Alles zum Thema Wandbilder

Beiträge zum Thema Wandbilder

Kultur

Hauswände statt Leinwände

Neukölln. Wer schon länger in Neukölln wohnt, erinnert sich: An der Ecke Karl-Marx- und Flughafenstraße stand einmal ein Haus, dessen Brandwand mit dem Bild eines riesigen blauen Turnschuhs geschmückt war. „Verschnürungen“ hieß das Werk von Gert Neuhaus, dem bekannten Berliner Fassadenmaler. 1998 wurde das Gebäude abgerissen, um Platz für die Neukölln Arcaden zu schaffen. Und hier, genauer in der Helene-Nathan-Bibliothek im vierten Stockwerk, Karl-Marx-Straße 66, ist ab Montag, 26. Juni, die...

  • Neukölln
  • 16.06.17
  • 26× gelesen
Kultur
Collin van der Sluijs und Super A vor ihrem Kunstwerk an der Neheimer Straße.
8 Bilder

Kleiner Vogel – großer Star: neues Wandbild in der Neheimer Straße

Tegel. Ein kleines Tier kommt ganz groß raus: 42 Meter hoch ist das Bildnis eines in natura zierlichen Vogels, das jetzt die gesamte Rückwand der Neheimer Straße 6 schmückt. Es zeigt einen Star. Er misst höchstens 20 Zentimeter, trägt ein schlichtes schwarzes Federkleid und ärgert Laubenpieper, wenn er im Sommer scharenweise Kirschen klaut. Ansonsten ist der Star ein eher unscheinbarer Vogel. „Doch nur auf den ersten Blick“, protestiert Collin van der Sluijs. „Wenn die Sonne auf sein Gefieder...

  • Tegel
  • 08.04.16
  • 781× gelesen
Kultur
Die nicaraguanische Botschafterin, Karla Beteta Brenes, und Christel Schemel (r.).
3 Bilder

Restaurieren oder kopieren: Diskussion um Nicaragua-Wandbild in der Skandinavischen Straße

Lichtenberg. Seit Anfang August ist es wieder zu sehen: das Originalbild "Nicaraguanisches Dorf – Monimbó 1978" an der Brandwand des Hauses Skandinavische Straße 26. Mitglieder einer Initiative müssen nun entscheiden, ob es restauriert oder zerstört wird. Manfred Meier ist Eigentümer des einst kommunalen Hauses; er hat es Mitte der 90er-Jahre gekauft. "Das bereue ich nicht, auch wenn so ein Wandbild viel Arbeit macht. Ich finde es aber immer noch schön", sagt er. Das farbenprächtige...

  • Rummelsburg
  • 13.09.15
  • 333× gelesen
Kultur
Das Bild in der Warnitzer Straße 28 erzählt von Aufbruch.
2 Bilder

Das 30 Meter hohe Fassadenkunstwerk der Howoge ist fertiggestellt

Neu-Hohenschönhausen. Nach nur vier Wochen hat die Künstlergruppe Klub 7 das bunte Bild "Aufbruch in neue Welten" in der Warnitzer Straße 28 auf die 30 Meter hohe Fassade aufgebracht. Es ist Teil der Lichtenberg-Open-Air-Kunstreihe der Howoge. Das gute Wetter spielte den Künstlern in die Hände. Nach nur vier Wochen haben die sechs Künstler der Gruppe "Klub 7" ein farbenfrohes Bild auf die Fassade des Hochhauses in der Warnitzer Straße 28 aufgebracht. Es ist nunmehr das dritte...

  • Falkenberg
  • 17.06.15
  • 202× gelesen
Kultur
Das einstige Nicaragua-Wandbild ist verschwunden und die Fassade kahl.
2 Bilder

Das Bild des Malers Manuel Garcia Moia soll noch einmal reproduziert werden

Lichtenberg. Das Giebelwandgemälde des Künstlers Manuel Garcia Moia am Monimbó-Platz soll wiederhergestellt werden. Das wäre das zweite Mal, dass das Kunstwerk nach seinem Verschwinden wieder auftaucht Das Riesenbild "Nicaraguanisches Dorf – Monimbó 1978" erzählt vom Befreiungskrieg gegen die Somoza-Diktatur. Manuel Garcia Moia hatte es 1985 im Auftrag des Ost-Berliner Magistrats auf das Haus in der Skandinavischen Straße gemalt. Von der Lichtenberger Brücke aus war es jahrelang ein...

  • Rummelsburg
  • 11.06.15
  • 557× gelesen
Bildung
Sie sind stolz auf ihr Gemeinschaftswerk: Charlotte, Emma und Jule malten an dem etwa acht Meter langen Wal beim Motiv "Meeresschwarm" mit.
8 Bilder

Ein Schwarm an der Giebelwand: Schüler und Studenten gestalteten gemeinsam ein Wandbild

Pankow. Seit einigen Tagen sieht es auf dem Schulhof der Arnold-Zweig-Grundschule noch ein bisschen bunter aus. Schüler bemalten gemeinsam mit Studenten der BTK, der Hochschule für Gestaltung, eine große Giebelwand auf dem Schulhof an der Wollankstraße 131. Die Idee dazu hatte Professor Hans Baltzer. „Meine Tochter besucht diese Schule“, sagt er. Seine Frau ist in der Gesamt-Elternvertretung, und deshalb engagiere er sich selbstverständlich auch für diese Schule. Im vergangenen Jahr...

  • Pankow
  • 11.06.15
  • 309× gelesen
Kultur
Farbexplosion in der Hauptstraße. Für zwei Jahre hängt das riesige Wandbild des Berliner Künstlers Christian Awe an der Hauswand.

Schönebergs neue Attraktion: ein riesiges Wandbild in der Hauptstraße

Schöneberg. Man könnte schon von einem neuen Trend in Schöneberg sprechen. Internationale Streetart-Künstler gestalten an vielen Stellen im Kiez unansehnliche Hausfassaden und Brandmauern. Am 30. April wurde das jüngste Beispiel enthüllt: in der Hauptstraße 117.Während die Kunst des Projekts "Urban Nation" der kommunalen Wohnungsgesellschaft Gewobag vergänglich ist, weil die Motive direkt auf den Putz gemalt oder gesprüht werden, könnte das 162 Quadratmeter große Werk des Berliner Künstlers...

  • Schöneberg
  • 04.05.15
  • 684× gelesen
Kultur
Gerhard Hanke, Matthias Unger vom Schulförderverein, Sabine Dargel und Andreas Wunderlich vor einer der bemalten Schulwände.

Grundschule am Eichenwald bekam bunte Wandbilder

Hakenfelde. Aus tristen Fassaden der Grundschule am Eichenwald sind bunte Wandbilder geworden. Künstler der Creative Stadt GmbH haben sie gemalt. Jetzt wurden sie eingeweiht.Wie riesige Steinblöcke stehen sie da. Es sind die Rückwände der Grundschule am Eichenwald, die zum Park hin zeigen. Ganz schön bedrückend wirkten sie auf die 418 Schüler. Aber jetzt ist Schluss mit der Tristesse. Denn die vier Giebelwände am Gaismannshofer Weg 2 haben sich in ein Meer aus Farben verwandelt. Künstler der...

  • Hakenfelde
  • 10.12.14
  • 139× gelesen
Leute
Norbert Martins vor einem neuen Lichtenberger Wandbild. In der Ruschestraße haben Potsdamer Künstler Zille-Motive gemalt.

Norbert Martins dokumentiert Berliner Wandbilder

Lichtenberg. Seit dem Jahr 1975 entstanden in Berlin rund 700 Wandbilder. Viele davon sind mittlerweile verschwunden, immer neue entstehen. Der Chronist Norbert Martins dokumentiert diese öffentliche Kunst."Fast jedes Wandbild hat eine Geschichte", weiß Norbert Martins. So wie das Wandbild einer Elefantenherde, das seit 1987 zehn Jahre lang auf der Hausfassade Am Tierpark 33 direkt am Nordeingang des Tierparks Berlin zu sehen war. "Eigentlich wollte der Künstler Wolf-Ullrich Friedrich keine...

  • Lichtenberg
  • 03.07.14
  • 339× gelesen
Kultur
Das Wandbild "Abholzung von Waldfläche in Afrika“.
2 Bilder

Jugendliche entwarfen Wandbilder für ihre Schule

Siemensstadt. Im Rahmen des Kulturagentenprojekts "Die Hofhelden" haben Schüler des Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium 43 Wandbilder entworfen. Sie sind noch bis zum 8. Juli in der Glashalle der Schule am Jungfernheideweg 79 zu sehen.Entstanden sind die Bilder zwischen März und Mai. Die Schüler entwarfen sie für die Fassaden der Turnhalle, Aula und Fachhäuser ihrer Schule. Grundlage für die Motivsuche waren gesellschaftliche und ökologische Aspekte ihrer Freizeitaktivitäten. So setzten sie...

  • Siemensstadt
  • 24.06.14
  • 62× gelesen