Alles zum Thema Weide

Beiträge zum Thema Weide

Kultur
Mitglieder der Initiative Marienfelde und weitere Unterstützer neben der neuen Tafel, die die Sage der Heilandsweide nacherzählt.
2 Bilder

Die neue Heilandsweide steht

Den ersten Härtetest hatte das frisch gepflanzte Weidenbäumchen bereits unbeschadet überstanden. Einen Tag, nachdem Orkantief „Friederike“ am 18. Januar über Berlin und ganz Deutschland wütete, wurde auf Einladung der Initiative Marienfelde der Baum offiziell begrüßt. Damit steht erstmals seit 2012 wieder ein Weidenbaum in der kleinen Straße „An der Heilandsweide“ neben der vielbefahrenen Marienfelder Allee. Damals musste der von einem Blitzeinschlag beschädigte Vorgängerbaum endgültig...

  • Marienfelde
  • 25.01.18
  • 245× gelesen
Verkehr

Baumfällung am Holsteiner Ufer

Hansaviertel. Am Holsteiner Ufer sind einige der alten Bäume nicht mehr verkehrssicher. Das Bezirksamt lässt sie fällen. Betroffen sind je drei Ahornbäume und Weiden sowie ein Götterbaum. Die Bäume mit einem Stammumfang zwischen 115 und 230 Zentimetern sind entweder schon abgestorben, stehen kurz davor oder sind von schädlichen Pilzen befallen. KEN

  • Hansaviertel
  • 28.12.16
  • 14× gelesen
Soziales
Mit Geranien und anderen Blühpflanzen hat Jacqueline Prusas den hohlen Baumstumpf bepflanzt.
2 Bilder

Anwohnerin bepflanzte einen ausgehöhlten Baumstumpf am Kreuzpfuhl

Weißensee. Es ist eines der kleinsten, aber auch idyllischsten Gewässer Berlins: der Kreuzpfuhl. Hier gibt es in diesem Sommer einen besonderen Hingucker: einen Baumstupf mit Blumen. So mancher, der schon lange in Weißensee wohnt, weiß gar nicht, wo er ist. Der Kreuzpfuhl liegt etwas versteckt zwischen Frei-Zeit-Haus Weißensee und Primo-Levi-Gymnasium, zwischen Pistoriusstraße und Woelckpromenade. Dass er nicht gleich von jedem entdeckt wird, liegt auch daran, dass um ihn herum alte Bäume...

  • Weißensee
  • 19.07.16
  • 343× gelesen
Bauen und Wohnen
Auch für kleine Gärten geeignet: Die Harlekin-Weide hat weiß oder rosa gemusterte Blätter.

Harlekin-Weide im Herbst vermehren

Jungen Äste bringen die schönsten Blüten hervor: Daher benötigt die Harlekin-Weide einen Schnitt.Die abgeschnittenen Zweige können zum Vermehren genommen werden. Darauf weist das Blumenbüro in Düsseldorf hin. Die Stecklinge der Weide kommen in einen mit Wasser gefüllten Behälter, bis sich Wurzeln gebildet haben. Dann pflanzt man sie am gewünschten Standort in den Boden. Anfangs muss der Hobbygärtner die Stecklinge der Harlekin-Weide noch häufig gießen. Später kann sich das Gehölz selbst mit...

  • Mitte
  • 10.10.14
  • 77× gelesen