Vorsorgevollmacht

Beiträge zum Thema Vorsorgevollmacht

Soziales

Rechtzeitig Vorsorge treffen

Zehlendorf. In welcher Lebenssituation und für wen sind Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung sinnvoll? Diese Fragen beantwortet der Mittelhof am Dienstag, 9. März, 15 bis 16.30 Uhr, in einer digitalen Informationsveranstaltung. Referent Christian Noé vom Cura-Betreuungsverein, erklärt, was bei einer Vollmacht oder Verfügung zu bedenken ist, wer dabei hilft und wo man diese abschließen kann. Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Eine Anmeldung ist unter Telefon...

  • Zehlendorf
  • 02.03.21
  • 7× gelesen
Tipps und Service
Dr. Ann-Kathrin Meyer rät dringend, in der Patientenverfügung wenigstens eine Person zu nennen, die in medizinischen Notfällen entscheiden darf.

VORSORGE
Wozu eine Patientenverfügung? Was in diesem wichtigen Dokument stehen sollte

Für viele Bürger ist es schwierig, eine Patientenverfügung zu erstellen, weil sie noch keine Details festlegen können. Oft wissen sie nicht, an welcher Krankheit sie irgendwann einmal leiden werden, welche Einstellung sie dazu im Laufe der Zeit entwickeln und welche Fortschritte die Medizin machen wird. Hilfreich ist in diesen Fällen eine rechtliche Beratung bei der Formulierung, damit der Patientenwille unmissverständlich zu Papier gebracht wird, und dieser im Notfall von den behandelnden...

  • Mitte
  • 07.03.18
  • 1.862× gelesen
  • 1
  • 1
Soziales

Thementag in der Stadtbibliothek

Steglitz. Am 5. November, 11 bis 15 Uhr, findet der erste Thementag des Verbundes für Altenhilfe und Gerontopsychiatrie Steglitz-Zehlendorf in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, statt. Es wird über Möglichkeiten der Prävention durch Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung informiert.Nicht nur Alter oder Gebrechlichkeit, auch ein Unfall, eine schwere Erkrankung oder sonstige Notsituationen können dazu führen, dass man selbst keine Entscheidungen für sich mehr treffen kann....

  • Steglitz
  • 27.10.14
  • 32× gelesen
Soziales
Alte Hände, neues Geld. Man muss rechtzeitig vorsorgen, damit im Notfall zum Beispiel die Kinder die eigenen Finanzen regeln können.

Die Vorsorgevollmacht allein reicht nicht

Das Betreuungsrecht bietet die Möglichkeit, innerhalb der Familie einen Angehörigen zu bestimmen, der im Notfall meine finanziellen und gesundheitlichen Angelegenheiten regeln soll.Oft sind das die Kinder, sofern man zu denen absolutes Vertrauen hat. Dieses Vorsorgedokument ist schnell ausgefüllt. Damit ist der Sohn oder die Tochter dann bevollmächtigt, zum Beispiel Rechnungen für einen Pflegedienst oder ein Altenheim zu bezahlen. Doch Vorsicht: Zahlreiche Banken erkennen die...

  • Mitte
  • 08.11.12
  • 78× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.