Werk für Fernsehelektronik

Beiträge zum Thema Werk für Fernsehelektronik

Bildung
Der selbstgebastelte "Russentod".

Ausstellungen, Filme und Familienfete
Festwoche zum zehnten Jubiläum des Industriesalons

Im Industriesalon, Reinbeckstraße 9, wird vom 6. bis 13. Oktober der zehnte Geburtstag gefeiert. Im Oktober 2009 hatte das Industriemuseum, dass sich unter anderem der Werkgeschichte von Werk für Fernsehelektronik, Kabelwerk Oberspree und Transformatorenwerk Oberschöneweide widmet, die Pforten geöffnet. Auftakt der Festwoche ist am 6. Oktober um 15 Uhr. Dann werden mehrere Ausstellungen eröffnet, unter anderem mit geheimnisvollen Objekten wie dem „Russentod“ aus der Sammlung. Mit diesem...

  • Oberschöneweide
  • 28.09.19
  • 80× gelesen
Leute
Der frühere WF-Ingenieur Winfried Müller an einer in seinem Betrieb gebauten Fernsehkamera.
6 Bilder

Technikgeschichte bewahrt
Der Industriesalon Schöneweide besteht seit zehn Jahren

Bis 1990 war Oberschöneweide durch die Elektroindustrie geprägt, rund 25 000 Menschen arbeiteten in den Betrieben entlang der Wilhelminenhofstraße. Fast alle Firmen sind Geschichte – die seit zehn Jahren im „Industriesalon“ bewahrt wird. Wer erinnert sich noch an das Werk für Fernsehelektronik (WF), das Kabelwerk Oberspree (KWO) und das Transformatorenwerk Oberschöneweide? Sicher viele. Vielleicht haben Sie, Ihre Eltern oder Großeltern sogar dort gearbeitet. Winfried Müller (84) ist einer...

  • Oberschöneweide
  • 09.09.19
  • 243× gelesen
Bildung

Industriesalon öffnet die Türen

Oberschöneweide. Am 7. und 8. September lädt der Industriesalon Schöneweide, Reinbeckstraße 9, zum „Tag des offenen Industriesalons“ ein. Er ist eine Mischung aus Dokumentationszentrum und Industriemuseum und widmet sich unter anderem der AEG-Geschichte des Ortsteils und Unternehmen wie Kabelwerk Oberspree, Transformatorenwerk und Werk für Fernsehelektronik. Am 7. September gibt es um 15 Uhr eine Spezialführung durch die frühere AEG-Kantine, am 8. September Führungen zum Thema „Modernes Wohnen...

  • Oberschöneweide
  • 29.08.19
  • 127× gelesen
Leute
Roswitha Hegewald am Eingang zum früheren WF-Kulturhaus in Oberschöneweide.
5 Bilder

Kunst kennt keinen Ruhestand
Roswitha Hegewald steht als Seniorin noch auf der Bühne

Eigentlich könnte Roswitha Hegewald mit 66 Jahren den Ruhestand genießen. Allerdings nutzt die frühere Ingenieurin für wissenschaftlichen Gerätebau das Rentnerdasein für ihre Lieblingsbeschäftigung und steht mit Gesang und kabarettistischen Programmen vor Publikum. „Das habe ich schon als Kind Ende der 50er-Jahre beim Urlaub in Zinnowitz getan und auf der Bühne des FDGB-Ferienheims ein paar Lieder geschmettert, berichte die Seniorin. Später beim Studium in Jena war sie einer der Mitbegründer...

  • Oberschöneweide
  • 13.08.19
  • 255× gelesen
Leute
Susanne Reumschüssel mit dem gerade verliehenen Bundesverdienstkreuz.
3 Bilder

Ein hoher Orden für eine Retterin
Susanne Reumschüssel wurde mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt

Wieder einmal ist ein Akteur aus dem Bezirk mit der höchsten zivilen Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Susanne Reumschüssel, Gründerin des Industriesalons Schöneweide, bekam das Bundesverdienstkreuz am Bande. Für die Leiterin des Industriesalons war es ebenso eine Premiere wie für die erst im Februar in der Senatswirtschaftsverwaltung angetretene Staatssekretärin Barbro Dreher (Bündnis 90/Grüne). Trotzdem wurde das Ordenanstecken ohne Nadelstich erfolgreich...

  • Oberschöneweide
  • 25.07.19
  • 343× gelesen
Bildung
Mit einem Bebauungsplan will der Bezirk den Hochschulstandort am Spreeufer in Oberschöneweide sichern.
2 Bilder

Bezirk sichert Hochschulstandort
Aufstellung eines Bebauungsplans für HTW-Areal beschlossen

Bezirksamtsbeschluss 282/19 steht über dem Papier auf dem Schreibtisch von Bürgermeister Oliver Igel (SPD). Mit dem am 7. Mai beschlossenen Dokument sichert der Bezirk den Hochschulstandort Oberschöneweide. Für das Grundstück Ostendstraße 1-15 – früher Werk für Fernsehelektronik, Samsung – soll jetzt ein Bebauungsplan aufgestellt werden. „Schwerpunkt ist eine gewerbliche Nutzung des Areals, außerdem wird der Hochschulstandort gesichert. Mit dem Bebauungsplan wollen wir den Komplettumzug der...

  • Oberschöneweide
  • 14.05.19
  • 863× gelesen
  •  1
Bauen
Bis zum Herbst 2020 sollen an der Steffelbauerstraße 124 Wohnungen entstehen.
3 Bilder

Baustart an der Steffelbauerstraße
124 Wohnungen am Standort der WF-Poliklinik

Bald wird an der Steffelbauerstraße gebaut. Erste Erdarbeiten wurden bereits durchgeführt, am 15. März ist offiziell Baubeginn. Entstehen werden auf dem Grundstück 124 Wohnungen in einem Vier- und einem Fünfgeschosser. Bereits 2017 war hier die frühere Poliklinik des Werks für Fernsehelektronik abgerissen worden. Im Internet vermeldet die Firma ABW Planung und Baubetreuung Näheres zum Bauvorhaben. So soll im Mai der Grundstein gelegt werden, im September 2020 rechnet das Unternehmen mit der...

  • Oberschöneweide
  • 20.02.19
  • 844× gelesen
Soziales

AEG-Geschichte im Blick

Oberschöneweide. Der Industriesalon Schöneweide hat zum Jahresanfang seine Öffnungszeiten ausgeweitet. Geöffnet ist das Museum, dass über die Geschichte des Werks für Fernsehelektronik und der anderen ehemaligen AEG-Betriebe am Standort Schöneweide informiert, jetzt Mittwoch bis Sonntag 14 bis 18 Uhr. Auskünfte zu Führungen durch die Ausstellung und über das frühere Industriegebiet unter Telefon 53 00 70 42. Der Industriesalon befindet sich in der Reinbeckstraße 9. RD

  • Oberschöneweide
  • 08.02.19
  • 28× gelesen
Soziales
Jörg Grohlke mit ausgesonderter Technik, die gegen Spende abgegeben wird. Der Tonfilmprojektor von Meopta gehört dazu.
4 Bilder

Ausverkauf im Industriesalon

Im Industriesalon Schöneweide ist seit Jahren auch historische Elektrotechnik und Elektronik zu bewundern. Ein Teil der Stücke geht jetzt in den Verkauf. „Das sind vor allem Geräte, die doppelt vorhanden oder nach der Schließung unseres Ebay-Shops 2017 übrig geblieben sind. Der Onlineverkauf hat sich einfach nicht mehr rentiert. Der Postversand der oft schweren Geräte war potenziellen Käufern meist zu teuer“, erzählt Mitarbeiter Jörg Gruhlke. Mehrere Jahre lang hatte das kleine Museum mit...

  • Oberschöneweide
  • 26.03.18
  • 608× gelesen
Kultur

Ausstellung im Industriesalon

Oberschöneweide. Die Ausstellung zur Geschichte des früheren Werks für Fernsehelektronik im Industriesalon Schöneweide ist noch bis zum 26. Februar zu sehen. Geöffnet ist – anders, als kürzlich vermeldet – mittwochs sowie freitags bis sonntags jeweils von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, der Industriesalon befindet sich in der Reinbeckstraße 9. RD

  • Oberschöneweide
  • 03.02.17
  • 29× gelesen
Bildung
Diese Fernsehkamera wurde um 1960 in Oberschöneweide gebaut.
4 Bilder

Ausstellung über die Anfänge des Werks für Fernsehelektronik

Oberschöneweide. Im Jahr 1992 endete die Geschichte des Werks für Fernsehelektronik (WF). Begonnen hatte sie 1945, eine Ausstellung vor Ort vermittelt jetzt Wissenswertes aus den ersten Jahren. Winfried Müller (82) hat die Ausstellung geschaffen. Als Hochfrequenztechniker hat er von 1958 bis 1992 im WF gearbeitet und zuletzt das Werksmuseum im Turm des Peter-Behrens-Baus aufgebaut. Zu sehen sind jetzt im Industriesalon Erzeugnisse, Dokumente und Fotos. Im Juli 1945 wurde von den sowjetischen...

  • Oberschöneweide
  • 19.01.17
  • 1.129× gelesen
Bildung
Winfried Müller bei Montagearbeiten am Röhrenblock des Senders.
4 Bilder

Der Rias kommt nach Schöneweide

<span class="docTextLocation">Oberschöneweide.</span> Bald schon können Besucher im Industriesalon einen weiteren Zeugen der Technikgeschichte bewundern. Teile des letzten Kurzwellensenders von Rias Berlin werden gerade montiert. Der Telefunkensender aus dem Jahr 1951 war bis 2012 in Britz in Betrieb und hatte das Programm von Deutschlandradio auf Kurzwelle abgestrahlt. Später war er bei einer Verwertungsfirma in Neuruppin bereits zerlegt worden. „Wir haben die wichtigsten Teile...

  • Oberschöneweide
  • 03.07.16
  • 499× gelesen
Bildung
John Börger vom Bundesfreiwilligendienst schleift den Fußboden im Vortragssaal ab.
2 Bilder

Der Industriesalon wird aufpoliert

Oberschöneweide. Im Industriesalon an der Reinbeckstraße wird seit 2009 Schöneweider Industriegeschichte dokumentiert. Jetzt sollen weitere Aufgaben dazukommen. John Börger, Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst, schleift den Boden im Winfried-Müller-Saal ab. Diese Tätigkeit ist fast symbolisch für die neuen Aufgaben, die vor den Mitstreitern des Vereins liegen. Denn künftig kommen weitere hinzu. Nach jahrelangem Kampf wird die bezirkliche Förderung von 20 000 Euro pro Jahr durch 100 000...

  • Oberschöneweide
  • 10.01.16
  • 210× gelesen
Kultur
Susanne Reumschüssel hat den Industriesalon aufgebaut.
3 Bilder

Industriesalon erhält Preis

Oberschöneweide. Seit fast sechs Jahren gibt es den Industriesalon. Dort wird das museale Andenken an Betriebe in Oberschöneweide bewahrt. Jetzt wurde das Museum ausgezeichnet. Die Fachzeitschrift „Industriekultur" würdigt mit einem Sonderpreis das Engagement des Vereins um Susanne Reumschüssel, die das Erbe des Werks für Fernsehelektronik, des Kabelwerks Oberspree und des Transformatorenwerks Oberspree bewahren. Keimzelle des Industriesalons war das frühere Betriebsmuseum des WF, heute...

  • Oberschöneweide
  • 10.08.15
  • 215× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.