Anzeige

Alles zum Thema Wanderausstellung

Beiträge zum Thema Wanderausstellung

Bildung

Voll der Osten – ungeschminkt

Moabit. Im zweiten Obergeschoss des Rathauses Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1, ist noch bis zum 1. Juni die Wanderausstellung „Voll der Osten. Leben in der DDR“ zu sehen. Erstellt wurde sie von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Ostkreuz-Agentur der Fotografen. Die Plakatausstellung mit Aufnahmen von Ostkreuz-Gründungsmitglied Harald Hauswald und Texten des Historikers und Buchautors Stefan Wolle zeigt eine ungeschminkte DDR-Realität. Geöffnet ist montags bis...

  • Moabit
  • 12.05.18
  • 27× gelesen
Soziales

Kooperation mit „PRO ASYL“

Mariendorf. Das Netzwerk Großbeerenstraße, in dem Dutzende regionale Unternehmen zusammenarbeiten, präsentiert in verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen die Wanderausstellung „Asyl ist Menschenrecht“. In Kooperation mit „PRO ASYL“ will das Netzwerk die sachliche Aufklärung in der gesellschaftlichen Debatte vorantreiben. Derzeit werden im Netzwerk Großbeerenstraße rund 800 Geflüchtete integriert. Diese sollen Ausbildungs- und Arbeitsplätze bekommen. Für eine größere Aufmerksamkeit verleiht...

  • Mariendorf
  • 14.03.18
  • 7× gelesen
Soziales

Wanderausstellung "Bewegende Momente"

Charlottenburg. Die Wanderausstellung "Bewegende Momente" des Künstlers Ralf Behrendt hat jetzt Charlottenburg erreicht. Die Ausstellung im Interkulturellen Stadtteilzentrum Divan, Nehringstraße 8, zeigt Portraits und Interviews der Menschen, die von Mitarbeitern der Berliner Mobilitätshilfedienste begleitet werden. Die Ausstellung des Sozialverbandes VdK Berlin-Brandenburg Mobilitätshilfedienst Charlottenburg-Wilmersdorf kann bis zum 8. März, montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr, besichtigt...

  • Charlottenburg
  • 13.02.18
  • 15× gelesen
Anzeige
Kultur

Bibliotheken im Netz

Lichtenrade. In der Wanderausstellung „Digitale Angebote der Bibliotheken“ stellen die Berliner Stadtbibliotheken ihre Online-Angebote vor. In der Stadtteilbibliothek Lichtenrade, Briesingstraße 6, können sich Interessierte vom 5. bis 28. Februar über E-Books, E-Learning sowie Musik- und Videostreaming im Internet informieren. Entsprechende Angebote dürfen vor Ort auch gleich ausprobiert werden. Weitere Informationen finden Sie auf https://www.voebb.de/. Für die Nutzung der digitalen Angebote...

  • Lichtenrade
  • 31.01.18
  • 5× gelesen
Politik

Solidarität und Widerstand: Stiftung präsentiert Ausstellung zur griechischen Militärdiktatur

Prenzlauer Berg. Eine Wanderausstellung über das Schicksal der Flüchtlinge, die vor 50 Jahren wegen der Militärjunta Griechenland verlassen mussten, ist in der Kulturbrauerei eröffnet worden. Die Schau „Solidarität und Widerstand“ wird nun ein Jahr lang auf Wanderschaft durch alle Bundesländer gehen. Ende des nächsten Jahres wird sie wieder nach Berlin zurückkommen und dann auch für längere Zeit zu sehen sein. Im Mittelpunkt steht die Militärdiktatur in Griechenland von 1967 bis 1974....

  • Prenzlauer Berg
  • 31.08.17
  • 125× gelesen
Bauen

Friedenau barrierefrei

Friedenau. Seit einem Jahr setzt sich eine Gruppe bürgerschaftlich Engagierter aus dem Nachbarschaftshaus Friedenau für den Abbau unterschiedlichster Barrieren im Stadtteil ein. Im Rahmen dieser Aktivitäten entstand die Foto-Ausstellung „Friedenau barrierefrei“. Sie ist als Wanderausstellung konzipiert. Bis 31. Juli wird sie im Stadtteiltreff „Der Nachbar“, Cranachstraße 7, gezeigt. Der Treff ist montags von 14.30 bis 16.30 Uhr, dienstags von 10 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung mit der...

  • Friedenau
  • 31.05.17
  • 26× gelesen
Anzeige
Kultur
Dieses Bild eines verkleideten Flüchtlingskindes entstand im Filmworkshop von Simone Schander und Rainer Untch.

Ein Stück Normalität: Ausstellung „KinderKünsteMobil“ in der Karl-Marx-Straße

Neukölln. Das KinderKünsteZentrum in der Ganghoferstraße 3 begann im Sommer vorigen Jahres mit einem ungewöhnlichen Projekt: Künstler arbeiteten mit 148 Flüchtlingskindern aus sechs Berliner Notunterkünften und ihren Familien in Workshops, um sie an Kunst und Kultur heranzuführen. Wie kann man kleinen Kindern und ihren Eltern, die aus Krisen- und Kriegsgebieten nach Deutschland geflohen sind und in einer Berliner Notunterkunft dichtgedrängt zusammenleben müssen, ein Stück Normalität...

  • Neukölln
  • 09.04.17
  • 32× gelesen
Bildung

Ausstellung zu Adolf Reichwein

Neukölln. Eine Wanderausstellung zum Leben und Wirken von Adolf Reichwein (1898 bis 1944) haben Schüler der Adolf-Reichwein-Schule in der Sonnenallee 188 mit einem Lehrer und einem Mitarbeiter des Vereins Vincentino erarbeitet. Sie ist in den Räumen des künftigen Eltern-Kinder-Cafés zu sehen. Die Schüler des Sonderpädagogischen Förderzentrums beschäftigen sich schon seit Jahren sehr intensiv mit dem Leben und Wirken Reichweins, der sich mutig im Widerstand gegen die Nazis einsetzte und in...

  • Neukölln
  • 16.03.17
  • 24× gelesen
Politik

Mehr aus Minijobs machen

Lichtenberg. „Warum Minijobs? Mach mehr draus!“ lautet eine berlinweite Kampagne, die mit einer Wanderausstellung nun auch Lichtenberg erreichen wird. Das Besondere: Dazu gibt es fachmännische Beratung. Das Thema Arbeit, Lohn und „davon leben können“ wird von einer Wanderausstellung aufgegriffen. Die Ausstellung zieht durch die Bezirke und wird am Montag, 29. Februar, auch in Lichtenberg ankommen. Unter dem Motto „Warum Minijobs? Mach mehr draus!“ wird damit eine berlinweite Kampagne geführt....

  • Fennpfuhl
  • 03.02.16
  • 70× gelesen
Kultur

Marienfelder Ansichten

Marienfelde. Noch bis zum 10. November wird in der Kita „Vier Jahreszeiten“, Luckeweg 15, die vom Quartiersbüro W40 initiierte Wanderausstellung „Marienfelder Quartiersansichten“ gezeigt. Thema ist die Geschichte der Großwohnsiedlung Waldsassener Straße. Der Eintritt ist frei. Das Quartiersbüro hatte die Bewohner aufgerufen, Fotos, Zeitungsausschnitte und Erinnerungen zur Siedlung für das Projekt zur Verfügung zu stellen. Infos:  53 08 52 65. HDK

  • Marienfelde
  • 28.10.15
  • 14× gelesen
Kultur

Marienfelder Ansichten

Marienfelde. Die vom Quartiersbüro W40, Waldsassener Straße 40, initiierte Wanderausstellung „Marienfelder Quartiersansichten" wird vom 26. Oktober bis 10. November in der Kita „Vier Jahreszeiten“ am Luckeweg 15 gezeigt. Thema ist die Geschichte der Großwohnsiedlung Waldsassener Straße. Der Eintritt ist frei. Das Quartiersbüro hatte die Bewohner aufgerufen, Fotos, Zeitungsausschnitte und Erinnerungen zur Siedlung für das Projekt zur Verfügung zu stellen. Infos:  53 08 52 65....

  • Marienfelde
  • 14.10.15
  • 37× gelesen
Bildung
Inmitten einmarschierender U.S.-Soldaten schaut Anna Mix auf die zerstörte Tabakhandlung ihrer Schwester.
4 Bilder

Die Route der Befreiung: Alliierten-Museum präsentiert Wanderausstellung

Dahlem. Der Weg der Alliierten zur Befreiung Europas von der NS-Herrschaft ist der Kernpunkt der Europäischen Wanderausstellung „Routes of Liberation. European Legacies oft he Second World War“. Die Exposition macht jetzt Station im Alliierten-Museum. Die Schau erinnert an den Einmarsch der amerikanischen, britischen und französischen Truppen in Berlin. Der Zweite Weltkrieg und die Folgen für Europa werden gezeigt. Besonders ist die Präsentation: Gemeinsam mit dem Alliierten-Museum haben ...

  • Dahlem
  • 07.07.15
  • 324× gelesen
Bildung

Seifenblasen, Schach und Spaß

Friedrichshain. Seit dem 28. Juli an sind alle Kinder an der Fredersdorfer Straße 28 willkommen. Auf sie warten viele Sport- und Spielangebote.Die Ferienspiele laufen bis zum 19. August, immer montags und dienstags von 15 bis 19 Uhr. Für alle Altersgruppen wird etwas geboten, und es kostet keinen Cent. Organisiert wird das Ganze vom Bürgerkomitee Friedrichshain, Jugendclubs und anderen Organisationen. Die Mädchen und Jungen können Seifenblasen machen, singen, auf Büchsen werfen oder mit...

  • Friedrichshain
  • 24.07.14
  • 7× gelesen
Kultur

Indianische Schmuckstücke in Britz

Britz. Mit einer Wanderausstellung im Schloss Britz wird in Europa erstmals die Sammlung "Silberschmiedekunst der Mapuche-Indianer" der Universidad Católica de Temuco in Chile gezeigt.Rund 100 Schmuckstücke, die vor allem die Ausstattung der Mapuche-Frauen umfasst, sind in der Ausstellung mit dem Titel "Die Träume des Rütrafe - Silberschmuck der Mapuche" zu sehen. Die Sammlung entstammt der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und zeigt in den Formen und Zeichnungen eines jeden Einzelstücks die...

  • Britz
  • 16.04.14
  • 17× gelesen