Alles zum Thema Wartezeiten

Beiträge zum Thema Wartezeiten

Politik

Weniger warten im Bürgeramt

Tempelhof-Schöneberg. „Eine positive Entwicklung, die wir weiterhin halten wollen”, sagt Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) über die Vergabe von Terminen in den bezirklichen Bürgerämtern. Eine Stichprobe hat ergeben, dass es zurzeit möglich ist, noch an demselben Tag oder mit höchstens einem Tag Wartezeit einen Termin in einem der drei Bürgerämter in Schöneberg, Tempelhof oder Lichtenrade zu erhalten. KEN

  • Schöneberg
  • 14.03.18
  • 27× gelesen
Politik

Es wird wieder enger: Längere Wartezeiten in den Bürgerämtern

Es existieren zwar noch längst nicht die chaotischen Zustände, wie vor einigen Jahren. Aber selbst der zuständige Stadtrat Knut Mildner-Spindler (Linke) spricht von "Verschlechterungen". In den Bürgerämtern des Bezirks müssen Kunden aktuell meist mehr als einen Monat Vorlauf einplanen, ehe sie einen Termin bekommen. Eine Abfrage Ende November ergab: Für dieses Jahr sind die Standorte an der Yorckstraße und der Frankfurter Allee ausgebucht. Im Ausbildungsbürgeramt an der Schlesischen Straße...

  • Friedrichshain
  • 29.11.17
  • 46× gelesen
Politik

Hoher Krankenstand im Standesamt

Marzahn-Hellersdorf. Das Standesamt des Bezirks bietet im Unterschied zu den Bürgerämtern gar keine Terminbuchungen an. Auch die Wartezeit liegt deutlich über dem Durchschnitt bei den Bürgerämtern. Der Grund dafür liegt am hohen Krankenstand im Bereichs des Amtes für Bürgerdienste. Er liegt durchschnittlich bei bis zu 50 Prozent. „Eine Erklärung haben wir nicht“, sagt Adolf Herbst, Leiter des Amtes für Bürgerdienste. An dem hohen Krankenstand ließe sich auch ohne Weiteres kaum etwas ändern....

  • Hellersdorf
  • 11.11.17
  • 50× gelesen
Politik
Zwei bis drei Wochen müssen Kunden derzeit bis zum Termin im Bürgeramt am Elsterwerdaer Platz warten.

Marzahner Bürgeramt ist spitze

Marzahn-Hellersdorf. Bis Ende dieses Jahres sollen alle Bürgerämter Termine innerhalb von zwei Wochen anbieten. Dies hat das Abgeordnetenhaus mit den Stimmen der rot-rot-grünen Regierungskoalition beschlossen. Mit dem Beschluss will das Abgeordnetenhaus die Effizienz der Bürgerämter erhöhen. Dies soll unter anderem durch eine Standardisierung der Abläufe erreicht werden. Zudem verfügten die Bürgerämter erstmals seit Langem über genügend Personal, ihre Aufgaben zu schultern. Die drei...

  • Marzahn
  • 27.10.17
  • 1.070× gelesen
Politik

Wartezeiten beim Standesamt

Pankow. Beim Standesamt gibt es zur Zeit lange Wartezeiten. Der Grund dafür sind Personalmangel und ein hoher Krankenstand. Da erst mittelfristig zusätzliches Personal zur Verfügung stehen wird, können Termine weiterhin nur sehr langfristig vergeben werden. Die Wartezeit für die Terminvergabe beträgt drei bis vier Monate. Das Standesamt empfiehlt, die Hochzeitsplanung erst dann vorzunehmen, wenn die Anmeldung erfolgt ist. Auch in den anderen Bereichen des Standesamtes kommt es zu langen...

  • Pankow
  • 16.08.17
  • 59× gelesen
Wirtschaft

Länger warten im Gewerbeamt

Treptow-Köpenick. In der Gewerbesprechstunde des Bezirksamts müssen in diesen Tagen längere Wartezeiten in Kauf genommen werden. Ursache ist das sehr hohe Antragsaufkommens im Bereich Immobilardarlehensvermittlung. Eine Übergangsfrist endet am 20. März 2017. Wie die Abteilung mitteilt, können erlaubnisfreie Gewerbe auch per Internet über www.ea.berlin.de an-, um- oder abgemeldet werden. Auch eine Einreichung der Gewerbemeldung per Post an das Bezirksamt Treptow-Köpenick, Postfach 91 02 40,...

  • Köpenick
  • 28.02.17
  • 19× gelesen
Soziales

Schneller ins Bürgeramt: Stadtrat zieht positive Bilanz bei Terminvergabe

Spandau. Die frohe Kunde kam zum Jahresbeginn: In den Bürgerämtern Berlins hat sich die Situation merklich entspannt. In Spandau sind Warteschlangen dagegen schon länger passé. Heute den Termin gebucht und morgen schon in der Sprechstunde? In den drei Bürgerbüros Falkenhagener Feld, Kladow und in der Wasserstadt ist das kein Problem. Zum neuen Jahr sind Termine online sofort buchbar, die Wartezeiten somit kurz. Im Bürgeramt im Rathaus geht es zwar nicht ganz so schnell. Dort ist der nächste...

  • Spandau
  • 14.01.17
  • 77× gelesen
Politik
Das Bürgeramt Biesdorf ist eins der drei Bürgerämter in Marzahn-Hellersdorf. In allein drei Ämtern hat sich die Wartezeit auf Termine verringert.

Mehr Personal zeigt Wirkung: Bürgerämter verkürzen Wartezeit

Marzahn-Hellersdorf. Die Lage in den Bürgerämtern hat sich seit einem Jahr deutlich entspannt. Kunden müssen nicht mehr so lange auf einen Termin warten wie noch vor zwölf Monaten. Zu Beginn des Jahres 2016 verstrichen im Durchschnitt noch zwei bis drei Monate zwischen der Buchung eines Termins im Internet und dem Termin in einem der drei Bürgerämter des Bezirks. Diese Situation hat sich Anfang 2017 deutlich verbessert. Die Zeitspanne zwischen Terminbuchung und Termin beträgt nur noch zwei...

  • Marzahn
  • 07.01.17
  • 135× gelesen
Politik
Im Bürgeramt 2 an der Schlesischen Straße arbeiten vor allem Auszubildende. Kunden können an diesem Standort mit etwas Glück relativ schnell ein Termin bekommen.

Termin in einem Monat: Zur Lage in den Bürgerämtern

Friedrichshain-Kreuzberg. In den Berliner Bürgerämtern habe sich die Situation einigermaßen entspannt. Diese Nachricht gab es zu Jahresbeginn. Das gilt auch für Friedrichshain-Kreuzberg. Allerdings beträgt der Vorlauf für den nächsten freien Termin hier in der Regel noch immer gut einen Monat. Zumindest ergibt sich das aus der Online-Abfrage von Anfang Januar. Zu diesem Zeitpunkt konnte im Bürgeramt 1 im Rathaus Kreuzberg frühestens am 13. Februar ein Besuch gebucht werden. Im Bürgeramt 3 im...

  • Friedrichshain
  • 06.01.17
  • 114× gelesen
Soziales
Entspannte Lage: Vor dem Haupteingang zum Bürgeramt im Rathaus Neukölln an der Donaustraße ist es ruhig.
2 Bilder

Kürzere Wartezeiten: In den Bürgerämtern wurden neue Mitarbeiter eingestellt

Neukölln. Eine gute Nachricht: In den Bürgerämtern haben sich die Wartezeiten verkürzt. In aller Regel bekommen die Neuköllner innerhalb von zwei Wochen einen Termin. Der Grund für die Verbesserung ist einfach. Im Laufe des vergangenen Jahres wurden 20 neue Mitarbeiter eingestellt, darunter etliche ehemalige Auszubildende. Das schlägt sich in den Zahlen der abgefertigten Kunden nieder: Im November waren es genau 25 239, das sind rund 10 000 mehr als im Vorjahresmonat. Gut die Hälfte der...

  • Neukölln
  • 06.01.17
  • 78× gelesen
Wirtschaft
Sie stehen sich die Beine in den Bauch: Viel Geduld müssen Besucher der Postfiliale in den Neukölln Arcaden seit Wochen aufbringen – nicht nur am Monatsanfang.

Nicht nur zu Weihnachten: Lange Wartezeiten in der Arcaden-Postfiliale

Neukölln. Die Kunden sind genervt, die Angestellten erschöpft: Die Postbankfiliale in den Neukölln Arcaden an der Karl-Marx-Straße 66 ist seit Monaten überfüllt. Und die Vorweihnachtszeit lässt die Reihe der Wartenden noch länger werden. Weil die Menschen bis weit in das Foyer des Einkaufszentrums anstanden, wurden vor Kurzem sogenannte Personenleitsysteme aufgestellt, wie man sie beispielsweise aus Flughäfen kennt. Nun schlängeln sich die Menschen im Schneckentempo durch die Filiale. Oft sind...

  • Neukölln
  • 15.12.16
  • 70× gelesen
Politik
Helga Barnik ist mit der Gesundheitsversorgung im Bezirk unzufrieden. „Die Wartezeiten auf Termine sind viel zu lang“, sagt sie.
2 Bilder

Spießrutenlauf bei der Arztsuche

Marzahn-Hellersdorf Der Bezirk hat von der Umverteilung der Ärzte in Berlin während der zurückliegenden zwei Jahre profitiert. Dennoch klagen Patienten über sehr lange Wartezeiten oder Ärzte, die keine Patienten mehr aufnehmen. In Berlin gibt es hinsichtlich der Versorgung mit Fachärzten große Unterschiede zwischen den Bezirken. Grob gesagt: Je weiter östlich und je weiter am Stadtrand, um so schlechter ist die Ausstattung mit Ärzten. Seit Juli 2013, dem Inkrafttreten des sogenannten...

  • Marzahn
  • 14.08.16
  • 376× gelesen
Politik

Für mehr Entlastung: Bürgerämter bekommen Verstärkung

Tempelhof-Schöneberg. Wer beispielsweise seinen Ausweis verlängern will, den Reisepass, eine Mel-debescheinigung oder eine amtliche Beglaubigung von Kopien braucht, muss in der Regel ellenlange Wartezeiten in Kauf nehmen. Wochen- bis monatelanges Warten, um überhaupt erst mal nur einen Termin zu bekommen, gilt für alle Bürgerämter in der Stadt. „Die Zustände in den Bürgerämtern sind nicht mehr erträglich, gefährden inzwischen die Versorgung der Bevölkerung mit notwendigen Verwaltungsleistungen...

  • Tempelhof
  • 01.04.16
  • 74× gelesen
Politik

Rettungsstelle im Vivantes: Bezirksverordnete schlagen Alarm

Buckow. Stundenlanges Warten, allein gelassene Patienten: Die Rettungsstelle des Vivantes-Klinikums an der Rudower Straße ist völlig überlastet. Nun schlagen die Bezirksverordneten Alarm und fordern schnelles Handeln. Wie berichtet, kommen jährlich 77 000 Menschen in die Rettungsstelle, die nur für 25 000 ausgelegt ist. Zwar plant Vivantes eine Erweiterung, doch mit dem Baubeginn ist frühestens 2018 zu rechnen. „Der derzeitige Zustand ist unhaltbar, medizinisches und pflegerisches Personal...

  • Neukölln
  • 16.03.16
  • 322× gelesen
Politik

Terminstau in den Bürgerämtern

Marzahn-Hellersdorf. Auf Termine bei den Bürgerämtern muss wieder länger gewartet werden. Auch die Wartezeit in den Bürgerämtern hat sich verlängert. Mit neuen Mitarbeitern sollen diese Zeiten verkürzt werden. Das Bezirksamt hat im Herbst vier neue Mitarbeiter. Bis zum Sommer sollen drei weitere Mitarbeiter hinzukommen. „Wir brauchten noch einmal die gleiche Zahl an Mitarbeitern, um normal arbeiten zu können“, sagt Stephan Richter (SPD), Stadtrat für Bürgerdienste. Von den 30 Mitarbeitern...

  • Marzahn
  • 22.01.16
  • 110× gelesen
Politik

Bürgerämter umgehend optimieren

Tempelhof-Schöneberg. Berliner, die beispielsweise ihren Ausweis verlängern, einen Reisepass oder eine Meldebescheinigung brauchen, können ein garstig Lied über die Wartezeiten in den Bürgerämtern singen. Wochen- bis monatelanges Warten, um überhaupt erst mal nur einen Termin zu bekommen, ist fast schon die Regel. „Die Zustände in den Bürgerämtern sind nicht mehr erträglich, gefährden inzwischen die Versorgung der Bevölkerung mit notwendigen Verwaltungsleistungen und müssen unverzüglich...

  • Tempelhof
  • 14.01.16
  • 95× gelesen
Politik

Amtstermine erst im Februar

Charlottenburg-Wilmersdorf. Welche Auswirkungen eine dünne Personaldecke auf den Betrieb der Verwaltung hat, verdeutlicht eine aktuelle BVV-Anfrage an die zuständige Stadträtin Dagmar König (CDU): Wer Anfang Dezember bei den vier Bürgerämtern des Bezirks um einen Termin bat, bekam kein Angebot vor dem 8. Februar. Bis dahin sind die Behörden voll ausgelastet. Abhilfe schaffen sollen drei zusätzliche Personalstellen pro Bezirk, die der Senat bewilligt hat und in Kürze selbst ausschreibt....

  • Charlottenburg
  • 15.12.15
  • 44× gelesen
Politik

Terminvergabe im Bürgeramt

Spandau. Die Terminvergabe im Bürgeramt war Thema in der Bezirksverordnetenversammlung am 14. Oktober. Allerdings nur kurz, denn der Dringlichkeitsantrag der CDU-Fraktion wurde von der Zählgemeinschaft aus SPD und GAL mehrheitlich abgelehnt. Dabei sind die Wartezeiten im Bürgeramt Spandau erheblich. Wochenlang, mitunter auch mehrere Monate müssen die Spandauer mittlerweile auf einen Termin im Rathaus warten. Diese langen Wartezeiten würden jedoch mit der gesetzlichen Pflicht eines Bürgers...

  • Spandau
  • 15.10.15
  • 246× gelesen
Politik

Service sieht anders aus: Bis zu acht Wochen warten Bürger auf ihren Termin im Bürgeramt

Pankow. Vor etwa einem Jahr ist das sogenannte Bedienmodell bei den Pankower Bürgerämtern eingeführt worden. Noch immer kommen aber Bürger auf gut Glück in die Sprechstunden. Wenn sie dann unverrichteter Dinge wieder gehen müssen, weil sie nicht rankommen, sind sie verärgert. Bedienmodell heißt: Termine für das Bürgeramt werden nur noch online oder telefonisch vergeben. Nur wer einen Termin hat, dessen Anliegen wird zu den Sprechzeiten bearbeitet. Dass diese Verfahrensweise nicht dem Bild von...

  • Pankow
  • 24.09.15
  • 134× gelesen
Politik

Lange Wartezeiten im Bürgeramt

Neukölln. In den Neuköllner Bürgerämtern kann es in den folgenden Wochen zu langen Wartezeiten und zu Einschränkungen kommen. Grund dafür sind Weiterbildungen der Mitarbeiter. So kann am Mittwoch, 23. September, nur ein eingeschränkter Dienstbetrieb gewährleistet werden. Am Mittwoch, 7. Oktober, sind alle Bürgerämter ganztägig geschlossen. An diesem Tag gibt es auch keinen Notdienst, auch Dokumente können nicht abgeholt werden. KT

  • Neukölln
  • 15.09.15
  • 76× gelesen
Politik

Acht Wochen warten: Termine in Bürgerämtern werden zum Kauf angeboten

Berlin. Es ist gerade einmal zwölf Monate her, dass viele Bürgerämter auf ein reines Termingeschäft umgestellt hatten. Wer einen Reisepass oder einen Personalausweis beantragen oder seinen Wohnsitz melden wollte, musste telefonisch oder online einen Termin vereinbaren. Doch momentan sind die Ämter bis Ende September ausgebucht. Grund ist die Personalsituation. Deshalb besteht in allen Ämtern mittlerweile wieder die Möglichkeit, auch ohne Termin vorbeizukommen. Doch das bedeutet, dass man...

  • Reinickendorf
  • 25.08.15
  • 452× gelesen
Soziales

Länger warten im Bürgeramt

Neukölln. In den nächsten Wochen kann es wegen Fortbildungsveranstaltungen für die Mitarbeiter der Bürgerämter zu längeren Wartezeiten kommen. Am 26. August, 23. September und 28. Oktober ist nur ein eingeschränkter Dienstbetrieb gewährleistet. Weitere Informationen unter www.berlin.de/verwaltungsfuehrer/buergerberatung Infos oder unter der Infonummer 115. SB

  • Neukölln
  • 18.08.15
  • 62× gelesen
Politik

Ansturm auf die Bürgerämter

Marzahn-Hellersdorf. Wer in diesen Wochen die Bürgerämter aufsucht, muss lange Wartezeiten inkaufnehmen. Der Andrang hat unterschiedliche Gründe. Anfang Juli war bekannt geworden, dass private Anbieter Sprechzeiten in den Bürgerämtern für Kunden recherchieren und gegen Geld verkaufen. Wer sich zum Beispiel in der Stadt anmelden oder einen Personalausweis beantragen will, konnte mit einem gekauften Termin auf www.buergeramt-termine.de die Wartezeit verkürzen. Zwischen 25 und 48 Euro kostete...

  • Marzahn
  • 05.08.15
  • 165× gelesen
Soziales

Länger warten im Bürgeramt

Neukölln. In den folgenden Wochen kann es im Bürgeramt wegen Mitarbeiter-Fortbildungen zu längeren Wartezeiten kommen. Am 15., 22. und 29. Juli sowie am 5. August (jeweils Mittwoch) können „Spontankunden“ ohne Online-Termin nur in geringerem Umfang bedient werden. Das gilt für alle Standorte: im Rathaus in der Donaustraße 29, in der Sonnenallee 107 und der Blaschkoallee 32. Der Standort Zwickauer Damm 52 bleibt aus organisatorischen Gründen bis 31. August geschlossen. Infos unter der Infonummer...

  • Neukölln
  • 11.07.15
  • 30× gelesen
  • 1
  • 2