E-Scooter von Lime gehören bereits fest zum Stadtbild Berlins, allerdings bisher nur im Innenstadtbereich. Man sieht die grünen Gefährte auf zahlreichen Stellflächen im öffentlichen Straßenland und auch über viele Straßen rollen....

  • Buch
  • 25.06.21
  • 104× gelesen
Verkehr
Zwar ist auf der Gustav-Adolf-Straße zwischen Wigandstaler Straße und Bühringstraße ein sicherer Radweg markiert, aber immer wieder nutzen Radfahrer auch die Fahrbahn.
2 Bilder

"Gefahrenlage ist nicht erkennbar"
Keine Nutzungspflicht für Radweg auf der Gustav-Adolf-Straße

Seit sechs, sieben Jahren ist auf der Gustav-Adolf-Straße zwischen Wigandstaler Straße und Bühringstraße ein Radweg angelegt. Dieser ist nicht ausgeschildert, was dazu führt, dass viele Radfahrer diesen Radweg ignorieren und weiterhin auf der Straße fahren, berichtet Berliner Woche-Leser Gerhard Krause. Ebenso wurde vor drei, vier Jahren der Radweg auf der Gustav-Adolf-Straße zwischen Pistoriusstraße und Rennbahnstraße erneuert. Auch dort sei die Beschilderung vergessen oder eingespart worden,...

  • Pankow
  • 24.06.21
  • 79× gelesen
Verkehr

Jelbi außerhalb des S-Bahnrings
Im Bezirk sollen weitere Umsteigemöglichkeiten entstehen

Es war eine der ersten in der Stadt: die Jelbi-Mobilitätsstation der BVG am S-Bahnhof Schönhauser Allee, die im Sommer 2019 eröffnete. Doch weitere solcher Stationen gibt es im Bezirk bisher nicht. Deshalb beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der CDU-Fraktion im Februar, dass sich das Bezirksamt bei den zuständigen Senatsverwaltungen dafür einzusetzen soll, dass weitere Jelbi-Stationen schnellstmöglich an ausgewählten S-Bahnhöfen im Bezirk geschaffen werden. Die...

  • Bezirk Pankow
  • 22.06.21
  • 71× gelesen
Umwelt
Der Pastor-Niemöller-Platz sieht auch 16 Monate nach Beendigung der Bauarbeiten der Berliner Wasserbetreibe noch aus wie eine Sandwüste.
5 Bilder

Renaturierung erneut verschoben
Pastor-Niemöller-Platzes soll bis Ende 2021 begrünt werden

Auf dem Pastor-Niemöller-Platz sieht es immer noch aus "wie Kraut und Rüben“. Dabei sollte der Platz nach den Bauarbeiten der Berliner Wasserbetreibe bereits längst renaturiert sein. Die Bauarbeiten der Wasserbetriebe auf diesem Platz waren bereits im Februar 2020 abgeschlossen. Danach sollte er neu bepflanzt werden. Im vergangenen Sommer hieß es auf Anfrage der Berliner Woche bei den Wasserbetrieben und beim Bezirksamt: Das wird voraussichtlich im Herbst 2020 geschehen. Als es Ende des Jahres...

  • Niederschönhausen
  • 18.06.21
  • 168× gelesen
Politik

Eine telefonische Sprechstunde

Weißensee. Der Stadtrat für Stadtentwicklung und Bürgerdienste, Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen), bietet am Donnerstag, 24. Juni, von 16 bis 18 Uhr eine Bürgersprechstunde an. Mit Blick auf die aktuelle Corona-Pandemie wird die Sprechstunde ausschließlich telefonisch durchgeführt. Daher ist eine Anmeldung erforderlich. In dieser ist kurz das Anliegen zu schildern. Weiterhin ist eine Telefonnummer anzugeben, unter der zum Termin eine Erreichbarkeit gewährleistet ist. Wer mit dem Stadtrat...

  • Bezirk Pankow
  • 13.06.21
  • 20× gelesen
Umwelt

Bald Lastenräder zum Ausleihen?

Pankow. Der Bezirk wird sich ab diesem Sommer am berlinweiten Modellprojekt „fLotte kommunal“ beteiligen, informiert Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen). Einen entsprechenden Beschluss fassten die Verordneten bereits vor mehr als zwei Jahren. Dazu sollte sich das Amt mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) Berlin in Verbindung setzen, um eine Kooperation nach dem Modell der Bezirke Spandau und Lichtenberg zu initiieren. Außerdem sollte geprüft werden, ob...

  • Bezirk Pankow
  • 10.06.21
  • 17× gelesen
Bauen
Seit vielen Jahren stehen bereits Bauzäune am Forum Pankow. Auf der Fläche ist ein neues Quartier mit sechs Bauteilen geplant.
2 Bilder

Der Bauantrag wird zurzeit geprüft
Sechs neue Gebäude sollen im Forum entstehen

Wie und wann geht es mit dem Forum Pankow an der Hadlichstraße 18/19 und Damerowstraße 8 weiter? Seit vielen Jahren sind Teilbereiche des Forums Pankow eingezäunt. 2015 teilte das Bezirksamt den Anwohnern auf Nachfrage mit, dass eine „Nutzungsintensivierung“ des Grundstücks in Richtung Wohnbebauung vorgesehen sei. Die dortigen Einkaufsmöglichkeiten sollten aber erhalten bleiben. Weil die Bauzäune immer noch stehen und sich bisher auf dem Grundstücks nichts weiter getan hat, interessiert die...

  • Pankow
  • 19.05.21
  • 362× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.