Werbung

Beiträge zum Thema Werbung

Politik
Sexismus-Skandal bei Netto in Süd Neukölln
2 Bilder

Supermarkt
Sex-Skandal bei Netto in Berlin

Für Umweltschutz zu werben ist grundsätzlich eine gute Angelegenheit von Supermärkten. Jedoch startet die Fiale Netto in der Berliner Spätstraße in Neukölln zur Thematik derzeitdie widerwärtige und sexistische Werbekampagne gegenüber Frauen und Männern. Draußen vor der Nettofiale ist das Werbeplakat im Schaufenster befestigt unter der Überschrift "Nackte Tatsche: Wir haben unverpacktes Obst und Gemüse". Dazu ist eine nackte Frau zu sehen, die nackt im Netto steht und ihre Brüste nur mit Gemüse...

  • Bezirk Neukölln
  • 14.10.19
  • 3.194× gelesen
  •  5
Soziales

Überholte Rollenbilder
Workshop: Gender in Werbung und Medien

Die Gleichstellungsbeauftragte des Bezirks, Katrin Lück, startet in Kürze eine Workshopreihe für Multiplikatoren der Kinder- und Jugendarbeit zur Aufklärung über Gender in Werbung und Medien. Die Aktion ist als Kooperationsprojekt mit dem Deutschen Frauenring, Landesverband Berlin, und dem Deutschen Muslimischen Zentrum angelegt. Im Fokus der Workshops, die zu je vier Stunden im Intarsiensaal des Rathauses, Otto-Suhr-Allee 100, stattfinden, steht die medienkritische Auseinandersetzung mit...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 14.08.19
  • 38× gelesen
Soziales
Hier findet seit 15 Jahren erfolgreiche Integrationsarbeit statt: das Nachbarschaftszentrum in der Steinmetzstraße. Hier war Auftakt für die neue Veranstaltungsreihe des bezirklichen Ehrenamtsbüros.
3 Bilder

Buntes und vielfältiges Ehrenamt
Erste Tour zu Orten bürgerschaftlichen Engagements im Bezirk führt in den Schöneberger Norden

Jeder der 15 Teilnehmer bekam eine Leinentasche mit reichlich Informationsmaterial. „Ich möchte, dass wir im Straßenraum als Gruppe auffallen“, sagt Lukas Matzkows vom Ehrenamtsbüro Tempelhof-Schöneberg. Und dann ging es auf die erste Tour der Reihe „In der Nachbarschaft“, auf eine Entdeckungsreise zum Engagement im Bezirk. „Tempelhof-Schöneberg ist ganz bunt und vielfältig, auch im Ehrenamt“, sagt Christine Fidancan, die Beauftragte für bürgerschaftliches Engagement. Dessen Einsatzorte...

  • Schöneberg
  • 18.06.19
  • 138× gelesen
Kultur
An einer Litfaßsäule in der Torstraße klebt die Mahnung an ein baldiges Ende.

Berliner Originale
Neuer Betreiber für runde Reklameträger / Alte Litfaßsäulen werden abgebaut

So mancher hat sich schon gewundert: Etliche Litfaßsäulen sind in den vergangenen Monaten von einem Tag auf den anderen verschwunden. Doch an vielen Standorten wurden und werden neue aufgebaut. Bisher durfte die Wall GmbH auf den rund 2500 Berliner Säulen werben. Nun aber hat die Senatsverwaltung nach einer Ausschreibung dieses Recht an die Stuttgarter ILG-Außenwerbung vergeben – für die nächsten 15 Jahre. Bis Ende Juni werden sämtliche Neuköllner Reklameträger abgebaut, genauso wie in...

  • Neukölln
  • 09.05.19
  • 315× gelesen
Umwelt
Ein Stadtmöbel Marke Litfaß  1854-2019
Torstraße Mite
4 Bilder

Informationsverlust
Wildes Plakatieren, schau nicht hin lieber Litfaß !

Überall geklebte Zettel, das war für Ernst Theodor Amandus Litfaß (1816-1874) der Aufreger und er erfand die berühmte dicke Säule, zum Bekleben, die nach ihm benannte Lifaßsäule. Fortan nicht mehr wegzudenken. Nun verschwindet sie langsam aus dem Stadtbild, mit fadenscheiniger Begründung.  1854 stemmte sich das erste Exemplar gegen wildes Plakatieren.  1855 waren es schon über hundert, zur großen Freude der Berliner.  Wußten diese und die Gäste Berlins nun besser was Sache ist, in ihrer Stadt....

  • Friedrichshain
  • 21.03.19
  • 107× gelesen
  •  2
Soziales

Weitere Partner willkommen
Ehrenamtskarte soll bekannter werden

Das Bezirksamt soll sich dafür einsetzen, dass die Ehrenamtskarte noch bekannter gemacht wird und neue Partner für sie gewonnen werden. Das beschloss Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der SPD-Fraktion. Die Ehrenamtskarte Berlin-Brandenburg ist im Jahre 2017 als ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung gegenüber Ehrenamtlichen eingeführt worden. Organisationen und Initiativen, in denen Ehrenamtliche tätig sind, können sie für diese beantragen. Die Inhaber der Ehrenamtskarte ...

  • Bezirk Pankow
  • 15.02.19
  • 80× gelesen
Wirtschaft

Prospekte rechtzeitig abgeben
Unternehmen können in Dresden werben

Unternehmen mit dem Schwerpunkt Touristik wie Hotels, Gaststätten oder Freizeitbetriebe erhalten durch die Marketing-Gesellschaft Partner für Spandau die Möglichkeit, sich auf der Reisemesse Dresden zu präsentieren. Firmen, die dieses kostenlose Angebot annehmen möchten, müssen dazu ihre Materialien wie Flyer oder Prospekte bis zum Dienstag, 22. Januar, in der Tourist-Information im Gotischen Haus, Breite Straße 32, abgeben. Sie ist dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und sonnabends...

  • Bezirk Spandau
  • 10.01.19
  • 18× gelesen
Soziales

Werbung für das Jugendzentrum

Prenzlauer Berg. Im September eröffnete in der Sonnenburger Straße 69 das berlinweit erste queere Jugendzentrum. Das Zentrum, dessen Träger der Verein Lambda ist, bietet jungen Lesben und Schwulen, Bi-, Trans- und Intersexuellen sowie Transgender eine Anlaufstelle mit Beratung und Information sowie einen geschützten, diskriminierungsfreien Raum. Leider ist dieses Angebot noch nicht allzu bekannt. Deshalb beschloss die BVV auf Antrag der SPD-Fraktion, dass dieses Jugendzentrum vom Bezirksamt...

  • Pankow
  • 23.11.18
  • 23× gelesen
Kultur
MTV und MTV+ (ehemals Nick Night) zeigen laut einem Medienbericht nachts bis zu 120 Minuten pro Kanal Dauerwerbesendungen und verzichten in dieser Zeit komplett auf Musikstrecken. Symbolbild!

Das ist nicht euer Ernst?!
MTV zeigt bald Dauerwerbung statt guter Musik

BERLIN - Die neuen Pläne von MTV sorgen für Unverständnis: Der Musiksender aus der Hauptstadt will nämlich zwei Stunden täglich Dauerwerbung statt seiner "Night Videos" zeigen. Das neue MTV+ soll das selbe Werbefenster auch noch um eine Stunde zeitversetzt zeigen. Werbung im Privatfernsehen muss entsprechend der gesetzlichen Vorgaben sein, das steht außer Frage. Nur so lassen sich - anders als bei ARD und ZDF - Inhalte finanzieren und Personal bezahlen. Trotzdem: Wie kommen Manager in der...

  • Friedrichshain
  • 01.11.18
  • 292× gelesen
Wirtschaft

Stadtrat schreibt Werbebrief
Jetzt lockt Spandau Google an

Nach dem Rückzug von Google aus Kreuzberg bietet sich jetzt Spandau dem US-Konzern an. Mögliche Orte für den Campus: das ehemalige Postgelände oder die alte Geschützgießerei. Fünf Tage nach der offiziellen Entscheidung von Google, seine Campus-Pläne in Kreuzberg wegen der anhaltenden Proteste aufzugeben, buhlt jetzt Spandau um den Internetriesen. Der Bezirk sei ein attraktiver Ort zum Wohnen und Arbeiten, schreibt Baustadtrat Frank Bewig (CDU) am 29. Oktober an Google-Deutschland-Chef...

  • Spandau
  • 30.10.18
  • 180× gelesen
Wirtschaft
Nicht zu übersehen: In E-Centern wirbt die Handelskette Edeka mit Schlagwörtern reißerisch für ihr Obst und Gemüse.
3 Bilder

Wirklich geile Preise?
Edeka Werbung mit coolem Opa - witzig oder nur peinlich?

BERLIN - In der Hauptstadt sowie Umland bewerben die großen E-Center von Edeka Radieschen und Lauchzwiebeln als "geil" im Preis. Auch die Qualität wäre "supergeil". Wäre da bloß nicht der Hitzesommer gewesen, der Bauern zu schaffen machte sowie zu Ernteausfällen und höheren Kosten führte. Eines muss man Edeka ja lassen, deren Werbung fällt immer wieder auf - in Bayern haben deshalb sogar die Ordnungshüter alle Hände voll zu tun. Zuletzt hatte der Lebensmittelgigant in München nämlich laut tz...

  • Friedrichshain
  • 26.10.18
  • 407× gelesen
Wirtschaft
Kein Hinweis in der kleineren Schrift darüber, dass das günstige Abendangebot ab 17 Uhr nicht am Wochenende gilt. IKEA Lichtenberg bewarb am Samstag, 29. September 2018 (Bild an diesem Tag aufgenommen), unübersehbar sein Gericht mit zwei Schnitzel.
2 Bilder

Werbung irreführend?
IKEA bewirbt Schnitzel und serviert dann keine!

BERLIN - Zwei Schnitzel, dazu Bratkartoffeln und ein Gurkensalat - das ist ein Abendangebot von IKEA Lichtenberg. Doch trotz großer Anzeigetafel sahen hunderte Gäste von dem panierten Fleisch auf den Tellern gestern nix. Werden Berliner Kunden vom Möbelhaus am Wochenende an der Nase herum geführt? Kiezreporter Marcel Adler fragte Samstagabend in der Küche nach. IKEA-Stammbesucher und Liebhaber von Köttbullar werden mir zustimmen: Das Essen des schwedischen Möbelgiganten hat Qualität. Gerade...

  • Lichtenberg
  • 30.09.18
  • 1.015× gelesen
  •  1
Sport

Eigentor mit dem Tor?
DFB will am Brandenburger Tor für EM 2024 werben

Der Deutsche Fußball Bund (DFB) hat spätestens nach dem blamablen Ausscheiden der Nationalmannschaft bei der WM an Ansehen eingebüßt. Gerade möchte er mit einem Großprojekt neue Begeisterung wecken. Der DFB will die Europameisterschaft 2024 ausrichten. Am 27. September wird darüber zwischen Deutschland und der Türkei entschieden. Sechs Tage zuvor sollte die Kandidatur ihren letzten großen Push bekommen – am und mit dem Brandenburger Tor. Im Rahmen eines Fan-Tags planten die...

  • 04.09.18
  • 175× gelesen
Soziales

Volkssolidarität wirbt Mitglieder

Weißensee. Die Volkssolidarität ist derzeit mit Werbern im Ortsteil unterwegs. Ein Verband ist nur so stark wie das Engagement und die Zahl seiner Unterstützer. Damit die Volkssolidarität künftig eine noch stärkere Interessenvertretung für Hilfesuchende sein kann, benötigt sie weitere Förderer. Deshalb wirbt sie derzeit in Weißensee um Mitglieder. Die Werber stehen an der Straße an Ständen. Sie klingeln aber auch an Wohnungstüren. Zu erkennen sind sie nicht nur an ihrer Dienstkleidung, sie...

  • Weißensee
  • 01.09.18
  • 44× gelesen
Soziales
Eine von elf Citytoiletten im Bezirk. Diese steht auf dem Marktplatz an der Griechischen Allee.
2 Bilder

Bald feiner pinkeln im Südosten
Land Berlin schließt neue Toilettenverträge über 15 Jahre ab

Mit ganzen elf City-Toiletten ist der Bezirk Treptow-Köpenick nicht gerade gut ausgestattet. Das dürfte sich nach dem Abschluss des neuen Toilettenvertrages durch das Land Berlin nun bald ändern.  Jetzt wurde das neue Toilettenkonzept vorgestellt. Den Zuschlag hat die Wall AG bekommen, die bereits seit vielen Jahren die automatischen City-Toiletten betreibt. Im Bezirk gibt es davon elf Anlagen, darunter am Bahnhof Köpenick, am Bahnhof Schöneweide, im Kunger-Kiez und am Treptower...

  • Treptow-Köpenick
  • 02.08.18
  • 141× gelesen
Kultur
Die Helden der „Ninjago“-Spielzeugserie.

Ninja-Helden aus 66.000 Steinchen

Moabit. Nur ein kleiner Ausschnitt: Viele Kinder haben im Hauptbahnhof auf einer 1,73 mal 1,22 Meter großen Platte 66.000 Legosteine gesetzt, damit ein eindrucksvolles Mosaik mit den Hauptfiguren der „Ninjago“-Spielzeugserie des Noppensteinchenherstellers entsteht.

  • Schöneberg
  • 26.07.18
  • 84× gelesen
Politik
Die rote Karte und der dazu gehörige Begleittext. Wie häufig wurde mit ihrer Hilfe auf wirkliche oder vermeintliche sexistische Werbung aufmerksam gemacht?

Sexismuskritik wird nicht ausgewertet
CDU scheitert mit Antrag zur Aktion Rote Karte

Das Vorgehen gegen Sexismus in der Werbung ist ein wichtiges Anliegen für Bezirksamt und BVV Friedrichshain-Kreuzberg. Im vergangenen Jahr gab es dazu zum Beispiel die Aktion "Rote Karte". Jetzt wurde über eine Evaluation der Kampagne debattiert. Bürger sollten mit einer in dieser Farbe gehaltenen Postkarte Verstöße gegen sexuell offensive Reklame ausdrücken. Und zwar, indem sie die Vordrucke an die Verursacher, zum Beispiel die Betreiber entsprechender Außenwerbeflächen, schicken. Die...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 29.05.18
  • 424× gelesen
Politik

Linke fordern Werbeverbote

Tempelhof-Schöneberg. Die Linksfraktion hat gleich zwei Anträge in der BVV gestellt, um Werbeverbote in der näheren Umgebung von Schulen, Kitas und Jugendeinrichtungen zu erreichen. Dabei geht es zum einen um Plakatwerbung der Bundeswehr. „Unsere Jugend muss grundsätzlich in ihrer pädagogischen Begleitung gewaltfrei erzogen werden. Die Bundeswehr mit ihren zahlreichen militärischen Konflikt-Einsätzen und der damit einhergehenden militärischen und zivilen Opfer kann kein Leitbild zur...

  • Tempelhof
  • 10.05.18
  • 46× gelesen
Politik
Für Autofahrer und vorbeilaufende Fußgänger sichtbar: Die Marke der Handtasche und Jacke auf einem CDU Wahlplakat mit Kandidat Othmar Nickel.
3 Bilder

CDU Wahlpanne: Othmar Nickel, GNTM und die Markenjacke *UPDATE*

BERLIN / BERNAU - Kandidat Othmar Nickel von der CDU posiert auf einem Wahlplakat mit zwei Bürgerinnen. Diese tragen Jack Wolfskin und eine Prato-Handtasche. Die Logos sind nicht unkenntlich gemacht worden. Hätte der 56-Jährige, der Sonntag Landrat in Barnim werden will, zu möglicher Schleichwerbung mal "Germany's next Topmodel" geschaut.  Sabine W. arbeitet bei der Post am S-Bahnhof Warschauer Straße. Sie wohnt in Bernau bei Berlin und fährt täglich zum BASF Europe-Hochhaus in Friedrichshain....

  • Friedrichshain
  • 05.05.18
  • 457× gelesen
Wirtschaft
Die Zalando Konzernzentrale in Berlin Friedrichshain befindet sich in der Tamara-Danz-Straße 1. Hier stehen laut einem Bericht harte Veränderungen in der Marketingabteilung an.

Zalando schockt mit Jobabbau: 250 Stellen weg!

BERLIN - Der Online-Händler Zalando im Bezirk Friedrichshain gehört zu den größten Arbeitgebern in Berlin. Nun will die Konzernzentrale seine Köpfe in der Werbeabteilung durch Computer ersetzen. Am Standort verlieren laut einem Bericht bis zu 250 Mitarbeiter ihren Job! Lange galt der Versandhandel als die boomende Zukunftsbranche. Doch die Wahrheit ist auch: Jobmotor bei Amazon, Zalando und Co. ist vor allem die Logistik - saisonal bedingt. Dass allerdings zuerst die Königsklasse aller...

  • Friedrichshain
  • 10.03.18
  • 1.372× gelesen
Politik

Unterstützung für #metoo: Resolution gegen sexualisierte Gewalt

Friedrichshain-Kreuzberg. Unter dem Hashtag #metoo berichten Menschen momentan weltweit über ihre Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt und Sexismus. Hinter die Kampagne, ausgelöst durch die Vorwürfe von sexueller Nötigung und Vergewaltigung in der US-Filmmetropole Hollywood, stellte sich bei ihrer Sitzung am 8. November auch die Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg. In einer von Grünen und Linken eingebrachten Resolution, der die SPD beitrat, wird nicht nur eine hohe...

  • Friedrichshain
  • 11.11.17
  • 64× gelesen
Politik

Leitfaden zum Sexismus: Diskriminierung bekämpfen

Friedrichshain-Kreuzberg. Den Kampf gegen sexistische, diskriminierende und frauenfeindliche Werbung führt der Bezirk jetzt auch mit Hilfe einer Broschüre. Sie wurde von einer zu diesem Thema berufenen Arbeitsgruppe erstellt und enthält Handlungsanleitungen und Maßnahmen. Etwa eine "Rote Karte", die Bürger an Unternehmen schicken können, denen sexistische Reklame zur Last gelegt wird. Wie mehrfach berichtet gibt es in Friedrichshain-Kreuzberg schon länger die Forderung, Kaufanreize im...

  • Friedrichshain
  • 30.09.17
  • 145× gelesen
Kultur
Wenn Sie diesen Mann sehen, keine Panik - er dreht für das Streaming-Portal von RTL namens Watchbox
3 Bilder

Watchbox Werbung: RTL dreht in Friedrichshain irre Spots!

BERLIN - Hier ist die Szene, hier leben die schrägsten Leute. RTL will sein Streaming-Portal Watchbox vor allem mit Bildern aus Friedrichshain Kreuzberg bewerben. Da stehen Manga-Girls an der Ecke Cuvrystraße oder Spinner auf der Oberbaumbrücke.  Erinnern Sie sich noch an Clipfish oder myVideo? Die Plattformen konnten gegen den Google-Giganten YouTube nicht ankommen. MyVideo, welches zu ProSiebenSat.1 gehört, ist schon längst zum größten Teil ein Bezahlanbieter für Filme geworden. Das Portal...

  • Friedrichshain
  • 18.09.17
  • 4.227× gelesen
Wirtschaft

Überall Plakate: Initiative will Außenwerbung drastisch einschränken

Berlin. Plakate, Leuchtreklame und Werbebanner überall – per Volksbegehren will eine Berliner Initiative die Werbung an Straßen und auf Plätzen erheblich einschränken. Nach Angaben der Initiatoren von „Berlin werbefrei“ sehen, lesen und hören wir alle am Tag 3000- bis 13.000-mal Werbebotschaften. Berlin sei voll beziehungsweise zu voll mit Werbung von Unternehmen, die den öffentlichen Raum nutzen, um ihre Produkte besser verkaufen zu können. Die Initiative spart nicht an Kritik, wenn sie für...

  • Charlottenburg
  • 25.07.17
  • 489× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.